Einbau eines Kaminofens in Altbau

Genuss pur
1/1 Genuss pur
Heimwerken
von Sascha
19.11.09 16:26
15826 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 900900,00 €

Hier nun mein erstes privates Projekt: Winterzeit ist ja bekanntlich die Zeit der kalten Füße und der kuscheligen Abende – was gibt es schöneres, als sich die kalten Stunden vor einem lodernden Kaminofenfeuer zu versüßen?

Neben den Nerven werden auch Gas- und Stromrechnung sanft geschont, sofern man mit der Heizleistung des Gerätes entsprechend seine Räumlicheiten warm bekommt. Derzeit gibt es diverse Modelle in verschiedenen Preisklassen ab 199€ aufwärts im Baumarkt.

Nach einer Vorauswahl bei den bekannten Baumärkten haben wir dann günstig ein Modell gebraucht erworben (ca. 2000€ neu, 800€ gebr.). Deutliche Unterschiede zeigen sich in Qualität und Verarbeitung und vor allem hinsichtlich sogenannter Mehrfachnutzung-
Mehr dazu in der Bauanleitung:


Kaminofen, Holz, KaminHeizungLuftzug, Altbau, Brennofen, Ofen
3.3 5 3

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Ofenrohr    150 mm Durchmesser 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Hammer
  • Diverse Schraubenschlüssel, Schraubendreher etc.
  • Bohrkopf
  • Sackkarre
  • Sicherheitsgurte
  • Mundschutz
  • Handschuhe

1 Vorbereitung

Ausgangslage
1/1 Ausgangslage

Zunächst einmal galt es sich für das richtige Modell und den besten Platz zu entscheiden-
Wo will ich den Ofen anbringen?
Wir haben uns für das Wohnzimmer entschieden, da in unserem Fall der Schornsteinzug passend in der Wand lag.Wir mussten trotzdem eine Genehmigung seitens eines Schornsteinfegermeisters einholen, ob der Schornsteinzugang für ein solches Vorhaben nutzbar ist.
Der Ofen entspricht laut der Münchener und Regensburger Verordnung für Schwebeteilchen der sog. Klasse II, d.h. die Tür ist selbstschließend mit Federzug und erlaubt daher eine mehrfache Nutzung auf einem Schornsteinzug (ist z.B. interessant für Häuser mit mehreren Stockwerken, die umrüsten wollen ).

Der Ofen hat ferner einen Brennwert von 8 KW bei Maßen von 115cm Höhe , 55cm Tiefe und 62cm Breite.

Das Ofenrohr befindet sich auf einer Höhe von 88cm (untere Kante) mit einem Durchmesser von 150 mm.

VOR dem Einbau unbedingt beachten: Mindestabstand zur Wand wahren: 20cm nach hinten, zu den Seiten je links und rechts ebenfalls 20cm, Abstand zu umgebenden Objekten von vorne min. 50 cm, feuerfeste Bodenplatte (hier Glasplatte) nicht vergessen.

Soviel nun zur kleinen Ofenkunde- hier nun die Umsetzung:

2 Transport

Zuallererst musste das gute Stück mittels einer Sackkarre in den ersten Stock befördert
werden. Gute Befestigung mit den Gurten und mindestens 4 helfende Hände erfordert ein halbwegs stabil verarbeitetetes Gerät.

Bilder der Tour erspare ich dem interessierten Leser an dieser Stelle.
Es sei nur soviel gesagt: Mit den richtigen Werzeugen geht vieles leichter (hier eine Sackkarre)

3 Öffnung für das Ofenrohr ausmessen/aufbohren

NEXT
Bohrung 2
3/4 Bohrung 2
PREV

Im ersten Stock angekommen war es nun an uns, entlang des Verlaufs des
Schornsteinzuges Maß zu nehmen- 88cm zur Unterkante des Ofenrohrs sind also Bohrhöhe gewesen .
Nun mussten wir ein passendes Loch zum Ofenrohr aufstechen/aufbohren.

4 Bohrung erweitern/Luftzug testen

NEXT
Luftzug prüfen 2
2/3 Luftzug prüfen 2
PREV

Vorgebohrt haben wir hier an mehreren Punkten mit einem großen Aufsatz, gegen Ende haben wir dann den groben Teil mit Hämmern herausgeschlagen- Achtung: hier nicht zu
wild um sich schlagen- schließlich muss der Kaminanschluß recht bündig
passen. Sonst muss ggf. mit Zement nachgebessert werden.

Als nächstes den Luftzug zu prüfen- ist er da? Falls nicht, so darf der Herd nicht in Betrieb genommen werden- da sonst akute Erstickungsgefahr besteht!!!

5 Montage Ofenrohr Rückwand

NEXT
Aufschrauben der Verkleidung
1/4 Aufschrauben der Verkleidung
PREV

Der Ofenanschluß wurde festmontiert, zuvor musste allerdings die Abdeckplatte von hinten nochmals geöffnet werden, da der ursprünglich Besitzer einen Abzug mit Winkel nach oben raus aufgesetzt hatte.

6 Montage des Ofenrohrs /Verkleidung am Wandanschluß

NEXT
Wandverbindung seitlich
2/3 Wandverbindung seitlich
PREV

Nun noch die Verkleidung aufmontieren, sauber machen, Holz kleinhacken, duschen und befeuern- fertig

Genuss pur !!! Einen warmen Winter wünsche ich euch :)

7 Kommentare

zu „Einbau eines Kaminofens in Altbau“

Hey,

ein sehr schönes Projekt, da könnte man fast neidisch werden, wenn man vor einer langweiligen Heizung sitzen muss ;-)
2009-11-22 10:46:26

Ich bin auch ein bisschen neidisch… ;-)
Vielen Dank auch für die gute Erklärung, und Deinen Hinweis auf die Schornsteinfeger-Genehmigung. In vielen irgendwann stillgelegten Schornsteinen liegt nämlich alles, was irgendwie zum/vom Dach leitet: Antennenkabel, Solaranlagenanschlüsse… Und dort kann ein Ofenanschluss dann sehr aufwändig bis nahezu ausgeschlossen sein.
Gut also, wenn man genau weiß, dass es klappt……… und BEVOR der Kaminofen erst einmal im fünften Stock steht… :-)
2009-11-22 21:28:06

Hallo, der Einbau ist gut gelungen.
Gut auch die Idee, einen gebrauchten, aber hochwertigen Kaminofen zu kaufen!

Zur Erstickungsgefahr ... Konkret besteht die Gefahr einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Sie kann bis zum Tod führen. Daher immer untersuchen, ob der Schornstein gut zieht (wichtiger Hinweis von Dir!) Für Nachbauer: Bei Unsicherheit unbedingt einen Schornsteinfeger-Meister konsultieren.

Viele Grüsse, dirk
2009-11-23 12:13:36

Hallo !
So gut und nett deine ganze Beibringung war.
Die Reihenfolge deiner Erklärung war absolut falsch.
Als gelernter Kaminbauer habe ich deinen Beitrag mit Schauder gelesen.
Gruss
Max
2009-12-05 22:42:57

schön ausführlich beschrieben. Kleiner Tipp. Luftzug am einfachsten mit einer brennenden Kerze prüfen, da erkennt man das gan schön
2010-08-03 13:41:59

Gut gemacht 5d
2014-01-12 15:59:04

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!