Eigenbau eines Liegetrikes aus Sperrholz

NEXT
Bild_10
1/2 Bild_10
PREV
Holz
von lotharko
12.11.15 21:46
2745 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 800800,00 €

Mein drittes Sperrholztrike.
Mancher wird sich fragen, warum drei? Hat der erste oder der zweite Bau nicht gereicht. Nein, es brauchte schon seine drei Anläufe, um ein, wie ich finde, ausgereiftes Sperrholztrike auf die Beine ähmm Räder zu stellen. Ich kann es auch so formulieren: das Erste war für meinen ärgsten Feind, das Zweite für meinen besten Freund und das Dritte ist jetzt für mich.
Begonnen im April diesen Jahres, zog sich der Bau über ein halbes Jahr bis Ende Oktober hin. Die ganzen Arbeitsschritte, die in dieser Zeit notwendig waren, hier aufzuführen, ist nicht möglich. Daher sei es mir erlaubt, mein Projekt in wenigen und hoffentlich aussagekräftigen Schritten darzustellen.
Ich hoffe, mein etwas ungewöhnliches Hobby gefällt euch.

Mit besten Grüßen

Lothar

Hier der Link zu meinem Album: Sperrholztrike Nr. 3



 


Sperrholztrike, Liegerad, Tadpole
5.0 5 51

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Bild 1

Bild_1
1/1 Bild_1

Der Bau begann mit einer wasserfest verleimten, 9 mm starken Birkensperrholzplatte. Die Platte habe ich längs mittig geteil und die Hälften aufeinander gelegt und fixiert. Auf Malerkrepp dann die Konturen der Gurte aufgezeichnet und mit einer Stichsäge mit leichtem Überschuss ausgesägt. Danach mit einem auf langsam geregelten Winkelscheifer auf fertiges Maß geschliffen.

2 Bild 2

Bild 2
1/1

Als nächstes habe ich mich mit den Lastaufnahmeblöcken beschäftigt. Aus den Sägeabfällen der Gurte grobe Blöcke zusammen geleimt und auf einer Einhell MBF mit Kreutztisch in Form gefräst. Die Größe der Blöcke habe ich gefühlsmässig so gewählt, das der sichere Krafteintrag von den Blöcken in die Gurte rein über die Leimflächen gewährleistet wird. Ausnahme: Die zwei Blöcke für die Vorderräder sind unten zusätzlich mit Schlossschrauben mit der verstärkten Querstrebe verbunden. Die Bohrungen in den Blöcken dienen der Gewichtreduktion.

3 Bild 3

Bild_3
1/1 Bild_3

Als nächste Schritte erfolgten der Einbau der Spanten, gleichmässig alle 200 bis 250 mm zwischen den Blöcken aufgeteilt, das Aufsetzen des Tretlagerblocks mit der eingeklebten BSA-Hülse, die Leerrohrverlegung für Lichtanlage und Schaltzüge und zum Schluß das Verleimen der Seitenbeplankung aus 1,5 mm starken Flugzeugsperrholz mit dem Ober- und Untergurt.

4 Bild 4

Bild 4
1/1

Nach dem Abschleifen der Überschüsse 2-maliges Lasieren des Rahmens und Anbau der ersten Komponenten wie Laufräder, Lenkgestänge, Spurstange und Kurbelgarnitur. Im Heckbereich habe ich noch zwei Öffnungen gesägt, um Stauräume zu schaffen.
Leider habe ich die Herstellung des Sitzes und der Sitzaufhängung nicht mit Photos dokumentiert, aber auch die Sitzwangen sind aus den Resten der 9mm Sperrholzplatte gesägt. Die Sitzauflage besteht aus Querstäben, 10x10 Hölzern, in die Wangen eingelassen. Zum Schluß die ganze Sitzeinheit aus optischen Gründen Schwarz gestrichen.

5 Bild 5

Bild 5
1/1

Hier noch eine Detailaufnahme der Vorderradaufhängung. Hergestellt aus einer M12 Gewindestange, einem 12- und einer 8-Kugelgelenk und einem Alu-Achsschenkel. Das 12-Kugelgelenk ist als Festlager und das 8-Gelenk als Loslager ausgebildet.
Bei den Probefahrten stellte sich schnell heraus, das diese Radaufhängung nicht spurstabil war. Daher sind die Achsschenkel am unteren Ende nachträglich noch mit einer Zugstange verbunden worden.

6 Bild 6

Bild_6
1/1 Bild_6

Verlegung des Antriebstranges, Lichtanlage, Bremsen und Sitzmatte bilden den krönenden Abschluss, um das Trike fahrbereit zu machen.

7 Bild 7

Bild_7
1/1 Bild_7

Radscheiben aus Holz durften dann am Ende des Projektes nicht fehlen. Als Material habe ich mich für Birkenfurnier entschieden, einfach um ein wenig Praxis in der Furnierberarbeitung zu erlangen.
Schwarze Reflektorfolie auf den Rändern der Radscheiben vervollständigen das obige Titelfoto.

45 Kommentare

zu „Eigenbau eines Liegetrikes aus Sperrholz“

Top Projekt
5 D
2015-11-12 22:42:46

Cool
2015-11-12 23:30:04

Klasse Projekt... !! Ich vermisse allerdings für meine Jahrgangsstufe den Hebekran für das Ein- und Aussteigen ;)... Trotzdem 5 Tretlager ;)
2015-11-12 23:30:22

Du kommst ja gleich zur Sache! Gestern noch wolltest Du erst alles ruhig auf Dich zukommen lassen und heute stellst Du uns hier Dein Spitzenmodell vor!
Ich kenne Dein Trike schon aus dem velomobilforum, bin dort aber nur interessierter Leser und stiller Genießer.
Es gibt nicht viele Hobby-Bastler, die sich an ein solches Projekt rantrauen - zumindest habe ich in den Weiten des Internets nur wenige gefunden. Und Holz-Trikes, die fertig gestellt werden und fahrbar sind, gibt es noch weniger.
Für Dein Schmuckstück bekommst Du von mir die Höchstwertung: 5 Daumen und eine Stimme ... und ich entschuldige mich für den "Tretboot-Vergleich".

Nachtrag: Meine Stimme kann ich Dir noch nicht geben, dafür hast Du noch zu wenig Punkte. Ich werde Dich aber im Auge behalten und die Stimme nachreichen.
2015-11-12 23:31:11

Soweit ich das beurteilen kann, ist die handwerkliche Ausführung über jeden Zweifel erhaben. Mit der Materie ansich kann ich nicht viel anfangen, aber Dein erstes Projekt beeindruckt. 5 Daumen sind hier absolut gerechtfertigt.
2015-11-13 00:28:37

Haben, haben, haben, haben, haben, haben wollen! Sieht das edel aus! Als passionierter Fahrradfahrer in der Großstadt wäre das ein geiles Fortbewegungsmittel! Die aus Alu kosten schon unwahrscheinliches Geld, deines ist unbezahlbar! Ich schließe mich kaosqlco an und gebe dir vorerst 5 Daumen und reiche die Stimme später nach!
2015-11-13 07:56:17

Ich erstarre vor Ehrfurcht - ein Meisterwerk!

Mehr gibt es von mir nicht zu sagen. Ach ja: Dank, dass Du uns teilhaben lässt. Freue mich noch mehr von Dir zu lesen.
2015-11-13 07:58:51

Ein echt cooles Gefährt, haste echt super gemacht. Wie schwer ist der Bolide?
Volle Punktzahl.
2015-11-13 08:17:36

Traumhaft schön. Sehr gute Beschreibung.
2015-11-13 09:14:58

Klasse Arbeit. Das ist schon ne harte Nummer als erstes Projekt hier! RESPEKT!
2015-11-13 09:18:16

Wau sieht super aus 5d
2015-11-13 09:28:47

Also muß schon sagen, das ist allerfeinste Sahne. 5D sind leider zu wenig.
Ein Projekt das sich mehr als sehen lassen kann. Perfekt³
2015-11-13 09:30:09

Ob das noch Heimwerken ist, auf jeden Fall aber ein tolles Trike.
2015-11-13 10:03:19

Waaaahnsiiiin!!! Das ist schon ganz hohe Handwerkskunst. 5D + Stimme mehr geht nicht, bis auf eine tiefe "Verbeugung"
2015-11-13 10:29:01

Wow. Hätte nicht gedacht das es Leute hier gibt die das selber bauen. Mein vollsten Respekt.
2015-11-13 10:34:58

Wow, ich bin Sprachlos, und das kommt selten vor. Was für ein Einstiegsprojekt. Ich gratuliere dir erst einmal zu deinem ersten wirklich gelungen Projekt . Hast du auch sehr gut dokumentiert. Obwohl, ein paar Bilder mehr hätten meine Neugier noch besser befriedigt. Klasse gemacht
2015-11-13 11:19:02

Das ist richtig klasse geworden. Nur ein begeisterter Radler kann so etwas bauen wollen. Wo und wann darf ich bitte mal Probe fahren? 5 Daumen fürs Projekt und die gute Beschreibung.
2015-11-13 12:34:06

Jau, da kann ich mich nur anschließen. Knorke teil, was Du da gebaut hast! Mich würde auch mal das Gesammtgewicht interessieren. Kannst Du den Sitz irgendwie verstellen um ihn an die Körpergröße unterschiedlicher Fahrer anzupassen?
2015-11-13 12:57:00

Also erst mal danke schön, ich werde hier gerade ganz rot ob des vielen Lobes....

Ganz kurz zu den Fragen:
- Gewicht circa 24 Kg, Geschwindigkeitsmässig bewegt sich das Trike im Bereich eines Tourenrades, also so 23 - 32 km/h.
- ja, der Sitz ist bedingt verstellbar. Ist aber nicht vorgesehen. Alles an diesem Trike ist auf meine Körpermaße zugeschnitten, man nennt das auch ein personalisiertes Trike.
- und mit den weiteren Fotos, ich schieb heute abend mal noch einen Link auf mein Onlinealbum nach.
2015-11-13 13:13:08

Wie geil ist das denn!
Der absolute Wahnsinn in meinen Augen!
Respekt vor dieser Konstruktion!
2015-11-13 13:42:51

Jo , kann meinen Vorschreibern nur beipflichten *Respekt *

Hast du keine Angst dass das Birkenfunier bei Nässe quillt ? Wäre doch zu schade um das Trike :(
Von mir auch Höchstwertung und Glückwunsch zum ersten Projekt 5 Räder dazu
2015-11-13 14:28:57

Ja, Thema Nässe. Ich sag es mal so, wenn ich dieses Trike ab jetzt Tag und Nacht ohne jegliche Pflege der Witterung aussetzen würde, wäre die Nutzungszeit bei circa 2 Jahre, vielleicht etwas weniger.
Woher ich das so sicher sagen kann? Ich habe den Rahmen meines ersten Sperrholztrikes ein Jahr so draussen liegen gelassen und dann einem finalen Belastungstest unterzogen. Dabei war die Belastungsgrenze von ursprünglichen 600 kg auf 220 kg zurückgegangen. Allerdings muss ich auch sagen, das die Verarbeitungsqualität des ersten Rahmens wesentlich schlechter war, als bei dem dritten. Ich hatte ja noch nie zuvor mit Holz gearbeitet.
Also, das Trike darf mal nass werden. Bei guter Wartung und Pflege gebe ich dem Rahmen 10 Jahre. Aber so alt wird er nicht, in spätestens 2 Jahren fahre ich etwas anderes. :)
2015-11-13 15:18:10

Ich bin Sprachlos.. der Hammer
2015-11-13 17:20:13

Das sieht sehr professionell aus.
2015-11-13 17:56:09

Irre geil! Ich sehe du hast dir richtig Gedanken gemacht und sehr professionell gearbeitet. Klasse! 5D und Meisterstimme denn wer so arbeitet hats einfach drauf
2015-11-13 18:30:16

Voll cooles Teil, du hast schon was drauf ;o) 5D
2015-11-13 20:28:32

DAS IST EIN PROJEKT ..
meine Hochachtung vor dieser Arbeit ..
Volle Punktzahl , von mir Projekt des Monats ! :)
2015-11-13 22:20:04

es wurde schon alles geschrieben. Ich reihe mich in die Bewundererriege mit ein.
2015-11-14 17:15:51

Das ist echt unglaublich. Ich bin ja selbst begeisterter Fahrradfahrer, aber ein eigenes Holzliegetrike zu bauen – OBERWOW
5D von mir!
2015-11-14 17:16:06

Einfach nur WOW! Tolles Projekt. 5D.
2015-11-15 07:37:25

erstklassiges Projekt
an diesem Beispiel sieht man was alles aus Holz gebaut werden kann
von mir Daumen hoch 5mal
2015-11-15 15:31:49

erstklassige Ausführung, tolles Projekt
2015-11-15 16:25:31

Das nenn ich mal ein Hammerteil . Wow . Klasse
2015-11-15 17:30:00

ideen muss man haben...wirklich spannend! 5D
2015-11-16 11:57:49

Alter wasn Teil, muß ich mir merken.
2015-11-17 18:08:01

super, sehr interessant
2015-11-19 20:54:11

Das ist doch mal was ganz anderes,und super gemacht.5D von mir
Und ich hoffe es kommen noch weitere Projekte dieser art.
2015-11-20 10:08:19

da kann ich mich voll und ganz nur in Deine Bewunderer Reihe einordnen
2015-11-25 20:34:31

das sieht toll aus, ein tolles Projekt
2015-11-30 18:40:44

Ganz großes Kino. 5D. Mir gefällt es ohne die Radscheiben optisch fast noch besser
2015-12-02 23:01:22

Ups.....
Dann sage ich mal: Vielen Dank :D
2015-12-03 18:30:00

Könnte man das auch mit einem Akku-Schrauber antreiben ansonsten 5D
2015-12-10 21:51:55

Supercoole Sache.Allein die Idee ist 5 Räder wert. :-)
2015-12-16 16:10:16

"In zwei Jahren fahre ich was anderes", sagt er.... Ja nee, klar! Sehr geiles Projekt, das zu Recht Projekt des Monats geworden ist. Hut ab!
2015-12-29 14:54:12

Tolles Projekt! Macht richtig Lust auch mal wieder was im Fahrradbereich zu machen. 5D
2016-01-12 19:34:05

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!