NEXT
Gartenleuchturm "Claudia" Modell,Leuchtturm,Gartendekoration
1/2
PREV
Gartendekoration
Sommer
von chief
01.02.16 09:10
1304 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 5050,00 €

Angeregt durch den Leuchtturm von Pedder kam mir der Gedanke, auch mal einen zu bauen. Da gab es nur zwei Probleme. Erstens gefiel mir an Pedders Turm nicht, so schön wie er auch geworden ist, dass er eckig ist. Für mich sind Leuchttürme rund! Und zweitens wollte ich zwar mal so ein Ding bauen, aber um ihn aufzustellen habe ich eigentlich keinen Platz. Das erste Problem habe ich zu Lösen gewusst, aber dazu später mehr im ersten Arbeitsschritt. Für das zweite Problem fiel mir ein, dass eine Nachbarin meiner Eltern total auf Leuchttürme steht und auch schon einige in ihrem Garten hat. Und ist da nicht bald ein runder Geburtstag? Also war auch der Verwendungszweck geklärt.
Die Reihenfolge der Arbeitschritte ist nicht ganz chronologisch, da ich viele Sachen auch parallel gemacht habe. Alles in allem habe ich rund zwei Monate für den Turm gebraucht, eigentlich für meinen Geschmack zu lange. Aber die zum Teil sehr langen Trocknungszeiten, die Weihnachtsfeiertage und das kalte Wetter haben leider ihren Tribut gefordert...;-)

Zum Schluss noch ein Dank an ruesay, der mir für die Lackierung wertvolle Tipps gegeben hat.

Weitere Projekte von mir sind hier zu finden!


Modell, Leuchtturm, Gartendekoration
4.8 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholz  Fi/Ta  1200 x 400 x 18 
Leimholz  Fi/Ta  800 x 30 x 18 
Betonplatte    400 x 400 x 40 
KG Rohr  Hart PVC  500 x 125 mm 
Solarwandleuchte     
  Rasenteppich    Rest 
Acryllack  weis, grau, rot   
1 Sac  Kieselsteine    6 bis 8 mm 
Leiste  Kiefer  3x7 mm 
Patex "100%"     
Rundstab  Buche  6 mm 
60 cm  Uhrkette  Metall   
  Sperrholz  Reste   
Acryllack  von Revell   
  Holzspachtelmasse     
  Leim     
Rest  Rundstab    8 mm 

Benötigtes Werkzeug

1 Fundamentplatte und "Deichsockel"

NEXT
Leimholz
1/12 Leimholz
PREV

Der Leuchturm sollte rund werden. Nach langer Überlegung entschloss ich mich, ein KG Rohr für diesen Zweck zu verwenden. Damit der Turm auch später dem Wind und Wetter trotzen kann, entstand das Fundament aus einer Betonplatte und Leimholz. Das Leimholz wurde mit der Stichsäge so bearbeitet, dass es das KG Rohr aufnehmen kann und gleichzeitig ein deichähnliches, kegelförmiges Aussehen bekommt.
Der Zuschnitt gelang eher grob, da ich noch nie einen 45° Rundschnitt mit der Stichsäge gemacht habe. Diese Zuschnitte fanden im Übrigen unter den wachsamen Augen zwei netter Bosch Mitarbeiterinnen im November statt. Dies war die Hausbesuchsaktion an der ich freundlicherweise teilnehmen durfte. Mit Raspel, Band- und Deltaschleifer habe ich das dann in Form gebracht. Dann wollte ich die Treppe mit dem Stechbeitel herausarbeiten, aber auch das ist mehr schlecht als recht gelungen. Und weil auch mit Spachtelmasse nichts mehr zu retten war, habe ich eine neue Treppe aus Resten gebaut, eine Aussparung in den Sockel gesägt und die Treppe dort eingesetzt. Aus einem Reststück Rasenteppich wurde für die spätere Gestaltung ein ringförmiges Stück heraus geschnitten. Wichtig ist, die Drainagenoppen auf der Rückseite zu entfernen.

2 Turm

NEXT
Eine runde Lösung für ein eckiges Problem: KG Rohr
1/7 Eine runde Lösung für ein eckiges Problem: KG Rohr
PREV

Das KG Rohr wurde mit dem Delta erst mit 120 vor- und mit 240er Papier feingeschliffen. Die obere Wulst wurde mit der Stichsäge entfernt. Der obere Teil besteht aus einem Ring aus Leimholz, der von innen am KG Rohr verschraubt wird. Auf diesen wiederum wird eine kreisrunde, ebenfalls aus Leimholz gesägte Platte von unten aufgeschraubt, so sind keine Schrauben zu sehen. Auf dieser Platte erfolgt dann der weitere Aufbau des Leuchtfeuers.

3 Das Eckige muss an das Runde...

NEXT
Die Rahmenteile zugesägt, die Pfeile zeigen die zu biegenden Teile.
1/5 Die Rahmenteile zugesägt, die Pfeile zeigen die zu biegenden Teile.
PREV

...oder die Frage, wie man Tür- und Fensterrahmen an einem KG Rohr anpasst?
Zunächst habe ich aus Kiefernleiste 3x7 mm die Rahmen auf Gehrung zugesägt. Die aufrechten Teile am Rohr zu verkleben sollte kein Problem sein. Die waaggerechten jedoch müssen an die Rundung des Rohrs angepasst werden. Hierfür wollte ich etwas für mich neues ausprobieren:
Holz biegen mit Hilfe von Wasserdampf.
Hierfür klaute ich meiner Frau erst einmal den Wasserkocher aus der Küche nebst einem alten Kartoffelnetz. Das habe ich in den Kocher eingehängt und die zu bedämpfenden Teile eingelegt. Dann gabe es 45 Minuten Volldampf und anschliessend wurden die Teile schon ansatzweise in Form gebogen und mit starkem Klebeband am KG Rohr fixiert. Für den kompletten Radius reichte das aber noch nicht. Also ein zweiter Versuch mit Kabelbindern, das hat besser geklappt.

4 Lackierarbeiten (powered by ruesay)

NEXT
Innenschliff mit dem Trommelschleifer.
1/9 Innenschliff mit dem Trommelschleifer.
PREV

Der Fundamentsockel wurde mit Acryl Vorstrichgrund behandelt, zuvor aber mit 180er Schleifpapier geschliffen. Außen mit dem Delta, innen mit dem Trommelschleifer. Grundierung wurde zweimal aufgebracht, dann einmal Acrylack, jeweils immer mit Zwischenschliff. Zum Schluss noch eine Lage Sprühlack. Warum? Weil mir der dunklere Farbton besser gefiel und ich diese Dose noch hatte. Muss ja irgendwann mal weg das Zeug... Also vier Schichten zur Gänze, wenn das dem Wetter nicht trotzen kann, weiß ich auch nicht weiter...;-)
Auch das KG Rohr wurde zweimal grundiert, einmal mit Pinsel, das zweite Mal mit der Rolle. Die Lackierung wurde zweimal mit der Schaumrolle aufgetragen, auch hier wieder mit 180er Zwischenschliff. Leider wurde das irgendwie fleckig, also habe ich den dritten Anstrich ohne Zwischenschliff mit einer langflorigeren Rolle gemacht. Das hat dann besser gedeckt. Anschliessend wurde festgelegt, welche Bereiche einen roten Anstrich bekommen. Diese habe ich dann abgeklebt, angeschliffen (180) und mit der Rolle gestrichen. Nach einem weiteren Zwischenschliff erfolgte eine zweite Schicht.

5 Planänderung! Fenster und Tür

NEXT
Positionsbestimmung zur Anzeichnung der Schnittlinien.
1/13 Positionsbestimmung zur Anzeichnung der Schnittlinien.
PREV

Ursprünglich wollte ich die zwei Fenster und die Eingangstür nur aufmalen und mit den kleinen Holzrahmen etwas absetzen, siehe Arbeitsschritt "Das Eckige muss an das Runde". Aber im Laufe des Projektes und zwar leider erst, nachdem ich den Turm schon komplett lackiert hatte, kam mir der Gedanke, dass das doch ziemlich unrealistisch aussähe. Denn da wären ja die Fenster und die Tür genauso gewölbt wie der Turm. Und das gefiel mir dann nicht mehr. Also entschied ich mich, diese Elemente aus Sperrholz zu fertigen und hinter dann noch auszuarbeitende Öffnungen zu kleben.
Erst mal musste ich die Positionen bestimmen und die Schnittlinien anzeichnen. Die Ausschnitte machte ich dann mit der Stichsäge. Zu meiner Frustration wurde das bei weitem nicht so sauber, wie ich mir das gewünscht habe, so dass sich umfangreiche, Spachtel- , Schleif- und Korrekturarbeiten schon frühzeitig ankündigten.
Damit ich die Sperrholzteile an den Innendurchmesser des KG Rohres einigermassen genau anpassen kann, brauchte ich 6 Passstücke. Dafür habe ich mir eine Scheibe 10 mm Sperrholz in genau dem richtigen Durchmesser zurecht gesägt. Diese wurde dann segmentweise an die Öffnung gehalten, die benötigte Breite markiert und dann ausgesägt. 4 mm Sperrholz bildete dann die Fensterflächen und das Türblatt. Mit Leim habe ich diese Teile verbunden und im noch feuchten Zustand an der jeweiligen Öffnung angepasst. Das erklärt auch die auf dem Bild zu sehende Asymetrie der Teile. Dann habe ich die Rahmenleisten mit "Patex 100%" aufgeklebt. Es folgte Beischliff, Verspachtelung, Schleifen, Lackieren...

6 Fenster und Tür - Fortsetzung

NEXT
Auf zwei Böcken den Turm horizontal eingespannt...
1/8 Auf zwei Böcken den Turm horizontal eingespannt...
PREV

Zum Einkleben der Fenster und der Tür in den Turm musste ich mir eine etwas abenteuerliche Konstruktion aus zwei Böcken und Schraubzwingen kreieren. Der Grund dafür war der auch hier verwendete Kleber Patex "100%". Der klebt zwar bombenfest, braucht aber zum Aushärten 24 Stunden. Das bedeutete, dass das Turmrohr hierfür liegen muss. Liegt es aber mit der Fensterseite nach unten auf dem Werktisch, sehe ich die Fenster nicht und kann sie nicht ausrichten. Also auf zwei Böcken festgespannt und "über Kopf" arbeiten. Die Fenstersprossen wurden aus Quadratstab Kiefer 3 mm gesägt, geschliffen und lackiert.

Die Tür soll Kassettenfüllungen in Fischgrätoptik erhalten. Diese habe ich erst aufgezeichnet und dann mit Stechbeiteln eingedrückt. Dann erfolgte die Lackierung mit Revell Lack "Holzbraun", seidenmatt. Mit stark verdünnten, schwarzem Lack des gleichen Herstellers habe ich die Tür dann gefinisht, um die Kassettenfüllung zu betonen. Als Türknauf dient ein abgekniffener Polsternagel.

7 Dach und Leuchtfeuer

NEXT
Für diese Solarwandleuchten habe ich mich entschieden.
1/12 Für diese Solarwandleuchten habe ich mich entschieden.
PREV

Zuerst wollte ich das Leuchtfeuer mit einer einfachen Solargartenleuchte der 1 Euro Klasse basteln. War aber eine Fehlinvestition. Denn zum einen war die Lichtleistung geradezu lächerlich und außerdem ging das Teil schon vor dem Einbau kaputt. Also habe ich mir im Netz zwei solarbetriebene Zaunlampen bestellt. Deren Lichtleistung ist im Vergleich 12 x höher (2 x 6 LED, statt nur einer). Außerdem haben die Lampen einen Dämmerungsschalter, so dass sie sich ohne weiteres Zutun tagsüber aufladen und bei einsetzender Dunkelheit selbstständig einschalten.
Diese Lampen werden in ein Tragegerüst geschraubt, dieses bildet zusammen mit einem Namensschild den oberen Abschluss des Leuchtturmes. Das Gerüst entstand aus Leim- und Sperrholz und wurde mit dem Delta in Form geschliffen. Anschliessend erfolgte auch hier mehrfaches Schleifen und Lackieren. Befestigt wurde das Leuchtfeuer an der oberen Abdeckung mit einem kleinen Stück Rundholz, so dass es um 360° gedreht werden kann.

Als Krönung habe ich dann ein halbkreisförmiges Schild mit dem Namen der zukünftigen Besitzerin aufgeklebt. Die Buchstaben habe ich aus Sperrholz mit der Laubsäge gesägt, dann geschliffen und mehrfach lackiert. Anschliessend wurden die Buchstaben auf den Halbkreis aufgeklebt.

8 Ausschmückungen

NEXT
Die zugesägten Teile für das Geländer.
1/13 Die zugesägten Teile für das Geländer.
PREV

Der Deichsockel soll von einem kettenbewehrtem Geländer umfasst werden. Dies gestaltete ich aus 6 mm Rundstab, Kiefernleiste 3 x 7 mm und einem Stück schwarzer Uhrkette.

Der Deichsockel wurde mit 6/8 Quarzkies beklebt, dies soll einen kieselgemauerten Deich simulieren. Den Kies musste ich vorher reinigen, damit der Klebstoff auch hält. Frage: Wenn man einen Haufen Kies wäscht, fällt das unter das Geldwäschegesetz...?
Mit Patex "100%" habe ich dann den Kies auf den Sockel geklebt. Das Zeug habe ich extra für dieses Projekt gekauft. Und zwar, weil es poröse Steinoberflächen mit lackierten Oberflächen bomben- und wetterfest verbindet, aber bei der Verarbeitung korrigierbar bleibt. Der Nachteil ist die sehr lange Aushärtezeit von 24 Stunden. Ich habe also erst mal die unterste Steinreihe verklebt um dann darauf weiter aufzubauen. Jeder Kiesel wurde also einzeln verklebt, eine Sisyphusarbeit. Aber das kenne ich ja schon von den Felgen meiner Holzautos.

9 Endergebnis

NEXT
Unmittelbar nach der Fertigstellung.
1/12 Unmittelbar nach der Fertigstellung.
PREV

Hier der fertige Leuchtturm "Claudia" aus verschiedenen Perspektiven.

31 Kommentare

zu „Gartenleuchturm "Claudia"“

Klasse Leuchtturm dem es an nichts fehlt, schön beschrieben
2016-02-01 09:44:52

Sehr schöne Arbeit sieht super aus 5d
2016-02-01 09:50:21

Gut gemacht,Leuchten die Lampen nachts immer oder gibt es eine "Blinkfolge"?
2016-02-01 10:17:48

Jetzt bin ich platt. Was für eine tolle Arbeit. Und die Mühe die du da reingesteckt hast, einfach super. Nur schade, das wohl kaum einer sieht, wieviel Arbeit da drinnen steckt, z.B. Holz biegen, oder jedes einzelne Steinchen aufkleben. Von mir hast du den größten Respekt für die Arbeit. Von mir auf jeden Fall 5D, weil ich weiß, was dahintersteckt
2016-02-01 10:20:41

Echt super geworden! Mit richtig viel Bilder zum nachbauen, 5 Daumen
2016-02-01 10:48:20

Der Sockel ist der reine Wahnsinn!!
5D von mir
2016-02-01 10:48:29

Sehr schönes Projekt, mit viel Liebe zum Detail gebaut und mustergültig beschrieben. 5D
2016-02-01 11:28:07

Ich liebe Leuchttürme. Es ist so schön auf See zu sein und dann kommt der Leuchtturm genau da, wo man ihn erwartet. Eine tolle Arbeit, sehr realistisch, gefällt mir super gut. Die Lösung für das Leuchtfeuer ist auch gut, obwohl echte Leuchttürme ja Sektoren haben - aber so genau muß mans ja nicht nehmen. Eine Spitzenarbeit, gibt 5 Leuchtkegel dazu
2016-02-01 14:42:19

Super gebaut! Wo kann ich den abholen kommen?! ;-)
2016-02-01 16:58:22

Klasse und Schade mit der Beleuchtung :O(
2016-02-01 17:35:56

Dein Leuchtturm schaut klasse aus. Deine Detailverliebtheit beschert uns einen schönen Augenschmaus.
2016-02-01 18:11:13

Das ist ja mal ein schickes Teilchen :-) 5 Daumen hoch.
2016-02-01 18:31:03

Tolle Idee
2016-02-01 18:45:28

Wahnsinns arbeit allein die kleinen Steine aufkleben schade das du nicht noch das ganze als Futterspender für Vögel gebaut hast 5D
2016-02-01 20:10:40

Ich schreibe mal auf, was ich gerade beim Lesen dieses Projektes gedacht habe:

Leck mich am *piep*, wie *piep* ist das denn? Auch hier wieder Details, Liebe, akribisch ausgearbeitet! Und ja, ein echter Leuchtturm ist rund! Die Beschreibung nenne ich einfach mal göttlich detailliert und vergebe die Höchstnote in Form von 5 Fußmatten!

Den Grasteppich beim "sich verlegen lassen" zu sehen, hat noch einmal "Leck mich am *Piep* durch meine Wurzelstube purzeln lassen! Zu dem Kiessockel fällt mir kein geeignetes unjugendfeies Piep mehr ein! Danke des Dankes, aber das war nicht notwendig! Die Glanzleistung hast du vollbracht!
2016-02-01 21:19:55

OMG - mir fehlen die Worte. Spätestens beim Sockel im 45Grad und dann auch noch rund hätte ich das Projekt geschmissen. Also schon zu Beginn.

Wahnsinn, was du da mit Detailverliebtheit gebastelt hast. Alleine die Kieselsteinmauer. ich hätte wahrscheinlich alles mit Kleister eingeschmiert und dann ein Tauchbad im Schotter veranstaltet :D
2016-02-02 12:09:33

Als Nordlicht fühlt man sich gleich heimisch......
find ich .......5 D
2016-02-02 12:10:49

Bei der guten Arbeit kann es nur 5 "Lampen" geben ;-)

Sehr schönes Projekt. Leider fand ich keine Zeit eines zu bauen und am Ende haben wir eines in Wittmund gekauft. Macht sich am Gartenteich aber auch sehr schön.
2016-02-02 12:27:31

Ein Muss für alle Leuchtturm Fans. Sehr gut beschrieben!
2016-02-02 19:26:51

Vielen Dank an alle für die netten Kommentare und Daumen.
2016-02-02 20:38:46

Eigentlich ist alles schon gesagt worden und dem schließe ich mich an. Das einzige was mir überhaupt nicht gefällt ist der Name vom Leuchtturm... da hätte viel besser der Name "gschafft" gepasst :D
... 5 D
2016-02-03 20:34:53

tolle Arbeit
2016-02-03 23:19:03

Klasse gemacht.
2016-02-04 14:15:58

Der sieht gut aus
2016-02-04 16:03:11

klasse gemacht sieht super aus . Nur aufpassen das kein Frachter in Garten schippert.
2016-02-07 10:39:08

Da hast Du echt einen rausgehauen. Die Idee mit der Sockeltreppe ist bombastisch, auch wenn man auf solche Ideen erst durch "Pfusch am Bau" kommt. Ich danke Dir, dass Du mich durch eine Mail auf dieses Projekt aufmerksam gemacht hast, denn ansonsten wären mir sehr viele gute Ideen entgangen. Liebe Grüße auch von meinem Bauleiter Ronny und natürlich bekommst Du 5 Daumen von uns.
2016-02-08 03:16:39

Hallo Pedder!
Danke für Deinen Kommentar. Freut mich, dass es Dir gefällt, denn schliesslich war Dein Leuchtturm der Auslöser für dieses Projekt.
2016-02-08 08:46:54

Hammmer Chief .. warum habe ich dein Projekt erst jetzt gesehen ?
Da hat sich die Arbeit mit den Fenstern aber wirklich gelohnt , ich hätte sie wahrscheinlich nur aufgemalt . Aber mit richtigen Fenstern und Tür sieht es doch vieeel besser aus .
Auch ein Geduldsspiel mit dem Steinsockel , da hast du dir echt was mit angetan . Aber ES hat sich gelohnt . Leider kann ich nur 5 Daumen vergeben
2016-03-01 11:58:42

Klasse Arbeit. Die Steinchen mit der Pinzette aufkleben und so viele Detailarbeiten. Da hast du viel Geduld und Zeit investiert. Der Turm gefällt mir sehr gut.
2016-03-04 16:52:51

Ja, das ist der Hammer . Respekt vor dieser Arbeit .
Aber ich arbeite auch so, dass nicht alles fest geplant ist und ich manche Sachen auf mich zukommen lasse . Und so Manches muss man dann noch ändern, wenn es nicht klappt wie gedacht .
Dein Turm ist richtig rund und schön geworden und steht auf solidem hochseetauglichem Fundament .Eine interessante Anleitung gab es für uns auch noch .
Fünf Seemöven geb ich dazu .
2016-05-10 10:47:44

sieht der toll aus
2016-11-26 18:13:03

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!