Filigranschleifgerät - Selbstbau

Filigranschleifgerät - Selbstbau Zahnbürste,Filigranschleifgerät,Klett,oszilieren
1/1
Werkstatthelfer
von Holzpaul
10.10.13 15:02
1762 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Bei sehr feinen Arbeiten ist oftmals ein Schleifen mit dem Dremel zu extrem. Ein Abrutschen bei der Rotation ist auch nicht immer gewährleistet und Ruck-zuck ist eine filigrane Arbeit (Schnitzerei, 3D- Dekuarbeit etc.) "versaut". Also für die ganz filigranen Schleifarbeiten habe ich mir eine elektrische Zahnbürste umgebaut. Ich habe mir eine oszilierende bei Aldi besorgt, muß ja nicht eine von Braun sein. Die Borsten von der Zahnbürste entfernen (scharfes Cuttermesser) - ein Stück Klett aufkleben. Dann Schleifpapier von einem Delta oder Tellerschleifer besorgen (das hält auf Klett)- mit einer Schere kleine Dreiecke ausschneiden auf die Bürste heften - Spitze des Dreiecks osziliert hin und her und damit lassen sich kleine Zwischenräume gut schleifen.
Man kann sich das Schleifpapier schneiden, wie es einem gefällt. Man muß schon ein bißchen experimentieren, um das Beste für seine Anwendung zu entdecken. Übrigens mit Schleifvlies funktioniert es auch - für Rundungen zu empfehlen.
Ich glaube auf eine detaillierte Bauanleitung kann in diesem Fall verzichtet werden :-)

Weitere Projekte von mir  - hier einfach klicken!
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt

 


Zahnbürste, Filigranschleifgerät, Klett, oszilieren
3.9 5 32

33 Kommentare

zu „Filigranschleifgerät - Selbstbau“

Witzig und wenn's funktioniert Klasse.
2013-10-10 15:10:50

Ohne Borsten kommst du doch garnicht in die Werkstückzwischenräume! Als Zahnarztfrau vermute ich hier schnell entstehende Werkzeugkaries!
2013-10-10 15:17:23

Wie ich schon dokumentierte: Man muß auch bißchen experimentieren!
2013-10-10 15:23:22

Wenns funktioniert. Ich verwende die alten Bürsten eher zum putzen an unzugänglichen Stellen.

HdH: Zahnarztfrau? Dachte du bist m *wunder*
2013-10-10 15:52:20

Nur nicht verwechseln morgens.... obwohl die Zähne dann bestimmt auch schön weiß werden. Aber dann nicht vergessen zum Schluss nochmal mit 400er drüber zu gehen.
2013-10-10 15:55:07

Also weißt Du, bei Dir komm ich aus dem Staunen nicht mehr raus, täglich was Neues
2013-10-10 16:54:07

Interessant ..
2013-10-10 17:37:23

super idee.

@hdh
ich denke, wenn man das papier überstehen lässt kommt es ohne weiteres auch in die kleinsten zwischenräume (muss ja nicht der ganze bürstenkopf rein).
2013-10-10 18:18:18

Tolle Idee 5d
2013-10-10 19:00:34

toll
2013-10-10 19:16:33

Gute Idee,werd ich mir merken.
2013-10-10 19:43:59

Super Idee!!
2013-10-10 19:51:58

Tolle Idee.
2013-10-10 20:02:59

tztz... super idee. Multi-minischleifer.
2013-10-10 20:04:48

Also die Idee finde ich mal noch einzigartig, aber vermutlich nicht mehr lange!
2013-10-10 20:57:49

Gutes Helferlein wenn man den Dremel nicht hat . Aber ich habe ihn und wundere mich denn den Dremel kann man doch sehr gut für die Geschwindigkeit einstellen .
Trotzdem gutes Helferlein 4 D
2013-10-10 21:03:41

@ Bine
Es geht nicht um die Geschwindigkeit. z.B. Du willst einer geschnitzten Figur die Nase glätten.
@WerkenStattReden
Es führen natürlich mehrere Wege nach Rom - auch in Rom putzt man sich Zähne :-)))
@ Holzharry
Ich denke in diesem Fall kommt es auf die Körnung an.
2013-10-10 22:10:25

Super Idee die Verwendung von E-Zahnbürsten, kenne die aber auch vom Lockpicking (Schlösser knacken)
2013-10-10 22:28:31

Eine Idee, auf die ich nie und nimmer gekommen wäre, aber eine ganz tolle. Man muß sich nur zu helfen wissen. In diesem Fall gebe ich Dir für dieses Projekt 5 Daumen.

Liebe Grüße von Pedder und Ronny
2013-10-11 04:20:44

Super Idee!

Werde bei Gelegenheit meiner alten Bürste unter Zuhilfenahme eines neuen Akkus eine neue Aufgabe verpassen

Danke für die Idee!
2013-10-11 07:51:53

das hatte ich auch schon ... darf blos nicht mehr das Gerät meiner Frau verwenden ...
hatte es zum schleifen von Modell-Autos (Airbrushlackierung) ging wunderbar hatte allerdings 240er und 600er Schleifpads geschnitten
2013-10-11 08:53:55

Es gibt Abfall, wen der Kopf nicht nur als Hutablage dient ;))
2013-10-11 14:15:58

witzige Idee

hab schon mal meine Zahnbürste versteckt, mein Mann hat so einen komischen Blick bekommen...
2013-10-11 15:39:03

Ist ja Spitze! Super!!!
2013-10-19 00:44:23

Klasse Idee...schmunzel
2013-10-22 12:10:02

geile erfindung
2015-03-25 11:15:02

Klasse Idee. Ein toller Einfall von Dir!!!,der mir gerade recht kommt, da meine elektrische am Batteriefach gesprungen ist und nur noch mit Tape hält. Da das beim Schleifen nicht naß wird, wird sie somit einem neuen Zweck zugeführt. Ich hoffe nur, daß die Vibrationen nicht zu viel für dünnes fretwork ist, da habe ich nämlich die größten Schleifprobleme.HG Maggy
2015-07-21 14:15:29

Eine praktische Sache bei kleinen Schleifereien. Muss ich mir merken!
2015-09-11 09:21:45

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!