Einfacher Holzrahmen für dass Aquarium meines Sohnes

NEXT
Einfacher Holzrahmen für dass Aquarium meines Sohnes Terrarium,Rahmen,Fische,Abdeckung,Holzrahmen,Abdeckplatten,Aqaurium,Aquarienrahmen,Fischaquarium
8/8
PREV
Holz
Basteltechnik
von HQ_seppel
02.02.14 15:59
1540 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Hallo,

wie bereits in Einfache Aquarium Abdeckplatten mit Beleuchtung versprochen, erstelle ich euch noch dass Projekt zu dem selbstgebauten Holzrahmen für dass Aquarium meines Sohnes.

Ein Holzrahmen ist natürlich nicht zwingend notwendig, aber trägt doch enorm der optischen Aufwertung bei, verdeckt die Auflagestege und verhindert störendes Fehllicht.
Ohne weiteres kann zusätzlich direkt eine Abdeckplatte mit angebracht (einlegen, auflegen, mit Scharnieren usw.) werden.

Maße werde ich nicht angeben, da diese von Beckenhersteller zu Beckenhersteller, von Becken zu Becken und sogar innerhalb des Beckens stark variieren können.
Da hilft beim Nachbau leider nur exakt die Maße vom entsprechende Becken abnehmen und umzusetzen.
Bei dem hier beispielhaften Becken meines Sohnes handelt es sich um Eines mit den Standardmaßen 60x30x40cm LBH. Hier sind beispielsweise vom Fuß zum Kopf schon Unterschiede im bereich von ca. 2mm!

Luca darf natürlich nicht unerwähnt bleiben und war, wie fast immer, eine tatkräftige Unterstützung!

Gruß Luca und Sebastian


(Die Kiesblende folgt gerne als Miniprojekt, falls ein Interesse besteht.)


Terrarium, Rahmen, Fische, Abdeckung, Holzrahmen, Abdeckplatten, Aqaurium, Aquarienrahmen, Fischaquarium
4.3 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kanthölzer, gehobelt  Fichte  10x10x2400mm 
Kanthölzer, gehobelt  Kanthölzer, gehobelt  30*10*2400mm 
PU-Holzleim  PU-Holzleim  einige Tropfen 
Holzklarlack  Holzklarlack  für 5 Anstriche ca. 150-250ml 

Benötigtes Werkzeug

  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Schleifpapier
  • Bleistift

1 Verleimen der Leisten

Verleimen der Leisten
1/1

Als Leisten habe ich Kanthölzer aus Fichte ausgewählt.
Einmal in 10x10mm und in 10x30mm jeweils 2,40m Gesamtlänge.

Diese habe ich dann mit Wasserfestem PU-Holzleim am Kopf bündig verleimt und ca. drei Stunden lang mit einem Haufen Zwingen und Klemmen verpresst und trocknen gelassen.

Wenn man natürlich die Möglichkeit zum Fräsen hat, dann hätte man auch eine Leiste mit 30x20mm nehmen gekonnt. Entsprechend eine 20mm Tiefe Nut gefräst und wäre sicher noch günstiger und sauberer davon gekommen.

Leider besitze ich diese Möglichkeiten noch nicht und habe mich daher für das oben beschriebene Aufdoppeln entschieden.

2 Leisten auf Gährung sägen

NEXT
Leisten auf Gährung sägen
1/2
PREV

Nun haben Luca und ich die Leisten auf Gehrung gesägt.
Dazu haben wir eine einfache Gehrungssäge mit Holzsägeblatt verwendet, was auch sehr gut funktionierte.

Alternativ kann der besser ausgestattete Heimwerker natürlich auch Kapp- und Zugsäge, Kreissäge, Bandsäge usw. verwenden und ist sicher etwas schneller als wir zwei mit dem sägen fertig.
Wobei ich dazu schreiben muss, dass ich eigentlich nur abmessen und einspannen durfte und Luca dass sägen fast alleine übernahm.
Dass wäre mit den elektronischen Helfern sicher noch nicht möglich gewesen :-)

Da das Aquarienbecken rechteckig ist benötigten wir entsprechend zwei kurze Seitenteile und zwei lange für die Rück und Vorderseite.

3 Verleimen der Leisten

NEXT
Verleimen der Leisten
1/3
PREV

Nun wurden die Leisten mit den Verleimhilfe 90°-Winkel und Verleimhilfe 90°-Winkel V2 und einigen Schraubzwingen und Klemmen ordentlich auf 90° mit dem wasserfesten PU-Holzleim Verleimt.

Anschließend durften diese über Nacht trocknen/aushärten und es wurden alle Winkel kontrolliert!

4 Kontrollieren der Passgenauigkeit auf dem Becken

NEXT
Kontrollieren der Passgenauigkeit auf dem Becken
1/3
PREV

Nun wurde die Passgenauigkeit auf dem Becken kontrolliert, indem der Rahmen vorsichtig aufgesetzt wurde.
Wir waren erstaunt, er passte perfekt! mit leichtem druck konnte er übergeschoben werden und es wackelte nichts mehr.

Dazu muss man ich aber sagen, dass es im Werkkeller von mir nur ca. 5C° war bzw. kalt ist ;-)
Im Wohnraum dehnt sich das Holz noch minimal aus, dass Aquarium wird ja auch leicht beheizt sein und somit ist genügend Puffer für das Arbeiten des Holzes vorhanden.

5 Schleifen und brechen der Kanten

NEXT
Schleifen und brechen der Kanten
1/3
PREV

Nun habe ich die Kanten per Hand mit 40er Schleifpapier gebrochen.
Anschließend haben wir den Rahmen erst mit 80er, dann 120er, 180er und als Finish mit 240er Schleifpapier bearbeitet.

Den Rahmen kurz gewässert. Nun gewartet, bis er trocken war und sich die Fasern aufgestellt haben. Diese wurden dann anschließend ein weiteres Mal mit 240er Schleifpapier geglättet.

Dafür dass wir solche Arbeiten per Hand erledigen, sind wir mit dem Ergebnis soweit zufrieden :-)

6 Grundieren und Lackieren

Grundieren und Lackieren
1/1

Nun wurde der fast fertige Holzrahmen einmal mit verdünntem Spielzeugtauglichen Holzklarlack gestrichen.
Einige Stunden später folgte dann ein Anstrich mit purem Spielzeugtauglichen Holzklarlack.
Dies wiederholte ich drei weitere Male mit dünnen Anstrichen.

Insgesamt befinden sich nun auf dem Rahmen der Verdünnte Voranstrich und vier weiter Schichten Klarlack.
Dies sollte das Fichtenholz problemlos gegen die aufsteigende Feuchtigkeit und die zukünftigen Wasserpanschereien in Lucas Aquarium dauerhaft schützen können.

(In der Zwischenzeit haben wir sicherheitshalber mal den Härtetest gemacht und den Kompletten Rahmen für ca. drei Stunden in die Wanne in lauwarmes Wasser gelegt. Er hat dies ohne Schäden und aufquellen überstanden und wurde von uns als ausreicht geschützt eingestuft. )

7 Der Fertige Rahmen in Aktion

NEXT
Der Fertige Rahmen in Aktion
1/4
PREV

Der Fertige Rahmen konnte nun montiert werden und tut nun das wozu Er geschaffen wurde :-)

Die letzten beiden Bilder zeigen den Rahmen jetzt nach über einer Woche Nutzung und etwas herumgematsche mit Wasser.


(Wie man sieht, wurde auch der Lufthebefilter durch einen alten Außenfilter von mir ersetzt.
Dies hat den einfachen Grund, dass der Lufthebefilter ein kontinuierliches blubbergeräusch erzeugt hat, was Luca beim Einschlafen stark störte.
Da half es auch nichts, dass ich die Membranpumpe extra im Kieferschrank verbaut hatte.
Da wie bereits geschrieben, dass Geblubber und rauschen vom Lufthebefilter selbst das Problem war.
Wer also vor hat seinem Kind ein Aquarium aufzubauen, ab besten direkt auf einen leisen Außenfilter oder einen Hamburgermattenfilter mit leiser Pumpe setzen!

Der Außenfilter sitzt nun im Kiefernschrank nach einigen Bohrungen und Modifikationen des Schrankes und läuft selbst wenn man direkt davor steht geräuschlos.)
(Die Kiesblende folgt gerne als Miniprojekt, falls ein Interesse besteht.)

Liebe Grüße Luca und Sebastian

 

28 Kommentare

zu „Einfacher Holzrahmen für dass Aquarium meines Sohnes“

gut geworden
2014-02-02 16:05:11

Sehr schön
2014-02-02 16:15:51

schöne saubere Arbeit gefällt mir 4
2014-02-02 16:26:52

Super gemacht 5d
2014-02-02 16:27:54

Klasse geworden .....
2014-02-02 16:34:11

Wertet das bisherige Aquarium enorm auch, obwohl mir dieses auch schon gefallen hat.
Hast du wirklich alle 4 Kanten so schön hinbekommen ?
Schon Nachwuchs geschlüpft?
5 D
2014-02-02 17:04:37

Excellent! Klasse!!!
2014-02-02 17:16:25

Danke für alle bisherigen Kommentare :-)

@ Biggi,

Die Kanten sehen alle recht identisch aus. Deshalb mache ich es bei so kleinen arbeiten immer per Hand. Mit dem Schwingschleifer und meinem Excenterschleifer brauche ich nur anzusetzen und bei den Ecken ist zu viel weg...

Bei dem ersten Versuch ist einer Geschlüpft und hat zwei Tage herumgewuselt und war dann leider verstorben.
Der Zweite Versuch läuft seit Freitag. Gerade ist einer geschlüpft.
Luca wird sich freuen, wenn er vom spielen zurück ist :-)
Leider musste ich mittlerweile lesen, dass diese Triopsart in dem Set wohl nicht wirklich geeignet ist und auch dass beiliegende Thermometer scheint total daneben zu liegen...

Nun, wenn es wieder nicht klappen sollte, dann hat Luca sich schon mit mir zusammengesetzt und überlegt, was wir dann machen werden.
Von der Idee mit dem Kampffisch habe ich ihn abgebracht. Ich denke einfach, dass er mehr spaß an einer kleinen Zusammenstellung an passenden Arten haben wird, als an einem Fisch...
2014-02-02 17:26:53

Gute Arbeit. 5 D
2014-02-02 17:27:07

Eine sehr schöne sauber Arbeit die du da gemacht hast. Die abgerundeten Ecken machen sich sehr gut
2014-02-02 18:24:19

Sieht sehr schön aus. Und Sohnemann lernt früh, was man alles selbst tun kann. Kaufen kann jeder ...
2014-02-02 18:46:12

na ich hoffe doch daß einige der Tierchen überleben, bei der Mühe, die ihr euch da gemacht habt
2014-02-02 19:05:25

Saubere Arbeit.
2014-02-02 19:59:15

Schaut edel aus... und das Aquarium kommt viel besser zur Geltung... 5 D
2014-02-02 21:11:38

Sehr edel... Hat super gemacht
2014-02-02 22:20:29

Toll aufgehübscht!
2014-02-03 07:53:33

gute Arbeit
2014-02-03 07:57:49

Schön gemacht
2014-02-03 08:53:21

Schön geworden. Aquarium wirkt gleich schöner
2014-02-03 11:12:45

Sieht gut aus
2014-02-03 15:48:11

Ich danke euch allen für die lieben Kommentare und natürlich auch die Daumen :-)

Heute morgen ist eine zweite Triopslarve geschlüpft.
Ich bin echt gespannt, ob sie es dieses mal weiter schaffen als die Ersten.

Nach dem Weiterbildungsunterricht werde ich mal still ins Lucas Zimmer schauen, ob noch mehr geschlüpft sind. Er sollte dann schon schlafen :-)
2014-02-03 16:00:32

So,
von der Fachschule zurück.
Ich wollte euch nur bescheid geben, dass es jetzt 3 kleine Triopslarven sind.
Leise sein brauchte ich nicht. Luca war nicht in seinem Bett.
Ratet mal in welchem Bett er liegt ;-)

Gruß Sebastian
2014-02-03 22:12:31

Eine perfekte Arbeit 5d
2014-02-04 20:10:20

Sehr schön gebaut und beschrieben...
2014-02-05 20:11:30

Hallo,
die Triopslarven sind leider gestern Abend verstorben.
Hier ist einfach nicht dass richtige Klima für die Tierchen.
Luca hat noch eine Ladung Kies ins Becken bekommen.
Ein paar Pflänzchen aus dem 115L Garnelenbecken + Helmschnecken + TDS und ein pärchen Zwergfadenfische sind auch heute eingezogen. Er ist total happy über seine ersten Fische :-)
Wenn es jemanden interessiert, stelle ich gerne eine Kleinprojekt für dass komplette Aquarium ein.

Gruß Luca und Sebastian
2014-02-05 20:28:10

Ist schön geworden...

Schade um die Triops... sind die nicht im seichten Wasser? (Bin mir jetzt nicht sicher...)

Ein Aquarium ist eine Prima Sache für Kinder. Leider haben wir uns bei unseren (2Stück) Blaualgen eingefangen - da habe ich mit der Aquaristik aufgehört.
2014-02-19 21:42:11

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!