NEXT
Feuerstelle windgeschützt selber bauen,Feuerstelle
1/3
PREV
Heimwerken
von dunkeldab
23.11.10 19:01
6053 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Aus einer Werkstadt besorgte ich mir ein leeres Ölfass. Mit einem Meißel trennte ich den Deckel heraus. Als Feuerrost verwende ich ein altes Grillrost von einen Grillfass. Die Griffe abgeschnitten und Füße angeschraubt. Zum Schluss noch ein paar Löcher unterhalb des Rostes. Fertig.


selber bauenFeuerstelle
4.4 5 8

9 Kommentare

zu „Feuerstelle windgeschützt“

würd mir auch gefalle kann sowas bei mir nur leider nicht nutzen denke die nachbarn hätten da was gegen aber so für den garten ist das eine feine sache

oder auf der eigenen baustelle um holzreste zu verbrennen
2010-11-23 19:28:53

Schön schön..... aber wie ist es mit der Farbe von dem Fass die brennt doch alle weg oder?
2010-11-23 20:35:55

Hallo, das mit der Farbe ist nicht schlimm. Das Fass bleibt eh draußen stehen. Wen es zu sehr verrostet ist hole ich ein Neues!
2010-11-23 22:05:22

Hautpsache es wird warm und brennt.und nch dem zweiten feuer ist auch die Farbe weg.
2010-11-24 21:46:36

cool und im winter erste ..........................
2010-12-05 12:26:04

So ein Fass habe ich auch - da machen wir bei uns im Wendehammer zu Sylvester immer einen auf "Ghetto"...

Auf jeden Fall kommt es bei den Frauen gut an.

Die Farbe war nach dem ersten Anfeuern weg...

mfg Dieter
2011-04-20 13:28:51

Super Recycling-Idee!!!!
2011-09-04 23:04:23

super
2013-04-04 15:38:18

Finde ich super, eine Klappe zum einfacheren entfernen der Asche wäre auch noch eine Idee gewesen.
2015-10-28 12:16:44

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
17
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!