Einfädeler für Laubsägeblätter in komplexere Muster

Einfädeler für Laubsägeblätter etc
1/1 Einfädeler für Laubsägeblätter etc
Werkstatthelfer
von pietzner1
26.01.16 13:56
754 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

in mei8nem ersten Projekt bekam ich unter anderem solch einen Kommentar: " Diese innenschnitte, ich bekomme das Sägeblatt nicht mehr eingehängt " Da habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich meinen Sägeblatteinfädeler vorstelle.
Zum 1. muss ich um Entschuldigung bitte, das ich nur eine Beschreibung des fertigen Objektes liefern kann. Das Projekt "Einfädeler" machte ich da ich mit dem Sägeblatteinfädeln von Anfang an Probleme habe. Das fertige Gebinde dann in die Dekupirsäge einhängen war nie ein Problem!


Dekupiersäge Laubsäge, Dekupiersägearbeit, Laubsägeblätter
3.3 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Restposten  Brett  480x200x28 
Restposten  Brett   390x70x12 
Leisten  Leiste  350x20x10 
Gewindestnge M6  Gewindestange Stahl  M6 x 210 
Muutter + Unterlegscheiben M6  Stahl   
Dübel  Holz   

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber

1 Einfädeler komplett

NEXT
Ansicht 1
1/6 Ansicht 1
PREV

Ich habe eine kleine Skizze gemacht und hier ist sie zum Downladen: https://drive.google.com/file/d/0B3nX37uhqTu2cHFOR1VEam1Zclk/view?usp=sharing

Ich nahm aus meinem Fundus 2 Restbretter und ein paar Leisten, sowie 2 Stücke M6-Gewindestange. Gemäß meiner Skizze habe ich die Bretter mit einen Bohrer ( 6 mm ) gebohrt. Die Bohrungen nutzte ich zum Einfädeln meiner Pendelhubstichsäge und sägte alle 5 Durchbrüche aus.

Im Bild "von Oben" sieht Ihr 3 Sperrholzbrettchen ( 4 mm ) - Diese Brettchen arretieren mir den benötigten Abstand der Sägeblatthalterungen meiner Dekuoiersäge und die benötigte Länge des Laubsägeblattes. Das soll wohl jeder gemäß seiner in seiner Werkstatt stehenden Dekupiersäge anpassen.

Meine beiden Justierkeile werden zur Justierung des Einfädelpunktes benötigt. Ich habe sie aus einen Stück meiner Leisten ausgesägt.

Bild "Ansich von Oben mit Muste .." zeigt meine Arbeitsweise zum Einfädeln des Sägeblattes

2 Wie arbeite ich mit dem Einfädeler

NEXT
Sägeblatt ausspannen
1/8 Sägeblatt ausspannen
PREV

In den Foto's sind alle Schritte zum Arbeiten mit dem Einfädeler in der richtige Folge abgebildet.
Die Bilder unterstellen einen recht langen Arbeitszeitraum. Das täuscht!
Bei mir sind es wohl so in etwa - 30 - 45 Sekunden - mehr brauche ich dazu nicht.

23 Kommentare

zu „Einfädeler für Laubsägeblätter in komplexere Muster“

Ich hoffe BertoldEbert ich konnte Dir damit ein wenig helfen.
2016-01-26 13:59:01

Ich verstehe das alles leider nicht. Ich säge wirklich viel, fast ausschließlich mit der Deku, aber ich verstehe das Problem nicht. Du baust eine Halterung, in die Du Dein Werkstück einlegst um das Sägeblatt einfädeln zu können? Das bedeutet doch, daß Du 1.bei jedem Innenschnitt Dein Sägeblatt ausspannst 2. aus dem Werkstück ausfädelst, 3.das Werkstück in Deine Hilfe einspannst, 4.einfädelst 5. Dein Werkstück wieder ausspannst 6. Dein Sägeblatt wieder einhängst und 7. erst dann weiter sägen kannst......
Habe ich das bis hierher richtig verstanden?
Ich mache sehr viel Fretwork wie : http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fretwork---e in-Zebra-saegen/bastelanleitung-zum-selber-ba steln/4001998/
Das würde bedeuten, daß ich bei einem Werkstück wie das 80x diese Arbeitsschrittsammlung ausführen müßte. Die Einspannzeit würde dann meine Sägezeit um ein Vielfaches überteigen.
Ich denke, ich habe hier etwas falsch verstanden.
Kann es sein, daß Du im Titel 2x das gleiche Foto hast?
2016-01-26 14:32:26

Ich bin Diabetiker und manchmal geht das so einfach nicht mit dem Festhalten des Sägeblattes und der jeweiligen Halterung. Natürlich bohre ich die entsprechenden Löcher in meine aufgeklebte Vorlage. Nur wenn die Hände zittern, geht es so einfach nicht. Da ist mir ein wenig mehr Zeit und eine saubere Arbeit mehr wert, als ein schief eingespanntes Sägeblatt und daraus folgend eine aunsaubere Arbeit.
2016-01-26 15:45:47

Das mit dem doppelten Foto im Titel ist berichtigt.
2016-01-26 15:47:43

Ich hab keine Deku, von daher fehlt mir vermutlich das Verständnis, aber Du scheinst Dir Gedanken gemacht zu haben und hast eine Lösung gefunden.
2016-01-26 16:25:25

Also ich stehe auch komplett auf dem Schlauch und habe keine Ahnung, wofür das verwendet wird. Wenn das aber für dich die Lösung eines Problems ist, dann passt für dich alles. Daumen kann ich dafür leider keine vergeben.
2016-01-26 16:43:06

Ja, das ist für mich die Lösung eines Problems. Ich habe ein paar meiner Projekte hier freigegeben zum Ansehen: https://drive.google.com/folderview?id=0B3nX3 7uhqTu2cnExX1d1X3ZfRTA&usp=sharing
Bei meinen kleinen Projekten ist es für mich leichter, wenn ich das Einfädelen des Sägeblattes mit eine Vorrichtung machen kann.
2016-01-26 18:26:18

Hm, ich hab auch keine Deku und damit keinen Zugang zu diesem Projekt. Aber wenn ich das richtig behirnt habe, dient diese Hilfe zum Einfädeln und fixieren des Sägeblattes an diesen beiden Endstücken. Und alles zusammen wird dann in die Deku eingehängt? Richtig?

Aufgrund deiner bisher vorgestellten Arbeiten dürfte das System ja sehr gut funktionieren, von daher gerne 5 D.
2016-01-26 21:06:01

Macht eine Vorrichtung die Arbeit angenehmer , leichter oder sicherer für dich, so hat sie ihren Zweck erfüllt .
Fünf Daumen von mir dafür.
2016-01-27 07:21:42

Wenns dir hilft ist doch klasse! Ich kenne das Problem nicht, da ich keine Deku habe.
2016-01-27 09:01:49

Habe auch keine Deku, aber du hast für dich eine gute Problemlösung gefunden.
2016-01-27 12:14:07

säge viel mit der deku und kenne ein derartiges problem trotzdem nicht

auch verstehe ich die funktion nicht ganz (vllt mangels verdeutlichender fotos?). für mich wäre es sicher schwieriger das liegend eingefädelte blatt samt dem werkstück wieder in die deku zu bekommen als einfach das blatt durchzufädeln. noch dazu säge ich fretworkbilder mit größen bis zu 60x40 cm, wüsste nicht, wie das da funktionieren sollte?
aber wenn's dir hilft ist'sgut

würd mich interessieren was für eine deku du hast?
2016-01-27 20:42:10

Die Hegner hat auch eine Vorrichtung für den Kulissenstein, um das Blatt komfortabler einzuspannen, und so sehe ich deine Einspannhilfe auch als ein gutes Helferlein für dich.
5 D
2016-01-27 21:41:01

Ich habe zwar keine große Ahnung, wie das funktioniert, aber die mittelmäßigen Bewertungen kann ich trotzdem nicht nachvollziehen. Da hat jemand ein Problem gelöst und der ein oder andere wird es nutzen können!
2016-01-28 07:09:44

Ich bereite ein kleines Projekt zum Valentistag für meine Frau vor. Ich werde dabei noch einige Foto's machen. Vor allem zum einfädeln und einhängen der ganzen Gebindes in meine Dekupiersäge. Das dauert aber noch ein paar Tage. Ich bitte um ein wenig Geduld.
2016-01-28 10:44:00

Hallo Holzopa, die Größenverhältnisse meines Helferlein's kann doch jeder für seine Projektgröße entsprechend anpassen. Meine Größenordnung ist doch kein Absolutum! Mein Projekt soll doch nur als Idee für Euch gelten, um andere Ideen zu fördern, die in ähnliche Richtung laufen.
2016-01-28 10:51:50

Ich versteht was du meinst, ist OK.
So jetzt muss ich nur noch das Sägeblatt in die Säge bekommen, ich bin Grobmotoriger
5 D das du dir Gedanken gemacht hast
2016-01-28 19:57:49

Ich habe auch so eine "günstige" Dekupiersäge die nur einen festmontieren Halter für Stiftsägeblätter hat und bei der die normalen Sägeblätter umständlich in extra halter eingespannt werden, die dann wiederum an die Halter für Stiftsägeblätter gehangen werden. Es zeugt von Kreativität und großem technischen Verständnis, wenn jemand diese Fummelei durch eine Vorrichtung erleichtert.
5 Daumen von mir.
2016-01-30 21:21:17

Danke WolliReh für Deinen Kommentar. Es freut mich, wenn ich Dir mit meinem Projekt helfen konnte bzw. Dir eine Idee vermitteln konnte.
2016-01-31 12:06:23

Also ich habe auch keine Deku, aber ich denke wenn man zittert oder eh Probleme an den Händen hat ist es sicher nicht einfach das Sägeblatt einzufädeln und dann in die Säge einzuspannen. Das Prinzip der Halterung verstehe ich und kann nur sagen, dass es wenn es zur Säge passt sicher ein ausgezeichnetes Hilfsmittel ist.

Und ich denke auch, dass man so etwas durchaus vorstellen MUSS. Viele Projekte beschäftigen sich mit Lösungen für die verschiedensten Anwendungen oder Geräte, die auch nicht für jeden Heimwerker nützlich sind. Also von mir 5 Daumen für die Vorstellung, allerdings Abzug für die wirklich mangelnde Erklärung. 4D.
2016-02-10 19:50:19

Jetzt habe ich es nedlich geschafft, eine Foto-Serie zu machen. Sie stellt meine Arbeit mit dem Einfädeler in einem anderen Projekt dar.
Danke für den Tipp zur Fotoserien.
2016-02-15 15:05:43

entschuldigt, das ich mich schon längere Zeit nicht melden Konnte. Hatte Ostern einen Herzinfarkt und muss nächste Woche zur Nächsten Herzoperation, danach zur Reha-Kur. Danke für Eure Stimmen.
2016-05-31 16:07:29

Hauptsache es hilft dir
2016-11-26 20:48:53

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
09
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!