Frässchablone mal anders fräsen,Oberfräse,Frässchablone,Fräständer
1/1
Werkstatthelfer
von sugrobi
03.01.14 21:30
4842 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

In meinem letzten Projekt habe ich eine Frässchablone benutz. Um diese herzustellen habe ich mal was neues ausprobiert.


fräsenOberfräse, Frässchablone, Fräständer
4.1 5 16

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Brett vorbereiten

Brett vorbereiten
1/1

Als erstes habe ich in das zugeschnittene Brett 2 parallele Reihen 8mm Löcher gebohrt. Diese sollen später Holzdübel aufnehmen, mit deren Hilfe die Schablone in unterschiedlichen Abständen vom Rand auf dem Werkstück plaziert werden kann.
Zusätzlich wurden noch 2 Bohrungen in der Mitte des Brettes gemacht. Diese dienen aber nur der befestigung auf dem Kreuztisch.

2 Ausschnitt ausfräsen

NEXT
Ausschnitt ausfräsen
2/2
PREV

Dann habe ich meinen Bohrständer auf fräsen umgerüstet. Bohrmaschiene und Bohrtisch abgenommen, Kress-Fräsmotor und Kreuztisch wurden montiert.
Auf dem Kreuztisch habe ich das vorbereitete Brett aufgespannt und ein Restholz untergelegt. Dann habe ich geprüft, ob die Bohrungen für die Holzdübel Parallel zum verfahrweg des Kreuztisches liegen. Nur so bekomme ich eine Ausspahrung, deren Kanten parallel/rechtwinklicg zur späteren Werkstückkante sind.
Und dann wurde fröhlich drauflosgekurbelt. Den geplanten ausschnitt habe ich mir grob aufgezeichnet und dann mit dem Krueztisch abgefahren. Mir kam es auf dem mm nicht an, aber theoretisch könnte man auf den mm fräsen.

 

3 ausprobieren

NEXT
ausprobieren
1/4
PREV

Dann hab eich die Schablone sofort getestet. 2 Holzdübel in die löcher meiner wahl und auf dem Werkstück festspannen. Die Kopierhülse in die Oberfräse montieren und den Ausschnitt ausfräsen. Zum Schluss auf dem Frästisch noch alles schön abrunden und fertig ist der bequeme Griff.

Möchte man rundere Griffe haben, kann man eventuell zuerst 2 Löcher mit Forstnerbohrern bohren und diese dann durch fräsen auf dem Kreuztisch verbinden......

21 Kommentare

zu „Frässchablone mal anders“

gute idee....
2014-01-03 22:09:16

keine schlechte Hilfe hast Du Dir da gebaut
2014-01-03 22:14:39

Klasse ......
2014-01-03 22:24:33

Tolle Hilfestellung.
2014-01-03 22:46:55

Die Idee mittels Holzdübeln eine Positionierung der Schablone zu vereinfachen ist super.
2014-01-03 23:02:27

Wieder einn Helferlein... wieder super geworden... 5 D
2014-01-03 23:21:17

Hat mir gut gefallen, vor allen die Herstellung des ganzen.
2014-01-04 01:38:50

Finde es total gut dass es hier Tüftler gibt, die ihre "Erfindungen" auch der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Danke ;-)
2014-01-04 06:08:58

Klasse gemacht und beschrieben 5d
2014-01-04 10:23:59

Super konstruiert. Finde es immer toll, wenn kreative Leute sich sinnvolle Hilfmittel ausdenken. Daumen hoch
2014-01-04 11:37:25

Hast Du sehr gut gelöst 5D
2014-01-04 11:52:35

gute idee klasse geworden
2014-01-04 18:16:51

Klasse gemacht.
2014-01-04 21:06:07

Klasse gemacht
2014-01-04 21:14:59

Guter Einblick in die Herstellung einer Kopierschablone...
2014-01-04 22:04:31

... wenn man einen Kreuztisch hat :-))
2014-01-05 09:11:58

Klasse Helferlein.
2014-01-05 15:17:26

gute Idee
2014-01-06 17:38:13

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!