Die elegante Garderobe im Flur
1/1 Die elegante Garderobe im Flur
Heimwerken
von Toolman
28.10.09 16:06
8629 Aufrufe
  • 2-3 TageSchwer
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 155155,00 €

Die neue Wohnung war soweit bezogen, nur im Flur fehlte noch eine Möglichkeit Jacken etc. hinzuhängen. Aus dieser „Not“ entstand die Idee eine Garderobe selber zu bauen. Die Baupläne dafür wurden am PC mit Hilfe eines CAD Programmes in 3D entworfen. Die Garderobe verbindet die drei Werkstoffe Holz Glas und Aluminium. Sie bietet Platz um Sachen mit einem Kleiderbügel oder an einen Haken hinzuhängen, und weist ausreichend Ablagefläche auf. Die Ablagefläche aus Glas verleiht dem Werkstück ein elegantes Aussehen, das durch die Aluminiumstangen verstärkt wird. Die Oberfläche ist mit einem farblosen Dekorwachs auf Naturölbasis behandelt.

Das Holz wurde aus einer massiven 27 mm dicken Birke Arbeitsplatte zugeschnitten. Hier empfiehlt es sich, den Zuschnitt vom Baumarkt anfertigen zu lassen, dies Erspart Zeit und Mühen.


bohren, Holz, MöbelGarderobe
4.6 5 10

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Birke Leimholz massiv 27 mm stark     
  Montage Kraftkleber     
Holz    27 x 850 x 327 mm 
Holz    27 x 850 x 300 mm 
Holz    27 x 273 x 80 mm 
Holz    27 x 1900 x 80 mm 
Alu-Rohr rund 20 mm Durchmesser    Länge 330 mm 
Alu-Rohr rund 20 mm Durchmesser    Länge 20 mm 
Alu-Rohr rund 20 mm Durchmesser    Länge 840 mm 
Glas 6 mm dick    6 x 850 x 300 mm davon 2 Ecken abgerundet, Rundungsradius 60 mm 
Gewindestange M6     Länge 820 mm 
Gewindestange M6     Länge 340 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber
  • Tischbohrmaschine
  • Exzenterschleifer
  • Zollstock
  • Forstnerbohrer (20 mm und 26 mm)
  • Holzbohrer
  • Bleistift

1 Bearbeitung der Vorderseite

Die Maße müssen genau beachtet werden.
1/1 Die Maße müssen genau beachtet werden.

Begonnen wird mit den beiden Stützen (27 x 1900 x 80 mm) an der Vorderseite der Garderobe. Hierzu wird mit dem 20 mm Forstnerbohrer jeweils ein Durchgangsloch für die Alustangen im Abstand von 233 mm zur oberen Kante gebohrt. Wichtig: Um Ausrisse auf der Unterseite zu vermeiden unbedingt ein Stück Restholz unterlegen. Außerdem sollte hierzu eine Ständerbohrmaschine verwendet werden damit das Loch gerade wird.
Rückseitig werden mittig 2 Löcher für die Dübel (8 mm) für die Verbinder zur Rückwand (20 mm bzw. 60 mm Abstand zur oberen Kante) gebohrt und ein Loch für die Zwischenablage im unteren Bereich (1400 mm von der oberen Kante), ebenfalls mittig. Zur Befestigung der Haken wird noch ein 4 mm Loch um Abstand von 900 mm zur oberen kante gesetzt.

2 Verbindungsteile zur Rückwand bearbeiten

NEXT
Ein Loch wird gesetzt und eine Sechskant Holzschraube wird eingedreht.
1/2 Ein Loch wird gesetzt und eine Sechskant Holzschraube wird eingedreht.
PREV


Als nächstes werden die Löcher in die Verbindungsteile zur Rückwand (27 x 850 x 300 mm) gebohrt. An der oberen Längskante werden Löcher mit dem Forstnerbohrer mittig, im Abstand von 170 mm und einer Tiefe von 5 mm gebohrt. Diese dienen der Positionierung der 20 mm langen Alu-Rohr Abstandhalter zur Auflage der Glasplatte. Zentrisch dazu wird zusätzlich ein Loch mit 8 mm gesetzt und eine Sechskant Holzschraube soweit eingedreht bis sie bündig mit dem Abstandshalter abschließt. Anschließend werden die Alu-Rohrstücke mit einem Montagekleber eingeklebt.
Danach wird, wie in Schritt 1 beschrieben mit dem Forstnerbohrer (20 mm) jeweils ein Durchgansloch für das Alu-Rohr (Länge 840 mm) im Abstand von 20 mm zur Stirnkante gesetzt. Nach dem Einsetzen des Alu-Rohrs werden die beiden Enden mit einem sogenannten „Möbelknopf“ verschlossen und innerhalb des Alu-Rohrs mit der Gewindestange (820 mm) verschraubt. Damit die Stange später genau passt ist auf Genauigkeit beim anzeichnen der Bohrungen zu achten. Danach mittig an der dem 20 mm Loch abgewandten schmalen Stirnkante werden nun im Abstand von 40 mm zwei Löcher (4 mm), auf der gegenüberliegenden Seite zwei Löcher (8mm) im selben Abstand gebohrt. Dort werden 8 mm Holzdübel eingeklebt und später mit den Stützen aus Schritt 1 verbunden.

3 Bearbeitung der Rückwand

NEXT
Zeichnung für die Bohrungen
1/2 Zeichnung für die Bohrungen
PREV

Im dritten Arbeitsschritt wird die Rückwand mit den entsprechenden Bohrungen versehen die der Montage der Kleiderhaken und der Garderobenfront dienen. Für die Befestigung zuerst genannter sind Durchgangsbohrungen von 4 mm notwendig, die in gleichmäßigen Abständen gesetzt werden
Um die Front zu befestigen wird mit dem 20 mm Forstnerbohrer eine 5 mm tiefe Einsenkung vorgenommen, die zusätzlich zentrisch ein 6 mm Durchgangsloch enthält. Auf der Rückseite mündet dieses in eine 10 mm tiefe Einsenkung mit einem Durchmesser von 26 mm. Nun werden die 330 mm langen Alu-Rohre durch die in Schritt 1 gefertigten Löcher geschoben bis sie in der Einsenkung der Rückwand zum liegen kommen. Ein im Baumarkt erhältlicher Türknopf wird auf der freiliegenden Seite der Alu-Rohre aufgesetzt und mit der Rückwand über eine Gewindestange (Länge 340 mm) verschraubt.

4 Fertigen der unteren Ablage

NEXT
Die maßgefertigte Glasplatte
1/3 Die maßgefertigte Glasplatte
PREV

Die im Baumarkt maßgefertigte Glasplatte wird auf die untere Ablage (27 x 850 x 327 mm) gelegt und die Rundungen mit Bleistift auf das Holz übertragen und mit einer Stichsäge ausgesägt, ebenso wie die Aussparungen für die Front. An der Stirnseite der Aussparung wird mittig ein 8 mm Loch gebohrt, ein Holzdübel eingeleimt und die Ablage später mit der Garderobenfront verbunden. Zur Montage an der Wand werden auf der Unterseite der Ablage Winkel angebracht.

5 Oberflächenveredelung

Nun wird das Holz gewässert und nach dem trocknen mit 180ger Schleifpapier abgeschliffen. Dieser Vorgang wird wiederholt und zum Schluss mit 240ger Körnung nochmals geschliffen. Nach dem Entfernen des Schleifstaubes ist die Oberfläche bereit für die Versiegelung. Hierzu wird ein farbloses, seidenglänzendes Dekorwachs mit dem Pinsel aufgetragen. Nach gründlicher Trocknung mit einem Polierkissen für Wachs leicht in Holzmaserrichtung polieren.

6 Montage

Die fertige Garderobe
1/1 Die fertige Garderobe

Jetzt werden die Teile zusammengebaut und die Garderobe an der Wand angebracht. Zum Schluss wird auf die mit den Abstandshaltern bündig abschließende Schraube ein Montage Kraftkleber aufgebracht und die Glasplatte aufgelegt.

14 Kommentare

zu „Elegante Garderobe“

gefällt mir richtig gut, zeitloses, klassisches Design
2009-11-03 22:28:26

Superidee, platzsparend und mal nicht von der Stange.
2009-12-27 13:19:27

Genau das Richtige für meine neue Wohnung- ich lasse mich immer wieder gerne von den vielen Ideen hier inspirieren
2010-01-22 21:21:39

klasse beschreibung und die Konstruktion via CAD is auch mal was!!! Der Tip mit dem zuschneiden lassen spart denke ich einiges an Zeit!
2010-05-13 16:25:25

TOP - 5 Daumen
2011-05-04 23:35:37

ich schäme mich so, nach 2,5 Jahren haben wir immer noch keine Garderobe bei uns :( Aber vielleicht ist das ja eine Nachbauidee ;)
2011-08-17 12:59:54

Super Anleitung. Danke
2012-06-20 11:41:58

tolle sache
2013-03-24 14:05:53

Respekt und Anerkennung !
Da werde ich mir bestimmt noch etwas abgucken
Weiter so !
2013-11-12 14:00:58

Tolle Idee
2013-12-12 21:28:09

super, gefällt mir eucht gut
2015-01-31 14:33:51

Klasse! Das wäre eine Idee bei uns im Hauseingang! *grübel*
2015-04-29 23:37:36

für meinen Flur leider zu groß,
aber die Idee ist toll
2015-05-16 22:37:42

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!