Erweiterung Wohnungs-Elektroinstallation

NEXT
Erweiterung Wohnungs-Elektroinstallation Renovierung / Elektro-Installation
1/2
PREV
Elektrik/Elektronik
von Baschtler
02.06.12 21:49
3284 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 500500,00 €

Zuerst muss man wissen, dass es sich bei der Wohnung um einen "mittel-alt- Bau " aus 1968 handelt. Damals in einem Förderprojekt Sozialem Wohnungsbau, heute von dem damaligen Träger als Wohnraum veräussert und an die Bewohner oder interessierte Käufer als Kapitalanleger verkauft... Als ich meinen Schatz, die damals noch zur Miete gewohnt hat, kennengelernt habe und wir zusammen gezogen sind, hab ich ihr gesagt, bevor uns die Hütte unter dem A... verkauft wird, kaufen wir ! In dem Zusammenhang fiel mir natürlich die mangelhafte Elektro-Installation auf ! Zuwenig Steckdosen (Typisch Wohnungsbau 60 / 70 er Jahre ) und Kabel-Salat überall !!! Schluss damit ! Ich will keine Verlängerungs- und Mehrfach-Steckdosen mehr sehen !!! ( Hab dafür auch schon mal im Projekt Wohnzimmer-Umbau gepostet ) Von "Vorher" hab ich leider keine Bilder, aber nachher spricht Bände... Hier mal rückblickend die Zusammenfassung :


Renovierung / Elektro-Installation
4.7 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine

1 Erweiterung Elektroinstallation Wohnung

Erweiterung Elektroinstallation Wohnung
1/1

angefangen hat es damit, dass in der gesamten Wohnung zuwenig Stromkreise und Steckdosen vorhanden waren..Im E-Verteiler (Sicherungskasten) vier Sicherungen :1 x Herd, 3 x für Licht und Steckdosen in 4 Zimmer, Küche, Bad... das geht gaaar nicht !!!

Bilder von damals habe ich nicht mehr, das danach aber kann ich zeigen. Vorgabe war von meinem Schatz : " ich will keinen Bau-Dreck ! " Somit musste alles ohne Schlitzen und Stemmen geschehen...>>> Kabel-Kanal !!!

2 der Verteiler und weiter... mit Kabelkanal

NEXT
der Verteiler und weiter... mit Kabelkanal
1/5
PREV

Im Verteiler neue und zusätzliche ( insgesamt nun 8 plus FI ) eingebaut...
danach ging es mit Kabelkanal weiter...


Was ich hiermit zeigen möchte, ist dass auch Aufputz-Montage mit Kabelkanal durchaus auch im Wohnbereich angewendet werden kann und gar nicht so schlimm, auch durchaus unauffällig aussieht...

3 Sonder-Kanal

NEXT
Sonder-Kanal
1/6
PREV

manchen Kanal, gerade im Multimedia-Bereich, hab ich selbst gebastelt :

20er MDF-Platten, schwarz durchgefärbt, über Side-Board und Schreibtisch farblich angepasst...

mit Hohlwand-Dosen für Steckdosen und Antennendose... eingebaut...

4 Stromkreis Bastelzimmer

NEXT
Stromkreis Bastelzimmer
1/3
PREV

natürlich hat auch das Bastelzimmer einen eigenen Stromkreis bekommen...

5 auch in der Küche

NEXT
auch in der Küche
1/2
PREV

zusätzliche Steckdosen haben wir in der Küche in die Arbeitsplatte eingebaut...

somit musste auch das Wandplattenschild nicht aufgestemmt werden...

6 Multimedia / Antennenkabel / Internet

Multimedia / Antennenkabel / Internet
1/1

wollte noch hinzufügen. dass über die Kabelkanäle Antennenkabel durch alle Räume gezogen und Anschlüsse geschaffen wurden, Der PC ist mit HDMI-Kabel mit dem TV vernetzt, will heißen, ich kann am PC TV kucken und am TV Internet surfen oder Urlaubsbilder und Filme sehen...


Und das wichtigste End-Ergebnis...


ES LIEGT KEINE STRIPPE / VERLÄNGERUNGSKABEL mehr am Boden oder hinter einem Möbelstück

7 Aquarium / Nachsatz... hätt ich fast vergessen

NEXT
Aquarium / Nachsatz... hätt ich fast vergessen
1/2
PREV

selbst das Aquarium wurde bei der Elektro-Planung berücksichtigt...

Auch hier keine Strippen sichtbar. Steuerung der Elektrik ist im Schaltkasten im Decken-Regal, welches als Raumteiler dient...

Das Deckenregal hat natürlich ne LED-Beleuchtung; Farb-variabel ! ...mit ner strukturierten Plexi-Platte verkleidet...


Glaube ganz nett geworden... und Hauptsache : " Schatzi gefällt es auch !"...

16 Kommentare

zu „Erweiterung Wohnungs-Elektroinstallation“

Als wenn man sich die Stemmarbeiten ersparen will - oder nicht machen kann/darf - dann ist Installationskanal sicherlich prima - und wenn er sauber verlegt ist - wie zB bei dir ;) - und auch ins Raumbild angepasst ( schön in den Ecken, Steigeleitung neben dem Rahmen der Tür usw) dann find ich kann man auch mit Kabelkanal gut leben.
Man sollte allerdings erwähnen, dass bei "Selbstgebauten" Kanälen auf der Brandschutz geachtet werden sollte. Normale Kabelkanäle sind halt idR Schwer entflammbar - Selbstgebaute dahingegen bergen zumindest ein gewisses Risiko.
Also ich find auch das es prima geworden ist - und dein "Schatzi" zurecht mit deiner Arbeit zufrieden sein kann ;)
2012-06-02 23:12:10

konnte mir bis jetzt nicht vorstellen, daß Kabelkanäle so nahezu "unsichtbar" sein können, toll
uups die daumen vergessen, aber jetzt
2012-06-02 23:31:58

Sehr interessante Art Dreck zu vermeiden, sauber gearbeitet.
2012-06-03 00:10:18

Gute Idee sauber umgesetzt, klasse lösung.......
2012-06-03 08:12:14

Wir leben auch in einem Altbau und demnächst steht wieder eine größere Renovierung an. Da wird auch die Flurelektrik erneuert, allerdings unter Putz. Finde ich persönlich schöner, auch wenns Dreck macht. Wer aber den Dreck nicht mag, der ist mit Deiner Alternative sicher gut bedient. Sieht zumindest auf den Fotos recht ordentlich aus.
2012-06-03 09:18:22

Ist nahezu unsichtbar verlegt... klasse gemacht... 5 D
2012-06-03 12:57:39

Hast Du sauber gemacht, kann man nicht anders sagen, insbesondere der Multimedia-Kanal. Bei der Küchenplatte gilt es zu bedenken, dass Flüssigbeiten bei dieser Variante in die Steckdosen laufen können, wenn da nicht vorgesorgt wurde. Gute Ideen umgesetzt und das ist es, was hier zählt, auch von mir gibt es den Daumen hoch dafür.
Ist aber trotzdem für mich / uns höchstens eine temporäre Alternative zu "unsichtbarer" Verlegung unter Putz. Das Übel kommt nämlich erst bei den zukünftigen Renovierungen (Tapezieren oder Malen) und gerade bei Eigentum würde ich dann immer empfehlen, in einigen Schritten mit jeweils weniger Dreck und unter Putz zu verlegen, denn später werdet ihr euch wahrscheinlich doch ärgern, dass ihr diese Variante gewählt habt...

Wie gesagt, das ich meine ganz persönliche Meinung, die deine Arbeit weder schmälern noch kritisieren soll.
2012-06-03 16:44:09

schön versteckt ...den "Kabelsalat"
2012-06-03 17:07:37

Schließe mich meinen Vorrednern an - das einzige was mich stören würde und wo ich etwas Angst hätte, die Steckdosen in Deiner Arbeitsplatte. Die Gefahr das da mal was flüssiges umkippt und in die Steckdosen läuft ist nicht ohne. Ansonsten gefällt mir Euer Elektroumbau ohne Stemmen und Schlitzen auch. 5 Daumen.
2012-06-03 23:17:32

Ja, ja ... in den 60ern dachte niemand an eine eigene Waschmaschine, Trockner, Micro, Kaffeemaschine, Wasserkocher, 2-3 TVs, Stereo, Beamer, Computer, Bohrmaschine, Sägen aller Art, Hobelmaschine und und und ... und das alles mit nur 3 Stromkreise pro Wohnung.
Das ich's nicht vergess' - gute Arbeit, 5 Daumen
2012-06-04 09:48:05

wenn man keinen dreck haben will und es nachher so aussieht, wie bei euch, ist das sicherlich eine gute lösung, ich würde aber immer wieder(auch wenn ich jetzt noch zu kämpfen habe, bis alle wände wieder im orig. zustand sind) alles unter putz lagen.
Aber trotzdem, habt ihr das toll gelöst.
2012-06-06 10:09:27

tolle Lösung, aber für mich kommt außer im Keller/Garage/Heizraum auch nur Unterputz in Frage. Aber ich finde Du hast das trotzdem toll und vor allem sauber gemacht, daher gibt es 5D und sogar eine Stimme.
2012-12-05 10:56:44

Gut gemacht 5d
2014-01-09 21:37:10

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!