Fertigstellung Bad, Waschtisch und Spiegel

NEXT
Waschtisch mit Spiegel
1/2 Waschtisch mit Spiegel
PREV
Innenausbau
von kaosqlco
05.10.15 23:59
2088 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 12001.200,00 €

Nach dem Einzug ins neue Heim war u.a. noch im Bad die Wand über dem Waschtisch und der Waschtisch selbst ein Provisorium ohne Spiegel.
Da das nicht ewig so bleiben sollte, wurde die schon feststehende Planung endlich umgesetzt.

Bei der Projekt-Beschreibung verzichte ich weitestgehend auf genaue Maße und eine Materialliste, da - wenn das jemand nachbauen möchte - eh die lokalen Gegebenheiten / Abmessungen ausschlagend sind.

Der Plan:
- Wir wollten eine große Spiegelwand über dem Waschbecken haben.
- Die sichbare Wand um die Spiegel herum sollte mit weißem satinierten Plexiglas verkleidet werden.
- Der Waschtisch sollte aus graphitfarbenem Plexiglas gefertigt werden.
- Über dem Spiegel sollten zwei Lampen installiert werden.
- Links vom Spiegel sollte eine Wandnische entstehen. Hier soll - vielleicht später mal - ein Fernseher (bis zu 26" möglich) untergebracht werden.
- Rechts unter dem Waschtisch führt ein Schacht direkt in die Waschküche. Hier sollte ein Wäscheabwurf installiert werden. Das Fach sollte ebenfalls außen mit weißem Plexiglas verkleidet werden.
- Oberhalb des Wäscheabwurfs sollte eine Stereoanlage untergebracht werden.
- Über dem Waschtisch sollte ein Fach mit Tür für Kleinkram (Fön, Rasierer etc.) mit innenliegenden Steckdosen entstehen.
- Unter dem Waschtisch sollen Lautsprecher-Boxen angebracht werden.

Für diese Beschreibung habe ich versucht, das Projekt in einzelnen Arbeitsschritten darzustellen, die eigentlich fließend ineinander übergingen.
In der Bauphase habe ich die Fotos mit einer Kamera und einem Stativ aufgenommen.
Alle so aus der gleichen Perspektive gemachten Fotos habe ich in einem Video zusammengefügt.

Hier kannst Du noch weitere interessante Projekte von mir anschauen!


TrockenbauSpiegel, Waschtisch, RigipsPlexiglas, Nische
4.8 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Multischleifer, PSM 10,8 LI
  • Bosch Exzenterschleifer, PEX 400 AE
  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Akku-Multischleifer
  • Exzenterschleifer
  • Digitaler Laser-Entfernungsmesser
  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Multischleifer
  • Exzenterschleifer
  • Schlagbohrmaschine, Einhell, .
  • Akku-Schrauber, Worx, .
  • Wasserwaage, Lochkreissäge, Schraubenzieher etc.

1 Ausgangssituation

NEXT
Das Provisorium
1/3 Das Provisorium
PREV

Während des Hausbaus hatten wir schon ungefähr eine Idee, wie unser Bad aussehen soll bzw. mußten entscheiden, wo die Armaturen, Steckdosen und Wandauslässe plaziert werden. Die Trockenbauer hatten die Installationswand halb hochgezogen und zwei Nischen rechts und links vom Waschbecken gebaut.
Im Nachhinein hat sich dann aber ergeben, dass einige Steckdosen falsch plaziert waren, also verlegt werden mußten. Das gleiche galt für die Wandauslässe des Heimnetzwerks und der Wandlampe(n).

Den Schacht für den Wäscheabwurf hatte ich schon, bevor das Bad gefliest wurde, aus Kerdiboard selbst gebaut und provisorisch verspachtelt. Innen ist der Schacht 35 cm breit, weil hier ein Schrankteil von IKEA (Hängeschrank, hochkant gestellt, ohne Tür) untergebracht werden soll.

Bzgl. der Nischen, die mit Türen verschließbar sein sollten, haben wir lange überlegt, wie wir das machen: Türen linkshängend / rechtshängend, als Klappe oder Schubkasten? Den Überlegungen ist die linke Nische zum Opfer gefallen, die wir letztendlich weggelassen haben.

2 Trockenbau incl. Kabelverlegung und Steckdosen versetzen

NEXT
Metallständer ausrichten
1/4 Metallständer ausrichten
PREV

Zunächst mussten die Ständer für den Trockenbau so ausgerichtet werden, dass nach der einfachen Beplankung, die Wand keinen Knick hat.
Danach wurden alle Elektrokabel-Kabel verlegt, die Konsolen für die Lautsprecher an die Wand geschraubt und die Verkabelung für die Lautsprecher vorbereitet.

3 Plexiglas bestellen und einpassen, Wandregal aus MDF bauen und einpassen

NEXT
Wandregal (oben links), Verkleidung des Wäscheabwurfs (unten rechts) und Platte über dem Waschtisch, schon mit Löchern für Armaturen
1/3 Wandregal (oben links), Verkleidung des Wäscheabwurfs (unten rechts) und Platte über dem Waschtisch, schon mit Löchern für Armaturen
PREV

Parallel zum Trockenbau haben wir bei einer Fachfirma die zugeschnittenen Plexiglasplatten bzw. den Waschtisch maßgenau bestellt.

Im Einzelnen:
1 x Waschtisch aus 5mm Plexiglas, graphitfarben, einseitig satiniert; vorn eine 100mm hohe Kante senkrecht angeklebt; der Waschtisch ist ca. 2600mm breit und 550mm tief
1 x Verkleidung für Wäscheabwurf aus 3mm Plexiglas, weiss, einseitig satiniert; dazu wurden zwei Platten über Eck verklebt; in die vordere wurde ein Ausschnitt mit abgerundeten Ecken geschnitten; das ausgeschnittene Stück wird als Tür für den Wäscheabwurf verwendet
1 x Wandverkleidung im Bereich der Armaturen aus 3mm Plexiglas, weiss, einseitig satiniert; incl. Ausschnitt für die Nische mit abgerundeten Ecken; das ausgeschnittene Stück wird als Klappe für die Nische verwendet
1 x Wandverkleidung über der Toilette aus 3mm Plexiglas, weiss, einseitig satiniert; incl. Ausschnitt für das Wandregal 750mm x 500mm mit abgerundeten Ecken
1 x Wandverkleidung über dem Spiegel aus 3mm Plexiglas, weiss, einseitig satiniert;

Die Plexiglasplatten haben auf Anhieb gepaßt. Lediglich den Waschtisch mußten wir etwas bearbeiten / kürzer schleifen, weil er in einer Ecke etwas zu lang war. Das war mit dem Excenterschleifer schnell erledigt.

In die Platte über dem Waschtisch mußten noch 4 Löcher für die Armaturen gebohrt werden. Das geht bei Plexiglas mit der Lochkreissäge recht einfach.
In den Waschtisch wurde ebenfalls noch ein Loch für den Ablauf des Waschbeckens gebohrt.

Das Wandregal habe ich aus 10mm MDF gebaut. Das Regal hat zwei Fächer. Das obere, sichtbare Fach hat das Innenmaß von 750mm x 500mm, passend zum Ausschnitt der Plexiglasplatte. Der Boden des oberen Fachs ist nur eingelegt und hat Grifflöcher, damit man ihn leichter herausnehmen kann. Im unteren 200mm hohen Fach können wir später z.B. notwendige Technik für den Fernseher unterbringen. Von hier aus sind auch die Steckdosen über eine Aussparung in der Rückwand des Regals zugänglich.

Die Schwierigkeit beim Befestigen des Wandregals war es, es so aufzuhängen, dass es genau mit dem Ausschnitt in der Plexiglasplatte übereinstimmt und die Vorderkanten plan mit den danach angeschraubten Rigips-Platten sind. Das war eine ganz schöne Fummelei! Nach Unterlegen kleiner Keile zwischen Wand und Rückwand des Regals hat es dann aber gepaßt.

4 Schränke für Wandnische und Wäscheabwurf einpassen

NEXT
Einpassen des Schrankteils für die Nische, unten rechts Schrankteil für Wäscheabwurf
1/3 Einpassen des Schrankteils für die Nische, unten rechts Schrankteil für Wäscheabwurf
PREV

Das gleiche Problem hatte ich bei der Befestigung und Ausrichtung des Schrankteils für das Fach neben den Armaturen. Auch das mußte genau mit dem Ausschnitt in der Plexiglasplatte übereinstimmen und die Vorderkante mußte plan mit den Rigips-Platten sein. Hier war der Vorteil, dass die Rigips-Platten schon verbaut waren, was aber wieder ein Nachteil beim Befestigen des Schrankteils war.
Das Schrankteil habe ich mir aus einem IKEA-Küchenteil gebastelt und auf das Aussenmaß von 400mm x 400mm x 220mm (Tiefe) gekürzt.

Wesentlich leichter ging es beim Bau des Schranks innerhalb des Wäscheabwurfs. Hier habe ich einen IKEA-Hängeschrank verwendet 600mm x 350mm und hochkant in den Wäschabwurf gestellt. In eine Seitenwand (die jetzt nach unten zeigt) habe ich mit der Stichsäge ein rundes Loch von 300mm Durchmesser gesägt und innen noch 4 Löcher für die Stifte zur Auflage eines Regalbodens (für die Stereoanlage) gebohrt. Das Schrankteil mußte dann nur noch in die schon vorbereitete Nische geschoben und mit Montagekleber befestigt werden.

Der Wäscheabwurfschacht hatten wir schon während des Rohbaus aus 10mm MDF gebaut. Er hat ein Innenmaß von 30 x 30 cm und führt vom Bad in der ersten Etage in die Hauswirtschaftsraum im Keller (im Erdgeschoß steht der Kühlschrank davor). Damit die Wäsche nicht hängen bleibt, hat meine Frau aus Ripstop-Nylon einen Schlauch genäht (Durchmesser 30cm), der durch den Schacht bis in den HWR reicht. Hier haben wir ein Küchenteil (IKEA) an die Decke gehangen, in dem die Wäsche gesammelt wird.

5 Beplankung mit Rigips, Verspachteln und Streichen, Plexiglas an die Wand kleben

NEXT
Trockenbau
1/7 Trockenbau
PREV

Nachdem alles verkabelt und angeschraubt war, konnte endlich mit Rigips beplankt werden. Vorsichtshalber habe ich dort wo hinterher der Spiegel hängen wird, noch zwei Revisionsöffnungen gelassen. Die Öffnungen werde ich hoffentlich nie benutzen müssen!

Die Übergänge zischen Rigips und den beiden eingebauten Nischen, wurden mit weißem Acryl aufgefüllt.

Alle Plattenstöße, die sich nicht hinter einem Spiegel befinden, wurden verspachtelt und geschliffen.
Danach wurde die Wand weiß gestrichen, hinter den Spiegeln nur einmal, ansonsten zweimal.

Zum Abschluss wurden die Plexiglas-Platten an die Wand geklebt. Bei der Platte über dem Spiegel wurden vorher noch 2 Löcher gebohrt, um hier die Kabel für die Wandlampen durchstecken zu können. Zum Ankleben haben wir Plexiglas-Kleber aus der Kartusche verwendet.

6 Anbringung Lampen und Spiegel

NEXT
Befestigung der Lampen
1/4 Befestigung der Lampen
PREV

Als nächstes wurden die Wandlampen befestigt. Die seitlich Position war mit den Kabelauslässen ja schon festgelegt. Jetzt mußten die Lampen nur noch exakt oberhalb des großen Spiegels positioniert werden.
Danach wurde der große Spiegel mit Spiegelhaltern befestigt. Die Maße für den kleineren rechten Spiegel haben wir erst festgelegt, nachdem der große Spiegel hing, weil der kleine Spiegel exakt auf die noch freie Wand passen sollte, also zugeschnitten werden mußte.
Beide Spiegel haben wir online bei myspiegel.de bestellt. Der große ist ein Standardspiegel, wie er auch in Tanzstudios verwendet wird, Breite 2000mm, Höhe 1000mm, Stärke 5mm, polierte Kante. Der kleinere Spiegel wurde mit den Maßen Breite 550mm, Höhe 1300mm, Stärke 5mm und polierter Kante bestellt.
Der kleine Spiegel wurde so aufgehangen, dass seine Oberkante auf gleicher Höhe wie die des großen Spiegels ist. Dadurch reicht er etwas tiefer und die Dame des Hauses kann sich auch im Sitzen frisieren oder schminken.

7 Waschtisch und Unterschrank anbringen

NEXT
Unterschrank mit Konsolen (im Vordergrund)
1/4 Unterschrank mit Konsolen (im Vordergrund)
PREV

Jetzt mußte noch der Waschtisch montiert werden.
Dafür habe ich zwei Vierkantrohre aus Edelstahl 30mm x 30mm, 2mm Wandstärke besorgt und rechts und links auf an die Wand geschraubte Stahlwinkel verschraubt. Auf diese Konstruktion wurde eine einfache 20mm Arbeitsplatte aus dem Baumarkt als Trägerplatte aufgelegt. In die Vierkantrohre hatte ich im Abstand von 300mm Löcher gebohrt, um die Rohre von unten an an die Trägerplatte anschrauben zu können.
Insgesamt ist das ein sehr stabiler Unterbau geworden, der aber auch nicht allzuviel Last zu tragen hat, da der Waschtisch aus vergleichsweise leichtem Plexiglas besteht und das Waschbecken aus emailiertem Stahl auch nicht allzu schwer ist.

Um den Übergang zwischen Waschtisch und Plexiglasplatte an der Wand zu kaschieren, haben wir eine verchromte Eckleiste verwendet.

Unter dem Waschtisch wurde ein Schubkastenschrank aufgehangen. Da wir einen sehr flachen Schubkastenschrank haben wollten und wir im Badbereich keinen gefunden haben, der dieser Anforderung entsprach und auch noch eine passende Farbe hatte, haben wir einen Schubladenschrank verwendet, der eigentlich für den Wohnbereich gedacht ist. Da aber die Oberseite und die Fronten mit Glas beklebt sind, erschien er uns als auch für das Bad geeignet.
Der Unterschrank war eigentlich kein Hängeschrank, sodass noch Konsolen zur Wandbefestigung angeschraubt werden mußten.

Eigentlich sollte der Schrank nur an der Wand hängen. - Leider hatte er sich vorn etwas abgesenkt, sodass wir noch dünne Kufen (IKEA) als Beine montieren mußten.

8 Komplettierung

NEXT
Waschbecken und Armaturen sind montiert
1/6 Waschbecken und Armaturen sind montiert
PREV

Danach wurden das Waschbecken, die Armaturen und Seifenspender montiert.
Nach Lieferung des zweiten kleineren Spiegels konnten wir diesen auch montieren.

Zum Abschluß wurde die Klappe für den Wascheabwurf montiert. Dafür haben wir 2 Clip Top Cristallo-Spiegelscharnier 125° von Blum verwendet. Auf diese wird eine seperat zu bestellende Montageplatte geclipst, an die die Klappe angeklebt wurde. An die Klappe wurde ein verchromter Möbelgriff geschraubt.

20 Kommentare

zu „Fertigstellung Bad, Waschtisch und Spiegel“

Sehr, sehr schönes Badezimmer mit vielen durchdachten Ecken. Absolut klasse gemacht! Möge eure Wäscherutsche lange, lange nicht unter Verstopfung leiden! Gerne fünf Badekugeln dafür!
2015-10-06 07:19:26

Klasse Arbeit !
Das Ergebnis sieht einfach stark aus !
Klar 5 D
2015-10-06 07:26:07

omg, das hat ja fast soviel gekostet wie mein eigenes komplettes Bad. Wahnsinn, wunderschön geworden und wenn man sich das to-do-Foto ansieht, glaubt man nicht, wieviel Arbeit dahinter steht.
2015-10-06 08:08:38

Woww , irre schön geworden . Deine Bauanleitung ist ja mal Hammer , weiter so .
Da haste dir für die klasse Arbeit 5 Stöpsel verdient :)
2015-10-06 08:34:53

Das ist ja eine richtige Wohlfühloase geworden. Respekt respekt. Da lässt es sich aushalten. Da hast du auch viel Liebe reingesteckt, und sehr gut durchdacht, wie z.B. den Wäscheabwurf. Ist natürlich toll, wenn man so eine Möglichkeit hat, dies auch umzusetzten.
Gefällt mir absolut
2015-10-06 09:08:21

Das ist für Mich der Hammer 5d
2015-10-06 09:59:09

schönes Ding, werde mir Ideen klauen für unser Bad im kommenden Jahr. 5D dafür
2015-10-06 12:25:48

Schönes und durchdachtes Bad. Sehr pfiffige Ideen. Ist das Plexiglas pflegeleicht? Entstehen an der Oberfläche leicht Kratzer?
2015-10-06 15:26:15

Wahnsinns schönes Bad, total toll durchdacht und super beschrieben!
2015-10-06 15:55:51

Klasse Arbeit und sehr Gut durchdacht ,,, Klasse,,,
2015-10-06 17:49:28

Das hast du alles sehr gut durchdacht und spitze umgesetzt! Schönes Bad zum wohlfühlen!
2015-10-06 17:56:50

Sieht hammermäßig aus
2015-10-06 20:06:45

@3radfahrer: Ja, das Plexiglas ist pflegeleicht. Die satinierte Oberfläche ist zwar leicht angerauht, Wasserflecken sieht man trotzdem keine. Zur einfachen Reinigung genügt ein feuchter Microfaserlappen.
Natürlich ist es nicht so hart wie normales Glas oder anderes Material, was für Waschtische verwendet wird. Unser Waschtisch hat aber noch keine Kratzer und sieht noch top aus. Bei normaler Benutzung sollten keine Kratzer entstehen.
2015-10-07 14:25:55

Sieht super aus
2015-10-07 21:16:26

Jede menge Arbeit die sich gelohnt hat, Klasse ....
2015-10-07 22:11:06

sehr schöne Details hast Du da eingebaut
2015-10-08 10:38:00

Das ist ein Luxusbad geworden
2015-10-09 09:59:03

Auch wieder viel Arbeit die sich gelohnt hat - sieht toll aus .
2015-10-09 18:30:17

Sieht richtig super aus
2015-10-09 21:43:02

ein Klasse Badezimmer
2015-10-26 17:40:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!