NEXT
E-Bike Eigenbau E-Bike
1/2
PREV
Technik
von danielduesentrieb
07.08.14 20:45
6167 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 7575,00 €

Hallo,
vor etwa 2 Jahren nahm ich einen Elektrorolli vom WSH mit heim. 
Leider waren die Akkus hin und auch sonst machte er keine Freude.
Lag ja auch zum Verwerten im WSH.
Da meine Holzwerkstatt vom Platz begrenzt ist und dort auch der Traktor mit dem MULDANIEL dort parken, habe ich den Rolli mit der Seilwinde an die Decken gehangen.
Da die Höhe begrenzt ist, stieß ich mir häufig daran den Kopf.
Im Winter begann ich den Rolli zu schlachten und wollte die Achse teuer verkaufen.
Das misslang und ich fasste den Entschluss mit der Achse einen Anhänger zu bauen, welcher mein Fahrrad zu schieben in der Lage ist.

Auf dem I. Bild die Achse mit dem 24 V Motor und dem Ausgleichgetriebe. 

Die Akkus kaufte ich neu, 2 X 12 V 18 Ah.


 


E-Bike
4.5 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Achse vom E-Rolli     
div. Stücke   Holz  24 mm stark 
10  Schrauben Spax     
Akkus     12 V 18 Ah 
AHK f. Fahrrad    Eisen Ø 24 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Winkelschleifer
  • Diverse Schlüssel
  • Sägen
  • Bohrer
  • Lötkolben
  • Diverse Zangen

1 Bau des Anhänger

NEXT
Bau des Anhänger
1/7
PREV

Die Idee daraus einen Anhänger zu bauen, welcher  das Fahrrad schiebt war geboren.

Der  Motor  Achse wird über Akku gespeist und schiebt damit über die Räder das Fahrrad.

Ich sägte Holzbohlen für den Rahmen, schnitt den Rahmen der Achse mit dem Trennschleifer passend.
Bohrte die Löcher und verband die Achse mit dem Anhänger.

Für die Kraftübertragung verbaute ich eine originale Fahrrad AHK in Höhe der Hinterradachse. Beließ die Rücktrittnabe mit der 3 - Gangnabenschaltung.

Als die Akkus voll geladen ihren Platz fanden, habe ich einen provisorischen Schalter für die Motorspannung an den Lenker des Klapprades gefrickelt und die ersten Fahrten absolviert.
Nachbesserungen an der Befestigung AHK waren notwendig, zwischenzeitlich verlor ich den Anhänger auch schon mal. 
Das ist inzwischen ausgeschlossen.
Elektrisch steuere ich jetzt den Motor über ein 12 V Relais vom linken Lenkergriff aus.
Zum Laden habe ich ein Ladegerät direkt im Anhänger vorgesehen. Für die 24 V habe ich einen Trafo umgewickelt und mit einem Brückengleichrichter versehen, fest verbaut. Platz für ein Amperemeter war auch noch. 
Leider habe ich noch kein schlüssiges Konzept für den Ladekorb.
 

23 Kommentare

zu „E-Bike Eigenbau“

Das ist ja mal was ganz neues. Ein Anhänger, der ein Fahrzeug (Fahrrad) schiebt. Ist bestimmt gewöhnungsbedürftig wenn ein Fahrrad von hinten schiebt. Aber natürlich eine exelente Idee.
2014-04-24 23:40:07

interessante Bauweise ... :-))
wenn Du nur mit Plane verkleidest und einem Aufbau zum Stecken ?
2014-04-25 06:18:59

hmmm eine kuriose Idee, aber hört sich nicht schlecht an - nur, wenn das Ding permanent schiebt, wie bremst Du dann? Schaltest den Motor am Lenker aus und bremst?
2014-04-25 07:13:55

Das ist eine super Idee.

Nur die Bremsabschaltung wie von Janinez angesprochen noch verwirklicht und schon gehts volle Schubkraft voraus...
2014-04-25 08:11:24

Wie schnell schiebt das Ding und wie verhält es sich in Kurvenfahrten? Schiebt dir das nicht den Hintern zur Seite?
2014-04-25 10:46:16

Klasse Idee ......
2014-04-25 12:34:28

sehr interesant
2014-04-25 14:29:16

Interessante Idee, aber das Verhalten des Anhängers zum Rad ist mir nicht ganz logisch.
2014-04-25 18:07:21

Tolle Idee und Umbau. 5 Daumen
2014-04-25 18:15:18

Hallo und danke für die Kommentare.
In der Tat habe ich links am Lenker einen Mikrotaster platziert, dieser schaltet über ein Relais den Motor an die Akkus.
Die Achse des E-Rolli bekommt dann Strom und schiebt mich samt meinem Fahrrad.
Um Komplikationen mit der AHK, z. B. der Anhänger löste sich, habe ich heute mit einem dünnen Stahlseil vorgebeugt.
Beim Loslassen des Taster wirkt der Motor als Bremse.
Ich will aber am vorhandenen Rücktritt einen zusätzlich Schalter anbauen, welcher beim Bremsen den Strom vom Motor nimmt.
Heute bin ich gut 1 Stunde am Stück gefahren, ohne besonderen Vorkommnisse.
Vielleicht hat noch jemand eine Idee für den Kasten.
Gruß vom Daniel

2014-04-25 18:53:16

Klasse geworden...
2014-04-25 18:59:14

Geile Idee.
2014-04-25 19:40:38

Wer bremst verliert! Is doch klar oder? Müssen da die Andern fahren? NÖ!
5D für die Idee und Umsetzung... Demnächst auch im GOLF!
2014-04-25 20:01:53

klasse, einfach nur klasse. Nun zu Deiner Frage, so wie ich das sehe, ist die Technik doch recht Flach. Ich würde jetzt einen "klappbaren" Deckel drauf machen und diesen dann mit einem "Rahmen oder Gitter" versehen so kannst Du den Anhänger auch als Anhänger benutzen. Oder baue einen Sitz darauf mit Gurt und fahre die Kinder (aus der Nachbarschaft)spazieren.
2014-04-25 22:42:44

einfach Spitze das Projekt...
2014-04-25 23:11:46

Tolle Idee 5d
2014-04-26 10:06:40

Von Dir zu Mir sind es ca.60 Km,wenn du es schaffst mich mit dem Gerät in 3 Stunde die Strecke zurück zulegen,gebe ich ein Kasten Brumbyer Hopfen aus,Spaß,eine schöne Idee,von mir 5D
2014-04-26 19:16:40

Schnurzi, leider nur im Ø 6-9 km/h
Also keine Chance für den Kasten Brumbyer Hopfen.
Haste mal das Video gesehen, ich fand jemanden als Testfahrer. Gruß Daniel
2014-08-07 20:39:53

Hab ich gesehen , na bis Halle geht das schon , aber nicht auf der A14
2014-08-07 21:22:26

Ich sag schon mal den ABV bescheid , bei dir weiß man nie !!!!! grins
2014-08-07 21:36:55

Hahahahah , das Video ist der Hammer . Musste voll lachen so ungestüm wie das Fahrrad mit Uwe losgegangen ist .
Einmalige Idee und auf jeden Fall 5 Daumen wert . Sollte es nicht lieber E-Anhänger heißen ?
2014-08-09 09:31:22

Hach,das sind so basteleien,ganz nach meinem Geschmack.
2014-08-09 10:54:00

Klasse Idee, gefällt mir sehr gut...aber wie regelst Du das mit der Geschwindigkeit? Immer gleich?
2014-08-10 07:38:36

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!