Ein Stiefel als Schuhständer für 14 paar Schuhe

NEXT
Bild bitte anklicken, damit man es als ganzes sehen kann!!!
1/2 Bild bitte anklicken, damit man es als ganzes sehen kann!!!
PREV
Möbel
von fuffy1963
15.03.14 13:15
2547 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 5151,00 €

Im Rahmen der Testaktion für die Akku-Kreissäge Bosch PKS 18 Li, hatte ich mich mit diesem Projekt beworben. Nun ist es soweit, und ich möchte euch meine Arbeit vorstellen. Ich hatte früher diesen Schuhständer schon öfters für Familie und Freunde gebaut, da er sehr beliebt war, und jeder ihn haben wollte. Deshalb habe ich mir auch die Arbeit ein wenig erleichtert, und mir verschiedene Schablonen für diverse Arbeitsschritte angefertigt. Eine Schablone zum anzeichnen der Formen zum aussägen. Eine andere wiederum zum Fräsen der Teile auf Maß und Form, und wieder eine andere zum bohren der Dübellöcher in die Seitenteile. Dadurch kann ich die Teile sehr schnell und rationell herstellen.

Hier könnt ihr noch weitere interessante Projekte von mir sehen. Schaut einfach mal vorbei


Schuhständer, Ordnungssystem, Wohneinrichtung
4.8 5 46

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Fichtenleimholzbretter    1200mm x 300mm x 18mm 
28  Holzdübel    8 x 40mm 
14  Spaxschrauben, Senkkopf    4 x 50mm 
14  Abdeckkappen     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Kreissäge, PKS 18 LI
  • Akku-Schrauber
  • Oberfräse
  • Stichsäge
  • Schleifmaschine

1 Einzelteile mit Schablone anreißen, anschließend aussägen

NEXT
Benötigtes Material für den Schuhständer
1/10 Benötigtes Material für den Schuhständer
PREV

Nachdem ich mir im Baumarkt 5 Leimholzbretter mit den Maßen 1200mm x 300mm x 18mm besorgt hatte, begann ich damit, aus 4 Brettern insgesamt  7 Böden für die Schuhablage auf Maß zu schneiden. Mit der Akku-Kreissäge PKS 18 LI sägte ich die Bretter auf 500mm  Länge ab. Das 5. Leimholzbrett ergeben die 2 Seitenteile des Schuhständers. Die Stiefelform wird so gegeneinander gelegt, das man 2 Stück aus einem Brett schneiden kann. Am Schaft entlang habe ich wieder die Akku-Kreissäge zum Einsatz gebracht, dadurch hatte ich gleich zwei gerade Seiten.Die geschwungene Formen habe ich mit der Stichsäge ausgesägt. Zum Anzeichnen der Teile verwende ich eine Sägeschablone, die eine Maßzugabe von ca. 2mm berücksichtigt.

2 Einzelteile mit Schablone auf Maß fräsen

NEXT
Abgreifen der Schablone mit einem Kopierfräser
1/4 Abgreifen der Schablone mit einem Kopierfräser
PREV

Nachdem ich die Teile mit der neuen Akku-Kreissäge PKS 18 Li und der Stichsäge ausgesägt habe, kommt die zweite Schablone zum Einsatz. Die Frässchablone ist genauso groß, wie später die fertigen Teile. Die Schablone aus 5mm Material habe ich mit 2 Einhandzwingen unter das Leimholzbrett gespannt. Nun kann ich mit der Oberfräse und einem Kopierfräser mit Kugellager von oben die Schablone abfahren, und erhalte so exakt gleiche Teile. Das funktioniert einwandfrei und sehr schnell.

3 Alle Teile Schleifen, und alle Kanten abrunden

NEXT
Feinschliff mit meiner Bosch PEX 400 AE
1/4 Feinschliff mit meiner Bosch PEX 400 AE
PREV

Die nun auf Maß & Form gefrästen Teile, werden zunächst alle mit meinem neuen Exzenderschleifer Bosch PEX 400 AE geschliffen. Ich bin voll begeistert, was diese Maschine leistet. Sehr ruhig, und wenn man den Staubsauger angeschlossen hat völlig sauber. Alle Kanten bekommen zum Schluß noch einen 6,3mm Radius an meinem Frästisch angefräst. Mir persönlich gefällt es besser, wenn die Werkstücke keine scharfen Kanten haben.

4 Dübellöcher bohren

NEXT
Dübellöcher in die Stirnseite der Böden gebohrt. Dafür habe ich die Wolfcraft Dübellehre verwendet
1/9 Dübellöcher in die Stirnseite der Böden gebohrt. Dafür habe ich die Wolfcraft Dübellehre verwendet
PREV

An den Böden habe ich die seitlichen Löcher mit der Wolfcraft Dübellehre gebohrt. Hier habe ich eine Hilfslinie gemacht, und mit Beilage am Anschlag die Mitte absolut 100% eingestellt. Auch habe ich die gegenüberliegenden Bohrungen auf Umschlag gebohrt, falls doch einmal Abweichungen in der Materialstärke sein sollten. Wichtig ist, das die Teile erst nach dem Radiusfräsen gebohrt werden, da sonst das Kugellager beim abtasten der Kanten in die Dübellöcher reinsackt, und der Fräser dann eine Delle ins Holz fräst. Für die Seitenteile habe ich zum Bohren wieder eine Schablone angefertigt. Die Schablone ist so hergestellt, das ich mit der Oberfräse, einem Kopierring und einem 8mm Dübelbohrer die Sacklöcher herstellen kann. Die Kopierhülse habe ich mit einem Zentrierdorn ausgerichtet, damit ich sicher sein kann, das die Löcher auch 100% passen. Nun kann ich mit der Oberfräse und der Kopierhülse einfach auf die Löcher aufstecken, und mit dem zuvor in der tiefe justierten Dübelfräser die Sacklöcher von 13mm Tiefe bohren. Achtung, unbedingt darauf achten, das ihr die Seitenteile auf der richtigen Seite bohrt, also die Seitenteile Spiegelverkehrt bohren!!! Ihr könnt euch vorstellen, das dies durch die Schablone ratz fatz geht. Die Schablone hat noch ein kleines Gimmik. Nachdem die Löcher mit der Fräse gebohrt wurden, kann ich durch zusätzliche kleine Löcher in der Schablone mir die Schraubendurchgangslöcher für die Seitenteile anreißen. Ihr seht, durch die Schablonen habe ich quasi die ganze Herstellung automatisiert, und Fehler werden so gut wie ausgeschlossen.

5 Zusammenbau der einzelnen Teile

NEXT
Durchgangslöcher für die Schrauben bohren. Durchmesser 5mm
1/6 Durchgangslöcher für die Schrauben bohren. Durchmesser 5mm
PREV

Nachdem ich die Durchgangslöcher für die Spaxschrauben in die Seitenteile gebohrt und gesenkt habe,  leimte ich die Holzdübel 8mm in die Bodenbretter. Nun die ganzen Einzelteile zusammenfügen, und jedes Schuhablagebrett mit je einer Schraube pro Seite festschrauben. Für die bessere Optik habe ich anschließen noch Abdeckkappen für die Schrauben aufgesteckt. Natürlich ist es sehr empfehlenswert, den ganzen Schuhständer mehrfach zu lackieren, damit die nassen Schuhe keinen Schaden anrichten können. So nun viel Spaß beim nachbauen, und falls Fragen auftauchen sollten, werde ich diese natürlich gerne beantworten.

56 Kommentare

zu „Ein Stiefel als Schuhständer für 14 paar Schuhe“

Danke Troppy, habe mir ja auch Mühe gegeben
2014-03-15 13:34:57

Klasse Projekt und super umgesetzt natürlich 5d von mir
2014-03-15 13:38:26

Sieht super aus und sehr gute Beschreibung. 5D
2014-03-15 13:57:08

wo hast Du denn die Idee wieder her? Ist ziemlich außergewöhnlich, gefällt mir aber sehr gut
2014-03-15 13:58:12

Schön das es euch gefällt, und danke für die netten Kommentar.Ursprünglich war der Schuhständer einreihig geplant, aber da die Schuhe immer mehr werden habe ich eine Reihe dran gebaut.
2014-03-15 14:24:57

Wow, richtig toll geworden. Du hast auch einen tollen Maschinenpark. Schaue mich gerade wegen einer Oberfräse um. Wie zufrieden bist du mit deiner Festool 1010?
2014-03-15 14:27:44

Klasse geworden ...
2014-03-15 15:04:53

Sieht Klasse aus, wirklich gelungen. 5D
2014-03-15 15:27:32

Geniales Projekt!!! Das wäre was für meine Frau! So viele Schuhe wie Sie hat....
2014-03-15 15:30:10

Ein wunderschöner Schuhstiefel ist es geworden und wieder einmal eine hervorragende Beschreibung dazu. Passt vom Holz her auch zu eurem 2. Dielenschrank.
Das sind Projekte, wie ich sie mag, außergewöhnlich mit klaren Strukturen und für jeden nachvollziehbar nachzubauen.
5 D
2014-03-15 16:28:12

Tolles Projekt.
2014-03-15 16:57:57

Tolles Projekt und sehr gute Beschreibung!
Geht es nur mir so oder seht Ihr auch zwischen den Stiefeln Pobacken?! :D
2014-03-15 17:43:18

Das ist ja eine witzige Idee und man könnte auch hier sagen: typisch Fuffy ;))

gefällt mir auch und ja Santschik, ich sehe auch Popschbacken :D
2014-03-15 18:21:59

ich gebe kein Komentar nur 5 Daumen
2014-03-15 18:33:06

1A Schuhständer. Und dank der Schablonen kannst Du da sorglos in Kleinserie gehen, solange bis die ganze Verwandschaft bedient ist ;-)
Zuerst war ich etwas enttäuscht, das bei dem Hübschen Ding doch Schrauben zu sehen sein sollten, aber Gott sei dank hast Du die ja noch "versteckt".

Deswegen gibts auch Höchstdaumenzahl!
2014-03-15 19:13:48

@ErwinB
Was soll ich sagen, die Festool 1010 ist eine hervorragende Maschine, und ich möchte sie gar nicht mehr hergeben. Ist zwar etwas teuerer, aber dafür gibt es auch tolles Zubehör wenn man es braucht. Vieles ist halt super durchdacht.
2014-03-15 19:46:38

@Santschik
Was ihr alles so seht ;-))
Ursprünglich war der Schuhständer schmaler gebaut, also die Böden hatten nur einen Bogen. Ich hatte es dann modifiziert, damit man doppelt so viele Schuhe reinstellen kann. Auch die Version mit der geringeren Verstaumöglichkeit hatte seinen Reiz, und war dafür Jugendfrei.;-)) Aber ich kann ja nicht 2 Schuhständer hier einstellen, und ich denke jeder kann sich in Gedanken vorstellen wie dieser Schuhständer dann wohl aussehen wird.
@alle
Vielen Dank für die vielen netten Kommentare und Bewertungen.
2014-03-15 19:51:33

Tolle Beschreibung und Umsetzung! Das macht Lust auf Nachbau.
2014-03-15 20:04:05

@rainerwahnsinn
Wenn du es nachbaust, ist das ein Kompliment an mich. Danke
2014-03-15 20:08:26

Super gemacht sieht klasse aus aber eine Frage hab ich ist der Stender an der Wand fefestigt oder steht er frei? 5D
2014-03-15 20:50:34

Super geworden echt gut 5d Kann ich auch noch gebrauchen
2014-03-15 21:06:40

ach musstest du die Maschine wirklich so loben? Jetzt überlege ich mir ernsthaft mir auch eine zu kaufen :-) Reichen dir die 1010 Watt oder wäre der Schritt zur nächst Grösseren erwähnenswert?
2014-03-15 21:43:50

klasse eine ganz tolle idee
2014-03-15 21:47:53

sehr schöne Idee
2014-03-15 22:10:20

das ist ja eine witzige idee, gefällt mir
tadelloser bau und beschreibung
2014-03-15 22:38:48

Schaut gut aus, aber ich sehe da eindeutig keine Pobacken, sondern die Oberweite,....
2014-03-15 22:56:38

Klasse gemacht und beschrieben. 5D auch von mir
2014-03-15 23:01:25

@Holzbastla
Danke, du hast meine Ehre gerettet, und danke für deinen Kommentar
2014-03-15 23:58:46

@ErwinB
Ich finde die 1010 Watt für meine private Hobbywerkstatt absolut für ausreichend. Nur einmal hab ich die Maschine an die Grenzen gebracht, da wollte ich mit einem Verleimfräser Buchenholz verzahnen, und habe alles auf einmal wegfräsen wollen.
2014-03-16 00:00:48

@pedi011
Der Schuhständer steht absolut frei und von alleine. Da ist nichts an der Wand befestigt
2014-03-16 00:01:58

Sehr gelungenes Projekt, einfach Klasse die Idee mit der Form eines Stiefels, toll...werde mir mal Lesezeichen setzen und dir 5 Stiefel geben :)
2014-03-16 09:56:45

Klasse Idee mit dem Stiefel. Sieht super aus.
2014-03-16 10:11:10

Danke euch allen für die Kommentare u. die Bewertungen. Die Stiefelform scheint ja richtig gut anzukommen. Freut mich sehr. Da lohnt sich auch die Arbeit ein Projekt einzustellen, wenn es so viel positive Resonanz gibt.
2014-03-16 10:15:06

Sehr schön und super beschrieben!

Ich habe übrigens eine Festool 1400 Oberfräse. Die habe ich ursprünglich zum Bearbeiten von Eichenholz gekauft. Meine kleine DeWalt hat sich angesichts der Eichenbohlen buchstäblich in Rauch aufgelöst. Für kleinere Arbeiten werde ich mir wohl noch etwas handlicheres zulegen müssen. Da ist die 5kg Maschine nicht immer ideal.

Ein wichtiges Kaufargument für mich. Die Festoolmaschinen sind die einzigem mit Überlastschutz. Wenn man die Maschine überlastet stellt sie einfach ab. Das ist mir zwar erst einmal passiert, ist aber troztdem beruhigend und wirkt sich bestimmt positiv auf die Lebenserwartung aus.
2014-03-16 10:33:22

Sehr gute Idee, Umsetzung, beschrieben. 5D
2014-03-16 11:32:47

Ich bin überwältigt von eurem Zuspruch. Danke
2014-03-16 11:59:06

Ausgefallene Idee - sieht gut aus. 5 Daumen
2014-03-16 13:46:51

super Idee!
2014-03-16 14:12:17

@shortyla
Danke für den Kommentar u. Daumen
@everlastingsunshine
Auch dir danke für den Kommentar, und herzlich willkommen
2014-03-16 14:24:02

schöne Idee, die Stiefeloptik - klasse gebaut und auch beschrieben
2014-03-16 14:45:12

Originelle Idee und Umsetzung - von der Beschreibung ganz zu schweigen - 5D+ von mir
2014-03-16 17:45:36

Sehr schön und sauber gearbeitet. Gute Idee!!!! Gefällt mir.
2014-03-16 18:10:30

Ich kann´s kaum glauben, was ich hier an zuspruch bekomme. Danke, danke danke an alle
2014-03-16 18:47:37

5D!!!
Sehr schön! Klasse!
2014-03-16 19:02:01

Ich danke dir Vladimir für deinen Kommentar und Daumen
2014-03-16 20:13:16

Sieht richtig gut aus und ist genauso gut beschrieben und bebildert, 5D.
2014-03-16 20:42:42

Das sieht wirklich sauber gearbeitet aus. Gefällt mir sehr gut.
2014-03-17 12:49:13

Habt ihr Besuch - Nein, das sind alles unsere Schuhe!

Sehr schön gemacht und top beschrieben. 5 Daumen - Schuhe habt ihr ja genug ;-)
2014-03-17 13:55:07

ein tolles Projekt - 5D!
ich bin zwar kein Freund der Astloch Kiefer/Fichte Optik - hätte also anderes Holz verwendet, aber das Design gefällt mir.
2014-03-17 15:02:37

schönes Projekt
2014-03-21 08:51:20

Frauen können nie genug Schuhe haben. Demzufolge ist jede Möglichkeit diese unterzubringen eine tolle Sache ;-)
2014-03-31 20:40:44

viel Platz für Schuhe
Frauen haben so viel davon bestimmt musst du bald anbauen
Daumen hoch
2016-07-16 18:28:51

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!