Schiefer Oleander im Topf
1/1 Schiefer Oleander im Topf
Gartendekoration
Herbst
von Stromer
12.11.16 22:42
135 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 5050,00 €

Große Oleander sehen zwar schön aus, haben aber auch einen großen Platzbedarf und, mit fortschreitendem Alter, ein ordentliches Gewicht. Nun ist es wieder an der Zeit mit der Überwinterung zu beginnen.

Zu unseren schon vorhandenen, kleineren Oleanderpflanzen haben wir heuer zwei große Kübelpflanzen dazu bekommen. Diese waren nahe an einer Hauswand gestanden, sie wuchsen deshalb auf eine Seite, sie wurden dadurch Kopflastig und kippten schon bei leichtem Wind um! Der Kübel war auch nicht mehr der Neueste also war sowieso Umtopfen angesagt.
Zu den Projektkosten: So sind dies die zwei neuen Kübel und Untersetzer und ein Sack Blumenerde. Den Flaschenzug bzw. "Hängeseile"  waren ja schon vorhanden. Diese weiteren Teile kosten aber auch nicht die Welt.



Überwinterung, Flaschenzug, umtopfen, Kübelpflanzen, Oleander
4.8 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Seile  Nylon  nach Möglichkeit 
1 Sac  Blumenerde     
Flaschenzug  3 Rollen   

Benötigtes Werkzeug

1 Austopfen aber wie?

Der alte Kübel muß runter
1/1 Der alte Kübel muß runter

Das nicht zu unterschätzende Gewicht, jenseits der 20 Kg Marke, machte mir zwar nicht gerade Kopfweh, gab aber doch zu denken.

Die Lösung will ich euch hiermit vorstellen.

2 Flaschenzug als Hebemittel für den schweren Oleander

NEXT
Schaukelsitz mit Fußablage  vom Sommer
1/5 Schaukelsitz mit Fußablage vom Sommer
PREV

Über die Sommermonate haben wir einen Schaukelsitz im Garten.

Er dient zum Relaxen und Nachdenken über neue Projekte. Um den Sitzt bei schönen Wetter aufzuhängen und um auch die Höhe variabel einstellen zu können, wurde dieser Flaschenzug installiert. Durch die 3 Rollen erreiche ich eine Gewichtsreduzierung auf ca 1/3.! somit ist die Umtopferei bzw. das Anheben viel leichter und nicht zu vergessen Rückenschonend!!!


  1. Zur Befestigung dieses Flaschenzuges habe ich schon im Frühjahr zwischen zwei großen Kastanienbäumen in ca. 6 m Höhe zwei Seile befestigt,die bis auf ca 3 m herunter hängen und von einem Schäkel zusammen gehalten werden. Hierin ist auch eine doppelte Umlenkrolle fixiert.
  2. Unten: Eine einfache Umlenkrolle ist mit einem Karabiner versehen, der unsere "laufende" Rolle sein soll. Damit das Seil-Zugende beim Loslassen nicht durch die Rollen durchrauscht, habe ich das Seil durch ein Kettenglied geschleift. Das Seilende ist mit einer großen Kunststoff-Unterlegscheibe und einem Knoten versehen der beim Kettenglied gestoppt wird.
  3. Ist die richtige Höhe erreicht, wird mit einem Fenderknoten bzw. einem Webeleinenstek auf Slip gelegt, damit der Knoten schnell wieder gelöst werden kann) das Zugseil an der Querstange festgebunden.

3 Befestigen und Herausheben

NEXT
Pflanze und Kübel hängen hoch.
1/4 Pflanze und Kübel hängen hoch.
PREV

Damit die (Stängel-)Rinde am Wurzelballen nicht durch die Schlinge beschädigt wird, habe ich einen alten Arbeitskittel darunter herum gelegt. 

Die Schlinge zieht sich dann beim Anheben zusammen und der ganze Oleander, komplett mit Kübel/Topf, hängt dann zur Weiterarbeit bzw. umtopfen in der Höhe fest. (sofern das Zugseil im gehobenen Zustand, richtig verknotet wurde!)
Durch klopfen kann nun der alte Kübel gelockert und nach unten abgezogen werden. Da der freigelegte Wurzelballen nicht geeignet war die Pflanze senkrecht zu stellen, wurde der Einfachheitshalber mit einer Machete die Sache nun begradigt und an die neue Kübelform "angepaßt".

4 Neuer Kübel, Anpassen und Einsetzen

NEXT
Anprobe des neuen Kübels
1/5 Anprobe des neuen Kübels
PREV

mit einer Anprobe des neuen Kübels wurde gesichert, daß der Wurzelballen in den neuen Kübel paßt und die Pflanze senkrecht steht.

  • So, das wars eigentlich schon. Neue Erde einfüllen, Ballen absenken, weitere Erde nachfüllen und andrücken fertig. 
  • Dies wiederholte sich noch einmal, dann waren die 2 neuen großen Oleander in sauberen Kübeln, konnten mit der Sackkarre zur Überwinterung abtransportiert werden.
  • Die entfernte Erde siebte ich noch mit meinem schon mal vorgestellten Trommelsieb ab und wartet nun auf eine weitere Verwendung im Frühjahr.

16 Kommentare

zu „Großen Oleander umtopfen“

Die Idee mit der Seilwinde ist super!
2016-11-12 23:22:15

Man muß sich nur zu helfen wissen............ Gute Idee das so zu lösen.
2016-11-13 00:47:17

Seemann, Ahoi!
Du weißt Dir zu helfen ...

Wir haben das gleiche Problem, nur sind unsere Oleander mittlerweile so groß bzw. hoch, dass sie beim besten Willen nicht mehr in ihr bisheriges Winterquartier gezwängt werden konnten. Also dürfen sie jetzt erstmals in einer Gärtnerei überwintern.

2016-11-13 01:59:56

Die Umtopfaktion wurde Rückenschonend erledigt. Danke fürs zeigen.
2016-11-13 07:22:45

Gut gelöst.5D
2016-11-13 08:13:48

Saubere Arbeit
2016-11-13 10:09:26

Selbst ist der Mann. Wenn man das richtige Hilfmittel verwendet, ist alles halb so schlimm. Gut gelöst
2016-11-13 12:08:01

Man muß sich halt zu helfen wissen, klasse Idee
2016-11-13 14:05:07

Klasse gemacht 5d
2016-11-13 16:17:51

Ja, wir Heimwerker müssen immer solche prakttischen Lösunen finden . Manchmal ist der Keller zu klein und manchmal hätte man gerne einen Kran im Garten ...
Sehr gute Lösung des Problems und sehr gute Anleitung.
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-11-13 16:38:55

eine gute Lösung +++++++++++ich muß mich leider immer von zuuu großen Pflanzen trennen
2016-11-14 10:28:35

Eine sehr gute Lösung und den Rücken geschont
2016-11-14 18:37:51

Danke für eure Rückmeldungen. War hauptsächlich als Inspiration gedacht, wenn ihr auch mal etwas schweres umtopfen bzw. anheben müßt.
2016-11-14 21:00:10

Das Problem der schweren Töpfe kenne ich auch. Mit dem Flaschenzug gut gelöst!
2016-11-14 21:26:46

super Idee
2016-11-15 10:29:57

Gut umgetopft.
2016-11-20 20:19:41

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!