NEXT
Das fertige Indego-Haus
1/3 Das fertige Indego-Haus
PREV
Garage & Stauraum
Sommer
von pinky1
05.09.16 05:56
491 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 7575,00 €

Mein noch neuer Indego 1000 Connect brauchte ein Zuhause.

Die fertigen Hundehütte haben mir nicht gefallen, besonders die Materialwahl.

Den Selbstbau habe ich aus Rahmenholz Fichte und die Beplankung mit Rauspundbrettern aus Douglasie gefertigt.
Das Dach wurde mit Bitumenschindeln gedeckt.

Könnte sein, dass die Hütte älter wird als der Rasenroboter ?


Indego Garage
3.5 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
12m  Rahmenholz  Holz Fichte  28x48 
3Pak  Rauhspundbretter  Holz Douglasie  2000x110x21 
1Pak  Dachschindeln  Bitumen  für ca. 2 qm 

Benötigtes Werkzeug

1 Materialauswahl

Da die Hütte einige Jahre halten soll, habe ich mich für hochwertiges Holz entschieden. Im Baumarkt habe ich dann Douglasienholz als Rauspund-Bretter für die Wände ausgesucht. Für die Rahmenkonstruktion gab es nur Fichte, ist jedoch unproblematisch, da der Rahmen ja nicht direkt der Witterung ausgesetzt ist.

2 Erste Rauspundbretter anbringen

Als nächstes habe ich an die Außenseite des Rahmens das erste Rauhspundbrett als Wand angeschraubt. Auch dieses bündig auf die Tischplatte aufgelegt. Vom ersten Rauhspund habe ich die Nut abgeschnitten, damit oben eine saubere Kante entsteht.

Verschraubung mit dem Rahmen und an den Ecken. 

Um das Verwinden des Gestells zu vermeiden habe ich noch 2 Diagonalbretter als Stabilisierung angebracht. Diese können später entfernt werden

3 Beine für die Hütte

Jetzt wurden in die entstandenen Ecken Stücken aus Rahmenholz in gewünschter Hüttenhöhe + Luftspalt eingesetzt und festgeschraubt.

Auf diesen steht die Hütte dann auf dem Untergrund.
Da ja eine Seitenwand halb offen bleiben muss (ca. 40cm), muss auch das eine Bein um 40cm in diese Seitenwand versetzt werden. 

Eventuell kommt auf die Füße später noch eine Zinkblechkappe drauf, um den direkten Kontakt des Holzes mit dem Untergrund zu vermeiden.

4 Wände hochziehen

Auf das bereits angebrachte erste Wandbrett werden jetzt nach und nach die weiteren Bretter gesetzt und immer an den Beinen und den Ecken verschraubt. Auf der Seite mit der Ausfahrtsöffnung natürlich nur bis dorthin.

Ich habe die Bretter an den hinteren Ecken immer 2-3 cm überstehen lassen und später die Kanten mit der Handkreissäge gerade abgeschnitten.

5 Das Dach entsteht

Ich habe mich im Laufe der Arbeiten für ein Satteldach entschieden.

Unterteil und Dach sind getrennte Teile. Das Dach kann also abgenommen werden.
Dabei diente das fertige Unterteil als Montagehilfe.
Darauf wurden die zugesägten Rahmenteile mit Schraubzwingen fixiert, mit Winkeln verbunden und an den Ecken verschraubt.
Die Dachsparren habe ich aus dem gleichen Rahmenholz gefertigt.
Dazu zwei Latten im gewünschten Winkel an den Stirnseiten auf Gehrung geschnitten, bei mir ca. 25Grad, und mit Schrauben verbunden.
Die Auflagestellen auf den Pfetten angezeichnet und ausgeschnitten.
Dann durch die Sparren in die Pfetten verschraubt.
Ich habe 3 Sparren angefertigt, vorn, hinten und in der Mitte.
Richtfest.

 

6 die Giebelwände

Wie schon beim Unterbau, werden die Rauhspundbretter an den Rahmenhölzern verschraubt.

Bei den Giebelseiten muss man jedes Brett einzeln anlegen und den Winkel für den Zuschnitt an den Dachsparren anzeichnen.
Das setzt man fort, bis man die Giebelwand zu hat.

Wichtig:
erst jetzt die Dachsachalung anfangen, sonst bekommt man das oberste Brett der Giebelwand nicht mehr in die Nut.

7 Dachschalung

Dachschalung
1/1

Die Schalung wird aus den gelichen Rauhspundbrettern hergestellt.

Angefangen an der Traufe werden die Bretter aufgelegt und an den Sparren verschraubt. 
Dabei den gewünschten Dachüberstand beachten und noch einige cm zugeben für den sauberen Abschlussschnitt mit der Handkreissäge. Am First habe ich die letzten beiden Bretter auf Gehrung geschnitten.


8 Alles streichen

Ich habe die Hütte komplett mit Holzschutzlasur gestrichen, innen und außen, auch die Dachbretter.

Nur zur Sicherheit.

9 Dach mit Schindeln eindecken

Für das Dach habe ich Bitumenschindeln verwendet.

Die Verlegung habe ich mir vorher bei Youtube angesehen, z.B. bei Easy Shingle, da es für mich das erste Mal war.
Das Ergebnis ist aber ganz gut geworden.

17 Kommentare

zu „EFH für Indego“

Mir fehlt die Beschreibung des Baus inkl. Fotos.
Das Ergebnis ist aber toll. Solange es keine Beschreibung gibt, vergebe ich einen Daumen.
2016-09-05 07:08:19

Interessante Idee!
2016-09-05 07:38:13

Die Garage schaut stabil aus. Nur würde ich mir mehr Informationen und Fotos wünschen.
2016-09-05 08:08:28

Ergebnis sieht gut aus.

Für eine Bewertung fehlt mir aber Beschreibung und Bilder.
ggf. noch einmal überarbeiten, dann bewerte ich auch
2016-09-05 08:31:25

Ja, leider etwas dürftig ..,
2016-09-05 11:53:16

Sorry, zu schnell geklickt. Das Ergebnis ist schön, so es denn insgesamt in die Gartengestaltung passt. Etwas rustikal für nen hochspezialisierten Mähroboter. Ich bin da eher für moderne oder technische Konstruktionen ...
2016-09-05 11:55:36

Schönes Ergebnis, nur wenig Beschreibung, wir wollen doch immer dazulernen......
2016-09-05 13:19:42

Das Ergebnis sieht nett aus, ich warte aber mal mit der Bewertung, bis mehr Details kommen.
2016-09-05 15:04:57

Sorry für die fehlende Beschreibung. Hatte heute früh keine Zeit mehr zum Einstellen, werde dies aber umgehend nachholen.
Ich wollte halt gern noch an dem Wettbewerb teilnehmen und bin erst gestern mit der Hardware fertig geworden.
Also bitte noch etwas Geduld.
2016-09-05 16:49:46

Bitte mehr von der Enstehung
2016-09-05 17:17:30

Tolles Ergebnis, aber keine Beschreibung
2016-09-05 19:05:09

gute Haus
2016-09-05 19:16:52

Das ist kein Projekt... Schade...
2016-09-06 18:10:54

Die Beschreibung wurde doch nachgereicht oder?
2016-09-07 19:47:18

Das Endergebnis gefällt mir gut . Darf der Indego auch mal Nass werden ? Würde vielleicht Wetterfestes Stoff als Schutzlappen vor den offenen Wänden hängen .
Ansonsten schönes Ergebnis
2016-09-10 08:57:14

Hallo pinky1 , zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum ersten Projekt hier im Forum.
Die neue Hütte für den hübschen Grasfresser gefällt mir sehr gut .
Schade nur , dass du die Kamera so spärlich eingesetzt hast ...
Trotzdem fünf Daumen von mir dafür .
2016-09-10 12:18:26

so ist es ein Projekt, ein wenig mehr Baubilder wären schön
2016-09-15 08:06:44

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!