NEXT
Hängeschrank als Ladestation Möbel,Werkstatt,Ladestation,Hängeschrank
1/3
PREV
Möbel
von cyberman
21.09.16 17:57
598 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 180180,00 €

Ein weiterer Hängeschrank, zu den bereits bestehenden mit Rollo, soll als Ladestation für die AKKU betriebenen Maschinen dienen, da der Schrank nur 25 cm Tief werden sollte habe ich mich diesmal für Schiebetüren entschieden. In dem Schrank sind 20 Steckdosen, 20 Schalter und ein Sicherungsautomat für die Ladegeräte verbaut, weiterhin habe ich noch 2 Einbausteckdosen, ein LED Strip sowie ein 12V Schalter für die LED's und eine XLR Steckdose für meine 12V Lampen verbaut.

Weitere Projekte von mir findet Ihr hier.


MöbelWerkstattLadestation, Hängeschrank
5.0 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
MDF Platte  Holz   
LED Strip  Kunststoff  120 cm 
Laufschiene  Alu  120 cm 
Hutschiene  Metall  120 cm 
20  Steckdosen f. Hutschiene  Kunststoff   
Einbausteckdosen     
1   Stecker 220V     
Kabelkanal  Kunststoff  30 cm 
Verschraubung  Kunststoff  PG16 
Dibond-Platte  Alu/Kunststoff  120x25 cm 
Griffmuscheln  Metall   
Schibetürbeschlag  Kunststoff   
Kabel     
20  Schalter mit Beleuchtung     
XLR Steckdose  Metall   
Schalter für die LED     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Multischleifer, PSM 160 A
  • Bosch Akku-Klebepistole, PKP 3,6 LI
  • Bosch Akku-Schrauber, IXO
  • Bosch Tacker, PTK 19 E
  • Tischkreissäge, Makita, MLT100X
  • Flachdübelfräse, DeWalt, DW682K
  • Oberfräse, Triton, TRA001
  • Oberfräse, DeWalt, DW621K
  • Allzwecksauger, Starmix, ARD - 1425 EWS Compact
  • Standbohrmaschine, Güde, GTB 16/12 R+L A
  • Bandsäge, Metabo, BAS 317
  • Nagler, DeWalt, DCN660

1 1. Der Korpus

NEXT
1. Der Korpus
1/19
PREV

Nach dem Zuschnitt der MDF Platten an der TKS habe ich einen Falz für die Rückwand ein gefräst, an der Bandsäge den Ausschnitt für den 12V Schalter und die XLR Steckdose angefertigt, mit der OF die Nut für den LED Strip und die Löcher für die Regalbödenhalter gefräst, alle Flachdübelfräsungen und die Taschenlöcher eingebracht und nach dem Schleifen der vorderen Verblendung den Korpus verleimt, die Rückwand habe ich mit 20mm Nägel (PTK19E) und mit 30mm Nägel (Dewalt Nagler)am Korpus befestigt. Mit einem Dosenbohrer wurden dann noch die 2 Löcher für die Hohlraumdosen gebohrt.

2 2. Anstrich

NEXT
2. Anstrich
1/7
PREV

Zuerst alles mit einer Vorstreichfarbe gerollt, danach verschliefen und mit der Rolle die Farbe aufgetragen. Der Schrank wird mittels French Cleat an die Wand gehängt, dafür wird eine entsprechenden Leiste und Abstandshalter am Korpus angebracht. Jetzt kommt die erste Hängeprobe.

3 3. 220V Steckdose

NEXT
3. 220V Steckdose
1/2
PREV

Auf der Unterseite des Schranks kommt eine 220V Steckdose um mein Radio anzuschließen.

4 4. Einkleben der Laufschienen und des LED Strip

NEXT
4. Einkleben der Laufschienen und des LED Strip
1/3
PREV

Die Laufschienen und den LED Strip habe ich mit Heißkleber eingeklebt. 

5 5. Eigentliche Ladestation

NEXT
5. Eigentliche Ladestation
1/15
PREV

Die eigentliche Ladestation wird ebenfalls aus MDF hergestellt und genau in den Schrank eingepasst. Zwischen der Schrankrückwand und der Ladestation sind etwa 3 cm Luft um die Stecker von Oben nach Unten zu führen.

6 6. Steckdosen einbauen

NEXT
6. Steckdosen einbauen
1/7
PREV

Die Ladestation habe ich in einem hellen freundlichen Mattschwarz gestaltet, das gibt einen schönen Kontrast. Die Hutschiene wird etwas unterhalb der Mitte angebracht da oben noch Schalter eingebaut werden.

7 7. Verschraubung

7. Verschraubung
1/1

Um die Kabel nach außen zu führen habe ich im Deckel eine Kunststoffverschraubung PG16 eingebaut.

8 8. Herstellen der Blende

NEXT
Diebond Platte zusägen
1/11 Diebond Platte zusägen
PREV

Die Blende ist aus Diebond und wird auf der TKS zugesägt. Um die Ausschnitte zu machen habe ich mit einem Forstnerbohrer Löcher gebohrt und dann auf die Blende mit Doppelseitigemklebeband eine ALU Leiste geklebt um mit einem Bündigfräser die Ausschnitte schrittweise am Routertisch aus zu fräsen. Die Ecken mussten dann nur noch leicht mit einer Feile bearbeitet werden. Alls alle Ausschnitte gemacht waren konnte ich die Schalter einbauen und alles verkabeln.

9 9. Blende für Schalter und XLR Dose

NEXT
9. Blende für Schalter und XLR Dose
1/5
PREV

Aus einem Reststück Dibond habe ich die Blende für die XLR Dose und dem Lichtschalter angefertigt

10 10. Testaufbau

NEXT
10. Testaufbau
1/2
PREV

Was noch fehlt sind die Türen, also ran ans Werk

11 11. Schiebetüren

NEXT
11. Schiebetüren
1/17
PREV

Die Schiebetüren werden aus 12mm Siebdruckplatten hergestellt. Nach dem Zuschnitt habe ich die Kanten mit einem 1/4 Stabfräser abgerundet, die Löcher für die Beschläge und den Griffmuscheln gebohrt, die Siebdruckplatte ist 12 mm stark, die Griffmuscheln müssen 11mm eingelassen werden, da bleibt nicht viel Material stehen, so das sich die Spitze des Forstnerbohrers durch gebohrt hat. Die Griffmuscheln sollten mit Schrauben befestigt werden, das gefiel mir aber nicht, so das ich die Löcher mit Klebeband verschlossen habe und die Griffe mit einem Polyurethankleber eingeklebt habe, damit sich beim Aufschäumen des Klebers die Griffe nicht anheben habe ich das ganze mit Zwingen gesichert.
Die unteren Beschläge mit der Rolle werden eingeschraubt, die Oberen werden verpresst.

12 12. Beschriftung

NEXT
12. Beschriftung
1/3
PREV

Damit ich auch weiss welcher Schalter zu welchem Ladegerät gehört hab ich noch alles beschriftet.

13 13. Kabelmanagement

NEXT
13. Kabelmanagement
1/2
PREV

Das Kabelchaos an den Steckerladegeräten habe ich mit einigen Kabelbindern und etwas Isolierband bereinigt, die Enden der Kabel habe ich dann auch noch beschriftet. Das ist noch nicht so ganz optimal aber für den Anfang gehts.

14 14. Feddisch

NEXT
Seite mit den Steckerladegeräten
1/7 Seite mit den Steckerladegeräten
PREV

Hier noch einige Bilder wie es dann fertig aussieht. der Schrank kann beim Laden aller Gerätschaften geschlossen werden, über die Kontrolleuchten im Schalter ist mit einem Blich zu sehen wo noch was eingeschaltet ist, auch die Steckdosen habe eine Kontrolleuchte die ist aber schlecht zu sehen. Platz für weitere Akku-Systeme ist auch noch vorhanden.

33 Kommentare

zu „Hängeschrank als Ladestation“

Das ist ja mal 'ne amtliche Ladestation, da kann ich mit meiner 3-fach-Verlängerung mit Schalter nicht mithalten. - Gut ausgeführt und beschrieben und tolle Optik. Mir gefällt vor allem, dass jede Steckdose einzeln schaltbar ist. Für alles 5D

2016-09-21 18:13:52

Saubere Sache, da gibt's nix zu meckern.
Außer, daß sich die Netzteile trotz des üppigen Platzangebots in die Quere kommen.
2016-09-21 18:55:47

Da sind die ganzen Teile aber vornehm untergebracht! Das bleibt mir zum Glück erspart.....
2016-09-21 18:57:40

Sehr gute Arbeit.Ich habe meine Ladegeräte auch in einem Schrank.Aber nicht so toll gemacht.Bin mit der Elektrik etwas auf Kriegsfuß von mir 5D
2016-09-21 19:30:01

eine Traum-Ladestation exzellente Bauanleitung
und super gebaut
von mir ganz deutlich Daumen hoch
2016-09-21 19:33:43

Was mich gerade wundert, dass Du hier mit 180€ durchgekommen bist.... Ich hätte das teurer geschätzt!
2016-09-21 19:38:45

Da sieht man wo die Profis Arbeiten, sehr toll geworden. 5D
2016-09-21 20:12:47

Wow - sieht verdammt professionell aus.
Ich hätte aber die Steckdosen andersrum eingebaut, also gedreht, dass die Rüssellöcher senkrecht stehen. So kann man alle Steckdosen nutzen und die Nachbardose wird nicht durch das dicke Netzteil blockiert.
2016-09-21 20:17:17

Wow, das ist Profiarbeit.
Toll beschrieben und verdammt viele Fotos.
Eine perfekte Dokumentation.
Nur eines kapier ich nicht. Brauchst du wirklich so viele Steckdosen?
Auf alle Fälle 5 D von mir.
2016-09-21 20:27:55

Eine tolle Ladestation. 5 Daumen
Lassen sich die Dosen nicht um 90° drehen - dann gebe kein "tote" Dosen?
Sollte ich so 'nen Schrank bauen, setze ich die Schalter jeweils über den zu ladenden Akku. Bei so einem guten Projekt ist es leicht, noch ein Detail zu sehen. Regt zum Nachbau an.
2016-09-21 20:30:45

Ein Traum einer Ladestation. Super gebaut und beschrieben.
Was ist denn eine XLR Dose?
Dafür gibt es 5 Steckdosen von mir.
2016-09-21 20:39:18

Sauber und ordentlich gelöst.
Sollte ich evtl. auch mal machen bei mir tut das Not.
2016-09-21 20:48:24

Das ist eine super tolle Arbeit. Die Idee, die Ladestationen in einen Schrank zu verstauen ist auch nicht schlecht.
Aber dein Schrank, du kannst mich auslachen, erinnert mich an einen Küchenschrank aus den 70er.

Von mir, leider gibt es hier immer nur 5, eine ganze Menge mehr Schränkchen.
2016-09-21 20:55:29

Tolle Ladestation, ich würde gern mal die ganze Verkabelung von Hinten sehen !?ist das Möglich, da der Schrank schon hängt
2016-09-21 21:19:33

Auch ist mal wieder zu sehen, daß es man nicht genug Steckdosen haben kann. Auf jeden Fall vorausschauend geplant. Wenn man schon dabei ist, dann gleich richtig. Großes Lob auch von mir.
2016-09-21 22:18:10

Sehr aufgeräumt. Aber sag mal, gibt es da keinen Wäremestau? Aber ist schon klasse, wenn man von den Teilen nichts mehr rumstehen hat. Gefällt mir
2016-09-22 00:37:08

Saubere Arbeit, gar keine Frage. Dafür fünf Daumen.

Aber: Bei 20 Dosen komme ich nicht mehr mit. Wozu brauchst Du die? Sind bei Dir immer alle Akkus gleichzeitig entladen? Ich staune fassungslos ...
2016-09-22 01:28:09

Klasse Idee und sehr gut umgesetzt. Wie immer sehr gute Beschreibung und Fotos.
2016-09-22 06:58:11

Super gemacht und Top Beschreibung.
2016-09-22 07:27:43

Ich brauche zwar nicht so viele Steckdosen, aber die Idee finde ich gut und werde ich teilweise für mich übernehmen. Was ich pers. aber als noch viel bessere Idee empfinde ist der alte Rührbesen vom Mixer zum Farbe aufrühren. Ich weiss schon was nachher aus meiner Küche verschwindet. XD
2016-09-22 09:41:59

Edel geht die Welt zugrunde.

Bis auf der verschenken von einzelnen Steckdosen hab ich nix zu meckern. Schade das es die Schienensteckdosen nicht falsch herum gibt, dann würden die Netzteile senkrecht stehen.

Nochmal 5 Steckdosen dazu
2016-09-22 13:52:08

Ein sehr geiles Möbel hast du da gebaut. Ich glaube zwar auch, dass 20 Steckdosen ein wenig überdimensioniert sind... aber trotzdem geil! Du scheinst ja auch einen sehr heterogenen "Akku-Maschinen-Park" zu haben. 5 Daumen!
2016-09-22 15:57:56

super gemacht, da würde ich mich nicht rantrauen
2016-09-22 17:06:22

Ein Tolles Projekt 5d
2016-09-22 17:47:47

super Sache
2016-09-23 20:52:19

super gemacht und beschrieben, lass das Bild 2/1 nur nicht deiner Frau sehen - da gibts Mecker :-)))
2016-09-25 11:07:49

Gerade bei Strom ist Ordnung wichtig. Das hast du elegant gelöst.
2016-09-25 17:06:23

WOW! 5 Steckdosen von mir.
2016-09-26 09:50:01

tolle Ordnung
2016-09-29 08:36:37

Super Stromkiste!
2016-09-29 21:22:24

Sehr gut, eine Super - Ladestation .
Sauber gemacht und mit einer sehr guten Anleitung !
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-09-30 11:47:32

gefällt mir super, sauber und aufgeräumt. Von mir auch alle 5 für die schöne Arbeit
2016-10-02 17:55:11

Fünf Steckdosen und ein bisschen Neid über deinen perfekten Ladeschrank obendrauf! Einfach nur bestaunendswert!
2016-10-09 18:54:56

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!