NEXT
Einfrieren von Mahlzeiten Einfrieren,Gefriergut,Tiefkühlen,Frosten
1/2
PREV
Küche und Bad
von Ekaat
29.10.11 12:35
2534 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Ich werde hier einige unkonventionelle Methoden vom Einfrieren von Mahlzeiten aufzeigen, die ich selbst mit Erfolg ausprobiert habe. Entgegen landläufiger Ansichten sind Gerichte sehr gut einzufrieren, von denen behauptet wird, man könne das nicht. Es läßt sich mit vielen Gerichte machen, und sie haben nach dem Auftauen/Zubereiten kaum Geschmacksverlust:


Einfrieren, Gefriergut, Tiefkühlen, Frosten
3.5 5 11

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kochbeutel  PE  1-2 Liter 

Benötigtes Werkzeug

  • Folienschweißgerät

1 Irrtümer

Kartoffeln:
Man kann Kartoffelgerichte nicht einfrieren. Stimmt nicht: Alle Kartoffelgerichte, die mit Gemüse oder Saucen vermischt sind, lassen sich einfrieren. Sogar Kartoffelpüree.

Ausnahmen:
*Salzkartoffeln (Ausnahme: Wenn die Kartoffeln in heißem Zustand eingeschweißt werden und sofort gefroren werden, eignen sie sich für Speisen mit viel Soße, da dadurch später der etwas fade Beigeschmack überdeckt wird)
*Kartoffelsalat.

Wiederholtes Einfrieren:
In letzter Zeit haben Lebensmittelchemiker erforscht, wie es sich mit dem wiederholten Einfrieren verhält:
Man behauptete, daß man Speisen, die einmal eingefroren waren, nicht wieder einfrieren soll. Da stimmt nicht. Ich kann sehr wohl eine Menge auftauen, die benötigte Menge entnehmen und wieder einfrieren. Man muß allerdings berücksichtigen, daß nach jedem Auftau- und Einfriervorgang sowohl der Vitamingehalt, als auch der Geschmack nachläßt - auch verlieren die Speisen an Biß; zudem schlägt sich die Luftfeuchtigkeit sofort als Reif auf dem Gefriergut nieder: dieser Reif muß vordem erneuten Einfrieren abtrocknen. Die Haltbarkeit vermindert sich nicht.

2 Stärke (Andickung)

Überall dort, wo Speisen mit Stärkemehl angedickt werden sollen, muß das Stärkemehl durch eine Mehlschwitze ersetzt werden. Eingedicktes Stärkemehl verflüssigt sich nach dem Auftrauen. Bei Weizenmehl passiert das nicht. Ein Teelöffel Stärkemehl entspricht etwa einem Eßlöffel Weizenmehl + einem Eßlöffel Butter. Im Gegensatz zu einer Mehlschwitze wird zunächst keine Flüssigkeit eingerührt. Das angeschwitzte Mehl wird zur Speise gegeben, die man unter ständigem Rühren aufkochen läßt; ggf. wird Wasser oder Brühe hinzugefügt.Die Konsistenz ist, sowohl bei frischem Verzehr, wie auch nach dem Auftauen, die gleiche.

3 Lagerung

Wichtig ist, daß die Gerichte in Gefrier-Kochbeutel eingeschweißt werden. Die Luft gut absaugen.
Gekochte Speisen, Breie:
Beim Auftauen kann man den Beutel direkt in warmes oder kaltes Wasser geben und bis zum Kochen abwarten. Danach den Beutel herausfischen und fertig ist das Menu.
Gebratene Speisen:
Nach dem Auftauen im Beutel das Gericht aus dem Beutel nehmen und in der Mikrowelle erhitzen. Dieses geht mit Fleisch (auch Frikadellen o.ä.), Bratkartoffeln und Würsten/Schaschlik/Chevapcici, auch wenn letzteres auf dem Grill zubereitet wurde. Wurst oder Wurstwaren (auch Streichwurst) werden im Kühlschrank über Nacht aufgetaut und sind dann fast so lange haltbar, wie frisch gekaufte Ware.
Käse:
Reibekäse, wie Parmesan/Peccorino kurz vor dem Gebrauch herausnehmen; nach 5 – 10 Minuten sind diese streufähig, sofern der Beutel nicht mehr, als 20 – 50 g umfaßt. Auch zum Streuen auf Spaghetti geeignet.
Als ich noch beruftätig war, habe ich auch fertig gekochte Spaghetti eingefroren. Mit der getrennt eingefrorenen Sugo Bolognese und dem getrennt eingefrorenen Parmesan habe ich in der Mikrowelle hervorragende Ergebnisse erzielt. Dabei muß das Gefriergut vorher im Beutel aufgetaut werden.
Säfte:
Zitronen- Limetten- oder Orangensaft in einen Eiswürfelbereiter geben; nach dem Ausfrieren in einen Gefrierbeutel schütten und mit einem Clip verschließen. Die Würfel sind nahezu unbegrenzt haltbar.

4 Beispiel des Einfrierens

NEXT
Einschweißen/Luft absaugen
1/3 Einschweißen/Luft absaugen
PREV

Anhand des Labskaus, was ich unlängst produzierte, zeige ich, wie das Einfrieren vor sich geht.

5 Zum Einfrieren ungeeignet

►rohe oder frische Salate, weil sie viel Wasser enthalten und nach dem Auftauen schlapp werden
►Obst, wenn es nicht hinterher zur Marmelade-Zubereitung dienen soll
►Sülzen
►Aspik
►Eierspeisen

24 Kommentare

zu „Einfrieren von Mahlzeiten“

Interessante Sache - würde aber eher unter Wissen fallen - egal - gute Tipps und ein Paar heise Kartoffeln aus dem Gefrierschrank find ich ne prima Ideee - meine waren immer Kalt, deswegen klappte das wohl ned ;)
Allerdings hab ich für mich meistens die erfahrung gemacht, das ich das meiste eingefrorene Fertigessen nach ca 1 Jahr herausgenommen und dem Restmülll zufgeführt hab :/
2011-10-29 12:46:43

Allerdings hab ich für mich meistens die erfahrung gemacht, das ich das meiste eingefrorene Fertigessen nach ca 1 Jahr herausgenommen und dem Restmülll zufgeführt hab :/
...ja, wenn Du keinen Hunger hast...
2011-10-29 12:58:59

Also bei uns kennt man den Begriff "Übrig gebliebenes Essen" nur vom Hörensagen. ;-)
Daher sind für mich ein paar interessante Tipps dabei.
Frage zu Bild 4.1: Wurde das schon mal gegessen?
2011-10-29 17:50:06

Sorry,

aber wenn ich die Billigtüten sehe und das Billigschweißgerät, lasst lieber die Hände davon.
So ein " Severin von HSO kannst Du knicken.

Gruß vom Daniel

P.S. Ich habe eine Semiprofischweissgerät und das noch getunt, hochwertige Tüten und da wird etwas daraus.

2011-10-29 18:31:05

@batscherla: Kennst wahrscheinlich kein Labskaus. Nach dem Motto: Ich bin schon mal in sowas getreten, aber gegessen habe ich es noch nicht...
@danieldüsentrieb: Für die kurze Zeit, in der das Eingefrorene bei mir ist, benötige ich keine Tüten, die 0,1mm dick sind. Und das Billigschweißgerät ist von Krups... :-)
2011-10-29 19:32:24

Hat man mich schon gewarnt, daß hier die dicken Kommentare kommen werden, aber ich habe auch ein dickes Fell.
2011-10-29 19:33:26

Ekaat ..nun haste den Salat ..nee Kommentare..aber so haste wenigstens etwas zu lesen :) :)
da darf ich ja garnicht erwähnen ,wie ICH einfriere ..rin in die Tüte. Luft per Lungenflügel ( den intakten!! :) ) rausgesagt ..verschluss drumrumgewürgt..und ab in die Kühle ..bin inzwischen 61 und noch an nix verendet..also was soll uns das sagen???`Machbar is alles!!
weiter frohes Einfrieren..
2011-10-29 20:05:54

@ Ekki - naja sooft hab ich ja zum Glück nix über, und grade deshalb passiert es auch, dass ich das Zeug vergesse. Allerdings hab ich auch den Nachteil eine Gefriertruhe zu haben, was auf der einen Seite Energie spart, ist auf der anderen halt blöde, denn wer räumt die immer bis unten hin durch.... naja da die Gute ihre 20 Jahre auf dem Buckel hat - kommt eh irgendwann im nächsten Jahr nen Gefrierschrank in die Anschaffungsliste...
Aber wir haben so nen Vakuumierer, der sicher noch bescheidener ist als deiner, und leben trotzdem noch, da nun eine Maschine dranzuhängen, bei der man noch nen Drehstromanschluss für braucht *g ist für den normalen Heimgebrauch doch völlig unnötig - find ich :)
2011-10-29 20:30:51

@Ekaat: War'n Witz. Ich hab Labskaus schon mal gegessen. Schmeckt viel besser als es aussieht :-)
2011-10-30 00:41:14

Für den Winter ist dein dickes Fell bestimmt nicht verkehrt!!!!! ;-) Also reste infriern müssen wir auch nicht ich muss den Rest essen den meine Frau und die zwei Mädels übrig lassen auch wenn ichs manchmal ganz schön reinpressen muss. Hab heuer Apfelmus eingefroren einfach in die Tüte Haushaltsgummi zum verschließen und ab in die Truhe. Vielleicht sollten wir mal über eine Anschaffung eines solchen Luft aus Tütenentleerers mit Verschlußautomatik mal nachdenken!
2011-10-30 07:40:31

Moin Ekaat,

das überzeugt mich. Danke für Deinen Link. Schade, das Labskaus nur lecker ist, aber keine Sterneküche - sonst hättest Du Dir definitiv Sterne verdient. So hab ich eben 5 Daumen für die Einfiertipps gegeben.

Sooo einfach kann es gehen - gewußt wie!!!
2011-10-30 09:39:59

Bei uns werden so gut wie nie Reste von Mahlzeiten eingefroren. Ich versuche immer, so zu kochen, dass nichts übrigbleibt oder koche gleich für 2 Tage. Aber wer noch Neuling ist, für den sind Deine Tipps sicher recht hilfreich.
2011-10-30 09:40:21

@habanera: Ich als Alleinstehender habe keine Lust, mich Tag für Tag an den Herd zu stellen, und Mini-Mahlzeiten zu kochen. Bei Eintopf koche ich im Riesenpott immer gleich 6-7 Liter. Bei anderen Gerichten, die sich einfrieren lassen, verfahre ich ebenso. Die Mahlzeiten sind deswegen abwechslungsreich, keine Tütenware und auch kein Fast-Food (= deutsch fast-Nahrung) ;-)
2011-10-30 12:40:25

@schupo01: Schau' mal in »Es muß nicht immer Kaviar sein« von J. M. Simmel unter »Verzaubertes Corned-Beef«. Da hat es fast Sterne bekommen.
2011-10-30 12:42:33

@batscherla: Habe es auch nicht falsch verstanden.
Auf 4 Dosen Corned-Beef kommen 1,2kg Kartoffeln, gekocht als Salz- oder Pellkartoffeln, ½ Liter Fleischbrühe und 3-4 Salz-Dillgurken, sowie 4-5 Zwiebeln. Im Originalrezept sind noch 5 Matjesfilets und 500g eingemachte rote Bete vorgesehen, was ich allerdings nicht mag.
Die Zwiebeln werden gewürfelt, in Butterschmalz oder Butter angedünstet, das grob zerpflückte Corned Beef dazu und alles etwas angebraten. Dann die fein gewürfelten Gurken dazu und allsr kräftig aus der Mühle pfeffern. Ich benutze dazu meinen IXO, damit meine Hand keinen Drehwurm bekommt, denn es gehört eine ordentliche Menge Pfeffer hinein. Etwa ¼ Liter Brühe dazu, umrühren. Inzwischen sind die Kartoffeln gar und werden mit der Quetsche zu dem Fleisch gegeben. Alles vermischen und ggf. den Rest der Brühe hinzugeben und mit Salz abschmecken. Noch etwas Pfeffer? Fertig. Bei Tisch gibt es dazu Salzdillgurken und eingelegte Rote Bete in Scheiben.
Das ursprüngliche Rezept stammt aus der Seefahrt und wurde mit Pökelfleisch zubereitet. Dies ist mir zu grobfaserig; außerdem ist die Gefahr des Versalzens nicht unerheblich. Außerdem wurde kein Matjes, sondern Klippfisch oder Stockfisch hineingegeben - alles Sachen, die auf Segelschiffen gut und lange haltbar waren. Gegen Fisch spricht allerdings, daß der christliche Seefahrer keinen Fisch, der aus dem gleichen Element wie er stammt, gegessen hat.
2011-10-30 13:34:24

Ganz interessante Informationen. Danke.
2011-11-01 10:30:44

sehr interessant hätte ich hier nicht gesucht, habe es zufällig gefunden
2011-12-19 00:03:21

@sonja: 5kg gleich aufessen bedeutet die Überschreitung der max. Body-Mass-Index!!!
Ich mag keine FETTEN Menschen!
2012-07-02 23:24:11

Korpulent ist nicht FETT
2012-07-02 23:30:33

Gute Lösung.
Man lernt nie aus;-)))
2013-11-24 15:54:37

Eben mal deine Projekte angeschaut , da fiel mir dein Versuch in das Auge .. Ich kann dir hingegen deinem Versuch und Aussage , speziell mit der Wurst leider nicht oder nur bedingt recht geben . Ich bin selbst Fleischermeister und geprüfter LT in erlernten Beruf . Wurst verliert beim auftauen , die Haltbarkeit verkürzt sich auf ein bis zwei Tage, gegenüber Frischwurst. Die Eiweiße und Zusätze werden gespalten... Die Haltbarkeit verkürzt sich durch den Auftau und Lagerprozess... Es kommt dadurch zur Säurebildung die, die Wurst ranzig macht.. Nicht in jedem Kühlschrank herrschen 2-4 grad.. Also dein Versuch ist leider nur bedingt anwendbar, auch wenn er bei dir geklappt hat..Sorry für meine Worte , aber ich bin von Fach und weiß wovon ich rede... Nicht böse gemeint ist aber so ..übrigens ich mag Menschen, egal ob sie dick oder dünn sind, bin selbst nicht schlank :)
2014-06-15 11:10:48

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!