Esstisch bauen im rustikalen Vintage-Look

NEXT
Esstisch bauen im rustikalen Vintage-Look Shabby Chic,Esstisch,Vintage-Look,Shabby-Style,Möbel bauen,Tisch bauen
1/3
PREV
Möbel
Tische
von SimeaGut
08.10.14 18:01
8004 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 150150,00 €

Ein Tisch für die gewünschte Anzahl Personen - das ist nicht immer günstig. So haben wir uns aus Dachsparren und Holz aus dem Rückbau einen Tisch gebaut. Alternativ kann man den auch super mit gekauftem Holz bauen.


Shabby Chic, Esstisch, Vintage-Look, Shabby-Style, Möbel bauen, Tisch bauen
3.9 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
div.  alte oder neue Bretter  Holz  je nach gewünschter Länge 
alte oder neue Balken  Holz  in gewünschter Höhe 
  Schrauben     
1/2  Flasche  Essig  (hell für grau, dunkel f. brau 
Dose  Möbelwachs in Pearl  z.B. von Painting the Past  

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Hobel
  • Multischleifer
  • Wachspinsel
  • Schleifpapier Körjnungen 100 und 160
  • alter Lappen

1 So gehts

So gehts
1/1

Das Holz für die Tischplatte so anordnen, wie man es später haben möchte, dann alle Bretter umdrehen. Vier Verbindungshölzer im gleichen Abstand auflegen und festschrauben. Die äußeren Bretter haben wir ca. 50 cm von der Tischkante entfernt festgeschraubt. Sie markieren auch den Abstand zum Gestell. Damit erhält man ausreichend Beinfreiheit, wenn man am Kopfpende des Tisches sitzt. Jedes Brett wird mit drei Schrauben befestigt, so wird die Tischplatte stabil. Die Platte oben und unten glatthobeln. Dann die Kanten hobeln. Jetzt den Esstisch erst mit gröberemen, dann feinerem Papier abschleifen, bis keine Gefahr mehr besteht, dass man sich Splitter holt. Die Tischplatte beizen. Dafür Essig mit Stahlwolle reagieren lassen und die Mischung auftragen und trocknen lassen  man kann den Effekt "passieren" sehen (siehe auch Video). Während der Tisch trocknet, kann man das Gestell bauen. Balken zusägen, so dass man sie als Tischbeine verwenden kann (wir haben das bei einer Schreinerei machen lassen, damit alle wirklich gleich lang sind). Die Zargenbretter abmessen und an die Beine schrauben. Wichtig ist hier, dass man möglich exakt arbeitet. Die Länge der Querzargenbretter entspricht der Länge der Verbindungspretter plus der Stärke der Zargenbretter. Für die Längszargenbretter misst man den Abstand zwischen den Innenkantern der beiden äuseren Verbindungsbretter. Wenn man gut gearbeitet hat, passt die Platte exakt auf das Gestell. Jetzt die Platte mit kleinen Winkeln am Gestell festschrauben. Dann die Platte wachsen, um spätere Wasserflekcen auf dem Holz zu vermeiden. Das Wachsen etwa 1x im Jahr wiederholen.

18 Kommentare

zu „Esstisch bauen im rustikalen Vintage-Look“

Schaut doch gut aus. Klasse...
2014-10-08 12:37:47

Genau mein Geschmack
Danke für das schöne Video
2014-10-08 12:54:01

Ja der ist schon toll geworden - ich hätte die Schrauben nur auch noch ein wenig versenkt
2014-10-08 13:10:14

Der Tisch ist zumindest von oben schön geworden. Unten würden mich die vielen nicht versenkten Schrauben stören. Auch hätte ich, wenn ich denn Schrauben dafür genommen hätte, entsprechende Löcher vorgebohrt, um ggf. splitterndes Holz zu vermeiden.

Im Video selbst: Es wäre sicherlich sinnvoller gewesen, die Unterseite erst abzuhobeln und zu schleifen und anschließend erst zu verschrauben. Dann sind die Verbindungselemente nicht im Weg und man kann die ganze Fläche bearbeiten. Übrigens sprichst Du von einem Bandschleifer, zu sehen ist aber ein Schwingschleifer. Und sowohl an den Schwingschleifer als auch an den Hobel lassen sich übrigens Staubsauger anschließen.

Was mir aber äußerst negativ aufgefallen ist, ist aber die Nennung für Dein Buch sowohl im Text als auch im Video, die ich als Werbung wahrnehme. Und Werbung ist gemäß Nr. 5 der 1-2-do AGB nicht erlaubt.
2014-10-08 13:50:14

ah, das mit der Werbung habe ich nicht gewusst. Im Video kann ich es nicht rausnehmen, da es dem Verlag "gehört", aber ich nehme es hier raus, danke für den Hinweis.
Wir wollten den sehr rustikalen Look, ich wollte die Schrauben sehen, aber natürlich kann man sie auch versenken!
2014-10-08 14:52:02

Der Tisch ist gut geworden bis auf ein paar Dinge die Tobi schon erwähnt hat . Hättest du mit einem Bandschleifer den Tisch abgeschliffen wäre es weniger aufwändig gewesen als mit dem Schwingschleifer .
Die Werbung kommt bei mir jetzt auch nicht gerade besonders gut an . :(
2014-10-08 15:00:34

Klasse gemacht 5d
2014-10-08 18:09:42

Von oben sieht der Tisch wirklich recht gut aus. Von der Fertigung und dem richtigen Umgang mit den Maschinen - da muss noch geübt werden ;) So legt man zBsp bei der Kappsäge rechts und links am Überstand etwas unter das zu schneidende Brett, damit dieses nach dem Schnitt nicht kippt. Auch hätte ich zuerst alles gehobelt und geschliffen und dann erst zusammengebaut. Aber das sind Kleinigkeiten. Bzgl Buchwerbung wurdest du ja schon darauf hingewiesen.
2014-10-08 19:01:13

Also die Oberseite gefällt mir gut, unten rum sieht es für mich eher wie mein Werktisch aus, aber wenns so gewünscht ist, ists ja ok. Und punkto Arbeitsschritte wäre ich auch etwas anders ran gegangen; bei mir wäre sicherlich noch Leim dazugekommen, da die Schrauben auf Dauer nicht so gut halten, auch hätte ich vorgebohrt und gesenkt, aber das ist Geschmacksache!"
2014-10-08 20:09:09

Sieht richtig toll aus!
Die Idee mit dem Video finde ich ebenfalls großartig, bin halt aus der Youtube Generation :D
Mach weiter so!
2014-10-08 20:59:52

Finde den Tisch sehr schön, wenn er nach deinem Geschmack ist, jeder nach seinem Geschmack vorallem wenn er schön zum ganzem passt.
SimeaGut, das mit der Werbung wusste ich auch noch nicht, wieder etwas dazu gelernt. lg
Frau lernt nie aus...*lächel
4Daumen schick ich dir rüber
2014-10-08 21:25:53

Schönes Video, Tisch ist auch gelungen bis auf die bereits erwähnten Schrauben
2014-10-09 06:50:52

Ich habe über die Vertonung des Videos sehr schmunzeln müssen. Schon aus diesem Grund ist es sehenswert. Ansonsten bin ich von solchen Grobschreinerarbeiten nicht angetan. Shabby Chic ? Eine "Sinfonie in Spax" wäre treffender. Ist nur meine Meinung, aber wer es mag - wieso nicht?
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt
2014-10-09 16:19:01

Von Oben schön der Rest naja wurde ja schön öft erwähnt
2014-10-11 19:16:01

Hübsch gemacht !
2014-10-11 21:24:28

hübsch gemacht... !
2014-10-12 19:46:48

Klasse gemacht und geworden .....
2014-10-14 17:48:11

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!