NEXT
die neue Garderobe
1/2 die neue Garderobe
PREV
Innenausbau
von Ingo_Seidel
04.03.14 21:21
2169 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 100100,00 €

Schon seit Langem störe ich mich an der unpraktischen und unordentlichen Garderobe. Um die asymmetrische Nische besser nutzen zu können, wollte ich Ablagefächer schaffen und die Aufhängemöglichkeiten für die Jacken erweitern.
Da mein Projekt doch sehr speziell ausfällt, habe ich mir detaillierte Angaben zu Maßen und Preisen erspart – vielleicht dient es ja als Inspiration für eigene Kreationen.

Vor einiger Zeit habe ich ein eingemauertes (so sah es zumindest aus) Wandregal gesehen, davon inspiriert sollte meine Ausführung auch einen massiven, wandähnlichen Charakter erhalten.
Eine Hohlkonstruktion aus Kanthölzern, mit MDF-Platten verkleidet,  lässt sich leicht selbst erstellen, sorgt für die gewünschte Optik und ermöglicht unsichtbare Befestigung.

In Windeseile waren die Haken belegt und die Fächer befüllt - wenn der neue Kleiderschrank endlich geliefert wird, wird sich die Situation hier auch wieder etwas entzerren lassen.
 


Garderobe, Einbauregal
4.6 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Bohrhammer
  • Tischkreissäge

1 der 1. Bauabschnitt beginnt: Rahmen einpassen

NEXT
der 1. Bauabschnitt beginnt: Rahmen einpassen
2/2
PREV

Am Anfang stand das mühsame Ausmessen der asymmetrischen Nische.
Aus 38x38mm Kanthölzern habe ich dann einen Rahmen an die Wand gedübelt – zur Arbeitserleichterung habe ich mir einen Allmat-Bohrer zugelegt, mit dem man in einem Arbeitsgang durch die Hölzer in die Wand bohren kann.
Die Schneidleistung des Bohrers ist für so eine Aufgabe ausreichend – Präzision und Führung muß man hier nicht erwarten.
Zum Befestigen habe ich Nageldübel 8x100 verwendet, diese können direkt durch das Holz gesteckt werden und halten ausreichend fest.

 

2 die Beplankung

NEXT
den Spinnen keine Cance
1/3 den Spinnen keine Cance
PREV

Bei der Facheinteilung war ich durch die Position des Verteilerkastens gebunden, das Katzenklo sollte außerdem unter dem untersten Boden verschwinden.
Den obersten Fachboden habe ich in der Tiefe begrenzt und den toten Raum mit einem senkrechten Brett abgetrennt um den Spinnen keinen Unterschlupf zu schaffen.
Die vorbereiteten Böden passten natürlich nicht auf Anhieb in die Nische – x-mal musste ich nachschneiden um die unebene Wand auszugleichen.
Die Stirnseite der Böden habe ich mit einem Streifen aus MDF verkleidet, dessen Kanten vorher mit einem Radiusfräser abgerundet wurden.

Nachdem alle Schraublöcher gespachtelt und die Oberfläche geschliffen war, habe ich die Platten zuerst mit Tiefgrund vorbehandelt und dann mit Wandfarbe gestrichen – die Oberseite der Pflegefreundlichkeit zuliebe mit Weißlack.
Die Fugen zur Wand hin wurden außerdem alle mit Acryl ausgespritzt um einen sauberen Anschluß zu erhalten.

3 der zweite Bauabschnitt beginnt: Rahmen bauen, beplanken...

NEXT
der zweite Bauabschnitt beginnt: Rahmen bauen, beplanken...
1/2
PREV

Der zweite Bauabschnitt erfolgte nach den Weihnachtsferien, die alte Hängegarderobe flog raus und eine neue Garderobe wurde angebaut.
In der gleichen Bauweise wurde der oberste Fachboden an der Wand entlang weitergeführt.

4 ...die Haken an der Sache

NEXT
die Einschraubhilfe
1/3 die Einschraubhilfe
PREV

Als Garderobenhaken habe ich sog. Hakenschrauben aus dem Zaunbau verwendet.
Diese Haken sind in erforderlicher Länge erhältlich, so daß die Kleidunggstücke in angenehmer Höhe aufgehängt werden können, die schnörkellose Form gefällt mir auch gut.
Die Hakenschrauben haben ein metrisches Gewinde und werden mit Einschraubmuffen (Rampa-Muffen) befestigt.
Da ich noch nie solche Muffen verarbeitet habe, habe ich habe erst einige Vorversuche durchgeführt um den richtigen Bohrdurchmesser und die nötige Ansenkung zu ermitteln, da das MDF zum Ausbrechen und Aufpilzen neigt.
Da die Muffen mit dem Schlitzschraubendreher nicht zu montieren waren, habe ich mir eine Einschraubhilfe für den Akkuschrauber gebaut: eine Stockschraube mit gekonterten Muttern.
So ließen sich die Muffen komfortabel und einigermaßen rechtwinklig einschrauben.
Leider musste ich feststellen, daß „einigermaßen rechtwinklig“ bei den über 10cm langen Hakenschrauben dann doch ziemlich windschief aussieht.
Glücklicherweise stellte sich später heraus, daß die Hakenschrauben in den Muffen so viel Spiel haben, daß sich der Winkelfehler beim Kontern ausgleichen konnte.

22 Kommentare

zu „Garderobe neu gestaltet“

Klasse geworden .......
2014-03-04 23:40:34

Wow, eine tolle Veränderung. Die neue Garderobe sieht 1000 mal besser aus als die alt. Ist sehr schön geworden. Und die Beschreibung lässt keine Wünsche offen.
2014-03-05 00:01:31

Eindeutig hübscher als vorher. Schöne Anleitung, auch mit dem Hinweis auf die optischen Auswirkungen einer vermeintlich kleinen Schieflage.

5 Joppen für dich.
2014-03-05 00:17:44

prima gemacht
2014-03-05 07:07:41

Diese Art Regale zu machen, gefällt mir auch total gut. Und bei deinem seltsamen Grundriss war das wohl eh die beste Lösung. Hast du sehr schön gemacht.

Sag mal, wieviel Personen seid ihr denn? Soviel Jacken hab ich nicht mal als Einzelperson gesamt.
2014-03-05 08:46:09

Da hängen die Jacken von vier Personen - wenn nur endlich der Kleiderschrank käme, müssten da nur die aktuellen Jacken hängen.
Wenn's dabei bleibt, sind die 10 Wo. Lieferzeit nächste Woche vorbei...
Der Grundriss hat schon öfter Kopfzerbrechen bereitet, es dominieren die 135º Ecken!
2014-03-05 08:56:13

Du hast deine doch schwierige Aufgabe perfekt gelöst. Die wirklich sehr asymmetrische Nische hast du optimal genutzt. Deine Baubeschreibung gefällt mir auch dank der Tipps sehr gut. Eine absolute Meisterleistung
5D + meine Stimme
2014-03-05 08:58:34

Hast sehr gut den Platz genutzt...das beste aus dem Projekt-Gadarbe-gemacht...
2014-03-05 09:26:22

Klasse gemacht und umgesetzt 5d
2014-03-05 10:12:18

Gute Problemlösung.
5D
2014-03-05 10:27:13

Klasse gelöst.
2014-03-05 12:12:49

Wieder viel Platz gewonnen! 5D
2014-03-05 13:36:00

Platz optimal genutzt. Klasse geworden.
2014-03-05 13:44:23

sieht super aus... und super gelöst
2014-03-05 17:37:53

Gut gemacht - sieht gut aus. 5 D
2014-03-05 20:41:23

das sieht ja jetzt um Klassen besser aus und auch viel praktischer
2014-03-05 20:56:37

Das Projekt hat sich wirklich gelohnt und Deine Beschreibung ist einfach klasse zu lesen. Ich kann leider nicht anders und gebe Dir hierfür 5 Daumen.
2014-03-06 02:50:44

sieht gut aus
2014-03-06 17:51:52

Das ist eine Klasse Lösung 5
2014-03-06 18:49:32

Super gemacht
2014-03-06 19:35:45

Klasse geworden
2014-03-07 12:03:03

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!