Eckwinkel Montagehilfe / Verleimhilfe

NEXT
Endlich ansehbar in rot
1/2 Endlich ansehbar in rot
PREV
Werkstatthelfer
von kjs
20.03.16 23:09
1095 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 11,00 €

Zum rechtwinklig Verleimen gibt es ja jede Menge von Lösungen aber bisher hatten die alle irgend etwas das mir nicht so gefallen hat. Entweder waren sie gut und teuer (z.B. Bessey) oder taugten nicht viel ist die Grundlinie. Bei Allen war auch das Problem daß sie sehr oft zu groß oder zu klein waren.

Also mußte eine preiswerte und einfach zu bauende Variante her. Dadurch kam ich auf die Idee mir aus MDF eine Serie von Winkeln zu bauen die ich vom Prinzip her aber nicht der Bauweise schon vor Langem mal irgendwo auf YT gesehen hatte aber keine Link gespeichert habe. Irgend jemand hat hier später ähnliche Teile dann auch mal gezeigt aber ich kann das Projekt beim besten Willen nicht mehr finden.

Mit diesen Winkeln kann ich jetzt relativ einfach Teile rechtwinklig verleimen bzw. verschrauben. MDF habe ich gewählt weil sich dieses praktisch nicht verzieht, arbeitet und auch wenig verformt. Natürlich könnte man die Winkel auch aus einem Stück Material aussägen. Dann ist es allerdings schwierig die Innenseiten sauber und winkeltreu zu schneiden sofern man keine CNC Maschine hat oder zumindest mit einem Kopierfräser an einem exakten Winkel entlang fräst. Aus diesem Grund habe ich die zwar etwas aufwendigere aber sicherere Methode mit den Streifen gewählt.

Am einfachsten befestigt man die Winkel zuerst mit Zwingen auf einem der Werkstücke sodaß sie genau an der Kante anliegen. Dann stellt man es auf das andere Teil und befestigt es dort mit einer weiteren Zwinge und schon kann man loslegen. Für Eckverbindungen ist es sehr oft besser die Innenseite zu verwenden weshalb ich auch so großen Wert darauf gelegt habe daß beide Seiten gut sind.
Diese Winkel sind auch sehr gut geeignet um Werkstücke senkrecht auf dem Arbeitstisch zu befestigen (so man einen hat).

Wie immer: die PDF Anleitung schicke ich gerne via Email, PM mit Email-Adresse genügt. Aber bitte sagen für was, meine Glaskugel ist in Reparatur.

(und sorry für die Bildqualität! Mehr gibt mein Handy leider nicht her...)

Meine Projekte

Nachtrag: nachdem mich das Fleckvieh beim arbeiten doch ästhetisch genervt hat und die rote Sprühdose wieder aufgetaucht ist wurde die Milka-Kuh nun rot. Jetzt finde ich die Winkel auch leichter wenn sie sich in die Restekiste verkrochen haben.

PDF-Versionen zum herunterladen. Dies sind die Projekt-Anleitungen mit besseren CAD Zeichnungen und Bildern mit höherer Auflösung.


Verleimhilfe, Montagehilfe, Leimhilfe, Eckzwinge
4.6 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
MDF    15-22mm, nach Bedarf 
Dübel  Buche  6 oder 8mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Bandschleifer, PBS 75 A
  • Bosch Kapp- und Gehrungssäge, Bosch 5312
  • Multifunktionswerkzeug, Dremel, 4000
  • Tischbohrmaschine, Skil, 3320
  • Allzwecksauger, Parkside, PNTS 1500 B3
  • Bohrmaschine, Chicago Electric, 41844, 120V/240W
  • Winkel

1 Zuschnitt

Prinzip-Layout
1/1 Prinzip-Layout

Am einfachsten ist es wenn man sich im Baumarkt gleich Streifen in der richtigen Breite zuschneiden lässt. Da aber z.B. hier im Baumarkt eine Mindestgröße von 23*50cm gefordert wird (außer man hat Glück wie ich und erwischt einen sehr netten Mitarbeiter!) muß man unter Umständen die Streifen selbst auf der TKS zusägen.
Für meine Zwecke habe ich bisher je 4 Winkel mit L=250/W=75/T=38mm und L=150/W=50/T=38mm gebaut. Diese Maße sind aber alle absolut willkürlich und sollten den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Zu schmal sollte man die Schenkel aber nicht machen.

Für einen Winkel benötigt man je 2 Stück der Länge L und 2 Stück mit einer Länge von L-W. Diesen Längen-Zuschnitt habe ich mittels Kapp-Zugsäge und Anschlagblock gemacht.

2 Zusammensetzen und bohren

Der erste große Eckwinkel gebohrt
1/1 Der erste große Eckwinkel gebohrt

Die vier Teile je Eckwinkel werden nun aufeinander gelegt und mittels eines genauen Winkels exakt ausgerichtet. Am Besten fand ich dies in der Ecke einer exakt rechtwinklig geschnittenen Platte zu machen. Ich hatte noch eine Baumarkt-Zuschnitt MDF Platte die exakt war. Sitzt alles perfekt werden die Teile sicher festgespannt sodaß sie nicht verrutschen können. Jetzt werden die sechs Bohrungen für die Dübel gebohrt.
Damit man genau weiß wie die Teile zusammengesetzt waren diese am Besten mit Schreiner-Dreiecken markieren.

Baut man mehrere Winkel ist es besser zuerst Einen komplett fertig zu verleimen und diesen dann als Hilfe beim Aufspannen der Einzelteile der nächsten Winkel zu verwenden

3 Verleimen

NEXT
und verleimt……..
1/2 und verleimt……..
PREV

Die Zwingen werden nun wieder gelöst und die Teile auseinander genommen. Auf die Auflagefläche legt man am Besten eine Plastikfolie damit sich der Winkel nicht mit dem Tisch oder der Montagefläche verklebt.
Nun alle Klebeflächen dünn mit Weißleim bestreichen, die Teile wieder richtig zusammensetzen und die Dübel mit Leim einschlagen. Die Winkeltreue noch einmal kontrollieren und die Teile fest auf die Unterlage spannen. Wenn der Leim angezogen hat vorsichtig den heraus gequollenen Leim entfernen und dann mindestens ein paar Stunden trocknen lassen.

Nach dem Trocknen die Dübel bündig abschneiden/abschleifen. Da es hier nicht so darauf ankommt habe ich dies grob mit dem Dremel und Schleifhülse gemacht.

Zudem wurden auf der Innen- und Außenseite noch Aussparungen/Abflachungen gemacht da manchmal gerade dort etwas Verdickungen an den Leimstellen sind. Innen wurde mit einem 10mm Bohrer in der Ständerbohrmaschine entfernt und außen einfach mal schnell an den Bandschleifer gehalten.
Alle Kanten wurden noch leicht gebrochen damit es sich schöner anfaßt und auch der Lack besser hält.

4 Lackieren

Lackieren
1/1

Damit die Winkel nicht durch Verklebung Teil eines Projektes werden habe ich sie drei Mal (wie immer) mit Bootslack gestrichen. Beim Zwischenschliff sehr aufpassen daß man keine Ecken reinschleift oder den Winkel abschrägt!!
Das MDF saugt wie die Pest weshalb man beim Streichen beim ersten Mal besser mehrfach über den noch nassen Lack streichen sollte. Je mehr Lack eingesaugt wird desto mehr wird das MDF verhärtet und damit haltbarer. Besser wäre es vielleicht zuerst mit Schnellschleifgrund zu arbeiten aber der war auch mal wieder leer (Sonntags natürlich). Wäre aber garantiert schneller trocken gewesen.

Zur Sicherheit wachse ich die Winkel gelegentlich auch noch um die Haftung von Leim noch weiter zu verringern.

Die helleren Flecken stammen vom Leim der dort verschmiert wurde. Dadurch hat sich dort das MDF mit dem Lack nicht verfärbt.
Wie in der Beschreibung erwähnt gingen mir die Flecken auf die Nerven und die Winkel wurden kurzerhand mit einer roten Sprühdose etwas aufgebessert.

5 Anwendungsbeispiele

NEXT
Eckmontage über Innenwinkel
1/2 Eckmontage über Innenwinkel
PREV

Die Beispiele sind kurzerhand mit Restmaterial gestellt um zu zeigen was man mit diesen Winkeln machen kann und wie. Also bitte nicht annehmen daß ich so einen Müll produzieren würde……

Leider habe ich noch keine Werkbank auf der ich auch die senkrechte Halterung von Werkstücken zur Bearbeitung zeigen könnte. Die in den Bildern gezeigte MDF Platte auf der TKS ist alles was ich derzeit zum Werkeln habe. Aber ich mußte schon schlimmer improvisieren…….
Natürlich sollte man für größere Werkstücke auch etwas handfestere Zwingen verwenden.

30 Kommentare

zu „Eckwinkel Montagehilfe / Verleimhilfe“

schöne nützliche Teile.
2016-03-20 23:23:57

Simpel, preisgünstig ... und sehr nützlich. Ich frage mich nur, warum ich diese Idee noch nicht hatte.
2016-03-20 23:24:54

Danke Euch Beiden!

Chief, die Idee hat man wenn man so primitiv arbeiten muß wie derzeit ich. Kein Tisch und kein Platz vor lauter Kartons. Da braucht man eigentlich 5 Hände und so ein Winkel ersetzt schon mal eine....
2016-03-20 23:28:35

Wird Zeit, dass Deine Infrastruktur überholt wird. ...;-)
2016-03-20 23:33:27

Super Idee . Hätte ich für meinen Rahmen gebraucht .
Ich hab mal von jemandem MDF-Platten in Bilder - Größe abgekauft .
Da hab ich jetzt eine Idee, was damit zu machen ist .
Danke und fünf Winkel für dich .
2016-03-20 23:42:41

Diese Version kannte ich noch nicht. Ist aber einfach und sicher für jedermann herstellbar. Finde ich super gelungen
2016-03-21 00:19:13

Simpel, aber effektiv.
Ich bevorzuge aber die Leimhilfen, wie sie hier mal von rogsch vorgestellt wurden.
2016-03-21 06:02:51

Sehe ich so, wie chief. Was ist erst zu erwarten, wenn du wieder voll einsatzfähig bist? Klein, fein, einfach, aber höchschteffektiv! Solche Projekte gefallen mir sehr gut.
2016-03-21 07:18:47

Super Helferlein
2016-03-21 08:08:40

Klasse gemacht . Auch deine Bauanleitung kann sich wie immer sehen lassen . Gut verständlich und gute Bilder
2016-03-21 08:09:30

Nützliche Helferlein. Klasse Idee und gut umgesetzt.
2016-03-21 17:00:06

Gute Idee . Prima Werkstatthelfer . So kann man sich das Heimwerkerleben einfacher machen . Klasse.
2016-03-21 17:40:17

Eine Klassen Idee 5d
2016-03-21 18:21:08

Da hat sich doch das Startbild geändert. kjs hat Farbe gefunden...;-)
2016-03-21 18:57:17

ja kleine und handliche Werkstatthelfer
2016-03-21 20:08:16

ja, chief! Die braune Milka-Kuh konnte ich nicht mehr sehen und Töchterlein hat die entwendete Sprühdose auch herausgerückt. Sowie die Schrankteile-Verleimung trocken war gingen die Dinger ins Freie und wurden aufgepeppt.
2016-03-21 20:10:42

Kann ich verstehen, dass die Kuhflecken Dich gestört haben. Aber die rote Lackierung sieht ein wenig...naja... unsauber aus. Liegt es am Foto? Oder hattest Du die gleichen Probleme mit der Lackierung wie meiner einer neulich?
2016-03-21 22:03:37

liegt zum Teil am Foto aber ganz perfekt ist sie wirklich nicht. Da das ein reiner Gebrauchsgegenstand ist habe ich vor der roten Lackierung die Seiten nicht mehr geschliffen und der Bootslack darunter ist nicht 100% sauber aufgepinselt/verlaufen.
Meine Handy Kamera hat echte Probleme wenn die Lichtverhältnisse etwas komisch sind. Das an den Kanten sind z.B. Reflektionen des Lichtes und des Blitzes und auf den Seiten ist es eigentlich gut aber der Blitz hat es nicht aufgehellt gebracht. Auf den "Nutzseiten" ist die Lackierung gut aber auf den nicht verwendeten Seiten hat sie ihre Macken.
2016-03-21 22:18:50

ich verstehe den Zusammenbau noch nicht ganz (den Schritt vor dem Bohren). Hast du 2 Schichten mit jeweils gegensätzlichen Längen überlappt?
2016-03-22 06:48:12

@vitalman
Ich denke, Du hast es richtig verstanden. Kann man auf dem bild in Schritt zwei auch erkennen.
2016-03-22 07:53:55

ja mit diesem rot solltest du sie sofort finden
2016-03-22 09:08:07

Vitalman: wie chief es schon gesagt hat legt man zuers ein kurzes und ein langes Stück zusammen und dann oben darauf das nächste ungleiche Paar aber so versetzt daß das lange Stück auf dem kurzen liegt. Damit hat man eine Überlappung durch welche die Dübel in der Ecke das Ding zusammen halten.
Das sieht wahrscheinlich komplizierter aus als es ist. Wenn man das so auf einer Ecke macht die genau rechtwinklig ist bekommt man das nur durch Fühlen an den Nähten perfekt zusammen. Beim Ersten habe ich noch viel gemessen die weiteren einfach nur durch Gefühl und die sind genauso gut geworden.
2016-03-22 10:40:44

Klasse Idee
2016-03-22 15:20:18

Das ist eine schöne Idee, werd ich nachbauen, Danke
2016-03-22 17:07:16

OK, danke, dann habe ich es richtig vestanden. Coole Helfer
2016-03-22 21:28:25

Sehr einfach und super praktisch. Habe mir auch schon ähnliche gebaut.
2016-03-22 23:03:35

Verleimhilfen sind schon sehr praktisch
2016-03-24 10:33:37

Klasse Werkstatthelfer.
2016-03-25 14:20:32

einfach und gut gelöst.
2016-03-27 18:30:28

Sollte ich mir auch mal machen, schon praktisch
2016-06-05 03:28:19

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!