NEXT
Faschingskostüm Indianerkleid Nähen,Kleidung,Fasching,Kostüm
1/2
PREV
Textile Bastelideen und Handarbeiten
von AnJuJo
24.01.12 20:54
3413 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Mal was genähtes.

Gestern hatte ich einen alten Rock meiner Mam in der Hand und dachte mir: Ideal für ein Indianerkleid für meine Tochter.

Und für die Babypuppe hats auch noch gereicht ;)

(Achtung: Bei diesem Stoff hatte ich großes Glück, er franst beim schneiden nicht aus, so mußte ich nirgends die Ränder umnähen bzw. einen Saum nähen. Bei den meißten Stoffen muß man das aber, das es eben nicht ausfranst.)


NähenKleidung, Fasching, Kostüm
4.9 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  altes Kleidungsstück oder neuen Stoff kaufen     
  Garn     
  Klettverschlußband oder Knöpfe     
  Bügelperlen plus Gummi für die Kette     
  Gummi für die Armstulpen     

Benötigtes Werkzeug

  • Nähmaschine, Schere
  • Nadeln

1 Schnitt erstellen

NEXT
alter Rock
1/4 alter Rock
PREV

Ok, einen richtigen Schnitt habe ich nicht gemacht. Ich habe mir ein Kleid meiner Tochter aus dem Schrank genommen und auf den alten Rock gelegt und dann davon in etwa die Form abgenommen, also für das Oberteil.

Es besteht aus 2 Vorderteilen und 2 Rückenteilen.

Das untere Teil vom Indianerkleid, also das Rockteil, besteht einfach aus einem Stück viereckigem Stoff. Natürlich habe ich alle Teile vor dem vernähen mit Nadel und Faden und großen Stichen grob zusammengeheftet und geschaut ob alles paßt.

2 Nähen

NEXT
Vorderteile rechts auf rechts zusammengesteckt
1/5 Vorderteile rechts auf rechts zusammengesteckt
PREV

Als erstes wurden die beiden Vorderteile an der Mittelnaht zusammengenäht.
Mit Nadeln zusammenheften und mit der Nähmaschine zusammennähen.

Danach nimmt man sich ein Rückenteil (diese sind etwas breiter, so überlappen sie hinten und man kann Knöpfe oder so zum öffnen anbringen) und näht die Schulternaht und die Seitennaht an das Vorderteil. Wieder erst mit Nadeln stecken und dann mit der Nähmaschine nähen. Dabei muß man nur darauf achten das der Stoff rechts auf rechts (das heißt, die Seiten die später außen sind, liegen zusammen/aufeinander) liegt.

Dann natürlich das zweite Rückenteil ebenso aufnähen.

Als nächstes näht man das untere Rockteil an der Längsseite zusammen, so das ein Schlauch entsteht. Davon hab ich leider kein Foto gemacht. Aber man kann es sich sicher vorstellen. Unten und oben den Schlauch offen lassen, schließlich wollen wir ja keinen Schlafsack ;)

Das obere Teil vom Rock steckt man nun mit Nadeln an das untere Teil vom Oberteil. (Wow, wie verwirrend, aber ich denke Foto 4. zeigt was ich meine)
Zum Nähen hab ich das Oberteil dann in den Rockteil reingesteckt, so das die gesteckten Lagen wieder rechts auf rechts zusammenliegen.

Die Kante dann wieder mit der Maschine nähen.

Das Kleid wenden und schon sieht man das Ergebnis :)

3 "Dekoration" und weitere Ideen

NEXT
Schmetterling aufgesteckt
1/3 Schmetterling aufgesteckt
PREV

Meine Kleine wünschte sich einen Schmetterling auf dem Kleid.Diesen habe ich einfach aufgezeichnet, die Flügel zusammenhängend an einem Stück.Den Körper habe ich extra aufgezeichnet. Dann beide Teile ausschneiden.Den Körper mittig auf die Flügel aufnähen, mit der Nähmaschine. Danach den so entstandenen Schmetterling an gewünschter Stelle mit Nadeln aufstecken.Ich habe den Schmetterling oben nicht angenäht, so hat meine Kleine gleich noch eine Tasche.Mit der Nähmaschine näht man dann vorsichtig am Rand des Schmetterlings entlang (Achtung: das hintere Teil vom Kleid nicht mit festnähen. Wem das zu umständlich ist, der sollte solche Dekorationen am Anfang aufbringen, bevor die einzelnen Teile des Kleides vernäht sind)Die beiden Teile vom Oberteil die sich hinten überlappen kann man nun noch mit Knopflöchern und Knöpfen versehen. Ich habe mich, der Einfachheit halber, für Klettverschluß entschieden. Einfach zwei kleine Stücke auf die eine Seite und die entsprechenden Gegenstücke auf die andere Seite aufnähen. Ich denke auf Foto 3 erkennt man wie.Das Kleid soll noch einen Gürtel bekommen.

4 Weitere Fotos

NEXT
stirnband mit wollfäden aufgehübscht, gürtel mit den fingern gewebt
4/4 stirnband mit wollfäden aufgehübscht, gürtel mit den fingern gewebt
PREV

Damit das ganze nicht so langweilig aussieht habe ich noch Armstulpen angefertig.Dazu habe ich meine Tochter ihren Arm auf den Stoff legen lassen und dann einmal den Stoff rumgewickelt. Das ganze dann zurechtschneiden. Einfach ein kleines Viereck (wie beim Rockteil, nur eben kleiner ;) ) Dieses Viereck legt man dann so rechts auf rechts zusammen, das man wieder die Längsseite zusammennähen kann. So entsteht wieder ein länglicher Schlauch. Nach dem nähen, richtig rum wenden und erst mal probieren ob es paßt.Am oberen Rand hab ich dann innen einmal rundrum einen dünnen Gummi eingenäht, in der Hoffnung das die Stulpen so nicht ständig runterrutschen.Am unteren Ende habe ich ein kleines Loch reingeschnitten, wo der Daumen durchgesteckt wird.Das Stirnband (oder wie heißt das bei Indianern) ist auch einfach aus einem Streifen Stoff der hinten zusammengenäht ist. Das wird aber eventuell noch ersetzt oder zumindest aufgepeppt.Es soll ja noch eine Art Gürtel ans Kleid ran, und da wollte ich dann das Band an der Stirn genauso gestalten.Aus dem Rest vom Stoff konnte ich sogar noch für die Babypuppe ein Kleid nähen. Dazu habe ich einfach die Puppe auf den Stoff aufgelegt und großzügig eine Kleidform drumrumgemalt. Das ganze dann zweimal, den Halsausschnitt vorn einfach etwas niedriger gestalten, wie bei einem T-Shirt auch.Das Kleidchen habe ich dann nur rechts und links bis unter die Arme zusammengenäht. (Auch hier wieder den Stoff rechts auf rechts legen beim nähen)Dann steigt die Puppe von oben ins Kleidchen rein :) am besten man hilft ihr ein wenig.Die Schulternähte sind ja offen, somit geht das recht einfach.Wenn das Kleid sitzt, die Schulterteile (die ich recht großzügig gelassen habe, so das sie sich überlappen) aufeinanderlegen und schaun wo man den Klettverschluß anbringt.Dann wie beim Rückenteil von "Mamas" Kleid Klettverschlüsse anbringen. Ein Teil auf das Vorderteil der Schulter, das Gegenteil innen auf das Rückenteil des Kleides. So kann man es leicht an- und wieder ausziehen.Ach ja, die Kette meiner Tochter entstand aus Bügelperlen. Einen langen Faden nehmen, mittig 5 Perlen auffädeln. Dann die nächsten 5 Perlen auffädeln, bei diesen aber mit dem anderen Ende des Fadens gegengleich durchfädeln (ich hab mal versucht das ganze aufzumalen). Festziehen, sodas die Perlen aneinanderliegen.Dann abwechselnd 5 rote und 5 gelbe Perlen immer so weiterfädeln (immer das gegenstück des Fadens in die andere Richtung durch die Perlen fädeln, festziehen, dann die nächsten 5).So lang weitermachen bis die Kette die richtige Länge hat. Eventuell mit 4-3-2-1 Perle aufhören, das eine Spitze ensteht.Durch die erste Reihe dann einen Gummi ziehen, verknoten...Kette fertig :)

Heut hab ich noch auf das Stirnband mit Wolle ein Muster aufgestickt. Als Gürtel hab ich jetzt erstmal als schnelle Alternative ein aus Wolle mit den Fingern gewebtes Band gemacht. (Anleitung dazu auf dieser Webseite:
http://www.kinder-handarbeiten.de/Etui.htm )

Dazu nochmal versucht ein Freundschaftsband zu knüpfen, hängt vorerst am Gürtel, auch aus meiner Kindheit noch bekannt...Anleitung ebenfalls auf oben genannter Webseite.

Vielleicht besticke ich das Kleid noch mit Bügelperlen oder ich könnte auch noch Holzperlen haben....

5 Nahaufnahmen

NEXT
Armstulpe
3/3 Armstulpe
PREV

Um es besser erkennen zu könne, hier nochmal ein paar Nahaufnahmen der Teile.

19 Kommentare

zu „Faschingskostüm Indianerkleid“

Oh man ist sie Süß und Die Puppe auch,meine Tochter hat auch so eine oder einige mehr davon,grins,Klasse gemacht;-)
2012-01-24 21:04:25

sehr schön geworden, sieht gut aus, man könnte neidisch werden da ich als Kind gerne Couwboy und Indianer gespielt, hatten aber nicht immer die entsprechende Bekleidung, ausser ein paar bemahlungen im Gesicht als Indianer......5D
2012-01-24 21:51:36

Wie süß! Sowohl Deine Tochter als auch das Kostüm!
2012-01-24 22:00:39

Mal was anderes nicht immer nur Holz :). Klasse gemacht. 5 Franzen von mir.
2012-01-24 22:18:32

Ich hab immer Angst solche Sachen zu bewerten. Als Mann kann man da sehr viel falsch machen. Ich habe absolut keine Ahnung vom Nähen, das habe ich schon mal irgendwo geschrieben. Für mich sieht das sehr niedlich an der Puppe und natürlich auch am Kind aus.

Ob die Anleitung richtig ist - keine Ahnung, sind sehr viele Buchstaben aneinandergereiht und wird schon so seine Richtigkeit haben.

Aber da ich mich kurz fassen möchte und nicht so lange ausschweifende Reden halten möchte und sowieso keine Zeit habe diesen riesigen Schreibkasten vollzuschreiben, beschränke ich mich hier auf das wesentliche. Nähmlich 5 Punkte. Hast Du richtig schön gemacht - meine Frau hat das auch gesagt. Ich sollte das sofort auch bewerten, nicht nur immer die "Männersachen". Also habe ich jetzt ohne Umschweife und ohne lange Zeit zu verlieren sofort auf den Punkt kommend meinen Kommentar dagelassen.

Kleiner Scherz.

Lieben Gruß

Michael
2012-01-24 22:35:17

Als junger Mann habe ich mir meine Faschinskostüme alle selbst genäht. Ging ja mit der elektrischen Maschine meiner Mutter ganz flott. Die Allerweltskostüme, die es da zu kaufen gab, gefiehlen mir nicht so und Kostümverleihe gab es auch noch nicht. Ich weiß, was für Arbeit das macht und deshalb bekommst Du von mir auch volle Punktzahl.
2012-01-24 22:49:04

:D Danke euch.... @Tischler ;) Danke für deinen kurzen Kommentar, ohne lange Reden, danke auch an deine Frau
2012-01-24 22:50:20

Ich bin halt kein Mann der langen Worte - werde es weiterreichen - hast Du gut gemacht - es geht natürlich auch kürzer.
2012-01-24 22:54:20

Sieht gut aus, aber vom Nähen habe ich auch keinen Plan, deswegen wird nur das ergebniss bewertet: 5 Daumen ;)
2012-01-25 04:30:04

KLASSE!!!!!! wirklich richtig süß geworden und großes indianerehrenwort: 5 friedenspfeifen dafür oder waren es doch die klappstühle, die ausgebuddelt wurden *lol
2012-01-25 09:31:29

Oh wie niedlich. Ist richtig schön geworden. Als mein Sohn noch klein war, habe ich auch viel für ihn genäht u.a. auch Karnevalskostüme. Hat mir immer Spaß gemacht und alle haben ihn bewundert. Wird Deiner Kleinen sicher auch so gehen.
2012-01-25 10:34:05

Goldig - da würde Abahatschi echt neidisch drauf werden :)
2012-01-25 12:31:28

Das ist richtig nett geworden, als meine Kinder klein waren,
habe ich die Kostüme auch meist selbst genäht.
2012-01-26 13:16:59

Sehr, sehr süß, Anjujo! Und die kleine Indianerin strahlt ja so, als wäre es nicht nur hübsch, sondern auch bequem! Die Idee mit dem passenden Puppenkleid gefällt mir besonders. Das ist wirklich mal eine "Komplettlösung"! :-)
2012-01-30 19:56:58

P.S.: Ich habe mal eine ähnliche Indianerjacke genäht für einen meiner Söhne, und dafür hatte ich Vlies genommen. Das franst in der Regel auch nicht aus.
2012-01-30 19:58:48

Eine süße strahlende kleine Indianerin...
2012-08-09 21:45:12

so soll es sein super
2013-03-19 10:08:25

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!