Ein Hocker mit der (elektr.) Laubsäge

kleiner Hocker
1/1 kleiner Hocker
Möbel
Stühle und Sitzbänke
von Holzopa
14.11.12 11:12
2873 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Ein Hocker aus massivem Holz, nur mit der Dekupiersäge gesägt? Und es geht doch!


Holz, DekupiersägeHaushalt, Hocker
4.7 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Beine  Fichten(leim)holz  ca. 15 x 20 x 1,8 cm 
Seitenleisten  Fichtenleiste  ca. 4 x 30 x 1,2 cm 
Sitzfläche  Fichten(leim)holz  ca. 36 x 10,5 x 1,8 cm 
Sitzfläche   Fichten(leim)holz  ca. 36 x 21 x 1,8 cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Sägeblatt #5, weitgezahnt
  • Holzbohrer 8 mm (mit Begrenzer)

1 Vorbereitungen

Umrisse übertragen
1/1 Umrisse übertragen

Aus einer passenden Platte sägt man die benötigten Teile für die Sitzfläche und die Beine. Man kann sich diese auch im Bauhaus des Vertrauens zuschneiden lassen.
Das Brett für die Sitzfläche wird halbiert. Auf einen Teil wird die Schablone geklebt und die Rundungen angezeichnet.

Auf die Seitenteile ebenfalls mittels ausgedruckter Schablone die benötigten Ausschnitte übertragen.

2 Zuschneiden der Teile

NEXT
Rundungen an der Sitzfläche sägen
1/5 Rundungen an der Sitzfläche sägen
PREV

Die beiden Teile dere Sitzfläche werden übereinandergelegt und zwei Ecken gerundet. An der Seite die den gerundeten Ecken gegenüberliegt werden die beiden Ausschnitte gesägt.

In die beiden Seitenteile kommen an der Unterseite Ausschnitte und in die Fläche je zwei Aussparungen (man kann auch beide Teile zugleich sägen).

Die Seitenleisten ablängen.

3 Verbindungen setzen

NEXT
Dübelöcher in den Stirnseiten der Seitenteilen bohren
1/3 Dübelöcher in den Stirnseiten der Seitenteilen bohren
PREV

In die Stirnseiten der beiden Seitenteile kommen jeweils zwei Dübel im Abstand von etwa 6 cm vom Rand. Es empfiehlt sich die Verwendung einer Dübellehre damit die Löcher gerade gesetzt werden.

In die Stirnseiten der Leisten wird mittig jeweils ein Dübelloch gesetzt. Mittels "Dübelspitz" wird die Position auf die Seitenteile übertragen. Unbedingt die Positionen beschriften, damit es zu keiner Verwechlung kommt!
Jetzt kann das Untergestell probehalber zusammengesteckt und auf Passgenauigkeit überprüft werden.

4 Zusammenbau

NEXT
Verleimen des Untergestells
1/3 Verleimen des Untergestells
PREV

Das Untergestell wird verleimt. Mittels Rahmenpresse werden die Teile in Position gehalten bis der Leim abgebunden hat (beim Spannen drauf achten dass alles im Winkel bleibt). Heute würde ich die Teile des Gestells erst lasieren und erst danach verleimen.

Die Brettchen der Sitzfläche werden aufgelegt. Als Abstandhalter dient eine 1,5 - 2 cm dicke Leiste. Die Dübelspitzen werden mittels Klebeband an ihrem Platz gehalten während der Unterbau ausgerichtet und dann angedrückt wird. So übertragen sich die Positionen der Dübellöcher. Diese können nun gebohrt werden (auf richtige Tiefe achten).

Wenn die Teile lasiert und getrocknet sind wird die Sitzfläche angeleimt.

5 Schablone

Schablone
1/1 Schablone

Hier die Pläne der Schablonen: holzblog.at/bauplaene/hocker.pdf

31 Kommentare

zu „Ein Hocker mit der (elektr.) Laubsäge“

bin mit meiner metabo sehr zufrieden. allerdings hat die nur 16 cm (wenn ich mich jetzt recht erinnere)
2012-11-14 11:28:11

schöner Hocker.
2012-11-14 12:11:40

sehr gut gemacht und beschrieben
2012-11-14 12:42:26

Gut gemacht und gut beschrieben.
2012-11-14 13:11:43

Gut gearbeitet und super beschrieben!!!
2012-11-14 13:19:10

Praktischer Hocker und gut beschrieben.

Was für eine Säge hast du benutzt?
2012-11-14 13:38:41

Klasse Hocker sehr schön geworden und gemacht.... 5D
2012-11-14 13:50:00

Ein schöner Hocker ist aber mit DER Dekupiersäge gesägt ;-)
2012-11-14 13:53:31

@birkenbastler
>>Was für eine Säge hast du benutzt?

eine hegner multicut 2 se (wenn schon, denn schon).

bis auf die kreisausschnitte würd ich das aber auch mit der moto-saw hinbekommen. die löcher dann mit einem forstnerbohrer und fertig.
2012-11-14 15:55:19

Sehr schöner Hocker
2012-11-14 17:19:32

schöner Hocker, aber warum grad Dekupiersäge?
2012-11-14 18:02:23

genial, gut gemacht 5 Hocker für dich!!
2012-11-14 18:12:42

schön und Sauber gemacht
2012-11-14 18:44:52

@muldenboy
>>... aber warum grad Dekupiersäge?
war in der anfagszeit mit der deku - da will man einfach wissen was geht
2012-11-14 19:06:36

Schön beschrieben. Klasse finde ich, dass du anstatt Schrauben Dübel verwendet hast. Daher 5 Dübel von mir.
2012-11-14 19:09:03

Der Hocker sieht Klasse aus. Dekupiersäge habe ich auch, ich glaube ich muß mir auch einen Hocker bauen. 5 D
2012-11-14 19:34:42

Klasse, ein schönes Teil. Persönlich hätte ich die Faserrichtung der Seitenteile zwar anders gewählt aber das ist wohl Geschmackssache. Ich glaube ich hätte die Geduld nicht dazu diese Arbeit mit der Dekupiersäge zu machen.
2012-11-14 23:14:58

@haggis
mit der faserrichtung geb ich dir prinzipiell recht. da das holz aber von einer früheren arbeit über war ging es sich nur so aus.
2012-11-14 23:30:24

Der Hocker ist sehr schön geworden, dazu noch anschaulich bebildert und gut erklärt.
2012-11-15 08:56:26

Sehr sehr schön, gefällt mir gut, gut erklärt. Top.
2012-11-15 13:18:16

Ein Schemel mit der Dekupiersäge, das habe ich auch noch nicht gesehen. Klasse......
2012-11-15 15:50:47

Gute Anleitung zum Nachbau. Ich hätte die Löcher wohl mit Forstnerbohrer gebohrt, aber ich habe eh keine Dekupiersäge (leider).
2012-11-15 17:28:59

auf die Idee daß man einen Hocker mit der Deku- Säge baut käme ich nie
2012-11-15 21:52:00

Auf die Idee wäre ich auch nicht gekommen. Aber hat ja scheinbar klasse funktioniert
2012-11-16 11:14:20

sauber gemacht und gut beschrieben ;-)
Was man alles so mit einer Dekupiersäge machen kann
5D
2012-11-16 19:43:10

Gut gemacht und super beschrieben. Da kann sich ein bekanntes schwedisches Möbelhaus noch eine Scheibe abschneiden. 5 Schemel von mir
2012-11-18 11:26:14

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!