NEXT
Flexible Welle DIY
1/2
PREV
Technik
Werkzeugzubehör
von shortyla
08.08.12 23:27
2387 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 00,00 €

Da ich viel in der Wohnung bastle, mir eine Glasritzarbeit im Kopf rumschwiert, und meine Mannesmann (Baugleich Dremel) mit flexibler Welle einen höllischen Lärm macht, sah ich mich wieder einmal in meinem Lager (Recyclinghof) um. Antrieb kenne ich von meiner NähStichsäge. Ich benötige also eine Nähmaschine, von einem Akkuschrauber ein 10 mm Ø Bohrfutter, von einem kaputten PC-Tisch die Auflage für die Tastatur als Bodenplatte. Flexible Welle ist aus meinem Bestand.  

Mehr hier: http://www.1-2-do.com/de/mitglieder/inhalte/30947/shortyla/

4.8 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
alte Nähmaschine  Metall  -- 
alter Akkuschrauber  Metall/Plastik  -- 
Holzplatte  Holz  20 x 45 cm 
Schalter  Kunststoff 
Gewindeschrauben  Metall  5 x 45mm 
Gummipuffer   Gummi  Ø 20 x 15 mm 
Magnet von Festplatte  Metall  -- 
Klebestange  Kleber 

Benötigtes Werkzeug

1 Innereien der Nähmaschine bis auf die Antriebswelle alles entfernen.

NEXT
Innereien der Nähmaschine bis auf die Antriebswelle alles entfernen.
1/4
PREV

Nachdem ich alles ausgebaut hatte, schnitt ich den vorderen Nadelhubteil ab. Beim Testlauf des Motors fiel mir dann ein leichtes Stottern desselben auf: Ursache Bürsten total blank. Da ich noch einen Motor und Pedal von einer anderen Maschine hatte, musste ich nun den Motor außen am Gehäuse befestigen, wobei ich noch einen Schalter dazu montierte.

2 Akkuschrauber zerlegen

NEXT
Akkuschrauber zerlegen
1/2
PREV

Die Maschine zerlegt, doch das "festgefahrene" Bohrfutter des Schraubers war dann vorerst  ein mühsames Unterfangen ohne Erfolg. Nachdem ich eine Tasse Kaffee und einen Kuchen zu mir nahm, arbeiteten meine Synapse richtig und es ging dann ganz leicht mit einem  eingespannten 10mm Imbusschlüssel und einem Schlag auf denselben und siehe da, es ging ganz leicht. Da die Welle der Nähmaschine und auch das für die Verbindung mit dem Bohrfutter verwendete Schneckenrad (auch von der NM) 10 mm Ø hatten, musste das 12 mm Gewinde vom Bohrfutter abgedreht werden. (Dies machte mir ein Freund.) Das Bohrfutter wird mit den vorhandenen Madenschrauben befestigt und für die Verbindung mit der Welle bohrte ich ein 4 mm Ø Loch und verschraubte alles.

3 Bodenplatte montieren und Testlauf

NEXT
Bodenplatte montieren und Testlauf
1/7
PREV

Die Bodenplatte wurde mit den zwei Gewindeschrauben an das Gerät verschraubt und mit 4 Filzkappen versehen, die ich dann aber durch Gummipuffer ersetzen musste, da die Maschine auf "Wanderschaft" ging. Für den Bohrfutterschlüssel montierte ich noch ein Magnet. Mit dem Gerät kann ich Bohrer von 1 - 10 mm verwenden, Schleif- und Poliertools und natürlich die flexible Welle. Sie schaffte eine 10 mm Bohrung in einer dreifach verleimten 22 mm Holzplatte. Die Verwendung ist aber vorwiegend für Glasritz- und kleine Holzfräsarbeiten gedacht und das mit einem, im Vergleich zur Mannesmann, Flüsterton. Da werden eure Ohren Augen machen. Danke fürs Anschauen, Lesen und vielleicht gute Bewertung und/oder auch Stimmen. Liebe Grüße shortyla   PS.: Die Formatierung funktioniert schon wieder nicht, einmal funzt es nicht mit Einfügen, dann wieder nicht mit Direkteingabe. Hallo Programmierer, wir leben im 3. Jahrtausend. ;-))

28 Kommentare

zu „Flexible Welle DIY“

Clever! 5D, schön beschrieben!
2012-08-09 01:15:54

Gute Idee und deine Bauanleitung ist super... 5 D
2012-08-09 07:47:47

klasse mit technischem verstand gearbeitet
2012-08-09 08:21:12

Tolle Idee, und noch dazu ein Schweizer Qualitätsantrieb, dass hält ewig.
2012-08-09 08:38:29

Hallo,
tolle Idee und m. M. gut umgesetzt.
Hoffentlich reicht die Drehzahl am Ende der Welle.
Ein Dremel dreht nicht umsonst schnell und dafür laut.* grins *
5 Daumen und einen Gruß aus LE
2012-08-09 09:39:28

Na so was, da muß ich doch glatt mal unsere alte Nähmaschine suchen, die hatte seit sie eine Macke hatte nie mehr benutzt. Kann sie dann auch wieder für so etwas in Betrieb nehmen. Gute Recyling-Idee!!!!
2012-08-09 15:21:55

Klasse Projekt super erklärt..... 5 D
2012-08-09 16:43:54

Gute Idee und gut umgesetzt.
2012-08-09 19:46:12

solche Projekte lese ich immer am liebsten.....
5 d
1 S
2012-08-09 21:13:00

@bonsaijogi, hab leider keinen Drehzahlmesser, der steht in der Bucht noch immer auf der Wunschliste.
2012-08-09 22:22:42

Du baust schon echt Interssante und gute Maschinen selber. So sparst du viel Geld.
2012-08-09 22:45:33

Da schließ ich mich den Vorschreibern an und geb dir 5 Daumen.
2012-08-10 11:55:52

... bin sprachlos ... Klasse 5 D.
2012-08-11 10:42:46

Coole Idee von Dir - hast eine Menge Geld gespart - wenn was kaputt geht - wer weiß besser woran es liegen kann als Du selbst - 5 Daumen
2012-08-11 23:05:22

ein perfekter Dremel für die Frau .
2012-08-12 11:33:48

Du bist genial....
2012-08-12 23:15:55

Geiles Teil und ein heißer Titelanwärter für den Recycling-Wettbewerb!
2012-08-13 17:49:54

...das Ding geht ab !! gute Idee
2012-08-14 07:13:11

Toll. Dein Ideenreichtum ist schön.
2012-08-23 12:20:07

Tolle Idee und klasse gemacht, wäre nix für uns, von so was haben wir keinen Ahnung. 5D
2012-08-23 12:47:23

Jetzt muß ich nur noch meiner Schwiegermutter beibringen, dass ich ganz dringend ihre Nähmaschine benötige. Wenn nicht freiwillig, dann post mortal (nach ihrem Tode).

Geile Projekt, gute Beschreibung, hat nicht "Jedermann" in der Werkstatt.
2012-12-02 09:55:04

muss ich mir auch mal machen
2013-01-10 16:15:00

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!