Fasshocker Garten,Stuhl,Leder,Bar,Fass,Hocker,Sitz,Polster
1/1
Möbel
Balkon- und Gartenmöbel
von Blocher87
01.10.13 15:27
5276 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 5555,00 €

Unsere Fußbodenheizung musste gereinigt und neu befüllt werden.
...aber wohin mit den Fässern - entsorgen? ...nein handwerklich tätig werden!!!


Garten, StuhlLeder, Bar, Fass, Hocker, Sitz, Polster
4.0 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholzplatte 18 mm    800 x 400 mm 
Schaumstoffmatten  Polster  2500 x 500 x 40 mm 
Kunstleder  PVC  1400(Rollenbreite) x 1000 mm 
Kederband / Kantenschutz  Gummi, Metall  5 Laufmeter 
50ltr. Fass  Metall  ca. 360 (/) x 600 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Tacker
  • Bleistift
  • Schere
  • Gliedermaßstab
  • Cuttermesser
  • Zirkel
  • Gummihammer

1 Vorbereitungen / Einkauf

  1. Als erstes habe ich mir mit einem Gliedermaßstab "grob" den Innendurchmesser eines der Fässer genommen (355mm, sollte etwas kleiner sein, damit die Sitzfläche später passt).

    Die Fässer wurden vorher gesäubert!
     
  2. Dann habe ich die Leimholzplatten im Baumarkt und den Schaumstoff für die Polsterrung und das Kunstleder für den Bezug im Stoffgeschäft gekauft.

2 Anfertigen der "Einzelteile" für die Polster

  1. Auf die Leimholzplatten habe ich mit Hilfe eines Zirkels den zuvor gemessenen Durchmesser von 355mm übertragen und die gezogene Kreisfläche, mit der Stichsäge ausgesägt.
  2. Die Sägekanten habe ich mit einem Stück Schmirgelpapier "entgratet"
  3. Aus den Schaumstoffbahnen habe ich mit Hilfe der ausgesägten runden Bodenplatten (auf den Schaumstoff legen und mit dem Cutter am Rand endlang schneiden) und einem Cuttermesser, runde Polsterstücke zugeschnitten, für jedes Polster zwei - macht 8 Zuschnitte.
  4. Für den Bezug habe ich aus dem Kunstleder 500 x 500 mm Stücke zugeschnitten und die Ecken etwas rund geschnitten, damit man beim Spannen weniger Falten hat.

3 Zusammenfügung - Polsterherstellung

  1. Auf eine saubere Arbeitsfläche legt man, mit der "Außenseite" nach unten, das Kunstleder (sauber, damit der Bezug nicht beschädigt wird)
    Darauf kommen vermittelt die Schaumstoffzuschnitte und zuletzt die, aus dem Leimholz geschnittene Bodenplatte.
  2. An einer "Ecke" beginnend, wird jetzt der Kunstlederbezug auf die Unterseite (jetzt oben) der Bodenplatter mit einem Elektrotacker fixiert und dann im Uhrzeigersinn der Bezug gespannt und nach und nach festgetackert.
    So ergibt sich eine gleichmäßige, Faltenbildung im Bezug.
  3. Es ist nicht zwingend notwenig, aber wer will, kann die fertigen Polster mit selbstklebendem Klettband oder einem Magneten auf den Fässern befestigen.

4 Anbringung des Kantenschutzes

  1. An der Unterseite der Fässer habe ich zuletzt, mit Hilfe eines Gummihammers, einen selbsthaltenden Kantenschutz angebracht, damit die Fässer nicht rosten und es keine "Stand- oder Lagerabdrücke" auf dem Untergrund gibt.

24 Kommentare

zu „Fasshocker“

Sehr gute Idee,hab mir früher immer Motoröl in solchen Fässern liefern lassen,bei meinem damaligen Fuhrpark sinnvoll.Endsorgt hab ich die Immer als Schrotttonnen.5D
2013-10-01 17:08:09

Aber im Gegenzug zu Hoppel hast Du hoffentlich die Innenflächen vor der Verwendung gereinigt? ;-)

Also mir gefällt die Idee sehr gut. Farbgestaltung ist natürlich immer dem persönlichen Geschmack überlassen, und die Anleitung ist für mich so in Ordnung. Ich hau mal meine 5 Heringe in Dein Faß!
2013-10-01 17:46:41

Gute Recyclingidee. Im Sommer könnte man ja Wasser einfüllen und das Bier oder andere Getränke kalt halten.

von mir gibts 4 D
2013-10-01 18:07:16

schaut Klasse aus.
2013-10-01 18:32:10

Gute Idee.
2013-10-01 19:02:54

Hast du keinen Sand oder ähnliches eingefüllt um ein kippeln zu verhindern?
2013-10-01 19:42:25

Das gefällt mir sehr GUT
2013-10-01 20:12:38

Erstmal danke für eure Kommentare und das Feedback!

Die Fässer wurden von innen gereinigt.
War nur Frostschutz drin, konnte man also mit Wasser und etwas Spülmittel reinigen
und habe sie dann einfach etwas trocknen lassen.

Sand oder ähnliches habe ich nicht eingefüllt, da die Fässer auf dem Rasen einen ziemlich guten Halt haben.

Zur farblichen Gestaltung, die Fässer waren bereits so "hübsch" blau.

So einen Fassgrill /-Smoker wollte ich mir auch schon bauen, allerdings steht links neben den Fässern (kann man auf dem Foto leider nicht sehen) ein altes Schwenkgrill-Gestell (Dreibein), was mal aus irgendwelchen Eisenbahnteilen zusammengebraten wurde.
2013-10-01 21:14:14

Zweite Nutzung immer gut, wenn es Dir so gefällt , alles oK.
2013-10-02 02:06:18

Klasse Idee ! Ich persönlich (als Schlagzeuger) hätte Trommeln daraus gemacht. Vielleicht eine Möglichkeit zur Unterhaltung, falls Fass 5 dazukommt.
2013-10-02 06:41:18

Deine Beschreibung der Arbeitsvorgänge ist vorbildlich und es kann jedermann anhand dieser Beschreibung die Sitzmöglichkeiten nachbauen. Was die gewählten Farben betrifft, lässt es sich streite, ob es nicht schönere gibt.
5 Daumen und liebe Grüße von Pedder und Ronny
2013-10-02 06:50:00

eine coole Idee und sie sehen fetzig aus
2013-10-02 07:57:55

Klasse ....
2013-10-02 10:55:45

gute Idee
2013-10-02 14:01:52

prima Idee und in den Sitzfässern könntest Du sogar noch etwas verstauen ...
2013-10-03 08:23:13

Ich wollte auch immer mal Barhocker für den Garten bauen.....allerdings mit einem Pool drumrum! ;-))

Feine Idee ich bräuchte , um da rauf zu kommen, eine Trittleiter! ;-)
2013-10-05 08:44:00

Ich muss mich korrigieren!

Hatte aus Versehen ein falsches Maß notiert.
Die 50ltr. Fässer sind natürlich nicht 800mm sondern 600mm hoch!

...sollte einigen das Aufsteigen erleichtern? ;)

Grüße
2013-10-07 09:18:26

Klasse gemach 5d
2013-12-02 16:07:25

klever 5 daumen
2014-01-14 19:14:48

Vielen Dank! :)
2014-01-15 15:55:43

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!