Ein Regalsystem für Organizer / oder "Der Zeitungszusteller wird verprügelt"

NEXT
Ein Regalsystem für Organizer / oder "Der Zeitungszusteller wird verprügelt" basteln,bohren,sägen,Schleifen,Schrauben,Holzbearbeitung
4/5
PREV
Werkstatthelfer
von Pedder
13.08.13 05:39
3313 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Momentan verbringt  Pedder mit seinem  Bauleiter Ronny mehr Stunden am Tag, als mit seiner Ehefrau Franziska. Das hat allein den Grund, dass Pedder aufgrund seiner Krankheit mit Ronny die Nachtstunden in seiner Werkstatt verbringt und sehnsüchtig auf den Sonnenaufgang wartet.

So auch geschehen in dieser Nacht. Pedder hat unerträgliche Schmerzen und steht nach etwa 3 Stunden Schlaf auf. Er geht in die Küche, frischt seinen Medikamentenspiegel wieder auf und kocht sich dann einen Kaffee. Sein treuer Begleiter Ronny wird durch das leise Summen der Kaffeemaschine ebenfalls wach und schleicht sich leise und unbemerkt zu seinem Herrchen. Fragend schaut er ihn an und in seinen treuen Hundeaugen ist zu erkennen, dass für ihn die doch sehr wenigen Stunden an Schlaf nicht ausreichen. Nach einem kurzen Pipigang  verschwinden beide wie fast jede Nacht in der Werkstatt im Keller des Hauses.

Nach einem kurzen Rundgang über die Werkbank entschließt sich Ronny, sein gemütliches Plätzchen aufzusuchen. Es dauert nicht sehr lange, bis Pedder ein gleichmäßiges leises Schnarchen von ihm wahrnehmen kann. Ronny ist wieder im Land der Träume und Pedder weiß noch nicht so genau, wie er die Nacht bis zum Sonnenaufgang verbringen soll.
 
Und jetzt geschieht das Unfassbare:
 
Gegen 02.30 Uhr wird es an der Haustür hell. Der Bewegungsmelder hat das Licht eingeschaltet und Pedder vermutet wie jede Nacht den Zeitungszusteller, der die Tageszeitung in den Briefkasten wirft. Plötzlich wird es jedoch laut. Pedder vernimmt Schreie an der Haustür und kann aufgrund der Stimmen zumindest 2 Personen ausmachen. Ronny ist jetzt ebenfalls wach geworden. Er streckt sich kurz und läuft dann hinter seinem Herrchen her, der durch die Kellertür nach draußen gelaufen war, um festzustellen, was sich vor der Haustür abspielt. Hier halten sich der Zeitungszusteller und der 20-jährige Sohn Axel auf. Der Zeitungszusteller hält sich die linke Wange und hat ganz offensichtlich Schmerzen. Axel redet jetzt behutsam auf den Zeitungszusteller ein und entschuldigt sich mehrmals bei ihm. Was hatte sich hier zugetragen?
 
Axel war mal wieder sehr spät nach Hause gekommen und hatte nur kurz geschlafen, als er durch seine offenstehende Tür durch einen Taschenlampenschein im Gesicht geblendet wird. Er wird wach und da es in der Nachbarschaft in der letzten Zeit mehrere Einbrüche gegeben hatte, vermutete er sofort einen Einbrecher an der Haustür.  Axel springt aus seinem Bett, läuft über den Flur und reißt die Haustür auf. Davor steht ein Mann, der eine sogenannte Stirnlampe am Kopf trägt. Durch das Blenden dieser Lampe kann er die Person vor der Haustür nicht erkennen, er holt aus und versetzt dieser Person einen Faustschlag an’s Kinn. Erst jetzt erkennt er den Zeitungszusteller.
 
Nach ein paar Minuten hatte sich die Situation wieder beruhigt. Axel legte sich ins Bett, der Zeitungszusteller setzte seine Arbeit fort und Pedder und Ronny verschwanden wieder im Keller.

Hier fällt dann sein Blick auf die vielen Kleinteileboxen, die auf einem kleinen Schubladenschrank stehen und in denen Schrauben, Dübel, Nägel und andere Verbrauchsgegenstände aufbewahrt werden. Diese sogenannten Organizer hat Pedder sich im Laufe der Jahre bei dem Discounter A.....-Süd für ganz wenig Euro zugelegt. Sie sind äußerst stabil, haben eine gute und variable Aufteilung und werden auch schon mal zu der einen oder anderen Baustelle mitgenommen.

Die mittlerweile doch sehr große Anzahl dieser Boxen ist  übereinander gestapelt und seit geraumer Zeit ärgert sich Pedder darüber, dass "immer" die Box unten steht, deren Inhalt er gerade benötigt. Ein Regalsystem für diese Boxen wäre schon schön und da Pedder noch einige Leisten von seinem Kompostkistenbau übrig hat, entschließt er sich, in dieser Nacht dieses Projekt in Angriff zu nehmen.
 


basteln, bohren, sägen, Schleifen, Schrauben, Holzbearbeitung
4.8 5 39

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
10  Holzleisten    2 m Länge u. 20 x 20 mm Stärke 
Sperrholzpappel 4 mm    52 x 37 cm  

Benötigtes Werkzeug

  • Säbelsäge
  • Akku-Schrauber

1 Ablängen der Leisten

NEXT
Ablängen der Leisten
1/3
PREV

Pedder hatte von seinem Neubau der Kompostkiste noch Leisten in einer Stärke von 20 x 20 mm über, aus denen er das Regalsystem für die Organizer herstellen wollte. Die einzelnen Regalsysteme sollten eine Größe von 57 x 37 x 30 (B-T-H) bekommen und jeweils 3 Organizer aufnehmen können. Da es immer noch Nacht ist, entschließt sich Pedder die Leisten mit der Handsäge auf das richtige Maß zu bringen.

Das Zurechtsägen mit der Kapp- und Gehrungssäge hätte seine geliebte Ehefrau vermutlich nie verziehen.
 

2 Fertigung der Seitenteile

NEXT
Fertigung der Seitenteile
1/2
PREV

Für die Seitenteile benötigte Pedder jeweils 2 Leisten von 37 cm Länge und 2 Leisten von 26 cm Länge.

Diese Teile wurden mit Holzleim und Spaxschrauben jeweils zu einem Rechteck von 37 x 30 cm zusammen geschraubt.

3 Die Seitenteile miteinander verbinden

NEXT
Die Seitenteile miteinander verbinden
1/2
PREV

Die beiden fertigen Seitenteile werden nun mit insgesamt 3 Leisten von 48 cm Länge verbunden. Auch hier wird lediglich Holzleim und Spaxschrauben verarbeitet.

Da die Organizer-Boxen eine Höhe von etwa 7 cm haben, wird von innen in einem Abstand von 7,5 cm eine sogenannte Auflage angeschraubt. Die hierfür verwendeten Bretter haben eine Stärke von 4 x 2 cm und eine Länge von 37 cm.

Als Deckel oder auch Abschluß wird von oben eine 4 mm starke Sperrholzplatte auf das Holzgestell aufgeschraubt.

4 Farbe kommt ins Spiel

NEXT
Farbe kommt ins Spiel
1/3
PREV

Das jeweilige Holzgestell wird schwarz lackiert, auf den Schrank aufgeschraubt und ferig ist mein übersichtlicher Lagerplatz für die Schrauben, Dübel sowie anderer Kleinteile.

Ein Umstapeln der Boxen fällt jetzt weg, da jede Box für sich einzeln aus dem Regalsystem gezogen werden kann.

Das System ist jederzeit in die Höhe oder die Breite erweiterbar.

Falls Fragen auftreten sollten, wendet Euch bitte per Mail einfach an Pedder. Er meldet sich auf jeden Fall zurück.

44 Kommentare

zu „Ein Regalsystem für Organizer / oder "Der Zeitungszusteller wird verprügelt"“

prima Regal und Platz ist oben drauf auch noch ... und zum anderen ...
die Moral von der Geschicht': schaue nie ins grelle Licht - denn dann siehst Du nüscht :-))))
2013-08-13 06:27:45

Da waren die Nachtgeister unterwegs ... Im Scheine deiner Lampe, stoß ich dir die Faust in die Wampe ... Komplexer Tool Organizer . 5 Daumen und Schmerz lass nach - wünsch ich dir.
2013-08-13 06:49:22

Wie immer eine interessante Geschichte dazu, da wird mir nie fad beim durchlesen :)

und wie immer perfekt gebaut, bebildert und beschrieben - die Ordnung in deiner Werkstatt läßt mich jedesmal vor Neid erblassen ;)

5 Boxen dazu
2013-08-13 07:54:20

Hallo Pedder, Hallo Ronny (Bauleiter)
Auch ich habe mich über den Eingangstext amüsiert. Das ist dann beim lesen nicht so trocken. Wie immer top arbeite von euch beiden. Na kein Wunder, ihr seit ja auch zu zweit.
5 Daumen, die ihr euch leider teilen müsst. Oder soll ich lieber 2,5 Boxen und 2,5 Hundeknochen machen?
Gruß Volker
2013-08-13 08:35:05

Das war ja eine erfolgreiche Nachtschicht. Habt ihr Klasse hinbekommen.
Meine natürlich das Regalsystem :-)
2013-08-13 08:39:46

Hallo Pedder, ich weiß nicht so recht, ob ich nun die fünf Daumen für das tolle Projekt oder die schöne Geschichte vergeben soll! Allerdings wünsche ich dir - auch wenn es zu Lasten weiterer Projekte gehen sollte - zukünftig ein wenig mehr Schlaf!
2013-08-13 08:57:00

Hallo Pedder. Auch wenn du ein klasse Heimwerker bist solltest du vielleicht mal noch über ein zweites Standbein als Hobby-Autor nachdenken! Hab mich selten so amüsiert beim Lesen eines Projekts!
So und nun zur Punktevergabe: 1 Knochen für Bauleiter Ronny, 1 Knochen für Wachhund Ronny, 1 Daumen fürs Projekt, 1 Daumen für die tolle Beschreibung und 1 Kopfschmerztablette für den Zeitungsträger.
Also ganz klare 5D.
2013-08-13 09:27:14

Wie immer eine einmalige Beschreibung im Pedder- Stil (wird nie langweilig) und eine Idee, die super gelöst wurde.
eindeutige 5 D
Ich hoffe, ihr bekommt nach dem Vorfall weiterhin die Tageszeitung.
2013-08-13 10:05:39

Herzlichen Dank an euch alle für die stimmungsvollen Kommentare. Es freut mich immer wieder, wenn auch ein solch kleines Projekt bei den Mitgliedern so gut ankommt. Außerdem machen die Bewertungen mich unheimlich stolz und sie sind Motivation für die nächste Nachtschicht.

Liebe Grüße an euch alle von Pedder
2013-08-13 11:03:51

Klasse gemacht, eine sehr ordentliche Werkstatt hast du da :-)
2013-08-13 12:11:43

Super gemacht 5d
2013-08-13 12:47:12

Gefällt mir sehr.
2013-08-13 12:56:16

Klasse Geschichte, klasse Projekt - 5D
2013-08-13 16:56:06

Nein, nehme ich Dir nicht übel. Ist halt Geschmackssache.
2013-08-13 17:29:58

Sieht echt gut aus und eine Geschichte mit einzubauen finde ich echt klasse.
2013-08-13 17:37:56

Da die Boxen nächste Woche auch bei Aldi Nord angeboten werden, muß ich da direkt mal vorbei. Deine Bauanleitung für ein Sortier-Fachwerk könnte mir da womöglich noch von Nutzen sein. Erst mal vorab 5 Heringe von mir, und Dir eine "Gute Besserung", lieber Pedder!
2013-08-13 18:09:55

Den Hund hast du Perfekt gemacht ;0),nee sehr schöne Arbeit und heute kommt wieder eine NACHTSCHICHT 5 für den Lecker
2013-08-13 18:29:14

Klasse gemacht und geworden .....
2013-08-13 20:08:56

Hi Pedder ,
ich weiß nicht wen ich mehr bemitleiden soll , den Axel oder den Zeitungsboten *grins*
Nachts ist ja richtig was los bei dir und das wie sagst du so schön ? Wo andere Leute Urlaub machen ? *lach*
Also die Kisten habe ich mir schon mal gemerkt und werde mal bei uns gucken gehen , das Gestell ist dir wie alles andere auch super gelungen . Trotzdem wünsche ich dir ein paar mehr Schlafstunden und weniger Schmerzen auch wenn wir dann weniger zu sehen bekommen ;)
Von mir 5 Wächter dazu bevor du keine Tageszeitung mehr bekommst weil sich der Bote weigert
2013-08-13 20:23:51

Deine Geschichten und Beschreibungen sind ja immer sehr lustig und jetzt ist es ein lustiger Fastkrimi,,,,lustig nur nicht für den armen Zeitungszusteller. Aber ist ja alles nochmal gut ausgegangen und das sich die Nacht um die Ohren schlagen hat sich ja wieder mal gelohnt, wie man sehen kann
2013-08-13 20:27:10

so kann man eine (schmerzhafte) nacht auch gut und sinnvoll überstehen. arbeitstherapie zu nächtlicher stunde fällt bei mir im gemeindebau leider flach :-(

organizer ist toll gelworden
2013-08-13 20:37:40

Hallo Peter, wie immer eine tolle Arbeit und zudem lustig und kurzweilig beschrieben, die Nachbau-Anleitung ist vom Feinsten !
Die gleichen Boxen hab ich auch, die liegen bei mir nebeneinander auf einem Regal hoch über der Werkbank.
Klare 5 DDDDD ins Hinterdorf...
2013-08-13 20:53:22

...hätte noch gefehlt, dass Bauleiter Ronny den Zeitungsmann beisst !
2013-08-13 21:18:12

Schöne Arbeit und gut zu wissen, das es die DInger nächste Woche auch hier im Norden gibt. Ich hab mich schon des Öfteren gefragt, warum du Nachts do lebhaft am arbeiten bist. Jetzt weiß ich den Grund dafür. Das ist dann doch eher der traurige Part der Geschichte. Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass es die bald wieder besser geht.

Gruß Elch
2013-08-13 21:29:19

Soso - du kaufst also auch A.L.D.I.

Ich habe die Boxen in schwarz und in rot. Und mit dem Labelmaker beschriftet. Herrlich, was da alles so reinpaßt. Dein Einschubregal ist eine gute Idee. Darüber werde ich auch mal nachdenken.

Jogi hat es schon erwähnt, deine Geschichtenerzählung in der 3. Person. Man könnte den Eindruck haben, daß du dich nicht beachtet fühlst und deswegen diese Art und Weise der Erzählung so gerne hast.

Ich bin ja der Meinung, daß Axel dir meine 5 Daumen geben sollte, dafür daß er erst zuschlägt, und danach fragt was los ist. Eine kräftige Entschuldigung für den armen Zeitungsmenschen sollte da normal sein. Vielleicht hilft er ihm ja mal eine Nacht beim Austragen und Zusammengeschlagenwerden :D :D :D
2013-08-13 21:48:26

Nein, nein, bitte keine psychologischen Mutmaßungen über meine Person. Ich bin im Kopf gesund, habe ein großes Ego, bin selbstbewußt und meine Geschichtenerzählung in der 3. Person hat nichts mit fehlender Selbstachtung oder ähnliches zu tun. Mir gefällt einfach diese Form der Umschreibung, werde aber bei meinem nächsten Projekt davon mal abweichen. Mal sehen, wie diese Art dann ankommt.

Audem bedanke ich mich bei allen Kommentatoren, die mir eine "gute Besserung" gewünscht ahben. Ich oute mich jetzt einmal, damit ihr wißt, wie es um mich steht:

Meine Krankheit ist nicht lebensbedrohlich. Ich leide darunter seit meiner Kindheit und nehme seit ungefähr 30 Jahren sehr starke Medikamente gegen die Schmerzen ein. Die Schmerzen sind nur vorhanden, wenn mein Körper zur Ruhe kommt. Läuft der Motor auf Hochtouren, geht es mir erheblich besser. Das ist auch der Grund für meine nächtlichen Schmerzen. Die Medikamente in Höchstdosis geben mir nur für etwa 3 Stunden eine Linderung.
2013-08-14 04:49:07

Nach 3 Stunden muß ich dann wieder aufstehen. Ich fahre den ganzen Tag über einen Medikamentenspiegel und abends gebe ich mir dann die volle Dröhnung. Nach etwa 30 Minuten zieht mir dann jemand den Stecker heraus. Mir ist speiübel, ich bin so schlapp, dass ich nicht einmal mehr Treppen steigen kann und ich könnte in diesem Zustand sogar im Stehen schlafen.
Meine Behandlungen werden im Schmerzzentrum Freiburg durchgeführt. War erst vor ein paar Wochen für 4 Wochen in stationärer Behandlung, um neue Medikamente einzustellen.

Ich kann mit meiner Krankheit 100 Jahre alt werden, jedoch isind die unerträglichen Schmerzen in den Beinen und im Oberkörper ganz schön frustrierend.

Mußte im letzten Jahr meinen Job als Kripobeamter in Bremen nach 39 Jahren quittieren, weil es einfach nicht mehr ging. Bin jetzt Pensionär, arbeite aber noch nebenbei in einem Betrieb für Heizung, Sanitär, Photovoltaik und Solar und fühle mich eigentlich recht wohl.

2013-08-14 04:54:56

wieder eine super Arbeit von Dir, natürlich 5
2013-08-14 08:02:30

Gute Arbeit mit "lüstiger" ;))) Geschichte am Rande...
5 D und ... auf der Hut bleiben..
2013-08-14 12:16:08

Gute Sache
2013-08-14 13:43:39

Super Projekt, ich habe bislang nur 1 Box, es koennten jedoch noch mehr werden,.... Warten auf die Werkstatt!
Natürlich 5 WasAuchImmer, die du nach belieben aufteilen darfst
2013-08-14 22:20:11

Echt ein Super Projekt dass du da gemacht hast. Vorallem wenn man bedenkt es ist in den Tiefen der Nacht entstanden ;-).

Es ist ein Rundum gelungenes Projekt und ich habe auch wirklich nur eine Frage.
Mir Persönlich wäre der Platz auf dem Tisch zu schade für die Boxen gewesen. Währe es nicht besser gewesen deine Vorrichtung für die Wand oder als Rollschrank zu Konzipieren?

Aber Ansonsten wirklich ein Astreines Projekt!!
2013-08-15 11:49:07

Hallo Lionsreich,
die Boxen bzw. das Regal für die Boxen steht nicht auf dem Tisch. Sie sind auf einer alten Kommode gestapelt, wo sie auch vorher standen, jedoch nicht einzelnd für sich herausnehmbar. Meine Werkbank in der Mitte des Raumes habe ich für dieses Regal nicht geopfert, dafür ist mir der Platz viel zu wertvoll.

Liebe Grüße von Pedder
2013-08-15 14:36:36

Ein Schriftsteller unter den Handwerkern :-)Armer Zeitungszusteller abr geniale Idee!
2013-08-17 23:06:13

Toll gebaut. Schöne Geschichte, auch wenn mir der Zeitungszusteller leit tut.
2013-08-19 12:05:12

Ich hab die Story eben erst gelesen und nun ist mir auch klar, warum Du auf 'bodenständig' und nicht 'hängend' gesetzt hast: Angesichts des armen Zeitungsjungen konnte Dir ja gar keine andere Idee kommen ;-)
Nix für ungut und nochmal Danke für den Tipp!

Liebe Grüße
baldwin
2013-09-04 21:58:04

gute Lösung !!!!!!!!!!!
2013-09-17 08:39:35

Vielen Dank für eure netten Kommentare. Ich fühle mich geehrt.
2013-09-19 01:21:52

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!