Furnierpresse aus Holz Furnierpresse
1/1
Werkstatthelfer
von Holzpaul
02.10.13 01:25
5387 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 300300,00 €

Furnierpresse einmal anders
Nachdem ich in einer Ausgabe Nov/Dez 2009 von Holzwerken eine Bauanleitung für einen von Andreas Krainz kreierten Furnierpresse entdeckte, entschied ich kurzerhand diesen vom Prinzip her nachzubauen. Ursprünglich war dieser als Erweiterung einer Hobelbank gedacht. Da ich aber davon ausging das beim Furnieren und in der Trocknungsphase eine Hobelbank auch von Nöten sein kann, entschloss ich mich einen "extra" Furnierpresstisch zu bauen. Ich habe natürlich einige Änderungen wieder vorgenommen um eine bessere Ausnutzung zu erreichen. Einen großen Furnierpresstisch zu bauen um nur mit diesem zu furnieren, würde meine Werkstatt vom Platz her überfordern. Er ist immerhin 150 cm lang und 60 cm tief und hat eine Höhe von 120 cm. Da ich gerne im Stehen arbeite habe ich mir mit diesem Tisch eine angenehme Arbeitshöhe geschaffen. Ich verwende ihn u. a. als Frästisch, Schleiftisch und zusätzlicher Werkbank, also für alles mögliche. Er ist mittlerweile das Zentrum meiner Werkstatt.

Weitere Projekte von mir  - hier einfach klicken!
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt

 


Furnierpresse
4.4 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Zur Konstruktion:

Als Grundplatte habe ich eine stabverleimte Buchenplatte verwendet. Als Unterkonstruktion verwendete ich Rahmenschenkel aus Fichte. auf 4 starken Rollen. Als Druckplatten habe ich weißbeschichtete Spanplatten.

2 Meine Änderungen:

Meine Änderungen:
1/1

Ablagefläche für mehrere Oberfräsen (siehe Bild hinten)
Aufhängung für Akku-Schrauber , Bohrmaschine (siehe Bild vorne links)

3 Seitenansichten

NEXT
Seitenansichten
1/2
PREV

Bild1: Steckdosenleiste Untertisch

Bild2: Aufhängungen für Schraubzwingen
Unterbringmöglichkeit für die "Druckplatten", diverse Fräsplatten, etc.
Die Platten werden einfach seitlich unter dem Frästisch eingeschoben und sind gut verstaut.

4 Druckplatten:

Wie bereits schon erwähnt verwende ich weißbeschichtete Spanplatten in 16mm Stärke. Die untere Druckplatte besteht aus 2mal 75cm x 60cm Platten - die obere aus 150cm x 60cm. So kann ich falls ich nur die Hälfte der Druckfläche benötige mit den 2 kleineren Platten pressen. Man kann problemlos bis ca. 200cm x 60cm pressen. Bei dieser Größe müsste man sich eine 200cm lange Druckplatte für oben und eine zusätzliche 50cm lange Druckplatte für unten besorgen und diese jeweils 25cm links und rechts überstehen lassen und mit Zwingen spannen. Man kann natürlich den Tisch gleich in 200cm Länge bauen - wer den Platz hat - wieso nicht.
 

5 Pressbügel:

Alternativ habe ich mehrere Pressbügel ohne Exzenter, stattdessen mit Holzgewindestäbe versehen. Die Exzenter haben einen geringeren Spielraum beim Pressen. (Bilder Folgen noch!) Es sind nicht alle Pressbügel zusehen. Insgesamt habe ich 10 Stück. Bei Nichtgebrauch werden sie unter dem Tisch hochkant eingehängt.

Andreas Krainz stellt unter nachfolgenden Link seine Furnierpresse mit Bilder vor. Bauanleitung ist in der Nov/Dez 2009 Ausgabe von Holzwerken.
Furnierpresse *MIT BILDERN*
Ich gebe zu es ist ein sehr aufwändiges Projekt, aber manchmal ist der Weg das Ziel ;-)

6 Furnierpresse in Aktion

NEXT
Halbe Druckplatte
1/3 Halbe Druckplatte
PREV

Hier nun die Presse in Aktion. Links liegt noch etwas Zebrano-Furnier, daneben Furnierband auf einem selbstgemachten Halter mit Befeuchtungsschwamm.
Auf dem letzten Bild sieht man die Exzenter, wie sie mittels zweier Druckplatten und Zulage das Pressgut pressen. Der Bau der Exzenter kann man in einem speziellen Projekt betrachten. Hier der Link (hier klicken)

32 Kommentare

zu „Furnierpresse aus Holz“

Ein g......les Teil hast Du da gebaut, kannst echt stolz darauf sein. Habe mir die Bauanleitung durchgesehen, jedoch nichts über den Bau der Spannhebel entdecken können. Habe ich da etwas übersehen?

Natürlich gebe ich Dir für dieses Projekt 5 Daumen und übersende Dir auch noch liebe Grüße aus dem Schwarzwald.
2013-10-02 04:51:45

Das ist wahrlich sehr aufwendig, doch wenn es nützt, muss es manchmal mehr sein. Schöne Idee und Anregung.
2013-10-02 06:31:09

wow, keine Ahnung wofür ich es brauchen könnte aber es sieht echt klasse aus!
2013-10-02 07:46:41

das sieht ja schon nach professionellem Gebrauch aus und nach sehr viel Arbeitsaufwand
2013-10-02 08:17:05

Das Teil ist schon beeindruckend.Sieht Klasse aus.
2013-10-02 08:33:19

Kann mich dem Lob der anderen nur anschließen. Unheimlich aufwändig und ich wiederhole meine Frage nochmals: bist du hauptberuflich Schreiner oder Tischler?

5 D
2013-10-02 08:35:55

wenn ich nur mehr platz hätte...

tolle furnierpresse, ein paar bilder vom pressvorgang selbst wäre super dazu
2013-10-02 09:00:56

Das ist ja eine Menge von Einzelteilung und eine Menge Arbeit.
Dafür 5 D.
2013-10-02 09:34:40

Echt der Wahnsinn. Dafür gibt nur 5D, mehr geht ja nicht.
2013-10-02 09:46:01

Clevere Lösung, wenn man viel furniert, oder Flächenverleimungen macht, keine Frage. Für mich zwar seltener zu gebrauchen, aber die Idee und umsetzung finde ich 1A. Auch die Projektbeschreibung wieder sehr schön. 5 Daumen
Gruß Volker
2013-10-02 09:50:01

Klasse .....
2013-10-02 11:05:27

Sieht sehr gut aus, zum Glück brauchen wir so was nicht, das wäre ja eine Fleißaufgabe.
2013-10-02 12:04:00

Wahnsinn. Tolle Presse
2013-10-02 14:26:51

Tolles Teil, Respekt.
2013-10-02 17:17:28

@ all
Vielen Dank für Eure Wertzschätzung.
@ pedder
Du hast recht - Du meinst die Exzenter, da werde ich eine gesonderte Baueinleitung einstellen, habe damit auch tolle andere Sachen gemacht. Gib mir etwas Zeit.
@ woody
wenn Dich meine Profession so sehr interessiert, wieso schaust Du nicht mal in den Begüßungsthread?
@ holzopa
Die Bilder zeigen gerade wie ein Furnier in der Presse liegt. Wird halt durch die obere Druckplatte verdeckt. Bei Gelegenheit werde ich noch ein paar Bilder machen.
2013-10-02 17:37:49

Klasse
2013-10-02 19:51:40

ja wahnsinn. super presse. da heist es schnell arbeiten bis die 72 spannhebel auf spannung sind. klasse 5d
2013-10-02 20:26:11

Ich funiere zwar auch nicht aber bin von dem Projekt beeindruckt . Klasse gemacht und da steckt bestimmt eine Menge Arbeit drin so wie die Presse aussieht 5 Daumen
2013-10-02 21:01:43

Oh Mannomann. soviele Klemmhebel, Bombiges Teil. hier kommen nochmals 5 Hebelchen dazu, daß da ordentlich Druck drauf kommt.....
2013-10-02 21:35:34

sieht schon wüst aus mit den ganzen Hebeln, aber klasse gebaut
2013-10-03 08:49:17

Wahnsinn, welcher Aufwand. Verdienst Du damit Dein Geld? Sieht irre professionell aus!!!!!
2013-10-03 15:48:55

@Paul bzgl. deiner Antwort: @ woody
wenn Dich meine Profession so sehr interessiert, wieso schaust Du nicht mal in den Begüßungsthread?
weil ich mich sicher nicht durch 100e Seiten wühlen werde um gerade deinen Thread zu finden. Warum antwortest nicht einfach hier kurz?
*versteh sowas echt nicht*
2013-10-03 19:38:25

Hallo Woody und alle die es wissen möchten.
Ich bin seit 32 Jahren selbstständiger Gastronom und betreibe mit meiner Frau im Elsass ein bekanntes kleines Restaurant. Vor 40 Jahren habe ich einst Schreiner gelernt, jedoch den Beruf nie ausgeübt. Vor 25 Jahren haben wir uns ein Haus im Elsass gekauft und ich habe mir eine "kleine" Werkstatt nach und nach eingerichtet. Sie gleicht mittlerweile schon einer kleinen Schreinerei. Einige Resultate aus ihr habt ihr schon gesehen.
LG Holzpaul, der mit dem Holz tanzt (Celui qui danse avec le bois)
2013-10-04 16:57:56

Danke Paul.
2013-10-06 10:09:39

Absolut Spitze! Könnte ich auch noch brauchen!
2013-10-07 12:44:33

@ all und Holzopa
habe nun Bilder eingefügt "Presse in Aktion"
2013-10-08 17:52:36

super, danke
2013-10-08 23:18:06

Gefällt mir!
2013-10-12 13:07:29

@Pedder Link zum Exzenterbau wurde eingefügt.
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt
2014-04-09 12:31:48

5D
2014-04-18 15:57:02

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!