Laternen mit LED-Licht und Figur
1/1 Laternen mit LED-Licht und Figur
Holz
von Holzopa
07.03.15 11:53
818 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Freunde von mir kamen vor ein paar Tagen mit einem besonderen Auftrag. Sie hatten zwei große Gartenlaternen/Windlichter, die eigentlich für große Stumpenkerzen gedacht sind. Allerdings verformen sich die Kerzen durch Sonneneinstrahlung (und die hitzeverstärkende Wirkung des Glases), so dass sie die Laternen nicht in Verwendung hatten.

Nun dachten sie daran, anstatt der Kerzen zwei Figuren hineinzustellen. Diese sollten auch beleuchtet werden, wozu zwei Solarelemente von Gartenleuchten dienen sollen. Alles zusammen wurde mir gebracht. Ich habe den Auftrag angenommen.


LEDWindlicht, Gartenlaterne
3.7 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholz- oder Schichtplatte  Holzeste  ca. 18x18x1,5 cm 
Lack  Außenbereich  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Oberfräse

1 Vorarbeiten

NEXT
Restholz auftrennen
1/3 Restholz auftrennen
PREV

Erst einmal überlegen, wie ich das am einfachsten lösen könnte. Schnell hatte ich eine Idee und machte mich auch gleich an deren Umsetzung. Ob's wie geplant funktioniert sollte sich im Zuge der Arbeiten zeigen.

Erst ein geeignetes Stück Holz suchen. Ich brauchte zwei Teile von etwa 18x18 cm Größe. Ein Reststück meines alten Terrassenverbaus war dafür groß genug. Ich zeichnete mit einem Zirkel die benötigten Linien und trennte dasStück ab (Bild 1). Dieses tackerte ich auf den verbliebenen Rest (Bild 2).

In der Mitte (wo die Zirkelspitze eingestochen hat), bohrte ich ein Loch mit 6 mm Durchmesser (Bild 3). Das wird bei einem späteren Arbeitsschritt benötigt.

2 Sägen und schleifen

NEXT
sägen im Doppelpack
1/3 sägen im Doppelpack
PREV

Mit der Dekupiersäge sägte ich die Außenkontur. Dabei sägte ich etwas außerhalb der angezeichneten Linie (Bild 1).

Mit dem Tellerschleifer und meiner Eigenbau-Kreisschleifhilfe wurden die Außenkonturen angepasst und die Scheiben rund geschliffen (Bild 2): Wie man sieht (Bild 3) funktioniert das sehr gut.

3 Deckel fräsen

NEXT
Falz zum Aufstecken
1/8 Falz zum Aufstecken
PREV

Genau den Umfang der Laternen ermitteln und den Frästisch entsprechend einstellen. Ich habe ihn so eingestellt, dass ich die Scheiben zwischen den beiden Führungsschienen ansetzen kann und beim Absenken genau an der richtigen Position lande (Bild 1). Die erste Fräsung machte ich nur wenige Millimeter tief um zu sehen, ob ich alles richtig gemacht habe (Bild 2). Nachdem die Einstellungen passten fräste ich die Nut etwas tiefer, drehte den Scheibenstapel um und fräste auch auf der zweiten Scheibe eine gleiche Nut.

Nun kann der Innenteil gesägt und entfernt werden (Bilder 3+4). Der AUsschnitt ist groß genug, dass man den Deckel abnehmen und problemlos von unten an den Ein-/Ausschalter und das Batteriefach kommen kann.

Die Einstellungen am Frästisch so ändern, dass sie für die ermittelten Maße der Beleuchtung passen. Dabei habe ich etwas weniger eingestellt als benötigt  (Bild 5) und im zehntel Millimeterbereich nachjustiert bis die Fräsung exakt passte (Bild 6) und die Beleuchtungselemente passgenau eingesteclkt werden können (Bild 7). Die Deckel selbst passen auch bombenfest auf die Laternen (Bild 8).

4 Abschlussarbeiten

NEXT
Deckel bemalen
1/5 Deckel bemalen
PREV

Das Holz muss natürlich vor der Witterung geschützt werden.

Zuvor habe ich beide Teile ordentlich geschliffen, alle Kanten gerundet und alles entstaubt. Von meinem Lauflernwagerl hatte ich noch blaue Lackfarbe über, die auch für den Außenbereich geeignet ist (Bild 1). Ein Deckel wurde damit lackiert.
Für den zweiten Deckel verwendete ich hellgrüne Acrylfarbe, die ich gerade bei einem parallelen Projekt (irisches Tablett) benötigte. So ergibt sich ein kleines Experiment, da ich immer schon mal wissen wollte, wie sich Acrylfarbe im Freien hält (jetzt haben wir den unmittelbaren Vergleich).

Nach dem Bemalen mussten die Teile trocknen (Bild 2). Danch leicht anschleifen und eine zweite Farbschicht drauf (Bild 3).

Als die Farbe durchgetrocknet war wurden die Belechtungselemente mit Heißkleber eingeklebt, sicher ist sicher (Bild 4). Die Deckel aufsetzen und fertig sind die Laternen (Bild 5).

18 Kommentare

zu „Gartenlaterne pimpen“

Die Idee hat was - da muss man auch erst mal darauf kommen - sehen toll aus die "Solarlampen" ;) 5D
2015-03-07 11:56:38

Sehr schöne Idee... Gefällt mir.
2015-03-07 12:38:50

So gefallen mir Solarlampen auch besser
2015-03-07 12:53:58

Deine Solarlampen sind ein richtiger Blickfang. Sehr gut.
2015-03-07 15:59:08

Die sehen super aus 5d
2015-03-07 18:06:17

Klasse gefällt mir
2015-03-07 18:33:28

Gefällt mir. Man muß nur drauf kommen.
2015-03-07 18:52:02

klasse Idee . Sehen gut aus . Ist mal was anderes .
2015-03-07 19:37:22

Klasse geworden und gemacht .....
2015-03-07 20:52:03

schöner Umbau - wie hast Du die "Wellen" am Schirm gemacht ???
2015-03-08 07:43:11

die waren schon an der laterne dran ;-)
2015-03-08 09:57:01

eine umweltfreundliche Lampe ist das geworden
2015-03-08 15:25:01

Tolle Idee, merke es mir.5D
2015-03-08 20:25:24

Die Püppchen sind jetzt nicht so mein Ding, aber die Idee ist gut. Das Problem mit den schmelzenden Kerzen kenne ich (nehme inzwischen die weißen Friedhofskerzen im Plastiktopf)
2015-03-09 18:25:31

Klasse gemacht und geworden ......
2015-03-09 22:02:59

Gute Arbeit. 5 D
2015-03-09 22:44:18

eine super Idee, die muss man erst mal haben,,,
2015-03-22 10:47:31

da kann man nicht meckern, schön geworden
2015-04-12 12:37:15

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!