NEXT
so sah sie einmal aus
1/3 so sah sie einmal aus
PREV
Holz
Balkon- und Gartenmöbel
von Woody
12.03.14 15:49
2370 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 7070,00 €

Gleich vorweg, das war eine Auftragsarbeit, was mir unendlich leid tut, weil diese Bank hätte ich gerne in meinem eigenen Garten stehen ;)

Laut Besitzerin ist das gute Stück mehr als 40 Jahre alt und nennt sich auch "Modell Parkbank Wien" (ist bei uns sehr häufig in Parkanlagen zu finden). Und dementsprechend sah es auch aus. Vermorschte Bretter, abenteuerlich in unterschiedlichen Grüntönen nachgestrichene Gußeisenseitenteile, verbogene Schrauben, aber halt eine Gartenbank, welche neu nicht unter 270,-- zu bekommen ist.

Die Kosten beziehen sich nur auf das Material, meine Arbeitszeit ist sowieso unbezahlbar :D Der Zeitaufwand von rein netto 12 Stunden ist ebenfalls nur die reine Arbeitszeit, die Trocknungszeiten für die Anstriche betrugen ca. 4 Tage.

Die Bank hat eine Sitzflächenlänge von 180cm, es können also bequem mind. 3 Personen Platz nehmen. Das Gewicht ist bedingt durch das Gußeisen der Seitenteile ein Alptraum.


4.7 5 39

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Bretter für Sitzfläche  Fichte/Tanne  180 x 2,3 x 10cm 
Brett für Rückenlehne  Fichte  180 x 2,3 x 18cm 
20  Torbandschrauben     
20  Unterlegscheiben     
20  Muttern     
Torbandschrauben für Mittelbefestigung     
0.5  lit. Bootslack dunkelbraun     
0.25  lit. Metallfarbe Grün Ral6050     

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Stichsäge
  • Gabelschlüssel
  • Schleifmittel

1 Demontage in die Einzelteile

NEXT
Demontage in die Einzelteile
1/3
PREV

Zuerst hatte ich nur vor, die Bretter auszutauschen. Bei der mühseligen Demontage der vermorschten Bretter, bedingt durch die verrosteten Torbandschrauben, erkannte ich aber recht schnell, dass auch die gußeisernen Seitenteile einer Renovierung unterzogen werden sollten. 2 Schrauben hatten sich so ins Holz eingfressen, dass ich die Geduld verlor und wie wild dran rumzerrte. Ergebnis war, die Schrauben verbogen sich und mußten später durch neue ersetzt werden.

Von der Demontage gibt es keine Bilder, kann sich wohl eh jeder vorstellen ;) Habe aber ein paar Impressionen des Zustandes vor dem Auseinanderbauen gemacht.

Nach gut einer halben Stunde lagen also die sich zerbröselnden Bretter, die beiden Seitenteile, ein Flacheisen für die mittlere Sitzflächenstabilisierung und eine Schachtel voll verrosteter Torbandschrauben samt Muttern vor mir.

2 mein neues Lieblingswerkzeug - der Schleifroller

NEXT
geschliffen
1/2 geschliffen
PREV

Mit Hilfe meines neuen Schleifrollers PRR 250 ES und einer Drahtbürste rückte ich also dem Gußeisen zu Leibe. Eigentlich wollte ich ja bis aufs blanke Metall, die Idee gab ich aber schnell wieder auf. Ich glaube, dass die ursprüngliche Farbe einbrennlackiert war, weil da ging nichts ab. Das bissi Rost entpuppte sich als Dreck. Also schliff ich soweit den ganzen Dreck und die überlackierten Farbstellen ab. Mittlerweile kam ich auch drauf, dass ich eigentlich gar nicht die Drahtbürste brauchte, sondern mit der Lamellenrolle wesentlich schneller und effizienter zum Ziel kam.

Trotzdem war es eine langwierige Angelegenheit. Nach gefühlten 100 Stunden (tatsächlich waren es eh "nur" knapp 3 Stunden) waren die Seitenteile fertig zum lackieren.

3 ich will Ergebnisse sehen

NEXT
zum streichen aufgehängt
1/2 zum streichen aufgehängt
PREV

Ich bin ja der Typ Mensch, bei dem alles möglichst gestern schon fertig sein soll. Ungeduldig also und um endlich das Feeling für die neu renovierte Bank zu bekommen, machte ich mich völlig unlogisch vom Arbeitsablauf her also daran, die Seitenteile grün anzustreichen. Dazu hab ich sie an 2 Stangen zwischen den Arbeitsböcken aufgehängt (hineingewuchtet wäre treffender) und angefabelt. Die Stellen, wo die Seitenteile auf den Stangen auflagen, habe ich später nach dem Zusammenbau gestrichen.

Tja, und nun musste ich einen Tag Trocknungszeit abwarten, weil wenn ich die neuen Bretter geschliffen hätte, wäre der ganze Schleifstaub auf den gerade gestrichenen Gußteilen haften geblieben. Soviel zu meiner Arbeitsweise :D

4 Holzbretter besorgen und bearbeiten

NEXT
gleichzeitiges Ablängen aller 4 Bretter
1/4 gleichzeitiges Ablängen aller 4 Bretter
PREV

Da bei meinen Projekten selten etwas komplett nach Wunsch funktioniert, wundert es nicht, dass auch diesmal nicht alles glatt lief. Ich hatte mir Lärche in den Kopf gesetzt, in den grauenhaften (Original-)Maßen 180cm lang, 2,8cm dick und 12cm breit. Die Rückenlehne sogar 18cm breit. Nach 5 Stunden Abklapperns von diversen Holzhändlern und Baumärkten in einem Umkreis von 30km hatte ich die Nase voll und kaufte halt Fichtenbretter mit nur 2,5cm Dicke und 10cm Breite. Wenigstens gehobelt waren sie aber schon. Rückenlehne hatte ich aber noch immer keine....dafür bei einem Holzhändler einen halben Kofferraum voll Abfallholz abgeschleppt.

Daheim längte ich die 4 Bretter auf das erforderliche Endmaß von 180cm zuerst mit der Handkreissäge und die restlichen 3mm mit der Stichsäge ab. Dann ging es erneut ans stundenlange schleifen und Kanten abrunden. Exzenterschleifer und Faustschleifer und Schleifpapier bis 240 waren meine Begleiter. Nach 3,5 Stunden war endlich alles glatt wie ein Babypopo.

Nun fertigte ich mir aus einem Reststück eine Bohrschablone und bohrte die Löcher mit einem 8er Holzbohrer zur Befestigung. Schön mit Opferholz drunter, dass mir da ja nichts ausriss. 

Dann folgte im Abstand von 24 Stunden je einmal der Anstrich mit Bootslack und Walze, mit Zwischenschliff.

Als alles trocken war baute ich die Bank wieder zusammen. Mittig kam noch ein Metallflacheisen drunter. So ganz traute ich dem aber doch nicht, immerhin hatte ich doch dünnere Bretter als das Original verwendet und aus Fichte auch noch. Also ließ ich meine beiden Mitarbeiter, mich und meinen Hund probesitzen. Zusammen bringen wir doch knapp 300kg auf die Waage. Und die Bank hielt, da bog sich nichts durch. Ich war erleichtert. Nun fehlt nur noch die Rückenlehne.....

5 warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt doch ganz so nah....

NEXT
Rückenlehne 1. Anstrich
1/3 Rückenlehne 1. Anstrich
PREV

Ich musste wegen einer Terpentinverdünnung zu unserem ortsansässigen Kleineisenhändler, der aber auch sonst ein recht umfangreiches Sortiment an Kleineisen (Schrauben, etc), Gartenzubehör und auch eine Miniabteilung an Holzlatten hat. Da ich ja nun schon mal dort war, durchstöberte ich die Holzabteilung und ärgerte mich sodann maßlos. Hatte doch der, von dem ich es absolut nicht erwartet hätte, die so lang gesuchten Lärchebretter *grummel*. Nun war ich aber mit der Sitzfläche schon fertig und wollte nicht alles noch einmal von vorne beginnen. So nahm ich nur ein Brett für die Rückenlehne mit.

Daheim ging das Spiel dann wieder von vorne los. Ablängen, schleifen bis die Dunkelheit einbricht und am nächsten Tag der erste Anstrich. Wieder einen Tag warten und endlich nach einem erneuten Zwischenschliff der finale Anstrich.

Montiert und................FÖRDIG.

38 Kommentare

zu „Gartenbank renovieren“

Hey, Woody, schließe mich Deiner Meinung an.
Die Bank hätt' ich auch gerne bei mir stehen.
Schön geworden !
HighFive !
2014-03-12 16:40:04

Definitiv ein Schmuckstück und die Beschreibung passend dazu!
2014-03-12 16:44:53

Schaut wieder wie Neu aus, Klasse Arbeit. 5d
2014-03-12 17:05:18

Hallo Woody - tolles Ergebnis. Allerdings beim Fichtenholz habe ich im Outdoor-Bereich so meine Bedenken. Douglasie wäre vielleicht die bessere Wahl gewesen - bekommt man hier in meiner Gegend in allen Baumärkten. Doch das ist nun Schnee von gestern. Für Deine Arbeit und Beschreibung volle Daumenzahl ohne Abstriche!!!
2014-03-12 17:12:25

OH-OH,das kenne ich,wollte nur mal auf der Schnelle,sehr gut gemacht und komme mit den Flieger nach Ö 5
2014-03-12 17:15:53

Superklasse geworden, diese Bank hätte ich ebenfalls gerne bei mir stehen.
Deine Beschreibung ist wie immer einmalig und angenehm zu lesen.
Hast du zum Lackieren der Seitenteile den Pinsel oder eine Spritzpistole verwendet? Sieht so schön gleichmäßig aus.
5D
2014-03-12 17:18:18

Klasse Ergebnis und sieht super aus 5d
2014-03-12 17:22:03

Danke euch *freu*.

Ja ich hab auch meine Bedenken bezüglich der Holzwahl, drum hab ich ja Bootslack genommen. Der versiegelt ordentlich. Nein Biggi, ich hab nur mit der Walze am Holz gearbeitet. Halt oft verschliffen (verstrichen). Und Bootslack trocknet so schön gleichmäßig.

Douglasie hätt ich auch genommen, hätte ich sie bekommen. Aber niente - bei uns gibt es nur Fi/Ta als glattes Holz. Douglasie ist geriffelt.
2014-03-12 17:34:08

Na super toll gelungen, auch der Lack hat den Charme der fünfziger Jahre.
Gerne 5 Daumen und einen Gruß vom Daniel
2014-03-12 18:22:03

kaum zu glauben, das sieht eher danach aus, als wären das 2 versch. Bänke - da sieht man wieder mal, was man alles wieder ganz super zu neuem Leben erwecken kann
2014-03-12 18:26:58

Hübsche Bank. Nehm ich! ;-)

5 Daumen für das erhalten von etwas schönem Altem.
2014-03-12 18:51:59

Nah Woody die ist dir aber gelungen echt gut 5d
2014-03-12 19:35:17

Was soll man da noch sagen?? Das übertrifft alle Erwartungen die ich nach deinen Kommentaren hatte! Vor allem eine super geniale Beschreibung mit wunderbaren Bildern!
Das gibt 5 Daumen ganz hoch!!!!
2014-03-12 19:42:03

da hast Du dich aber ins Zeug gelegt ... gute Arbeit
2014-03-12 19:46:20

Da gibts nichts zu meckern,gefällt mit gut deine alte,neue Bank.Saubere Arbeit und gut beschrieben. 5Daumen
2014-03-12 20:43:38

Ist doch wieder wie neu.
2014-03-12 20:47:54

Schöne Bank ....
2014-03-12 21:26:54

Klasse Woody, wie du der Bank wieder ein neues Leben eingehaucht hast. Wegen dem Duglasien Holz. Hättest du den keinen Schreiner in der nähe gehabt, der die Bretterd wieder glatt gehobelt hätte? Das wäre doch ratz fatz erledigt gewesen. Sieht aber echt toll aus.
2014-03-13 00:16:52

Sehr schön geworden. Es ist immer eine Schande, wenn man in den Gärten so vergammelte Bänke sieht, die man doch wieder so schön hinbekommt, wie Du es mit dieser Bank gemacht hast.
Die Beschreibung ist auch sehr verständlich.
5Kilo dafür.
2014-03-13 00:52:28

gut
2014-03-13 07:07:07

Ein Schmuckstück !
2014-03-13 08:13:03

Auch haben will! :-)
2014-03-13 11:51:59

Wahnsinns Arbeit! 5D
2014-03-13 20:26:31

Toll gemacht.
2014-03-13 20:51:40

Gut gemacht Woody! Die Stichsäge hatte ich auch, bis diese zum Flugobjekt wurde.... Zum Glück gab es die 5 Jahre Garantie.... Seit damals habe ich meine von der blauen Marke mit M
Ich habe eine normale Gartenbank daheim stehen, die wartet auf das gleiche Prozedere...
2014-03-13 20:52:30

Sehr schön geworden die Bank, habe bei der Beschreibung einige male geschmunzelt. 5 D
2014-03-13 21:41:27

Vielen Dank für eure positiven Kommentare und die vielen Daumen :)

@fuffy: ich hab sogar eine Schreinerei ums Eck, aber die verlangen sogar für ein Grüß Gott Geld :(
2014-03-14 07:51:52

Sieht super aus Woody!!!
Klasse Arbeit hat sich gelohnt
5D von mir
2014-03-14 08:02:59

wow toll gemacht, hast dir ja richtig etwas vorgenommen gehabt....von mir 5 D
2014-03-14 08:28:07

Hast du gut aufgemöbelt. 5 Daumen
2014-03-14 21:24:23

So eine Bank hätte ich auch gerne... 5D
2014-03-15 20:45:39

Toll wieder hergerichtet. Viel dir sicher schwer die wieder herzugeben ;)
2014-03-20 07:19:46

Update nun fast 3 Jahre später: die Bank sieht noch immer aus wie damals. Nichts kaputt, kein Lack ab - so soll es sein :). Und sie wird sehr häufig genutzt. Steht sie doch in Sichtweite von meinem Haus vis a vis.
2016-10-09 19:36:50

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!