Eine Maschinenschraubstock- und Arbeitsbühne für die PBD 40

NEXT
Fertig aufgebaut und bereit zum Einsatz
1/10 Fertig aufgebaut und bereit zum Einsatz
PREV
Werkstatthelfer
von shen
26.12.15 10:41
1393 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Mit der Anschaffung meiner PBD 40 kam auch die Erkenntnis, dass mein vorhandener Maschinenschraubstock zu groß für die T-Nuten der Grundplatte ist. Ebenso ist mir die Arbeitshöhe zu niedrig. So kam mir die Idee zu meiner hier vorgestellten Werkstatthilfe:

Eine kleine Bühne aus Buchenleimholz nimmt den Maschinenschraubstock auf. Die obere Platte, auf der der Schraubstock aufliegt ist genau so breit, wie der Schraubstock selbst. Die Seitenwände ragen über die obere Platte, so dass der Schraubstock seitlich gehalten wird. Wer hier genau arbeitet, der sorgt dafür, dass der Schraubstock kein Spiel hat, aber dennoch von Hand leicht zwischen den Seitenwänden verschoben werden kann. So ist in den meisten Fällen keine weitere Fixierung des Schraubstocks notwendig, denn ...

... die Bühne selbst wird durch die Ihre Bodenplatte auf der Grundplatte der PBD 40 fixiert, nämlich mittels der Fixiervorrichtung an der Säule. Beim Bau ist darauf zu achten, dass die Fixiervorrichtung ausreichend Raum zwischen den beiden Platten findet.

Als Nebenprodukt kann man die Arbeitsbühne auch - je nach Ausrichtung - in vier verschiedenen Höhen nutzen, um das Werkstück höher zu bringen, was in meinen Augen ein bequemeres Arbeiten ermöglicht.


PBD 40Maschinenschraubstock
4.4 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Schrauben     
  Holzreste  z.B. Buche, OSB, Multiplex   
  Holzkleber     

Benötigtes Werkzeug

  • Kreissäge
  • Bohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Tischbohrmaschine

1 Zuschnitt und Montage

Gesägtes Buchenleimholz
1/1 Gesägtes Buchenleimholz

Ich denke eine genaue Beschreibung - insbesondere inklusive Maßen - erübrigt sich, denn das ergibt sich aus den eigenen Gegebenheiten und Vorzügen.

Es sollte nur darauf geachtet werden, dass das Holz stabil und plan ist, denn es soll später plan auf der Grundplatte aufliegen, ebenso sollen die Werkstücke bzw. der Schraubstock eine ordentliche Auflage haben.

Gut geeignet sind Buchenleimholz, OSB oder Multiplex in geeigneter Stärke, Kiefer, Fichte, MDF oder Spanplatte würde ich eher nicht verwenden.

Die einzelnen Platten werden auf die individuell benötigten Maße sauber zugeschnitten und zur Bühne verleimt. Die obere sowie die Bodenplatte habe zusätzlich mit je vier Schrauben mit den Seitenwänden verschraubt.

Am Ende das Ganze noch leicht mit Rapsöl geölt und fertig ist die Werkstatthilfe. Abgesehen von den Trockenzeiten der Verleimung sollte das alles in 1-3 Stunden machbar sein, je nach Erfahrung und vorhandenen Arbeitsmitteln - viel Spaß!

19 Kommentare

zu „Eine Maschinenschraubstock- und Arbeitsbühne für die PBD 40“

Die Idee finde ich Klasse mit dem hinteren Spanner von der PDB 40
diese Vorrichtung vorn festspannen
von mir Daumen hoch
2015-12-26 11:28:32

Danke - eine Klemmung in den T-Nuten der Grundplatte wäre natürlich auch denkbar, aber aufwändiger - da lobe ich mir die Schnellspannvorrichtung, die Bosch da eingebaut hat.
2015-12-26 11:42:46

Sehr gute Idee und auch beschrieben. Merker ist gesetzt.
2015-12-26 12:02:37

Als Schlosser interessiert mich so etwas natürlich . Gegen Deinen ist mein Maschinenschraubstock zwar winzig, aber die Befestigung ist immer aufwendig .
Was Du da gemacht hast , gefällt mir . ich geh mal in den Keller ...
Zunächst aber fünf Daumen für Dich .
2015-12-26 13:14:19

Das sieht sehr gut aus. Es wird mir als Vorlage für meinen Bohrer dienen! Danke
2015-12-26 13:49:20

Coole Idee, schon mal gemerkt
2015-12-26 17:12:37

Ebenfalls zum Nachbau erstmal gespeichert. Die Idee um Umsetzung ist klasse wie einfach! Vielen Dank für die Idee!
2015-12-26 17:14:26

Das kann ich mir auch auf meine Ständerbohrmaschine adaptieren. Ebenfalls Lesezeichen gesetzt und 5 D für deine Idee.
2015-12-26 17:25:10

An sich keine Schlechte Idee. Aber Du bist mit dem Maschinenschraubstock nicht mehr so flexibel. Ich spann immer erst das Werkstück im Schraubstock fest und schiebe mir den Schraubstock dann passend unter den Bohrer. Da wird er dann fixiert. Du kanns so ja nurnoch in einer Richtung "schieben".
2015-12-26 20:23:42

So ein Zufall. Ich bastele auch gerade an einer Tischverbreiterung für meine Standbohrmaschine. Danke fürs Zeigen Deiner Version. 4D
2015-12-26 21:13:21

Clevere Idee. Ist eine Überlegung wert. Danke
2015-12-26 21:24:40

@sugrobi: Es spricht nichts dagegen, die Fixiervorrichtung zu lösen und damit alles seitlich zu verschwenken, womit man wieder mehr Bewegungsfreiheit gewinnt.
2015-12-27 02:07:30

Nettes Helferlein gute Idee und prima umgesetzt.
2015-12-27 08:33:35

Meine Frau hat mir eine Ständerbohrmaschine geschenkt (allerdings keine PBD 40) und die werde ich im Laufe dieser Woche auspacken (*grins* - brauche immer so lang). Da ist Deine Idee klasse dafür!
2015-12-27 21:31:00

ect super gelöst, wird gnadenlos kopiert :-)
2015-12-29 08:55:26

Einfach, aber gut! Ich setz das mal auf meine ToDo-Liste ;-)
2015-12-29 11:48:28

Das nenne ich mal individuell angepasst.
2016-01-03 10:14:31

Sehr clevere Vorrichtung! Hab mir auch mal ein Lesezeichen gespeichert!
2016-01-03 23:02:34

Gut umgesetzt und die Maschine mit einbezogen.
2016-07-21 14:07:15

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!