Neuer Werkstattbelag
1/1 Neuer Werkstattbelag
Fliesen
von Ritschi59
21.09.14 12:53
1853 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 500500,00 €

Da ich infolge eines Wasserschadens meinen Laminat in der Werkstatt entfernen mußte, war die Überlegung was tun. Da es nicht auszuschließen ist, daß soetwas wieder vorkommt, fiel die Wahl auf Fliesen. Bisher hatte ich damit noch keine Erfahrung war daher auf das Ergebnis gespannt. Da die ausgesuchten Fliesen ziemlich groß waren (600 x 300 mm), mußte der Untergrund eben sein.


4.5 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
25 m  Fliesen    600 x 300 
Haftgrund     
Flexkleber    a' 30 kg 
Ausgleichsmasse    a' 25 kg 
PVC Sockel    25 m 
Fugenmasse    a' 5 kg 
Silikon     

Benötigtes Werkzeug

  • Mini-Handkreissäge
  • Multischleifer, Fein, FMM 250Q
  • Bohrhammer, Bosch Professional (blaue Linie), UBH 2/20 RLE
  • Kelle
  • Zahnspachtel 10x10
  • Rührer
  • Traufel
  • Fliesenschneider
  • Schwammbrett
  • Gummischaber
  • Silikonspritze

1 Untergrund ausgleichen

NEXT
Untergrund ausgleichen
1/2
PREV

Zuerst wurde der Untergrund mit einem Spezialvoranstrich eingestrichen. Nach der Trocknung wurde am nächsten Tag mittels einer Traufel die Ausgleichsmasse eingebracht. Da diese selbstnivillierend ist, brauchte sie nur leicht mit der Traufel verteilt werden.

2 Fliesen verlegen

NEXT
Der Anfang ist gemacht
1/3 Der Anfang ist gemacht
PREV

Bevor es an das Verlegen ging, wurden die Türrahmen mittels FeinMultimaster auf die erforderliche Höhe abgesägt. Hierzu nahm ich ein Stück Holz, welches die Höhe der Fliesen incl Kleber hatte, legte es vor den Türrahmen und sägte diesen ab. ( Habe leider vergessen hiervon Bilder zu machen) Nun ging es ans fliesen. Begonnen wurde an der Tür gegenüberliegenden Seite. Mit einer 10er Zahnspachtel wurde der Kleber aufgebracht und die Fliesen anschliesend daraufgelegt. Für den Abstand steckte ich mir Fliesnkreuze hochkant in die Fuge, für die nächste Reihe zog ich sie wieder heraus und verwendete sie bei der neuen Reihe. Das ganze wurde in einem sogenannten "wilden Verband" verlegt (zumindest heißt es beim Parkett so). Das bedeutet, mit dem Abschnitt der ersten Reihe wird die zweite Reihe wieder angefangen. Dadurch entsteht kaum ein Verschnitt. Die Ausklinkungen an den Türen wurden mit der Minisäge und einem Speziellen Blatt ausgesägt. Für die letzten Reihen legte ich mir eine Holztafel auf die Fliesen um den Druck auszugleichen.

3 Ausfugen

Ausfugen
1/1 Ausfugen

Nach der Trocknung des Klebers wurde das ganze ausgefugt. Dazu wurde die Fugenmasse mit dem Rührer nach den Herstellerangaben angemacht. Mittels eines Gummischabers wurde die Masse in die Fugen eingearbeitet. Da diese schnell anzieht, mußte das ganze zügig gehen. Danach wurde die Masse mit einem Schwammbrett abgewaschen.

4 Sockelleisten

Sockelleisten
1/1 Sockelleisten

Da es sich um einen Werkstattraum handelt entschied ich mich für PVC Sockel. Diese sind selbstklebend und werden einfach an die Wand gedrückt. Bei den Ecken wird am unteren "Fuß" ein V - förmiger Einschnitt gemacht damit die Leiste sauber in die Ecke gedrückt werden kann. Zum Schluß noch die Anschlüsse an  die Türschienen und Türrahmen mit Silikon versiegeln und fertig ist die Arbeit.

5 Türe anpassen

Türblatt absägen
1/1 Türblatt absägen

Da das Türblatt nun zu lang war, und auch kein Fitschenring mehr Platz hatte, mußte das Türblatt abgesägt werden. Die Kanten dann noch mit einem Schleifpapier geglättet und die Türe wieder eingehängt.

6 Einräumen

NEXT
Alles wieder an seinem Platz
1/4 Alles wieder an seinem Platz
PREV

Alles wieder an seinem Platz. Bei der Gelegenheit wurde auch gleich die Werkbank für die Drechselbank modifiziert.  Ein Stützfuß wurde angebracht, ebenso ein Unterschrank.Dank an Euch für die Vorschläge. @Hozkunst- die Drechseleisen hängen jetzt sicher,

18 Kommentare

zu „Fliesen verlegen“

Wozu ein Wasserschaden doch manchmal auch gut ist. Ohne diesen hätten wir nicht so ein wunderschönes Projekt bewundern können.
Du hast herrliche Fliesen ausgewählt und gerade die nicht 08/15 Größe macht den Boden so besonders.
Deine Beschreibung ist sehr gut verständlich und dazu gelernt habe ich auch wieder etwas.
5D
2014-09-21 14:31:32

Sieht doch wieder aus als wäre nichts gewesen .Super gemacht.
2014-09-21 14:53:46

Da macht das Werkeln wieder Spaß, aber ist es nicht Fußkalt ? 5
2014-09-21 15:03:15

Klasse gemacht 5d
2014-09-21 15:56:19

Hast dir ja ne menge Arbeit gemacht, aber somit ist der Wasserschaden behoben und hast nun zeit zum Werkeln wieder das Ergebnis ist echt top...sehr gut beschrieben , klasse... Volle 5 D , mehr geht leider nicht .
2014-09-21 16:07:59

sieht toll aus Deine Werkstatt und wirst sehen die Fliesen sind sehr praktisch
2014-09-21 17:32:23

schöne Werkstatt hast Du da. 5 Daumen
2014-09-21 18:41:34

Eine schöne Werkstatt. So hatte der Wasserschaden auch was gutes. Sondermüll raus Naturmaterial rein. Ist 5 D wert.
Gustav
2014-09-21 20:37:56

fürs erste mal ist es doch super geworden... 5D
2014-09-21 23:51:43

Gut gemacht, viel zu schade für ne Werkstatt ;)
2014-09-22 05:58:32

Reife Leistung. Klasse
2014-09-22 07:44:23

Saubere Arbeit. Es geht halt nix über einen anständigen Fliesenboden! 5D dafür
2014-09-22 08:19:32

Danke an alle für die netten Kommentare
2014-09-22 09:02:03

Tolle arbeit sehr schön 5d
2014-09-22 20:56:01

Klasse gemacht und geworden ....
2014-09-23 12:10:33

Schön geworden. Erinnert mich an meine Fliesenlegaktion vor Jahren (70qm Kellerfliesen in 3 Räumen und einem Flur).
2014-09-25 17:23:01

Klasse gemacht! Kommt bei mir auch dran, wird aber sehr wahrscheinlich nächstes Jahr werden. Es sind noch zu viele andere Renovierungsarbeiten dran.
2014-10-04 22:56:33

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!