Ein Führungsschienenadapter für meine Oberfräse

NEXT
Adapter fertig
1/2 Adapter fertig
PREV
Werkstatthelfer
von Germeran
27.10.13 22:59
3205 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 33,00 €

Hallo,
heute möchte ich Euch meinen selbstgebauten Führungsschienenadapter für meine Oberfräse vorstellen.
Vor einiger Zeit hatte ich mir die Führungsschiene FSN 140 gekauft, damit ich endlich vernünftige Schnitte mit der Handkreissäge PKS 66 A durchführen kann. Diese Schiene ist zwar unverhältnismäßig teuer, aber für sehr lange Werkstücke fand ich einfach keine vernünftige Alternative.
Ich bin auch gerade dabei, mir einen neuen Frästisch für die eingebaute Oberfräse herzustellen, denn eine handgeführte Oberfräse macht meines Erachtens keinen Sinn, es sei denn, man hat geeignete Führungshilfsmittel. Der Frästisch kommt aufgrund seiner begrenzten Dimensionen aber auch in bestimmten Fällen an seine Grenzen und so entschloss ich mich für ein Zweitgerät. Für die Oberfräse gibt es zwar auch von Bosch einen Führungsschienenadapter, aber man sagt, er sei etwas wackelig und außerdem gilt auch hier die Unverhältnismäßigkeit der Preisgestaltung.
Inspiriert von einigen Ideen hier im Forum habe ich es also gewagt, es selber zu bauen und zeige Euch hier mein Ergebnis.
Ein 15mm starkes Stück Siebdruckplatte aus der Restekiste im Baumarkt war die Basis.


Oberfräse, Adapter, Führungsschiene
4.6 5 30

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Maßzeichnung mit Google Sketchup erstellen

Maßzeichnung
1/1 Maßzeichnung

Dieses ist eigentlich immer mein erster Arbeitsschritt, weil ich einfach ein bildliches Modell brauche, um nicht ständig Fehler beim improvisierten Arbeiten zu machen.
Die Zeichnung zeigt zwar ein Längenmaß von 330 mm, es ist aber empfehlenswert, 450 mm zu nehmen und nach Fertigstellung auf 330 mm zu kürzen.

2 Schablone herstellen nach Maßzeichnung und Fräserloch herstellen

Aus 8mm MDF habe ich mir eine Schablone für den Einsatz der Oberfräse erstellt.
Da ich mit der Kopierhülse 17 mm arbeiten wollte und dazu ein Spiralnutfräser 14 mm  zur Verfügung stand, habe ich (Maß Kopierhülse - Fräserstärke)/2 = (17-14)/2 = 1,5 mm Aufmaß für die Schablone benötigt, also musste die "Fassung" für die Oberfräse insgesamt 3 mm größer sein als in der Maßzeichnung angegeben.
Aufgezeichnet, mit Stichsäge ausgesägt, glatt geschliffen und dann die Schablone mit  ein paar Spax auf die Siebdruckplatrte geschraubt. Dann heisst es fräsen fräsen fräsen, aufpassen, dass bei der Größe des Lochs die Fräse nicht kippelt.
Danach habe ich noch mit der Fräse das Fräszentrum bestimmt (mit kleinem Nutfräser ein Loch in den Adapter gebohrt) und dann mit einem 35 mm Forstnerbohrer das Loch für den Fräskorb hergestellt

3 Führung für die Führungsschiene hobeln und fräsen

Führung
1/1 Führung

Danach wird die Platte von der Unterseite bearbeitet. Zuerst die ersten mm mit dem Elektrohobel abtragen, danach auf dem Frästisch begradigen und das exakte Maß herausfräsen und dann die Führungsnut nach Maßzeichnung herausfräsen.
Mit dem Tellerschleifer nochmal gerade schleifen und fertig ist der Adapter.

Nach einigen Tests kann ich sagen, die Fräse läuft sehr sauber an der Schiene, es wackelt nichts und das Fräsergebnis ist sehr zufriedenstellend.

25 Kommentare

zu „Ein Führungsschienenadapter für meine Oberfräse “

Klasse geworden .....
2013-10-28 02:21:25

Gefällt uns gut, wäre eine preiswerte Lösung. Um ein heraus kippen der Fräse zu verhindern
könnte man , sie auch klemmen.
2013-10-28 04:25:01

Klasse Idee.
2013-10-28 05:55:12

Super Schlitten, toll beschrieben, guter Tipp von Troppy! 5D für die Teile Anleitung und Ausführung.
2013-10-28 07:23:36

Hut ab vor dieser Idee. Für mich wäre es nichts, weil ich gerne sehe, wo ich schneide/fräse.

5 D
2013-10-28 07:28:18

ihr habt doch immer wieder unterschiedliche Ideen
2013-10-28 07:42:44

Super Arbeit! Ich bin dann wohl wirklich nicht der einzige der den Führungsschienenadapter von Bosch für dermassen übertrieben teuer hält ;-) Mein Führungsschienenadapter sieht übrigens genauso aus wie deiner, nur das anstatt einer Siebdruckplatte eine einfache Multiplexplatte zum Einsatz kam.

5 Daumen!
2013-10-28 07:55:21

Gutes Stück. 5 D
2013-10-28 08:16:58

Gute Arbei
5D
2013-10-28 08:56:34

Ist echt spitze geworden !!
2013-10-28 09:14:35

prima gemacht
2013-10-28 11:31:34

Eine klasse Lösung.
2013-10-28 13:00:47

ein schöner helfer, und gut umgesetzt. 5D von mir! :)
2013-10-28 13:28:18

Super Führungsadapter. Und wiedermal viel Geld gespart, denn solche Teile kosten viel Geld, fall man die überhaubt bekommt. 5 Daumen dafür
2013-10-28 14:15:05

Eine super Idee 5d
2013-10-28 14:24:22

Alles schon gesagt 5D von mir
2013-10-28 16:03:44

Super Idee, Arbeit und Beschreibung.
5d
2013-10-28 18:39:53

Sehr gut gemacht.
2013-10-28 19:14:29

Hallo liebe Leute, vielen Dank für Eure anerkennenden Worte.
@Troppy: Nein, da kann nichts kippeln, insbesondere, weil ich den Ausschnitt für die Fräse so knapp bemessen habe, dass ich die Fräse da richtig reinklemmen muss. Da ich ja aber auch einen Frästisch habe, kommen kippelige Anwendungsfälle wie gesagt gar nicht vor. Meine Intension war, eine Lösung zu finden für große Werkstücke, die mit dem Frästisch nicht oder nur sehr mühevoll realisierbar ist, wie zum Beispiel eine Nut für eine Führungsschiene zu fräsen in eine Platte, die mehr als doppelt so groß ist wie der Frästisch.
2013-10-28 20:40:10

Schließe mich Holzpaul an...;-)))
2013-10-28 21:09:44

Klasse Tool. Prima Arbeit.
2013-10-29 19:58:44

Klasse Lösung
2013-10-30 14:11:10

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!