Heimkino Subwoofer Selbstbau mit Folierung

NEXT
Heimkino Subwoofer Selbstbau mit Folierung Lautsprecherbau,Heimkino,subwooferbau,Subwoofer,Bass,Folierung
1/2
PREV
Holz
von Woodhead
28.12.15 11:07
1299 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 300300,00 €

Meine Frau wünschte sich eine Heimkino Anlage zum Geburtstag. Sie wollte so ein komisches kompakt-Set mit Plastik Lautsprechern (in Fachkreisen auch Brüllwürfel genannt). Ich meinte: "Schatz, Du bekommst eine Surround Anlage. Aber nur, wenn ich die Komponenten aussuche." :-)    -DEAL!

In diesem Bericht zeige ich euch, was man für ein (un)vernünftiges Bassfundament braucht.

Ich habe mich von einem namhaften deutschen Lautsprecher Hersteller "inspirieren" lassen, da mein Cousin dort arbeitet und ich so ein paar Eindrücke sammeln konnte... Außerdem hatte ich zufällig ein Lautsprecherchassis, das die Jungs von ****** in ihrem Spitzenmodell auch verwenden... ;-)


Lautsprecherbau, Heimkino, subwooferbau, Subwoofer, Bass, Folierung
4.8 5 16

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Subwoofer Chassis  Xetec G12XLS  30cm Druchm. 
Aktivmodul  Gelhard GXV500S   
ca.2q  Folie  Wunschfarbe   
2,5qm  MDF  25mm   

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Oberfräse
  • Schraubzwingen
  • Cutter-Messer
  • Rakel

1 Schrift oder Bild?

NEXT
Schrift oder Bild?
1/2
PREV

Als erstes muss der geneigte Leser entscheiden:

1. Diesen Bericht hier lesen?
oder
2. Hier das Video ansehen mit erweiterten Infos und Testlauf am Ende des Filmchens https://www.youtube.com/watch?v=_xbFMSD0-dc

So oder so: Viel Spaß dabei!

2 Rückwand und Schablone für Verstärker

NEXT
Schablone für die Obefräse
1/4 Schablone für die Obefräse
PREV

Zu erst benötigt man eine Schablone für die Oberfräse, um die Aussparung für die Endstufe fräsen zu können. Man könnte sich die Mühe auch sparen und einfach mit der Stichsäge einen Ausschnitt manchen, aber dann würde die Alu-Platte des Verstärker-Moduls aus dem Gehäuse hervorstehen. Das wollte ich nicht, also wird gefräst. Für das Chassis habe ich ebenfalls eine Vertiefung gefräst, damit es bündig abschließt.

Leider habe ich davon keine Bilder.

3 Bassreflextunnel

NEXT
Der vorher zusammen geleimte Kanal wird innen an der Rückwand angezeichnet
1/7 Der vorher zusammen geleimte Kanal wird innen an der Rückwand angezeichnet
PREV

Beschreibung der einzelnen Schritte steht unter den Bildern.

4 Folierung

NEXT
Die Folie auf eine möglichst staubfreie Oberfläche Kleben und mit einem geeigneten Rakel (mit Filz-Kante) Blasenfrei festkleben.
1/4 Die Folie auf eine möglichst staubfreie Oberfläche Kleben und mit einem geeigneten Rakel (mit Filz-Kante) Blasenfrei festkleben.
PREV

Da mir ein schöner Lackaufbau zu kompliziert und langwierig erschien, entschied ich mich für eine Folierung. Ich habe die Folien so verklebt, dass die Enden immer in einer Klebernaht enden. So wird die Folie fest gehalten, auch wenn es Probleme mit der Klebe-Seite geben sollte.

Prinzipiell werden nur die beiden Seitenteile und die Front beklebt, da oben ein Massivholz-Deckel drauf kommt, und hinten einfach mit Farbe lackiert werden soll.

5 Kanal Fräsen und Gehäuse weiter kleben

NEXT
Mit dem Bündigfräser passen wir nun den Stichsägen-Schnitt an die schöne glatte Innenseite des Kanals an.
1/8 Mit dem Bündigfräser passen wir nun den Stichsägen-Schnitt an die schöne glatte Innenseite des Kanals an.
PREV

Die nächsten Teile werden verklebt und der Bassreflexkanal wird strömungsoptimiert.

6 Anbringen der Schallwand

NEXT
Nachdem auch die zweite Seitenwand verklebt und getrocknet ist, können wir die Schallwand verleimen.
1/6 Nachdem auch die zweite Seitenwand verklebt und getrocknet ist, können wir die Schallwand verleimen.
PREV

Die Schallwand ist in weiße Folie gekleidet und wird in diesem Arbeitsschritt angebracht und bestückt.

7 Dekorativer Feinschliff

NEXT
Präzises Zuschneiden auf die Ist-Maße des Gehäuses.
1/6 Präzises Zuschneiden auf die Ist-Maße des Gehäuses.
PREV

Jetzt bekommt das Gehäuse noch eine Deckplatte aus Eiche Leimholz und schon sind wir fertig.

20 Kommentare

zu „Heimkino Subwoofer Selbstbau mit Folierung“

Tolles Teil! Den fetten Sound muss mannstürlich in echt hören, aber wenn schon das Handy tanzt ... 5 kHz
2015-12-28 13:38:31

Hallo Stefan aus StefansHolzwerkstatt ;-)
den Bau habe ich bei Youtube auch schon bewundert
und auch hier werde ich den Bau mit voller Punktzahl bewerten
2015-12-28 14:02:57

Einfach spitze 5d
2015-12-28 17:19:00

Super Video, Beschreibung und Fotos. Das mit der Folie habe ich mir gedacht, das man die Spuren von der Zwinge sieht. Ansonsten geiles Teil.
2015-12-28 17:26:13

Schöne Box. Ich glaube ich hätte sie nur nicht beklebt, wegen der Blasen.
2015-12-28 17:34:37

Sehr gut. Auch das Video ist super geworden !
2015-12-28 17:38:45

Prima gemacht . Jetzt kannste sie ja alle Wachrütteln.
2015-12-28 19:36:28

Riesen Dank an euch alle für die tollen Kommentare!
@3radfahrer: die Spuren der zwingen sind im normalbetrieb absolut nicht zu sehen. Die Spuren sind eigentlich auch nur stellen die glatter sind als der rest, weil sie besser angedrückt sind :-)
@FrankTapp: Überraschender Weise habe ich keine einzige Blase produziert. Die kleinen Erhebungen sind Staubpartikel, die die Folie vorher angezogen hat... Deswegen der hinweis im Video, das in einer möglichst staubfreien Umgebung zu machen :-D. Und ich muss sagen diese Unebenheiten sind so winzig dass man sie ohne Gegenlicht wirklich nicht sehen kann... Legt man also sein Augenmerk ein wenig mehr auf eine saubere verarbeitung der Ecken, kann man durchaus ein überzeugendes Ergebnis erzielen...
2015-12-28 19:59:47

wow, sowas muss man erst mal technisch sauber hinbekommen. Glückwunsch.

Allerdings frage ich mich, wer da wem wohl ein Geschenk gemacht hat *zwinker* ;)
2015-12-28 20:06:05

@kuerbis04 jaja, als ich das ding in der werkstatt kurz angetestet hatte, konnte meine Frau in der Küche ganz gut mit hören sagte sie. (zwei einzeln stehende Gebäude, die Küche befindet sich auf der Seite im Haus, die der Werkstatt abgewandt ist...) also ja... Taugt ganz gut zum wach rütteln. Kinofilme sind mit dem Ding der absolute überhammer!
2015-12-28 20:07:02

@woody: tja, selbstverständlich ist das ein Geschenk für uns beide, schließlich kann ich mir nicht wirklich die ohren zu halten wenn wir einen Film schauen. Aber aus dem blickwinkel betrachtet, dass ich meinen Ohren so das unmögliche geklapper dieser spielzeug - Anlagen erspare, ist es für mich wohl mehr ein Geschenk als für meine liebe Frau :-D
2015-12-28 21:22:07

Toller Subwoofer. - Ich habe mir das Video angeschaut. Und ich hatte Spaß. Alles ist gut erklärt und sollte ich mal den Drang verspürten, auch eine Box bauen zu wollen, weiß ich, wo ich nachschauen muß. 5D
2015-12-28 22:25:38

Starkes Stück. Das gefällt mir.
Das Video ist auch Super und ich warte auf den nächsten Teil...
Fünf Daumen hast Du von mir.
2015-12-29 00:01:47

Schön, wenns Euch gefallen hat!
@Bastelfreddy: Die nächsten Teile sind auch schon in Arbeit, der Center ist fast fertig, braucht nur noch einen Deckel und ein Anschlussterminal. Kann nur noch ein bissl dauern, weil das insgesamt halt fünf Lautsprecher sind, die alle verleimt werden wollen. Und das dauert leider mehrere Tage pro Lautsprecher... Und dazu kommen muss ich auch erst mal... :-( Was in naher Zukunft kommt ist auf jeden Fall der Test der PKS10,8VLI. Einmal hier als Testbericht und einmal in wunderbarem 4k auf meinem Kanal! :-D
2015-12-29 06:26:40

Bääääämmm! Brüllwürfel is ne Glotze zum Glotzkorken versteifen, guter Freund! Man nich die Fachbegrifflichkeiten durcheinander zwutschen!

Aber mal im Spass: knallige Kawumm-Kiste! Das Video war sehr anregend und der Subwoofer scheint in der Krawall-Skala ganz gut mitzuspielen! Gerne fünf Satelliten dazu!

2015-12-29 07:47:07

Klasse Teil und Klasse Video.... Meine Tochter bekommt das Projekt nicht zum Ansehen ;O))....
2015-12-29 14:26:36

Toll gemacht, Habe mir selber einen in der Größe als passiv Subwoofer mit Visaton und einmal als aktiv Subwoofer gebaut. Was hat Du da für eine Dämmung eingesetzt? Du hättest aber etwas Volumen sparen können, wenn du das untere Brett vom Reflex Kanal weggelassen und den Boden dafür verwendet hättest. Ist keine Kritik, aber oft feilscht man um jeden cm³ und der daraus resultierenden Größe.
Bin auf die nächsten Projekte gespannt. 5D.
2016-01-01 00:54:21

Vielen Dank für die ganzen netten Kommentare! ;-)
@ruesay: Die Satelliten sind schon in Arbeit, werden aber wohl noch ein wenig auf sich warten lassen, da es echt viel verleimerei und foliererei ist... Kommt aber, versprochen!
@schnurzi: Wenn das nix für Deine Tochter ist, dann zeige ihr doch mal das Video kleine budget-Speaker: https://www.youtube.com/watch?v=bakhFWTvPHk
( Ein eher nicht ganz ernst zu nehmendes Video... :)
@elektroelo: Das Gehäuse ist momentan ganz ohne Dämmung, wollte ihn erst mal so ausprobieren. Mit Dämmung könnte ich mir vorstellen, dass er etwas präziser und trockener wird. Der Kanal sollte eigentlich etwas erhöht in der Rückwand sitzen, aber der Einfachheit halber habe ich mich dazu entschieden, ihn einfach am Boden fest zu leimen und den Ausschnitt eben nach unten zu bringen. Deshalb hat der Kanal 4 Seiten. Die Größe war mir bei dem Projekt nicht sooo wichtig, man könnte es sogar ein wenig kleiner gestalten, weil er eben so brutal tief spielt...
2016-01-01 16:34:49

Super Arbeit und eine tolle Beschreibung!!!
2016-01-03 23:47:23

versteh nix davon, aber gute Beschreibung
2016-11-28 22:24:59

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!