Garagenrolltor mit Funk steuern

NEXT
Garagenrolltor mit Funk steuern Garagentor,Funkfernbedienung,Netzersatz
7/7
PREV
Heimwerken
von danielduesentrieb
30.06.10 12:23
9781 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 8080,00 €

Mein mechanisches Garagenrolltor fing nach > 12 Jahren an sich aufzulösen.

Ich beschaffte mir ein elektrisch betätigtes Rolltor, welches nach dem Lichten der Garage angefertigt wurde.
Ich entschied mich für ein Tor, welches ähnlich einer Jalousie nach dem Schließen in dem Kasten verschwindet und keinen Platz an der Decke benötigt. Der elektrische Antrieb erfolgt über den Rohrmotor in der Trommel.
Der Händler wollte mir noch eine Funkfernbedienung und die Notkurbel für viel Geld verkaufen.
Der Preis stand in keinem Verhältnis zum Preis des neuen Tors.

Das Projekt sollte folgende Funktionen erfüllen:

  1. Bedienung durch einen Taster manuell in der Garage.
  2. Bedienung des Tor durch 2 Sender für jedes Auto, via Funk
  3. Betrieb bei Netzausfall, weil ich keine Notkurbel einbaute. Speisung über 12 aus den Autos.
  4. Finanziell überschaubar, aber dennoch zuverlässig und leicht bedienbar
  5. Alles modular aufgebaut, um die Komponenten auch separat zu testen oder nutzen.

Bei den I. Sonnenstrahlen im Frühjahr baute ich das neue Tor ein und installierte provisorisch die Bedienung durch den Taster.

Im Winter habe ich mich um die Lösung für die Funkfernbedienung, kurz FFB, und den Netzersatz bemüht.

Die FFB beschaffte ich mir bei der "Bucht" eine Funk Zentralverriegelung zum Nachrüsten älterer PKW. Zum Lieferumfang gehörten 2 Handsender, ein vollständiger Empfänger mit Antenne. Leider ein kleiner Wermutstropfen, die Schaltzeiten der beiden Kanäle für auf und zu betrugen nur 5 s. Das Rolltor braucht ca. 12 s für jedes Spiel.

Also begann ich diesen Mangel durch den Bau von 2 Monoflops zu realisieren. Mit dem Schaltkreis NE 555 war das kein Problem, Schaltzeiten bis 14 s konnte ich locker einstellen.
Zur Probe habe ich dann das ganze Gelump auf einem Brett aufgebaut und in der Garage getestet. Dabei erwiesen sich die Monoflop als totaler Flop. Ob Lichtschalter oder in der Nase bohren reichte zum Triggern.
Das war es also nicht, ein Freund hatte vom großen "C" eine etwas alte Rollladensteuerung umher liegen.
Flugs habe ich sie modifiziert und an den Empfänger angeschlossen.
Den Empfänger, die Steuerung und das 12 V Netzteil passten in das leere Gehäuse von einem geschlachtetem analogen Satreciever.

Ein erneuter Test überraschte mich mit der sofortigen Funktion der FFB.
Jetzt baute ich die komplette Anlage auf eine Schalttafel, ordnete die wilden Schnüre und verschraubte sie an die Garagenwand.

Darunter habe ich eine 12 V Gelbatterie platziert und nun kann es losgehen.

Einen Mangel muss ich noch abstellen, wenn beim Schließen des Tors ein plötzliches Hindernis auftaucht, hält meine "Erfindung" nicht an. Das wird aber, ich gebe Bericht.

Es kam wie es kommen musste, neulich habe ich das Tor versehentlich beim Herausfahren auf das Dach des Hundefängerauto geworfen.

Inzwischen ist beides wieder ganz.
Die Notabschaltung ist fast dran, ich werde die Ergänzung dann einstellen!!!






Garagentor, Funkfernbedienung, Netzersatz
3.5 5 6

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Funkempfänger     
Inverter    12 V DC --> 600 VA AC 
Leergehäuse     
div  Kabel, Leiterplatte     
Sperholzplatte    59 cm x 29 
  diverse Schrauben     

Benötigtes Werkzeug

1 Bauanleitung

Wichtig sind Kenntnisse in der Nachrichtentechnik / Elektronik.
Der Aufbau des Empfänger erfolgt in dem Leergehäuse. Ein passendes Loch für die Antenne vorsehen, Vorsicht, das Antenne nicht beschädigt wird.
Das Netzteil mit dem Steuerteil verbinden. Die Ausgänge für Schaltung des Tor herausführen und mit dem Taster verbinden. Anschließend alles auf das Brett schrauben und in der Garage befestigen.

18 Kommentare

zu „Garagenrolltor mit Funk steuern“

Super Beitrag! Würde ich mir jedoch nicht zutrauen ohne Hilfe meines Schwagers. Könntest Du noch etwas zu den Preisen sagen, was das Tor anbelangt, also der Gesamtaufwand. Was käme da auf mich zu?
2010-06-30 15:33:12

Hi danielduesentrieb! Super Sache - Insbesondere die Lösung mit dem "Notstromaggregat " finde ich interessant. sehr schöner Beitrag. Auch mich würden die konkreten Kosten interessieren.

Viele Grüße,

Sascha

PS: Mal für den Laien: Was ist ein Monoflop?
2010-06-30 16:05:00

Eine gute Idee, wenn man entsprechende Kenntnisse mitbringt und das Basteln macht bestimmt auch Spaß. Kritisch sehe ich allerdings den Punkt des nicht-stoppenden Tores bei einem Hindernis - vor allem falls Kinder in der Nähe sein sollten...

Aber Du findest bestimmt bald eine Lösung ;-)
2010-06-30 17:37:37

Hallo,
Eure Fragen sind schnell beantwortet, das Tor ist ein Panzervorhang, jeder einzelne ist
50 mm lang, isoliert und wohl 10 mm stark.
Die Lichten sind 2,52 m x 2.00 m, der Rohrmotor ähnelt dem aus einer Jalousie,
2 Wicklungen, je eine für auf und zu. Der Abholpreis betrug 666,00 € incl. dem Schlüsseltaster.

Gruß Daniel
2010-06-30 20:28:51

Hallo,
ein Monoflop ist ein monostabiler Multivibrator, er kann bei einem Impuls, egal wie lang einen definierten, in meinem Fall 12 s erzeugen und geht dann wieder alleine auf 0.
Früher habe nur mit diskreten Bauelementen experimentiert, diese reagieren stabiler als die Schaltkreise. Aber ich wollte halt mal die Herausforderung und bin auf die Nase gefallen. Hat aber meine Kenntnisse wieder aufgefrischt und die Experimente machten Spaß.
2010-06-30 20:37:12

Hallo,
ein Notstopp ist gesetzlich nicht gefordert, aber ich hatte schon ein Challenge mit einer Kiste Wasser, welche im Profil stand.
Von daher werde ich umgehend noch etwas erfinden, was automatisch den Torvorhang bei einem Hindernis hochfahren lässt. Gerne nehme ich dafür Tipps an.


Gruß Daniel
Gerne nehme
Denn ich habe mich schon erwischt, das Tor zu schließen, wenn es aus meiner Sichtweite war.
2010-06-30 20:41:21

Hallo Ricc, das ist in der Tat eine gut Idee.

Denn es soll ja auf der ganzen Torbreite bei einem plötzlichen Hindernis schalten.
An meiner Ausschaltverzögerung ändere ich nichts. Denn das Tor ist mit Endschaltern bestückt, diese nutze ich bei meiner Steuerung.
Nur fällt mir nichts ein wie ich die Verkabelung an dem Rollladen anbringe.

Ich tendiere eher in Richtung Fotozelle, wenn der Lichtstrahl unterbrochen wird, erfolgt soll der Notstopp aktiviert werden.

Gruß Daniel
2010-07-01 12:46:28

Hallo,

mit der Fernbedienung kann ich sofort stoppen, bzw. sofort wieder auf steuern.

Es geht mir halt um solche Situationen, wo man beim Verlassen des Grundstückes keine Sicht mehr hat.
Zwei diagonal an gebrachte Fotozellen sollten zum Scannen daher reichen.

Auch überlege ich die Alarmfunktion der FFB mit einer Sirene zu koppeln.

Gruß Daniel
2010-07-06 14:17:29

Hallo Freunde,

mehrfach wurde ich per PN aufgefordert Veränderungen bekannt zu geben, weil mein hier beschriebenes Projekt gefährlich wäre.

Das ist Unsinn, mein Rolltor wird in meinem eigenen Grundstück privat betrieben, da bin ich nicht verpflichtet, es so herzurichten wie in der nachfolgende Vorschrift der BG.
BGR 232
Kraftbetätigte Fenster,
Türen und Tore
Berufsgenossenschaft
der Feinmechanik
BGFE
und Elektrotechnik
vom April 1989
Aktualisierte Fassung 2003
(bisherige ZH1/494)
Gruß Daniel
2010-07-18 12:48:20

Mann Mann Mann das ist der Hammer!!! Dein Know How möchte ich haben!! weiter so
2010-09-23 08:15:17

Hallo Zlaner, dafür fällt es mir aber schon schwer 4 gescheite Gehrungsschnitte zu sägen!!!!!
2010-10-13 19:44:21

Einen Mangel muss ich noch abstellen, wenn beim Schließen des Tors ein plötzliches Hindernis auftaucht, hält meine "Erfindung" nicht an. Das wird aber, ich gebe Bericht.

Es kam wie es kommen musste, neulich habe ich das Tor versehentlich beim Herausfahren auf das Dach des Hundefängerauto geworfen.

Inzwischen ist beides wieder ganz.
Die Notabschaltung ist fast dran, ich werde die Ergänzung dann einstellen!!!

hi daniel ..bin auch am grübeln mit dem NOTSTOP .hat sich da bei dir schon was getan? bitte im forum unter meinen beitrag posten,vielen dank und 5 gute für dein rolltor
2011-08-09 22:08:24

Um den plötzlichen Hindernissen permanent zu begegnen, arbeitet eine Lichtschranke diagonal im Profil des Tores.
Die Logik ist ganz einfach, so lange die Lichtschranke einen Fehler - Hindernis signalisiert, bleibt das Tor oben.
Sorry, ich vergaß zu aktualisieren.

Gruß vom Daniel
2011-08-09 22:27:20

Ein Klasse Teil 5d
2013-12-07 19:04:21

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!