Fräsvorrichtung für kurze Rundstäbe mit der Tischkreissäge

Fräsvorrichtung für kurze Rundstäbe mit der Tischkreissäge Tischkreissäge,Kreissäge,Drechseln,Rundstab,Rundstab an Kreissäge
1/1
Holz
von NetzerMcFly
06.12.13 00:50
4202 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Ich hab mal wieder Zeit gehabt ein kurzes „to do“ zu erstellen und diesmal hab ich mich von anderen Tüftlern inspirieren lassen, selbst Rundstäbe an der Kreissäge herzustellen. Mein Bedarf beschränkte sich vorerst auf kurze Längen von ca. 30 cm weshalb das „Projekt Rundstab“ verhältnismäßig kurz und knapp ausfällt da es auch mit wenig Aufwand realisierbar war.


TischkreissägeKreissägeDrechselnRundstab, Rundstab an Kreissäge
4.8 5 33

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Vorbereitung

NEXT
Vorbereitung
3/6
PREV

Zu erst hab ich mir ein paar geeignete Stücke Material für die Grundplatte (Pertinax/Hartpapier) sowie den Anschlag und die beiden Endstücke (Multiplex) passend geschnitten. Die Maße lasse ich an dieser Stelle bewusst weg, da diese eh‘ individuell vom gewünschtem Endprodukt abhängig sind.
Die Grundplatte wird mit dem Anschlag im rechten Winkel verschraubt.
In den beiden Endstücken sind Kugellager eingelassen um einen sauberen Lauf zu gewährleisten. Die Lager sollten auch einen verhältnismäßig kleinen Durchmesser haben, da diese so nah wie möglich an der Außenkante platziert werden müssen. In meinem Fall habe ich Lager mit 16mm Außendurchmesser genommen da ich Rundstäbe von 30mm Durchmesser brauchte. Der Innendurchmesser der Lager taugte ideal dazu eine M5 Maschinenschraube zu führen, ohne das diese Spiel hatte.
Das vordere Endstück habe ich mit der Grundplatte und dem Anschlag fest verschraubt, das hintere wurde allerdings mit einem Stahlwinkel und zwei Schlossschrauben flexibel angebracht um den Wechsel der Rundstäbe einfacher zu gestalten, weitere Rundstablängen sind somit ebenfalls machbar.

2 Sicherheit

NEXT
Sicherheit
1/3
PREV

Nichts desto trotz hab ich mich weiterhin entschieden, mir noch einen abgewinkelten Haltegriff aus Multiplex zu zuschneiden und diesen auf die Oberkante des Seitenanschlages zu montieren. Ohne diesen wäre mir das Handling wohl doch zu „heiß“ und somit bekomme ich meine Hand weiter vom Sägeblatt weg, denn Finger kann man nie genug haben! ;-)

3 Werkstücke vorbereiten

NEXT
Werkstücke vorbereiten
1/3
PREV

Um die zukünftigen Rundstäbe vernünftig „einzuspannen“ habe ich zwei Methoden benutzt. Die erste war die, die Werkstücke beidseitig mittig mit Einschraub-Gewindebuchsen zu versehen. Dadurch hatten die M5 Schrauben mit Hilfe von Kontermuttern einen sehr festen und zuverlässigen Halt, der Nachteil war allerdings der Arbeitsaufwand.
Bei der zweiten Methode (im Video zu sehen) habe ich, da es sich um Buche/Hartholz handelt, in die Mitte des Werkstückes schlicht und einfach ein M5 Innengewinde geschnitten, die Schraube hielt ebenfalls sehr gut, wenn man es diese nicht allzu stark anzieht.
Wichtig ist bei beiden Methoden, dass man die Werkstücke immer „rechts“ herum drehen lässt, damit sich die Verschraubung nicht löst.

4 „Drechseln“

NEXT
„Drechseln“
1/3
PREV

Das Abdrehen an der Kreissäge funktioniert recht gut und für schnell benötigte Kleinstserien von ein paar Stück ist diese Möglichkeit recht passabel, besonders wenn die Vorrichtung bereits vorhanden ist.
Trotzdem ist das agieren mit Bohrmaschine UND Tischkreissäge nicht „ohne“ und man sollte schon konzentriert sein.

5 Abschluss

NEXT
Abschluss
1/3
PREV

Nach dem „Sägedrechseln“ ist natürlich die Oberfläche verhältnismäßig rau und muss noch gründlich geschliffen werden, wozu sich die Vorrichtung ebenfalls gut eignet.

32 Kommentare

zu „Fräsvorrichtung für kurze Rundstäbe mit der Tischkreissäge“

Tolle Beschreibung und Ausführung. Kenne so eine Vorrichtung von Altendorf. Habe selbst eine Drechselbank, kommt daher nicht für mich in Frage. Trotzdem 5D
2013-12-06 01:05:46

Ist eine gute Lösung, wenn nicht anders vorhanden ist.
2013-12-06 05:18:45

Sehr gute Anleitung, super Ausführung! Werde das mal im Hinterkopf behalten! :) 5D!
2013-12-06 05:37:02

die Idee und die Beschreibung ist Klasse. 5D
2013-12-06 06:01:24

Ich schätze, damit bekommt auch der ungeübte Drechsler die Rundstäbe wesentlich genauer hin, als auf der Drechselbank. Sieht schon wild aus, ich würde die Bohrmaschiene noch irgendwie fest anbringen, damit man die nicht erst weglegen muß, bevor man die TKS ausschalten kann.
2013-12-06 07:27:55

Super Idee , hab ähnliches gesehen, als jemand eine Schale mittels Vorrichtung mit Hilfe von Bohrmaschine und TKS hergestellt hat!! Mehr als 5D geht leider nicht!
2013-12-06 07:59:20

gute Idee
wenn Du so an der Kreissäge arbeitest ... wäre ein Fußschalter besser (im Sinne der Bohrmaschine) :-))
2013-12-06 08:03:23

das ist ja eine irre Vorrichtung, ich würd mich da zwar nicht ran trauen, aber, so wie ich sehe, funktioniert es
2013-12-06 08:17:26

Klasse geworden ....
2013-12-06 08:20:24

sauber gemachte vorrichtung

da du nur kurze Stäbe fertigst würde ich die idee von sugrobi aufgreifen:
etwas längere grundplatte mit fixer halterung für die bohrmaschine.

wobei der vorgeschlagene fußschalter von muldenboy natürlich auch eine option wäre
2013-12-06 09:42:01

Die Idee finde ich gut, würde es aber nicht nachmachen. Ist mir von der Bedienung her einfach nicht sicher genug.
2013-12-06 10:49:14

Super Idee 5d
2013-12-06 11:43:02

Tolle Vorrichtung
2013-12-06 12:13:43

Sehr interessantes Projekt! Werde ich mal speichern!
2013-12-06 12:33:51

Gut durchgedachte Umsetzung mit schöner Beschreibung
5D
2013-12-06 12:53:24

Tolle Idee.
2013-12-06 15:35:45

Ich hätte irgendwie Angst, mit der Bohrmaschine abzurutschen und das wars dann.....2 Maschinen im Auge zu behalten (Bohrmaschine und Sägeblatt) wäre mir zu riskant. Dass es funktioniert hast du gezeigt, ich würde aber auch an deiner Stelle über eine fixe Befestigung der Bohrmaschine nachdenken.
2013-12-06 15:55:40

Seit der Tauchschnitt-Geschichte für die Kreissäge bin ich etwas vorsichtiger geworden. Ich finde es sollten hier keine Vorgehensweisen von denen ein gewisses Gefahrenpotential für ungeübte Heimwerker ausgehen könnten gezeigt werden. Darunter fallen z.B. Tauchschnitt, Kehlen, Fräsen mit Dadoblades und leider auch Drechseln auf der Tischkreissäge. Dies sind Anwendungen bei denen eine TKS zweckentfremdet wird und meiner Meinung nach nur geübte und erfahrene Heimwerker machen sollten. Ich möchte hier nicht wieder oberlehrerhaft wirken, sondern nur auf die Gefahren aufmerksam machen.
Für die Vorrichtung und Dokumentation selbst habe ich bereits 5D vergeben und findet meine persönliche Anerkennung.
2013-12-06 16:45:00

die Idee ist nicht schlecht,aber da gebe ich Holzpaul recht,4 D
2013-12-06 17:17:55

Sicher ist Vorrichtung ausbaufähig und es gibt auch hier schon andere die sicher sind..
Hätten nicht unsere Vorfahren sich mal was neues einfallen lassen , würden wir immer noch mit Faustkeil durch die Lande ziehen.
Wann ist man ein geübter Heimwerker ?
Welche Arbeiten muss ich da können ? Hat sich jeder nicht schon mal zu weit aus dem Fenster gelehnt und sich neue Sachen getraut und dazu gelernt . Ich denke aber doch das jeder so viel Eigenverantwortung haben muss , um selbst zu entscheiden , ob er hier gezeigtes nach baut und bei jeder neuen ungewöhnlichen Sache gleich der Finger gehoben wird.
2013-12-07 04:21:05

Erstaunlich auf was für Ideen man kommt :-) ... ich finds toll
2013-12-07 08:57:30

MopsHeim hat recht.Ich muss selbst wissen ,was ich mir zutraue.Wir werden doch alle besser. Mit dem wissen von 1990 könnte ich heute einiges nicht herstellen.
Aber für die Idee und Anleitung 5 Daumen.
2013-12-07 10:39:28

So eine Ähnliche Vorrichtung gibt es hier ja schon aber deine gefällt mir wirklich auch sehr gut. Ich bin gerade auch dabei mir so einezu Basteln. Wenn ich mit meiner fertig bin werde ich sie Einstellen un du kannst sie ha dann auch Bewerten. Von mir für deine Vorrichtung 5D!
2013-12-07 19:10:35

Klasse einfache Vorrichtung, wie von den anderen Beurteilern bereits erwähnt ist ein fester Anbau der Bohrmaschine auf alle Fälle sinnvoll. Ich habe meine auch erst später an der Vorrichtung angebaut.
2013-12-08 10:33:55

Interessante Sache. Sollte doch auch mit Sägeblattschutz funktionieren oder? Ich finde auch das die Bohrmaschine im Aufbau fest interagiert sein sollte damit man sich auf ein Gerät konzentrieren kann. Für die Idee 5d für die Sicherheit 3D
2013-12-08 10:53:20

Vielen Dank für die Kommentare und natürlich auch für die Kritik!
Wenn man mit dieser Methode längere Stäbe fabrizieren möchte, kommt man ganz sicher nicht um eine erweiterte Konstruktion mit Fixierung der Bohrmaschine etc. herum. Ich hatte jedenfalls nie ein schlechtes Gefühl bei der Benutzung, die Hände waren immer in sicherer Entfernung. Das Schneiden schmaler Streifen mit dem Schiebestock bringt mich manchmal mehr ins schwitzen. Viel besser und vielseitiger ist natürlich eine "echte" Drechselvorrichtung.
Bleibt noch zu erwähnen, dass eine Schutzbrille (wie eigentlich immer) eine gute Idee ist, da die Späne sehr weit fliegen.
2013-12-10 17:20:55

scheint etwas weniger gefährlich zu sein als ähnliche derartige Konstruktionen die man im Netz findet. Und wie man sieht funktioniert es auch (das mit der Bohrmaschine wurde schon mehrmals erwähnt)
2013-12-13 10:11:06

Waer mier im Leben nicht eingefallen
Super gemacht !!!
2013-12-23 19:56:04

Ich hab sowas mal mit der Fräse gemacht . Funktioniert ganz gut, aber viel Sauerei mit den Spänen ...
Deine Halterung sieht aber besser aus, als mein Provisorium .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-02-14 17:36:07

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!