Fräsrahmen für Oberfräse Fräshilfe
1/1
Holz
von Holzwurm63
26.07.15 15:45
2013 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Es ist - wie so oft - ein schon etwas älteres Projekt, von daher keine Bilder vom Bau, sondern nur vom fertigen Teil.

Über die Anwendung und Notwendigkeit (notwendig ist in der Werkstatt ohnehin stets alles, oder? ;-) ) brauche ich wohl keine Worte zu verlieren.

Ich sah das Teil bei Festool, aber der Preis schreckte mich doch gehörig. Ein wenig die grauen Zellen angestrengt und das kam dabei raus.

Eine Anmerkung gleich zu Beginn: Ich habe mich für Siebdruckplatten aufgrund der glatten Oberfläche entschieden. Würde ich vermutlich nicht mehr nehmen, sondern einfaches Sperrholz und dann eben schleifen und entsprechend mit Klarlack oder Parkettbodenlack behandeln. Damit ließe sich dieselbe Oberflächengüte erreichen wie bei der Siebdruckplatte, und hätte das Thema "Siebdruckplatten leimen" elegant umgangen.


Fräshilfe
4.6 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Siebdruckplattenstreifen  Siebdruck  600x100x10 
Flacheisen  Metall  12x5x70 
Gewindestangen  Metall  M5x630 
Muttern  Metall  M5 
Unterlegscheiben  Metall  M5 

Benötigtes Werkzeug

1 T-Nut herstellen

NEXT
Herstellung der T-Nut
1/3 Herstellung der T-Nut
PREV

Ich habe 8 Siebdruckstreifen genommen 9, bzw. 10mm stark. Dann die T-Nut mit dem Nutfräser in alle 8 Streifen gefräst, geht flott, da man nichts umstellen muß.

Die Nut ist etwas über 5mm breit, damit der "Nutenstein" mit 5mm Stärke klemmungsfrei in der Nut gleiten kann. Vorne der Steg ist ebenfalls 5mm stark.

2 Bohrung für die Gewindestange herstellen

Bohrung für Gewindestange
1/1 Bohrung für Gewindestange

Die "Bohrung" für die Gewindestange läßt sich natürlich so nicht einfach bohren. Da die einzelnen Siebdruckstreifen alle symetrisch sind, kann die jeweilige Hälfte mit einem Halbrundfräser im Durchgang gefräst werden. Analog zu den T-Nuten oben. Wer keinen Halbrundfräser hat, kann natürlich auch auf der TKS eine Nut sägen, oder mit dem Nutenfräser eine quadratische Nut herstellen. Die Form der Nut hat ja keinerlei Funktion.

3 "Zinken" für T-Nut

"Zinken" für T-Nut
1/1

Nachdem die Paßform und die Leichtgängigkeit von T-Nuten-Stein und Gewindestange sichergestellt sind, kann man die "Zwillinge" dann miteinander verleimen.

Danach wird mit der "Zinken", der in die T-Nut greift auf Umschlag gefräst.

4 Zusammenbau

NEXT
Zusammenbau
1/2
PREV

Nachdem alles gefertigt ist, kommt der große Moment, dem jeder entgegenfiebert: der Zusammenbau. Banges Hoffen, heftiges Zitten, Schweißperlen auf der Stirn ;-)....

Einfach die einzelnen 4 Streifen ineinanderstecken, die T-Nutensteine positionieren und mit der Gewindestange leicht anziehen. Hält auch ohne Anzugsmomente eines Schmiedes ;-)...

20 Kommentare

zu „Fräsrahmen für Oberfräse“

Das ist ja mal eine ganz andere Herangehensweise! Gefällt mir gut. Als Alternative könnte ich mir vorstellen, das man bei den einzelnen Streifen als erstes mit einem Dickenhobel die Siebdruck-Seite abhobelt. So klappt das verleimen besser und man hat trotzdem die schicke Film-Oberfläche auf den Außenseiten
2015-07-26 16:03:45

gute Lösung, muss ich mir gleich mal bookmarken
2015-07-26 17:00:54

Gefällt mir, gut gemacht. 5 D
2015-07-27 08:00:26

Klasse Idee und gut umgesetzt.
2015-07-27 08:57:58

Mir gefällt deine Lösung sehr gut. Ich wollte es auch so bauen, weil es mir so am besten erschien. Dann hab ich aber die schmalen Item-Profile in die Hände bekommen da schien es mir einfacher. Aber ich finde deine Lösung sehr praktisch und sinnvoll. 4D
2015-07-27 11:51:44

Da hab ich gleich mal ein Lesezeichen gesetzt. Ich will mir auch mal so ein Fräsrahmen bauen und sammle schonmal fleißig Ideen!
2015-07-27 14:55:21

Prima Idee, hast Du super umgesetzt!
2015-07-27 15:01:41

Tolle Idee 5d
2015-07-27 17:32:49

Jetzt habe ich das erst geschnallt: die "doppelte" T-Nut kommt zustande, weil Du die Nut je Siebdruck-Streifen gemacht und erst dann durch das zusammenleimen ist das "T" entstanden. Und das Loch ebenfalls. Colle Idee!

P.S.: Das "Software-Es" mit dem Eigenleben nimmt meine Daumen nicht an. Reiche ich nachher nach!
2015-07-27 18:40:39

Praktisch wenn man so Geld sparen kann.
2015-07-30 13:11:52

Super Klasse geworden ......
2015-07-30 18:09:02

Prima geworden. Ist auf meiner langen toDo Liste gelandet. Die kommerziellen Frässchablonen sind schwindelerregend teuer.
2015-08-03 11:28:22

Oh , vielen dank für die vielen netten Kommentare.... ich bin zur Zeit wenig online, da Werkstatt angesagt ist... ich werd's Euch zeigen... zumindest das ein oder andere ;)
2015-08-04 21:11:22

Das ist eine praktische Arbeit.
2015-08-17 13:48:22

Clevere Idee, ich finde das mit Siebdruckplatten gut ;o)
2015-08-20 22:04:39

Das Beste ist das Vorträgen der Nuten, bevor die geleiten Streifen entstehen . Da bin ich noch nicht drauf gekommen . So ist der Einsatz einer günstigen Gewindestange möglich .
Super . Allerdings erreichen die Streifen so auch eine Höhe von 20 mm ...
Gibt das keine Probleme ?
Fünf Nutensteine von mir dafür .
2016-04-09 19:52:03

Danke für die schönen Kommentare!

@BastelFreddy: die einzigen Probleme sind die 20mm verlorener Frästiefe, oder meintest Du was anderes, was ich nicht rauslesen kann
2016-04-29 00:09:42

Toller Helfer 5 D
2016-10-09 18:49:45

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!