NEXT
Tisch Komplett
2/11 Tisch Komplett
PREV
Möbel
von MoritzLange
07.04.13 23:55
8044 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 700700,00 €

Am Anfang stand der Wunsch der hübscheren (und natürlich besseren) Hälfte nach einem richtig großen und richtig alten Esstisch fürs Wohnzimmer. Er sollte zwar robust wirken, aber ohne den Raum zu erschlagen und trotzdem Platz für mindestens 8 Personen bieten. (Anm. d. Red.: Da wir nur zu zweit Leben und nur fünf Stühle besitzen ist sowas auch bitter nötig!)
Trotz wirklich langer und ausgiebiger Suche haben wir keine Tisch gefunden, der uns zugesagt hat. Also kam nur noch Eigenfertigung in Frage.
Bisher hatte ich mich nur mit kleineren Projekten beschäftigt, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben...
Es war relativ schnell klar, dass wir die Tischplatte fertig kaufen werden müssen, da Leimholzherstellung dann doch eine Wissenschaft für sich ist.
Fündig geworden sind wir dann bei der "Castle Line" genannten Serie eines niederländischen Leimholzherstellers. Ich gebe den Kontakt gerne raus, wenn ihn jemand haben möchte, bzw wenn es hier erwünscht/erlaubt ist. Die Platte ist aus alten, sehr rustikalen Eichbohlen gefertigt, mit Astlöchern, Rissen etc. Genauso wie wir es haben wollten.
Auch die Beine habe ich nicht selbst gefertigt, sondern bei einem Tischler machen lassen. Mein Weib wollte gerne sich nach unten hin verjüngende Tischbeine haben, und das in Form Hobeln war mir für das erste Projekt dann doch etwas zu ambitioniert.
Für die Zarge habe ich beim Holzhändler meines Vertrauens Buchenbohlen bestellt.
Die restlichen Kleinteile wie Zargenwinkel, Schrauben, Pflaster etc gab es dann im Baumarkt, Baustoffhandel und Drogeriemarkt. Zum Ölen der Platte wurde Möbel-Hartöl von Natural-Farben verwendet. Hier gab es mit Abstand die beste Beratung.
Für den Anstrich der Zarge wurde extrem matte Kreidefarbe von Painting-the-Past, Farbton "Historical White" verwendet.
Arbeiten konnte ich in der Kellerwerkstatt meines Schwiegervaters, der mir auch immer mit Rat und Tat beiseite stand.
Das Endergebnis ist 210 x 102 x 80 cm (l x b x h) groß, fast 90 kg schwer und schmückt unser Wohnzimmer jetzt seit gut einer Woche. Jetzt müssen wir nur noch ein paar Stühle anschaffen...




TischEsstisch, Eiche, Eichenholz, Buchenholz, Tischplatte, Buche, Zarge
4.6 5 41

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Buchenbohle  Holz  4500 x 320 x 35 mm (l x b x h) 
Tischplatte Eiche  Holz  2100 x 1020 x 40 mm (l x b x h) 
Tischbeine Buche  Holz  80 x 80 x 760 mm (l x b x h) 
Zargenwinkel  Metall  60x56 mm 
Winkel  Metall  Je nach Zargengröße 
Dose Möbelöl  Öl  750 ml, mehr als ausreichen 
Dose Farbe  Farbe  750 ml, mehr als ausreichend 
60  Schrauben  Metall  je nach Winkel, Klötzchen und Querstrebe 

Benötigtes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Tischkreissäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Oberfräse
  • Schwingschleifer
  • Flachdübelfräse
  • Stechbeitel
  • Schreinerwinkel
  • Diverses Handwerkzeug (Schraubendreher, Zwingen, Richtlatte, Maßstab etc)

1 Planung

Der Tisch sollte die Abmessung 2000 x 1000 x 800 mm (l x b x h) haben. Normalerweise haben Esstische eine Höhe zwischen 730 und 760 mm, da wir aber doch relativ hoch gewachsen sind, wollte ich die Höhe auf 800 mm haben.
Die Tischbeine habe ich beim Schreiner anfertigen lassen. Sie haben die Maße (oben) 80 x 80 x 760 mm (l x b x h). Mit der geplanten Plattendicke von 40 mm hatten wir damit die gewünschte Höhe erreicht.
Da die Platte an jeder Seite 100 mm über die Zarge überstehen sollte, musste die Zarge die Abmessungen von 1800 x 800 x 760 haben. Zieht man die Dicke der Beine ab, ergaben sich Längen der Zargenseiten von 1640 mm und 640 mm. Um noch ausreichend Beinfreiheit beim Sitzen zu garantieren, haben wir die Zargenhöhe auf 120 mm festgesetzt. Die Dicke wollten wir analog der Bohlendicke lassen (ca 30 - 35 mm).

2 Zargenteile zusägen

NEXT
Zarge Sägen 1
1/3 Zarge Sägen 1
PREV

Die Buchenbohlen, die ich bekam hatten ca die Abmessungen 4500 x 320 x 35 mm, waren sägerauh und unbesäumt.
Wir haben die benötigten Zargenteile sehr grob (auf jeder Seite ca 1cm Zugabe) aufgezeichnet und mit der Handkreissäge ausgeschnitten.
Anschließend habe ich die einzelnen Teile auf der Tischkreissäge winklig und auf Maß gesägt.

3 Bauteile Schleifen + Kanten bearbeiten

NEXT
Zarge Schleifen
1/2 Zarge Schleifen
PREV

Dann mussten die noch rohen Bauteile (Zarge + Tischplatte) natürlich geschliffen werden.
Gerät der Wahl war dabei der Schwingschleifer, die Arbeitsschritte sahen wie folgt aus:
- Schleifen mit 40er Körnung bis alle Rattermarken und Sägemarken weg waren
- Wässern
- Schleifen mit 80er Körnung
- Wässern
- Schleifen mit 120er Körnung

Bei der Tischplatte kam dann nochmal Wässern und ein ausgiebiger Schleifgang mit 220er Körnung hinzu. Um die Handschmeichleroberfläche durch die ganzen Äste und Risse nicht zu konterkarieren habe ich alle "inneren" Kanten mit der Hand nachgeschliffen.

Anschließend habe ich mit der Oberfräse und einem 45° Fasenfräser die Kanten angefast. Um die rustikale Optik nicht zu sehr weichzuspülen, habe ich die Fase nur auf 2 mm eingestellt.

4 Tischbeine + Zarge vorbereiten

NEXT
Tischbein Vorbereiten
1/2 Tischbein Vorbereiten
PREV

Um die Beine mit den Zargenbrettern zu verbinden haben wir spezielle Zargenwinkel mit Stockschrauben verwendet.
Dafür mussten wir an den Beinen eine ebene Fläche schaffen. Dazu haben wir uns eine Hilfskonstruktion gebaut, in der das Bein auf der Kante über die Tischkreissäge geschoben werden konnte. Dann noch mit Beitel und Hammer den Abschnitt entfernen und die Fläche glätten.

Anschließend musste das Loch für die Stockschraube vorgebohrt werden. Auch hierfür haben wir wieder eine Hilfskonstruktion gebaut, damit das Loch auch wirklich senkrecht und mittig sitzt.

Als letztes haben wir auf der Tischkreissäge die Nuten für die Zargenwinkel in die Zargenbretter gesägt. Hierbei ist wichtig, den Abstand zum Tischbein ca 2 mm größer als eigentlich nötig zu machen, damit der Winkel die Bretter beim Festschrauben an die Beine heranzieht.

5 Nutklötzchen vorbereiten

Nutklötzchen
1/1 Nutklötzchen

Die Tischplatte sollte mit Nutklötzchen an der Zarge befestigt werden, um einem eventuellen Verzug entgegenzuwirken.

Dazu habe ich aus Abschnitten der Buchenbohlen einen Streifen gesägt und diesen mit Oberfräse, Tischkreissäge und Schleifer zu Nutklötzchen verarbeitet.

Anschließend mussten noch die Nuten in die Zargenbretter gefräst werden. Dazu habe ich eine Flächdübelfräse verwendet. Da die Nut dicker sein musste, als der Fräser war, habe ich in drei Durchgängen gefräst, jeweils mit ca 3 mm Versatz in der Höhe.

6 Zusammenbau, Streichen und Ölen

NEXT
Tisch komplett
1/2 Tisch komplett
PREV

Wenn alle Teile fertig und vorbereitet sind, geht es an den Zusammenbau.

Wir sind folgendermaßen vorgegangen:

- Winkel an die Beine schrauben
- Zargenbretter in die Winkel einhängen und festschrauben => Die Zarge steht nun von alleine
- Zargenwinkel mit Schrauben an den Zargenbrettern festschrauben
- Querbrett einsetzen und mit Winkeln festschrauben

Anschließend wurde die Zarge gestrichen und mit einem schützenden Sealer gegen hampelnde Neffenfüsse gesichert.

Dann die Platte auflegen und die Nutklötzchen anbringen. Hierbei ist wichtig sauber vorzubohren. Wir haben 4 mm Schrauben verwendet und mit 2,5 mm vorgebohrt.

Der letzte Arbeitsgang war das Ölen. Da wir die helle Farbe und den natürlichen Griff des Eichenholzes beibehalten wollten, haben wir uns für das Möbel-Hartöl mit Weisspigment von Naturalfarben entschieden. So feuert das Holz wenig an, ist gut geschützt und den Gnomen fällt auch nicht gleich die Zunge ab, wenn sie mal was Essen, was kurz auf der Platte lag.

37 Kommentare

zu „Esstisch mit Altholztischplatte“

ist schön geworden, stabil sieht es auch aus
2013-04-08 07:41:55

Der ist ja klasse - Vor allem die Mischung aus Natur und weiß.
2013-04-08 07:47:25

Sieht mehr aus klasse aus. Top Arbeit.
2013-04-08 10:17:00

schöne arbeit
2013-04-08 10:34:27

super gemacht5d
2013-04-08 11:03:16

Sehr schön gemacht und beschrieben. 5D
2013-04-08 12:19:24

Danke an alle Bewerter und Kommentatoren hier. Das Bauen hat auch viel Spaß gemacht :-)
2013-04-08 12:22:21

Sehr schön gemacht. Genau mein Stil. Und natürlich sehr gut beschrieben! Mich würden die Kontaktdaten von der Tischplatten-Firma sehr interessieren!
2013-04-08 12:49:28

Ein sehr schönes Unikat hast Du da gebaut,
den Tisch gibt es so nicht noch einmal, klasse, 5D
2013-04-08 13:38:05

klasse 5 D prima arbeit
2013-04-08 14:15:55

Wenn ihr den nicht mehr brauchen solltet ... ich nehm ihn auch :D
2013-04-08 14:46:15

Gefällt mir sehr gut!
Sauber gearbeitet und toll dokumentiert.
Schickst mir mal die Infos zu dem Leimholzhersteller?
2013-04-08 14:59:48

Der Tisch sehr schön aus....Klasse gemacht...;-)
2013-04-08 16:11:55

Ein wirklich traumhafter Tisch, der meinen Geschmack zu 100% trifft!!
Klasse gemacht!
2013-04-08 19:02:32

Klasse geworden.
2013-04-08 20:52:24

Vielen Dank für die netten Kommentare.

Nachdem jetzt doch einige Nachfragen kamen stelle ich mal die Info hier direkt ein:
Die Tischplatte kam von der Firma Leimholzprofi (www.leimholzprofi.de)
Ich bin mit der Firma weder verwand noch bin ich beteiligt. Falls es trotzdem stört, dass die Website hier steht, einfach kurz Bescheid geben, dann nehm ich es wieder raus.
2013-04-08 22:14:51

ja, gut geworden ,ausführliche Beschreibung.
2013-04-08 22:16:51

Gute Arbeit 5 Zwingen
2013-04-09 00:53:40

Klasse Endergebnis!!!
Super schön
5D
2013-04-09 06:14:39

Klasse Teil, ist nun in meiner Favoriten-Leiste drin :-)
2013-04-09 12:02:04

Ist sehr toll geworden, tolles Ergebnis ..... 5 Daumen von mir........
2013-04-09 13:46:56

Saubere Arbeit, direkt mal als Lesezeichen setzten. Man weiß ja nie^^ und nen neuen Tisch könnt ich schon gebrauchen, auch wenn ich das an die Anzahl der Stühle anpassen werde^^
2013-04-09 13:55:48

das ist ja ein massives und trotzdem nicht wuchtig aussehendes Teil geworden.
2013-04-09 16:13:45

gefällt mir richtig gut.....auch die Kombi weiß und Holz
2013-04-09 20:28:30

Damit steht der Geselligkeit nichts mehr im Wege ...
2013-04-09 23:16:05

tolle Arbeit und sehr gut beschrieben
2013-04-10 05:45:06

Die Mischung machts! Dein Tisch ist echt klasse geworden.
5 Daumen für dich ;)
2013-04-10 19:04:01

Schöner Tisch. Gute Arbeit. Da kommt sicher bald das Projekt von den fehlenden Stühlen.
Die Herstellung der benötigten 6 Personen um den Tisch voll zu nutzen wirst du hier wohl nicht beschreiben ;-) 5D
2013-04-11 04:56:56

@charly4ever: :-) Je nachdem wie das Bier am Abend geschmeckt hat, vielleicht doch!

Für die fehlenden Stühle sind wir auf der Suche nach alten Sitzgelegenheiten (Spätes 19., frühes 20. Jahrhundert, einfaches Bauerngestühl), die man dann entsprechend aufmöbeln kann. Ist allerdings recht mühsam auf Flohmärkten und bei Entrümplern was taugliches zu finden (und zu nem Preis, den ich nicht mit Gold aufwiegen kann)
2013-04-11 21:33:21

Wie aus dem Möbelhaus, sehr schön
2013-04-11 21:58:00

Topp Tisch, wünsche viele leckere Mahlzeiten für euch an selbigem ;O) 5D
2013-04-13 22:44:23

Toller Tisch.
2013-04-18 07:15:03

Klare 5 Daumen... :)
2013-04-29 21:46:34

Gefällt mir schon. 5 D
2013-05-12 12:13:08

Ein Klasse Tisch!
2013-05-16 12:59:58

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!