Handabdruckscanner - Filmrequisite

im Einsatz
1/1 im Einsatz
Holz
von Holzopa
16.08.15 01:07
1321 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Ein großes Hobby von mir ist die Schauspielerei. Unter anderem spiele ich in einer Sci-Fi-Serie die Hauptrolle. Das ist ein privates Projekt eine Bekannten, so dass es neben der Schauspielerei auch einiges anderes zu tun gibt. Unter anderem bauen wir gerade einen "Verhörraum" á la "Beton brutal". Als Zugangskontrolle dafür wollte der Regisseur einen Handabdruckscanner.
Holzopa, übernehmen sie.

Emils Holzblog
Holzopa auf FB


Türöffner, Handabdruckscanner, Zugangskontrolle, Zutrittkontrolle, Scanner, handprint scanner, door opener, access control
4.8 5 28

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholzplatte 6mm  Birke  nach Vorlage 
Plexiglas 5mm  Rest  nach Vorlage 
Tonpapier schwarz    nach Vorlage  

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischbohrmaschine, PBD 40
  • Band-/Tellerschleifer, Jet, JSG-96
  • Dekupiersäge, Hegner, Multicut-2S E
  • Tischkreissäge, Bosch Professional (blaue Linie), GTS 10 XC Professional
  • Schwingschleifer

1 Vorarbeiten

NEXT
Plan
1/4 Plan
PREV

Eine gute Arbeit braucht einen guten Plan ;-)
Also habe ich einen solchen gemacht (Bild 1). Nach diesen Angaben habe ich mit der TKS die benötigten Teile zurechtgesägt. Mit Hilfe des Grr-Rippers ist es möglich, exakte Winkelschnitte auch außerhalb des Bereiches des Winkelanschlags zu sägen (Bild 2).

Bald hatte ich alle Teile gesägt (Bild 3). Allerdings fehlen auf dem Foto zwei abgeschrägte Teile, da ich von diesen insgesamt vier Stück benötigte - später mehr dazu.

Alle Flächen wurden mit dem Schwingschleifer geglättet (Bild 4).

2 Deckplatte

NEXT
Aussparungen sägen
1/4 Aussparungen sägen
PREV

Auf die Deckplatte zeichnete ich die Aussparungen für die LEDs und die Handauflage.
Nachdem ich an der Standbohrmaschine die Löcher gebohrt hatte erfolgten die benötigten Innenschnitte (Bild 1).

Jetzt legte ich ein Reststück Plexiglas auf und zeichnete die Größe an. Mit der TKS wurde die Scheibe auf Maß geschnitten. Das Freud-Pro-Platt leistete sehr gute Arbeit und ich bekam sehr glatte Schnittkanten die keiner Nachbearbeitung bedurften (Bilder 2+3).

Die Platte passt (Bild 4).

3 Rahmenbau

NEXT
Schlitzführung
1/3 Schlitzführung
PREV

Als nächstes leimte ich drei der schrägen Seitenteile zusammen und diesen Block dann an die Unterseite der linken Kante (Bild 1).
dabei musste ich darauf achten, dass die Schräge von oben nach unten zunahm, damit die Handauflage leicht geneigt ist wenn der kasten an der Wand hängt und so eine bequemere Handauflage ergibt.

Die weiteren Seitenteile wurden angeleimt (Bild 2). Nach dem Abbinden des Leims wurden die Außenkanten nachgeschliffen und leicht gerundet (Bild 3).

Zum Schluss sägte ich mit der TKS einen etwa 2 cm tiefen Schlitz in die Seite mit dem Block. Das soll einen Schlitz für eine Berechtigungskarte darstellen, die man hier durchziehen kann (falls der Scanner einmal nicht will bekommt man mit einer Karte immer noch Zugang).

4 Endfertigung

NEXT
Endfertigung
1/7
PREV

Der Rahmen wurde mit silberfarbenem Spraylack lackiert (Bild 1). Während die Farbe trocknet habe ich das Tobnpapier für den Hintergrund zugeschnitten (Bild 2).

Die Schutzfolie wird abgezogen. Dabei trug ich OP-Handschuhe um keine Fingerabdrücke auf der Rückseite der Scheibe zu hinterlassen(Bild 3).
Das Glas wird in den Rahmen gesetzt, das Tonpapier dahinter platziert und alles mit kleinen Leisten im Rahmen fixiert (Bild 4). Somit war der Scanner eigentlich fertig (Bild 5).

Bild 6 zeigt, wie er später angewendet wird. Im Film natürlich mit entsprechenden Effekten, die ich im letzten Bild mittels Grafikprogramm simuliert habe (blaue LED während des Scanvorganges).

33 Kommentare

zu „Handabdruckscanner - Filmrequisite“

Ahhh... ich will auch haben-Ich wäre König... muss ich unbedingt nachbauen... hab noch LED-Stripes, die ich da einbauen könnte-
unfassbar geil...
2015-08-16 01:19:46

Schönes Teil. Ich hoffe, du wirst für deine Hauptrolle für den Oscar vorgeschlagen.
2015-08-16 09:08:33

Klasse Sache, gut gemacht und prima beschrieben.
2015-08-16 10:03:13

danke

oscar is nicht so wichtig - hauptsache schöne rollen ;-)
2015-08-16 10:22:11

Coole Arbeit und Idee, möchte auch eine Rolle (Zwerg)
2015-08-16 10:33:45

Mission possible! Sollten Sie, Holzopa, diese Rolle übernehmen, so wird der Minister jegliche Existenz nicht abstreiten können!

Diese Nachricht zerstört sich nach 5 Daumen selber *puff-piff-paff *
2015-08-16 10:38:34

Eine super Idee 5d
2015-08-16 11:11:22

thx
@schnurzi: wenn wir mal einen zwerg brauchen meld ich mich ;-)
@ruesay :-)
2015-08-16 12:08:46

super Idee, ich vergebe den film-Bambi für den scanner
2015-08-16 13:01:07

Baust Du mir einen Teleporter á la Enterprise?

Richtig klasse! So was braucht man auf jeden Fall! 5 Daumen sind gewiss.
2015-08-16 14:03:21

Eine Requisite die dir super gelungen ist... 5 D
2015-08-16 14:16:39

Hammer!!!
And the Academy Award for best Set Decoration goes to...:

HOLZOPA [...überschäumender Jubel im Saal...]

Im wahrsten Sinne großes Kino. Nur wie genau hast Du den Scan Effekt gemacht?
5 Daumen.
@ruesay: Starker Kommentar.
2015-08-16 16:11:44

Abgefahrene Idee . Mir fehlen die Worte.
2015-08-16 17:16:02

thx
also den scaneffekt hab ich am pc "hineingemalt". ebenso die blaue led

im film wird das später nachgearbeitet und als digitaler effekt ins bild gemacht (frag mich nicht, wie genau)
2015-08-16 17:29:35

Du hast also das erste bzw. letzte Bild in Deinem Projekt mit Photoshop öder ähnlichem bearbeitet? Ok, ist Dir gelungen. Ich bin drauf reingefallen.
2015-08-16 17:40:43

Wow, das sieht aus wie echt.
2015-08-16 18:10:22

@chief
genau, der scaneffekt ist ein fake ;-)
wir experimentieren grad mit den effekten für den film:
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A %2F%2Fwww.dropbox.com%2Fs%2Farodwrqtjmj505i%2 Ffingerprintscan2.mp4%3Fdl%3D0&h=EAQEcdWv l
2015-08-16 21:17:37

Hahahah cool was man alles so aus Holz machen kann , auch wenn es nur ein Fake ist ,
5 Scanner oben drauf und viel Spaß beim filmen
2015-08-16 21:39:13

@Holzopa
Der Link ist leider eine Sackgasse...:(
2015-08-16 23:03:59

hm, aus irgendeinem grund verhunzt die seite beim abspeichern des eintrages den link.
ev. geht dieser:
https://www.dropbox.com/s/arodwrqtjmj 505i/fingerprintscan2.mp4

hier wird beim abspeichern des beitrages eine leerstelle vor 505 eingesetzt. diese händisch aus der adresszeile entfernen!
2015-08-17 00:17:28

Tolles Requisit!

Da schwirren einem gleich ein paar weitere Ideen durch den Kopf... :)

Top!
2015-08-17 12:27:45

Cool! Ob wohl in Hollywood auch schon mal ein Hauptdarsteller die Requisiten gebaut hat?!
2015-08-17 13:41:51

@Holzmichel
Ich weiss nicht, ob er auch jemals an Sets gearbeitet hat, aber kein geringerer als Harrison Ford hat vor seiner Zeit als Schauspieler als Tischler gearbeitet. Er war eben jung und brauchte das Geld....;)
2015-08-17 19:36:31

da ich hin und wieder bei no- oder low-budhet produktionen mitmache wenn mich die rolle interessiert, oder auch diverse studentenprojekte kostenlos unterstütze kann ich auch mal ein wenig an der ausstattung basteln. seh mich nicht als (großen) star, sondern einen kleinen teil im filmgetriebe ;-)
2015-08-17 21:38:03

Coool, solche Projekte umzusetzen macht Spaß!!!!
2015-08-18 11:16:18

Ich finde es Klasse, dass du aowas machst!
2015-08-18 11:29:02

Cooles Hobby und sehr cooles Requisit. Das macht sich bestimmt auch gut an der Werkstatt-Tür ;-)
2015-08-18 18:16:42

Super Klasse gemacht und geworden ....
2015-08-25 22:43:42

James Bond lässt grüßen
super durchdacht und gebaut
5D
2015-08-25 23:27:42

Ich war schon ein wenig enttäuscht, als ich bei Schritt 4 gemerkt habe, dass das Ganze nur ein Fake ist. - Wäre auch zu schön gewesen: Ich baue mir einen funktionierenden Handscanner aus Plexiglas und Sperrholz. - Egal, auf Cpt. Kirk's Enterprise war auch vieles aus Pappe.
Gut umgesetztes und beschriebenes Projekt, 5D.
2015-08-28 01:17:13

Das sieht sehr schön aus, ein schönes Projekt, lustig
2015-09-10 18:24:29

Sehr lustig
2015-09-11 16:41:56

Eine schöne Requisite
2015-10-04 11:27:14

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!