Fräsanschlag Oberfräse,Oberfräsentisch,Frästisch,Fräsanschlag,Anschlag für Fräse,Anschlag Frästisch,Prallelanschlag
1/1
Werkstatthelfer
von Rainerle
18.11.16 21:31
426 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Für mein Fräsmodul brauche ich nich einen Anschlag. Hier beschreibe ich kurz und knackig wie ich diesen herstelle. 


Das Wesentliche ist, dass ich auf gekaufte T-Nutschienen verzichte. Wie? Lest einfach nach ...


Oberfräse, Oberfräsentisch, FrästischFräsanschlag, Anschlag für Fräse, Anschlag Frästisch, Prallelanschlag
4.9 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Siebdruckplatte     18 mm 
  HPL-Platte     
  Schrauben     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Tischkreissäge
  • Tischbohrmaschine
  • Oberfräse

1 Nut fräsen

NEXT
Nut fräsen
1/4
PREV

Zunächst wähle ich ein Stück 18er Multiplex aus meinem Bestand und säge es passend auf der Tischkreissäge zu. Maße 15 x 70 cm. In dieses Brett fräse ich eine Nut in die später Schraubenköpfe oder Nutensteine eingesetzt werden können. Der Gedanke ist hierbei: ich fräse eine breite Nut und setze später auf diese zwei Platten, so dass eine T-Nut entsteht. 


Zunächst zur Nut. Auf mehrere Schritte wird die Nut am Behelfsamschlag gefräst. So dass diese die Breite eines Nutensteines hat. Aber wie es manchmal so ist, fräse ich etwas zu breit und die Arbeit war umsonst. Naja, fräse ich eben eine Nut auf der anderen Seite des Brettes. Diese passt dann aber auch perfekt. 

Die erste zu breite Nut ist dabei gar nicht so verkehrt. Ich verwende sie später um den Anschlag zu befestigen. 

2 Aufdoppeln des Anschlags - Panne 2

NEXT
Nut mit Schlossschraube
1/2 Nut mit Schlossschraube
PREV

Auf die Platte kommen nun passende Stücke einer HPL-Schichtstoffplatte. Diese ist aus Vollkunststoff mit einer extrem harten Beschichtung. Also enorm widerstandsfähig, genau richtig für einen Fräsanschlag, der Belastungen standhalten soll. 


Im ersten Bild sieht man die Aufdoppelung im Schnitt.
Zweites Bild der Anschlag komplett aufgedoppelt. 

Leider ist mir beim Anzeichnen ein Malheur passiert. Die Schraubenlöcher habe ich penibel angezeichnet - gleicher Abstand - aber leider unten und oben nicht übereinander sondern versetzt. Echt peinlich. Zwar nur ein optischer Fehler, aber einfach nicht schön ... 

3 Befestigung am Frästisch

NEXT
Eckverbinder am Anschlag
1/2 Eckverbinder am Anschlag
PREV

Für meine Profile habe ich viele Eckverbinder. Ich will zwei davon für den Anschlag verwenden. Der Verbinder wird mit einem Nutenstein im Profil verschraubt. An der anderen Seite will ich meinen Anschlag mit einer Schraube verbinden. Also hurtig loslegen. 8er Loch durch und dann ansenken, Senkkopf-Gewindeschraube rein und mit Mutter am Verbinder befestigen. Stopp! Beim Bohren stelle ich fest, dass ja genau an dieser Stelle meine falsche Nut ist und es eben genau dahinter hohl ist. Mist. Das geht so nicht ... aber die Löcher sind schon gebohrt. 


Die Lösung: Aufdoppelung weg, Schraube in der Nut durchs Loch. Mit dem Verbinder verschrauben und Aufdoppelung wieder aufschrauben. Hätte man gleich machen können - verdeckte Verschraubung. Naja, beim nächsten Mal dann.

4 Staubabsaugung - ohne Panne

NEXT
Staubabsaugung - ohne Panne
1/2
PREV

Zur Absaugung befestige ich hinter dem Anschlag einen Stutzen. Dieser ist eigentlich ein ganz einfacher Rohrverschluss der Sanitärinstallation beim Fliesen legen. Weicher Kunststoff. Vorne zur Hälfte aufgesägt, hinten gekürzt. Der konische Absaugschlauch passt perfekt. Da ich den Verschlussstopfen nur halb aufgesägt habe, kann ich diesen direkt ans Holz anschrauben. 


Zwischen diesen runden Stutzen und die eckig ausgeschnittene Platte setze ich noch ein Stück Hartkunststoff, das verhindert, dass Luft von hinten angesaugt wird. In der Großansicht von Bild 2 kann man das gerade so erkennen. 

Oh Wunder! - hier entstand keine Panne. Bin stolz auf mich! ;-)

5 Vielseitige Befestigungsmöglichkeiten

Vielseitige Befestigungsmöglichkeiten
1/1

Nun ist er fertig. Der Anschlag für das Fräsmodul.


Mich begeistert, dass ich an ihm extrem variabel die verschiedensten Schrauben aber auch Zwingen anbringen kann.

Im Bild alles was ich ausprobiert habe: Schlossschrauben M6 und M8, Maschinengewindeschrauben M8, Nutsteine in Kunststoff und Alu, Schnellspanner, Schraubzwinge und Einhebelzwinge für Führungsschienen ... das passt alles in meine selbst erstellte T-Nut, aber auch teilweise in das Aluprofil des Tisches. 

6 Das Finale

NEXT
Das Finale
1/4
PREV

Hier zeige ich Euch den Anschlag mit an ihm befestigten verschiedenen Hilfsmitteln. 


Mit dem Fräslift ist dieses Fräsmodul für mich ein absoluter Gewinn. Bisher habe ich mich mit dem wackeligen Wolfcraft-Teil herumgeschlagen ...

Weitere Infos 

zum Fräslift:

Zum variablen Fräsmodul

25 Kommentare

zu „Fräsanschlag“

sehr gut durchdacht
2016-11-18 21:33:34

Paßt Klasse zum Frästisch!
2016-11-18 22:49:24

Ein Power Projekt nach dem anderen, hört das denn bei Dir gar nicht mehr auf (Spaß).
da weiß ich jetzt wenigstens was ich an meinem Anschlag noch Nachrüsten kann, vielen Dank für den Gedanken Anstoß 5D dafür
2016-11-18 23:16:34

Super Lösung und klasse beschrieben, 5 Fräser dafür.
2016-11-18 23:17:10

Wieder eine Verbesserung deines Tisches.5D
2016-11-19 08:30:05

Jau, da bin ich mit meinem Fräsanschlag um Lichtjahre entfernt. Deine Spannmöglichkeiten sind um Längen durchdachter! Wieder was zum Nachbasteln! Wenn die Familie mich das mal Nachbauen lässt...
2016-11-19 08:59:41

Wie immer sehr durchdacht.
2016-11-19 10:46:31

Dein Frästisch entwickelt sich großartig. Gratulation zum vierten Schritt.
2016-11-19 13:08:30

Sieht sehr gut aus! Und ich finde es auch sehr schön, daß Du uns auch an deinen Pannen - wenn man sie überhaupt so nennen will - teilhaben läßt. Ich finde daraus lernt man mehr als im eigentlichen Projekt selbst. Und zweitens; wenn ich manchmal die tollen Youtube-Videos sehe, wo alles wunderschön und toll ist, dann bin ich schon teilweise am Zweifeln, wenn ich mal wieder eine Bohrung falsch herum eingebracht habe oder ähnliches ;)...

5D :)
2016-11-19 16:02:08

5 D an Mr. Fräse himself :)
2016-11-19 16:47:13

klasse gebaut, variable Spannvorrichtungen sind immer praktisch
2016-11-19 19:44:50

Deine Idee und die Ausführung finde ich prima.Schade, daß ich wegen Platzmangel das nicht nachbauen kann. 5 D
2016-11-19 21:48:30

Es ist vollbracht. Ein variabler Frästisch mit Anschlag, Lift und allem Schnickschnack...
Ganz prima Anleitung !
Fünf Daumen von mir dafür !
2016-11-20 03:26:54

Ein Traum von Frästisch Rainer . Super gebaut und du hast wirklich an alles gedacht . Ob ich jemals so einen schönen Frästisch haben werde ?
Was noch fehlt , wäre eine Schutz über dem Fräskopf . Sonst echt gut geworden 5 neue Fräser von mir dazu
2016-11-20 09:45:16

genial - aber von dir nicht anders zu erwarten
2016-11-20 09:48:40

Klasse gelöst. Es macht richtig Spaß, die Beschreibung zu lesen. Danke!
2016-11-20 11:50:54

Klasse gemacht und prima beschrieben
2016-11-20 22:33:37

Ein super Anschlag, genial durchdacht
2016-11-21 16:20:49

Danke Euch allen! Freut mich, dass Euch mein Projekt gefällt und auch als Anregung dienen kann!
2016-11-21 21:30:20

ja das hat noch zu einem Frästisch gefehlt
jetzt ist er perfekt
2016-11-22 08:48:20

Sehr schön gemacht und beschrieben 5D
2016-11-22 19:36:01

Prima gebaut!
2016-11-22 20:18:49

Klasse gemacht . Jetzt kanns losgehen.
2016-11-23 07:46:12

Du bist ja richtig fleißig in letzter Zeit. Auch hier wieder eine sehr saubere Arbeit, und super Lösung
2016-11-24 09:44:45

so kann ich mir fräsen vorstellen
Ohne Anschlag trau ich mich nicht.
5D
2016-11-29 21:12:44

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!