Eigene Optimierung "einfacher Zyklonabscheider"

NEXT
Eigene Optimierung "einfacher Zyklonabscheider" Zyklonabscheider,staubfrei Arbeiten
1/3
PREV
Werkstatthelfer
von PsyOps
31.12.13 17:05
1955 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Ich habe mir für meine kleine Werkstatt auch einen einfachen Zyklonabscheider gebaut.
Als Idee habe ich hier die Variante mit einem blauen Kunststoffass gewählt.
Leider habe ich statt eines 60L ein 120L Fass bestellt.
Der große Nachteil ist die geringere Stabilität gegen einknicken.
Mein Kärcher Sauger verfügt auch nicht über eine Möglichkeit zum Regulieren der Leistung. Somit knickte das Fass unter großem Lärm ständig ein wenn man z.b. einen Schleifer angeschlossen hat.
Leider funktionierte bei mir auch nicht die hier zu findende Variante mit dem Druckausgleich Ventil auf Basis einer Gewindestange mit Feder.
Somit entstand meine Idee der Regulierung der Saugleistung.
Einfach und aus Resten, ich weiß nicht ob es auch andere so geregelt haben, ideen zur Verbesserung sind gerne gesehen!

Ich habe den Deckel mit einem 3cm breiten und 13cm langen Schlitz versehen. In gleicher Material Stärke des Deckels habe ich einen Klotz an eine dünnes Stück Sperrholz geschraubt, quasi als Führung. Das ganze von unten gekontert.
nun kann man die Abdeckplatte über den Schlitz führen und muss nun von ganz offen langsam zuschieben um für das jeweilige Gerät eine optimale Saugleistung zu ermitteln.

Die Skala wird noch optisch aufgewertet. Die Tonne knickt nicht mehr ein und man kann dennoch fast staubfrei schleifen.


Zyklonabscheider, staubfrei Arbeiten
4.1 5 25

34 Kommentare

zu „Eigene Optimierung "einfacher Zyklonabscheider"“

Simple Idee mit großer Wirkung. An Staubsaugerdüsen kann man ja auch mit so einem Schieberegler den Luftstrom regulieren.

5 D
2013-12-31 17:33:10

Nachdem mir mein Werkstattsauger neulich wieder bis an den Anschlag voll war und der Filter dicht, ist das mal wieder eine tolle Anregung, endlich dieses Projekt mal anzugehen. 5D
2013-12-31 18:18:18

einfache Lösung, wenn es funktioniert, prima
2013-12-31 19:59:15

Klasse Idee, und danke für die Info über das 120l - Faß. Ich werde mich diesen Problems im nächsten Jahr auch entledigen...
2013-12-31 21:43:48

Im Gunde genommen ist die Idee mit der Falschluftregulierung ja nicht schlecht. Aber warum Saugleistung unnötig verschenken. Ich hätte das Faß verstärkt. Dafür gäbe es zig Möglichkeiten, je nachdem wie deine handwerkliche Möglichkeiten sind. Man könnte z.B. 4 Winkeleisen längs von außen oder innen anschweißen, damit sich das Faß nicht zusammenszieht. Wenn du mit Metall nicht fit bist, könntest du mit Holz arbeiten. Auch hier wieder Rahmenschenkel außen anbringen, und von innen verschraubt. Eventuell würde es schon reichen 2 Dachlatten innen als Verstrebung gegen die Faßwand klemmen. Aber Saugleistung kann man eigentlich nie genug haben. Trotzdem sage ich Daumen hoch
2014-01-01 02:25:36

Ich habe tatsächlich mit Verstärkungen rumgewerkelt, alles innen.
Sprich ein Kreuz aus 30cm breiten Brettern etc,
Dennoch hat das Fass geknittert,
Ich habe mit dieser Methode genug Saugleistung für meine Geräte, zusätzlich ist ein Luftreiniger im Raum.
Ich wollte nur die Möglichkeit aufzeigen, das man dennoch den Sauger vor viel Dreck bewahren kann und damit Kosten sparen.
Saugleistung alleine hab ich ja ohnehin genug ohne dem Fass
2014-01-01 08:14:16

Klasse geworden .....
2014-01-01 09:32:51

im Forum ist so ein Teil schon mal mit einem Unterdruck-Ventil gebaut worden, das verhindert ein Zusammenziehen der Tonne
2014-01-01 09:53:33

Gut gemacht.
2014-01-01 11:31:10

Hatte auch erst ein Kunstofffaß bin jetzt aber übergegangen zu einem Metallbehälter habe diesen von einem Bekanten bekommen gibt es aber auch im Baumarkt für die Ascheabsaugung vom Kaminofen!!
2014-01-01 11:34:56

Wie Fuffy schon schreibt, würde ich auch keine Leistung verschenken. Wie wäre es mit einer Verstärkung aus (1,2 oder 3) Farradfelgen (vom Kinderrad ohne Speichen). Das Profil ist sehr stabil und sollte genügend versteifend wirken.
"...ein Kreuz aus 30cm breiten Brettern.." das ist nur eine punktuelle Lösung, Du brauchst es auf dem ganzen Umfang! (Stahlband-/Reifen) außerdem stören die Bretter die Saug-Wirbel.
2014-01-01 14:10:37

Daher sind die Bretter auch raus.
Ich denke ich werde in Zukunft das Fass gegen eine Metall Variante tauschen. Dann wäre es derzeit eine temporäre Lösung.
Ich denke eine Verstärkung wäre dann nicht günstiger und daher gleich was richtiges.

Das von muldenboy angesprochene Ventil habe ich ausprobiert und es hat nicht gereicht. Da Fass zog sich dennoch zusammen.

Auf Dauer dann eine neue Version.

Hat schon einmal jemand den Standard ikea metall Mülleimer als Grundlage genutzt?
2014-01-01 15:27:41

Ich finde die idee klasse"
UND, es funktioniert!
2014-01-01 15:32:35

Gute Lösung und das er zufriedendstellend saugen wird... 5 D
2014-01-01 17:59:18

Super, prima Idee.
2014-01-01 18:23:25

Die Idee mit dem Schieberegler finde ich nicht schlecht, bleibe aber trotzdem bei meinem Ventil denn das funktioniert sogar wenn ich den Schlauch zuhalte. Trotzdem finde ich es toll wenn immer neue Ideen vorgestellt werden, dafür 4 Daumen von mir
2014-01-01 19:28:33

Das Ventil hat mir als Idee ja auch Super gefallen. Aber das Fass ist ja bei mir dennoch geknickt...ich tüftel aber weiter!
2014-01-01 19:32:17

wichtig ist doch nur, daß er funktioniert und Dein Einfall ist ja nicht schlecht
2014-01-01 19:49:10

Sehr gute Idee, gehe mir gleich morgen eine Tonne kaufen!

Ein frohes neues Jahr noch! gilt allen :-)
2014-01-01 20:45:41

Gut gelöst 5D
2014-01-02 11:05:48

@Psy:"..ich denke ich werde in Zukunft das Fass gegen eine Metall Variante tauschen..."
Wenn das Fass ebenfalls nur einen zylindrischen Teil ohne "Verstärkungswulste" hat, zieht (dellt) es sich mit gleicher Wahrscheinlichkeit ebenso zusammen.
2014-01-02 13:30:51

Ich habe gerade beim örtlichen Kaffeehandel 10kg Gefäße entdeckt. Müssten ca 30-400L sein rein optisch geschätzt.
Die haben eine Verstärkung und sind aus blankem metall. Wirken sehr fest.
Das 120L plastikfass drückt man ja so schon ein.
2014-01-02 14:22:13

@Psy:"..beim örtlichen Kaffeehandel 10kg Gefäße entdeckt. Müssten ca 30-400L sein rein optisch geschätzt."
Ja was nu 10 Kg, 30 liter oder bis 400 Liter ??Das wäre ja ein Riesenfass :-)
2014-01-02 16:59:27

Oh :D
Also der Händler sagte 10kg Kaffee meine ich.
Sah dann aus wie ein 30 oder 40 Liter Gefäß!!
400l wäre ja sehr überdimensional!
:)
2014-01-02 17:56:59

Klasse Idee.
2014-01-02 21:51:15

gute Idee, der Staub ist echt eine Plage
2014-01-03 12:12:26

wieder eine neue variante
verstrebungen innen wären wahrscheinlich kontraproduktiv da das prinzip des zyklons dann wohl nicht (so gut) funktionieren würde

mein erster zyklon hatte auch ein plastikfass;
http://www.1-2-do.com/de/projekt /zyklonabscheider---auf-die-schnelle/bauanlei tung-zum-selber-bauen/8082/

hab dieses in der 2. variante durch einen metallbehälter ersetzt, damit gibts keine problemem mehr:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fluest erzyklon/bauanleitung-zum-selber-bauen/10239/
2014-01-04 10:45:40

Klasse geworden und gemacht .......
2014-01-05 17:34:38

Meistens sind halt die einfachen auch die besten Lösungen!
2014-01-06 17:47:48

KLasse umgesetzt 5d
2014-01-10 19:07:44

Klasse gelöst.
2014-03-24 12:57:52

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!