Fenstereinbau und Holzverkleidung - Teil 2 "Umbau einer Werkstatt"

Fenstereinbau und Holzverkleidung - Teil 2 "Umbau einer Werkstatt" Fenstereinbau,Holzverkleidung
1/1
Innenausbau
von WPA_52
07.04.11 10:45
4883 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 300300,00 €

Nachdem ich in Teil 1 „Umbau einer Werkstatt“ mir eine Werkbank gebaut habe, die ich zu allen Arbeiten auch benötige, folgt nun die Hauptarbeit mit Einbau eines Fensters und Stellen einer Holzverkleidung für die Innenwände. Ich habe mich für eine Holzwand entschieden, weil man gerade in der Werkstatt frei ist, allerlei Gegenstände an die Wand zu hängen bzw. zu platzieren.


Fenstereinbau, Holzverkleidung
4.8 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Fenster    1000 x 750 mm 
Metallrahmendübel    10 x 152 mm 
Fenstergriff    ist meistens nicht enthalten 
Montageschaum    1 Dose 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Steinbohrer
  • Holzklötze und Keile
  • Schrauben
  • Dübel
  • Hammer
  • Wasserwaage

1 Entfernen der vorhandenen Glasbausteine

Entfernen der vorhandenen Glasbausteine
1/1

1.) erst einmal musste ich die Glasbausteine vorsichtig entfernen. (Die hatte ich von Anfang an nicht gemocht.) Zum Glück waren die beiden senkrechten Seiten gerade und im Wasser. Da das Fenster 2-3 mm zu groß für die entstandene Öffnung war, musste ich auch die darunter vermauerte 11,5ér Kalksandsteine entfernen. !!Achtet bitte darauf, dass um das neu einzubauende Fester einige cm. Luft verbleiben!!(nicht so wie bei mir – bin kein großer Verputzer) Das Fenster arbeitet bei großer Hitzeeinwirkung noch etwas nach. Bei mir durch langes Vordach geschützt.

2 Einbauen und fixieren

Einbauen und fixieren
1/1

2.) Um das neue Fenster leichter einbauen zu können, trennte ich Rahmen und Flügel. (Griff einbauen und wie hier bei einem Dreh-/ Kippfenster den oberen Splint nach unten herausziehen. Das Fenster öffnen und ab kippen. Jetzt kann man auch den Flügel vom unteren Splint entfernen. 3.) Die Löcher habe ich im Rahmen erst, nach Vorgabe des Herstellers, vor gebohrt und dann den Rahmen in der Öffnung, 5 cm vom Außenrand, leicht mit Keilen fixiert. Mit der Wasserwaage wurde nun das Ganze senkrecht und waagrecht ausgerichtet. Wichtig dabei ist allerdings, dass die Keile den Rahmen tatsächlich nur fixieren und es nicht zu Spannungen kommt, durch die sich der Rahmen verziehen könnte.

3 Kontrolieren, Befestigen, Nachjustieren

Kontrolieren, Befestigen, Nachjustieren
1/1

4.) Nachdem ich, mit einem ausreichend langen Steinbohrer die Löcher in die Wand gebohrt hatte, konnte ich den Rahmen mit 6 Metallrahmendübel (10 x 152 mm) endgültig befestigen. Den Flügel dann in umgekehrter Reihenfolge wieder eingebaut. !!Achtung die Dübel kann man ganz schwer wieder entfernen. Daher vorher alles noch einmal nach kontrollieren.!! Zum Schluss füllte ich die Zwischenräume mit Montageschaum aus. Am nächsten Morgen schnitt ich dann den überstehende Schaum bündig mit einem Messer ab..

4 Fensterumrandung Innen

Fensterumrandung Innen
1/1

5.) Da ich die Holzwand innen schon soweit fertig hatte, konnte ich dann ohne große Schwierigkeiten die Fensterbank sowie die Umrandung anbringen und verschrauben. Später werde ich, mit Holzwinkel-Leisten, die Fenster-Umrandung noch farblich absetzen.

5 Innenwandverkleidung

Innenwandverkleidung
1/1

6.)Zuerst dübelte ich alle 50 cm Dachlatten senkrecht an die Wand. – Als Abstandshalter verwendete ich 2 Styroporplatten. Diese eignen sich besonders gut, wenn man alleine arbeitet. Wegen der eventuellen entstehenden Feuchtigkeit (Wärmegefälle) verlegte ich die OSB- Platten waagrecht mit einem Boden- und Deckenabstand von ca. 2-3 cm. Die Luft kann dann hinter der Wand zirkulieren. (Bild folgt)

19 Kommentare

zu „Fenstereinbau und Holzverkleidung - Teil 2 "Umbau einer Werkstatt"“

Schöne Arbeit - na bis auf die Leitungsverlegung zur Abzweigdose an der rechten Wand ;)
Gute Anleitung - Bilder in der Nachtschicht geschossen ;) - klare 5D
2011-04-07 12:27:03

Ich bin noch nicht ganz fertig. Den Strom verlege ich in einer anderen Form. - Kommt noch!
2011-04-07 12:58:05

prima eingebaut..endlich kann ich mal meinen senf als "fachmann" dazugeben,baue seit über 30 jahren fenster ein ..mit allem drum und dran.. ""Stand der Technik"" !!!
""meckern"" liegt mir nicht..aber mach dich doch mal bitte über ..INNEN dichter als AUSSEN..schlau..bevor du deine fassade fertigstellst, zwecks fensterabdichtung
meine daumen haste ..in diesem sinne ..
2011-04-07 14:31:07

Wenn vor der Wand noch eine Verkleidung kommt sieht keiner die Leitungsverlegung ;)
bei einem ehemaligen Arbeitgeber hieß so etwas: "Kannste prutschen (fuschen), kannste anfangen!"
2011-04-07 14:49:44

Hallo Ricc, mit der Metabo bin ich sehr zufrieden, weil man alles genau einstellen kann. Nachteil sie passt nicht, wegen der Tiefe, auf einen normalen Tisch. Ich habe vor, im Stiel der Werkbank einen extra breiten Tisch zu bauen.

Greypuma - hier wird nicht gemeckert, das macht meistens die bessere Ehehälfte. Aber hier kann man sich sachlich äußern. So können wir nur von einander lernen. Auch als Beamter bin ich noch lernfähig!!!

Dirk - ich gebe zu, das Kabel sieht so gut aus, wie meine Garage zur Zeit. - Das Kabel gehrt durch ein schmales Loch nach Außen. Endweder verlege ich es richtig, oder nehme Deinen Vorschlag mit der Verkleidung an.
2011-04-07 20:01:52

Hallo WPA_52

Der Fenstereinbau ist schon so OK. Daher 5Daumen.

Mir ist nur nicht ganz klar wie Du das Fensterbrett außen angebracht hast.
Ich vermisse den "Sohlbank Anschluß". Profil unterhalb des Rahmens für die
Montage des Äußeren+Inneren Fensterbrettes.

Wäre nicht schlecht, wenn Du uns noch eine Außenaufnahme nach Fertigstellung
reinsetzen könntest.

Grüße vom Bastelfuchs
2011-04-07 21:50:34

Schön beschrieben. Saubere Arbeit. Ich denke ein Fensterbrett aussen brauchst Du dank Vordach wahrscheinlich nicht? Die Werkbank schaut übrigens auch echt Klasse aus!!! 5 Daumen
2011-04-08 10:00:26

Saubere Arbeit, sehr gut beschrieben
2011-04-09 01:44:28

sieht gut aus und gut beschrieben, OSB Optik gefällt mir.
2011-04-10 18:11:39

Im letzen Jahr musste ich meinen Keller runderneuern, weil sich Wasser die Wände hochgezogen hatte. Als "guter" Verputzer hatte ich ebenfalls wie in der Garage mit Lattern hinterlüftet und mit USB Platten die Wand gestellt. - Ich hätte es auch so lassen können. Habe aber dann Regis mit Styropor darüber - allein wegen der Brandgefahr.
2011-04-10 18:54:15

Hallo Ricc, ich würde da eher an eine Tischkreissäge denken. Ansonsten habe ich ja auch eine gute Stichsäge.
2011-04-10 18:57:03

Klasse Arbeit und tolle Bauanleitung.

Grüße
2011-04-10 19:02:10

Schöne Arbeit! Ein platz nur für "Spass" :-)
2011-04-21 10:34:22

SUPER GEMACHT 5d
2014-01-08 15:05:57

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
17
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!