Fahrwerk für meinen MFT Räder,mobile Werkbank,Multifunktionstisch,Werkstatthelfer
1/1
Werkstatthelfer
von RoemerMro
23.03.14 22:44
1804 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Nachdem ich meinen Multifunktionstisch in Stufe 1 fertig gestellt hatte, konnte ich ihn nicht mehr bewegen. Die langgesuchten Gummifüße taten ihren Dienst perfekt. Um nicht nur an die Werkstatt gebunden zu sein (im Freien arbeitet es sich auch prima), wollte ich ihn jetzt mobil haben.

Also musste ein Konzept mit Rollen her. So richtig fündig wurde ich hier nicht - ich habe aber auch nicht bis zum letzten Beitrag gelesen.

Die Idee war, Rollen bei Bedarf "zuzuschalten" und dann wieder auf die Gummifüße abzusetzen. Ein wenig Stübern im Baumarkt und die Idee reifte. Schaut, was daraus geworden ist.


Räder, mobile Werkbank, Multifunktionstisch, Werkstatthelfer
4.2 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Flügelgriffschraube    M8 x 40 
Unterlegscheiben    für M8 
Konstruktionsholz  Douglasie   28x44x200 
Möbellenkrolle     
24  Schrauben     
Rampamuffen    M8 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Oberfräse
  • säge
  • Winkel

1 Prototyp

Prototyp
1/1

Zuerst musste ich mich davon überzeugen, ob das Konstrukt überhaupt die Last tragen kann und wie ich es bauen werde. Die Konstruktion sollte aus einem senkrechten Holz bestehen, welches mit Flügelgriffschrauben nach oben und unten bewegt und festgestellt werden kann. Dafür muss in das Holz eine Nut gefräst werden. Die Rollen werden am unteren Ende befestigt. Die Schrauben werden von Rampamuffen gehalten.

Test hat funktioniert.

2 Einzelteile vorbereiten

NEXT
Einzelteile vorbereiten
1/3
PREV

(Bild1) Die Längshölzer haben bei mir eine Länge von 23,5 cm, werden aber nicht gleich abgelängt. Die gefräste Nut liegt nicht ganz mittig (von oben 4cm und von unten 5cm). Da ich M8 (Rampamuffen und Flügelgriffschrauben) verwendet habe, nehme ich hier auch einen 8er Nutfräser mit Kopierhülse (17mm).
(Bild2) Für die Nut habe ich mir aus Resten (6mm Sperrholz) eine Schablone gebaut. Diese schraube ich auf den Abschnitt. Die 2. Bohrung ist gleich das Loch für den nächsten Ansatz der Schablone. Um das Werkstück gut befestigen zu können, habe ich es noch nicht abgelängt. Nach dem Fräsen wird das dann erledigt. Durchfräsen konnte ich nicht, der Rest wird mit einem 8er Bohrer und der Stichsäge erledigt.

(Bild3) Nach dem Fräsen werden die Hölzer abgelängt und alle 4 im Anschluss geschliffen. Jetzt müssen die unteren Hölzer zum Anschrauben der Umlenkrollen gesägt werden. Dazu muss man am einfachsten die Lenkrollen als Maß nehmen. Hier waren es 4x 4,5cm Stücke. Die Nut ausfeilen, wenn die Schrauben nicht locker hin und her bewegt werden können.

3 verschrauben

verschrauben
1/1

Die unteren Stücke habe ich mit 2 Schrauben an die Längshölzer befestigt.
Danach wird die Umlenkrolle aufgeschraubt. Die 4 Schrauben werden mit einem 3mm Bohrer vorgebohrt.

4 Befestigung am Tischbein

Befestigung am Tischbein
1/1

Mit einem 14mm Bohrer habe ich die Löcher für die Rampamuffen vorbereitet. Diese werden eingeschraubt. Das kann man mit einem großen Schraubendreher oder einem Gewindestab mit Muttern erledigen. Unbedingt die Bohrstellen austesten! Bei mir lagen, aufgrund der Nutlänge und des Abstandes von Querverstrebung des Tisches zum Boden, die Löcher bei 111,5mm und 183mm von oben. Damit arretiert die obere Schraube den maximalen Auszug nach unten und die untere Schraube begrenzt den Einzug (wenn die Umlenkrollen wieder hochgezogen werden).

5 Montage

NEXT
Montage
1/2
PREV

Zum Schluss noch die Flügelgriffschrauben durch die Nut an die Rampamuffen schrauben. Fertig. :)
Der Tisch läßt sich jetzt leicht "aufbocken" und von A nach B verschieben.

31 Kommentare

zu „Fahrwerk für meinen MFT“

Schöne Arbeit. Ich glaube mit 2 Rollen und den Tisch dann kippen wäre es auch gegangen. :-) 5D
2014-03-23 22:58:31

... das schon ... aber mit 4 Rollen kann man ihn bequem überall hin schieben. "Fahrspaß" :)
2014-03-23 23:02:27

Klasse Idee, aber ist das nicht ein wenig umständlich immer erst alle vier Füße hoch zustellen?
2014-03-23 23:24:13

Eigentlich nicht. Ich war auch skeptisch, aber es funktioniert ...
So oft bewegt man ihn ja auch wieder nicht.
2014-03-23 23:28:47

Gute Idee, den MFT fahrbar zu machen. Ich frage mich nur wie verhalten sich die Räder, wenn man mal etwas rauher mit dem MFT umgeht. Hammerschläge auf den Tisch usw. Ist der Tisch dann noch stabil genug? Deswegen wäre eine Konstruktion besser gewesen, wo die Tischbeine normalerweise stabil auf dem Boden stehen. Nur beim fahren auf einer Seite anheben, und losrollen. Aber es muß ja dir gefallen.
2014-03-24 00:37:00

Die Räder werden doch eingezogen und die Beine stehen ganz normal auf verstellbaren Gummifüßen. Das ist absolut stabil. Ist die Beschreibung nicht ausführlich genug??
2014-03-24 00:45:49

Klasse Idee, toll umgesetzt 5D!
2014-03-24 07:38:24

Geh nein, die Idee ist so simpel wie gut. Für nicht jeden Tag rumschieben ideal. Muss ich mir merken.
2014-03-24 07:54:30

Gute Idee und Usetzung. Mehr Information zu dem Multifunktionstisch werden nur der Verständigung gut tuhn.)) Und ist auch, meiner Meinung nach, extra Proekt würdig.
5D
2014-03-24 09:11:36

Der Tisch ist nicht meine Idee - ist ein Nachbau vom Blog "Kreative Tüftler". Ich wollte mich nicht mit fremden Feder schmücken und den Bau hier dokumentieren ...
Dort findest Du aber ein Video plus Sketchup-Skizze.

Das einzige Problem war die Organisation der "Gummifüße" ... da habe ich jetzt Maschinenstellfüße nach langer Recherche gefunden. Die halten bombastisch.

Halterungen (Exzenterklemmen) baue ich als nächstes (für die Löcher).
2014-03-24 09:41:56

Gute Lösung!
Die Gummifüße findest du bei Toom oder Obi bei den ALU-Profilen meist an der Wand hängend!

Gruß
Tüftler
2014-03-24 09:55:57

Leider nicht ... die haben bei uns das Sortiment auf die Alu-Tischbeine (z.b. Küchenausbau) eingeschränkt. Die Füße hatten auch nur einen Kunststoffsockel und waren so ungeeignet.
2014-03-24 10:04:27

Hast du klasse gemacht und super umgesetzt 5d
2014-03-24 10:16:52

Leider passe ich mit meinem MFT nicht durch die Tür. Aber, gute Idee!
2014-03-24 10:38:10

Gute Arbeit,ich hätte auch nur 2 Rollen benötigt Klasse
2014-03-24 11:01:44

Klasse geworden ....
2014-03-24 12:37:34

Superspitzenmäßig gemacht ! Muss auf den Merkzettel.
5D
2014-03-24 13:48:54

Finde die Idee auch gut.
2014-03-24 13:56:22

Klasse Idee.
2014-03-24 15:54:54

egal woher Du die Grundidee hast, ich finde es gut, daß Du sie uns hier zeigst
2014-03-24 18:32:26

Gut gemacht.
2014-03-24 19:20:39

Schön
2014-03-24 19:23:33

Klasse Idee und prima umgesetzt.
2014-03-24 20:28:20

klasse gemacht und ausreichend beschrieben
2014-03-24 21:07:12

Klasse gebaut!
2014-03-24 21:37:04

hast dir zu helfen gewusst gut
2014-03-25 06:20:09

für einen Tisch gut, ich hab bei meinen Maschinen immer 2 Räder fest angeschweißt und zum verfahren eine Fahrdeichsel die ich drunter klemme und mit der ich mittels Verlängerung meine Maschine anhebe, somit die Räder belaste und dann fahren kann. Müsste mal Projekt wieder einstellen. Hab inzwischen wieder "Einige" fertig. Das einstellen ist immer so aufwendig. Demnächst kommt wieder was rein.
2014-03-25 18:54:14

so Rollen machen einem das Leben schon etwas leichter......toll
2014-03-25 20:07:47

klasse Idee
2014-04-02 07:47:33

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
12
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!