NEXT
Dust Commander Staubabsaugung Zyklonabscheider,Staubabsaugung,Werkstattsauger
1/2
PREV
Werkstatthelfer
Heimwerken
von Schorre
03.09.16 11:38
901 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 7070,00 €

Ich habe mir unzählige Abscheider hier und im Internet angesehen.

Da für mich das Thema ESD (Explosionssicher) ein Thema ist, habe ich sehr lange und gründlich geforscht. Das brachte mich dann auch letztendlich auf den Dust Commander DLX, der lt. Hersteller Antistatisch ist. Diesen fand ich bei Amazon. Dort stellte ich vor dem Kauf noch ein paar fragen wegen der Höhe und der Form des Behälters. Überraschenderweise meldete sich da der Hersteller selbst bei mir und gab mir viele und sehr hilfreiche Tipps. Auch andere Nutzer hatten sehr gute und Hilfreiche Ideen zu dem Thema. Hier mal Danke an alle.
Da ich kein Experte für ESD bin, nehme ich hier auch gerne noch Ratschläge und Tipps entgegen.
Ich habe mir im Vorfeld, die Idee von HOIZBASTLA angesehen und provisorisch nachgebaut. Damit wollte ich den Nutzen testen. Das war ein Blechkübel mit einem Brett oben drauf, mit 2 HT-Rohren als Anschluss. Keine Dichtung oder ähnliches verwendet. Selbst da hatte ich schon etwa 95% Wirkung. Dazu muss man aber auch sagen, dass der Kärcher mit fast 4100 L/min auch sehr stark ist. Den juckt da etwas Fehlluft wenig. Allerdings war nach dem anschließen des Saugers an meinen Exzenterschleifer, der Blechkübel nur noch eine Coladose...
(Ich sollte mal über einen regelbaren Sauger nachdenken.)
Ich wollte unbedingt einen Behälter, der den Unterdruck aushält.
Da ich mich da informiert habe, war der eckige Behälter klar für mich.


Zyklonabscheider, Staubabsaugung, Werkstattsauger
4.7 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Holzplatten  Seekiefer 12 mm  400 x 400 mm 
Holzplatten  Seekiefer 12 mm  400 x 376 mm 
Holzplatte  OSB 18 mm  375 x 375 mm 
Dust Commander     
  etwas Silikon     
24  Flachdübel     Gr. 0 
Saugschlauch Antistatisch  Timberduc  50 mm x 1 m 
HT Anschlußbogen 50 mm     
HT Bogen 50 mm    87° 
Spax  VA  4 x 45 
Zellkautschuk   10mmx2mm  1,5 m 

Benötigtes Werkzeug

1 Zuschnitt und Kiste

NEXT
Mein Sägetisch
1/7 Mein Sägetisch
PREV

Wie man Holz zusägt und die Kiste zusammen baut, brauche ich hier nicht genau zu erläutern.

Wichtig war für mich nur, dass ich kein Metall im Holz verwende wegen dem ESD. Also habe ich alles mit Flachdübel verleimt.

2 Abdichten

NEXT
Nut fräsen
1/3 Nut fräsen
PREV

Da die Kiste ja Luftdicht sein soll, habe ich mit einem 45° Fräser eine Nut entlang der Leimkante gezogen und diese dann mit Silikon gefüllt.

3 Der Deckel und der DC

NEXT
Den Mittelpunkt anzeichnen
1/16 Den Mittelpunkt anzeichnen
PREV

Da ist auch nicht viel zu sagen.

Ich habe lt. Schablone das Loch ausgesägt und die Befestigungslöcher gebohrt.
Danach habe ich auf der Innenseite eine OSB Platte als Führung und Verstärkung der Oberen Seitenkante eingeleimt. 
Beim Test habe ich gesehen, wie sich die Seitenwände nach innen ziehen.
Da die Schrauben mit dem Dust Commander verbunden sind ist hier Metall kein Problem.

4 Schläuche und Anschlüsse

NEXT
Der Anschluss am Sauger
1/8 Der Anschluss am Sauger
PREV

Das Problem mit den Anschlüssen wird beim DC immer wieder breit geschrieben. Er hat einen Innendurchmesser von 49 mm und außen 56 mm. Aber der Reihe nach:
1. Den Anschluss am Sauger.
Den habe ich mit einem 50er HT Winkel gemacht. Da habe ich den Wulst weg gesägt. Dann passt er in die Öffnung vom Sauger. Der hat 55 mm und das HT Rohr hat 54,5 mm ohne den Wulst. Damit es besser abdichtet habe ich die Dichtung vom Wulst auf das Rohr geschoben. Ob es hilft, weiß ich nicht...
2. Vom Sauger zum DC.
Ich habe mir dafür einen Antistatischen Saugschlauch von Timberduc gekauft. Der wird in der Holzindustrie verwendet und ist innen ganz glatt. Am DC habe ich einen Wandanschluss für Waschbecken verwendet. Dieser passt mit der Gummilippe auf den Anschluss vom DC. Jetzt passt der 50er Saugschlauch vorne und hinten genau.
3. Der Saugschlauch selbst.
Da hatte ich noch einen HT-Anschlussschlauch mit 50 mm. Der passt genau in das Loch vom DC. Für die andere Seite musste ich den Dicken Teil des Anschlusses meines Staubsaugerschlauches absägen. Dann passt der in die Muffe vom HT-Anschlussschlauch.

5 Probelauf

Probelauf
1/1

Die Kiste hält den Unterdruck aus. Auch wenn beim blockieren, die Seitenwände sich nach innen wölben.
Ich hatte zur Probe etwas Material eingesaugt. Was mich verwundert hat, dass der Dreck in den Ecken liegt und nicht in der Mitte. Ich dachte eigentlich, dass der Dreck einfach runter fällt.

6 Was ich noch tun möchte und muss....

Was ich noch tun möchte und muss....
1/1

Was ich noch tun möchte:
- Ich möchte mir das ganze noch auf einen Wagen bauen.
- An die Kiste noch zwei Griffe zum tragen anbauen
- Die Schläuche sauber unterbringen mit Halter oder ähnlichem
- evtl den Saugschlauch gegen einen größeren ersetzen.
- wenn nötig, den DC etwas verstärken, damit er nicht an den Schrauben bricht.

Was ich noch tun muss oder sollte:
- Die nicht leitenden Teile (HT Rohre) mit dem Kärcher verbinden.
- Das ganze mal von einem Fachmann beäugen lassen wegen ESD.

32 Kommentare

zu „Dust Commander Staubabsaugung“


Eine super Idee!
2016-09-03 13:10:23

Metall im Holz ist kein Problem mit ESD. Das Material lädt sich auf was aber bei Holz weniger passiert als bei Plastik. Deine PP-Plastikanschlüsse sind da ein Problem und wenn der Zyklon nicht an Masse angeschlossen ist lädt er sich auch auf. Das Zyklon-Plastik ist Masseleitfähig aber die Ladung muß irgend wo hin abgeleitet werden. Am Besten wäre es sogar alles aus Metall zu machen und an Masse anzuschließen...
Trotzdem 5D für eine schöne Konstruktion und gute Beschreibung.
2016-09-03 13:29:19

Das mit dem Plastik ist ja mein Problem. Ich möchte eigentlich den Zyklon mit einem Draht an dem Saugschlauch anschließen und diesen dann am Behälter vom Sauger weiterleiten. Ich bin mir nur nicht sicher ob das für das pp reicht wenn es dazwischen hängt. Und ob da evtl der Draht ausreicht, wenn ich ihn mit einer Schelle am pp fest mache.
2016-09-03 13:52:39

Auch eine gute Lösung. Egal ob rund oder eckig, Hauptsache der Staub ist weg.
2016-09-03 16:10:19

Baue gerade meinen Absaugarm und da sind PP Rohre drin. Außen ein 0,6mm Edelstahldraht als Spirale rum der mit 3,9*13mm Blechtreibschrauben an den Flanschen befestigt ist. Komme gerade vom Testen rein und da lädt sich null auf. Kein Staub auf den Rohren obwohl ich es provoziert habe. Bei Deinem Aufbau dürfte aber eine Schelle schon reichen weil das Stück sehr kurz ist. Mußt nur schauen daß Alles durchgehend an Masse liegt buw. Massekontakt hat (auch Dein Antistatik-Saugschlauch!). Widerstand selbst im kOhm bereich ist egal nur nicht gegen unendlich.....
ESD ist eigentlich das falsche Wort weil das D für discharge steht und das willst Du ja gerade nicht. Die Materialien laden sich auf und wenn sie gut isoliert montiert sind baut sich eine enorme Spannung auf (im hohen kV Bereich!) die sich dann entladen kann (discharge). Habe 40+ Jahre im Berufsleben mit dem Zeug gekämpft weil Halbleiter das gar nicht mögen.....
Der 20€ Zyklon den ich verwendet habe ist mechanisch 100% identisch zu Deinem nur nicht Masseleitfähig. Ein 10c Edelstahldraht exakt im Zentrum durch hat das Problem komplett beseitigt. Verbindung brauchte ich eh um die Edelstahltonne wieder zu erden.
2016-09-03 16:12:10

Eine tolle Idee
2016-09-03 17:33:46

Klasse Idee
2016-09-03 18:13:25

sehr gut durchdacht
2016-09-03 18:16:38

auch ein Variante mit einem viereckigen Auffangbehälter.
Daumen hoch
2016-09-03 21:11:13

klasse Lösung
2016-09-03 23:21:37

Auf die Idee, den Schmutzbehälter aus Holz zu bauen, bin ich auch noch nicht gekommen. Aber kann mir gut vorstellen, das es perfekt funzt. Das ganze Teil sieht sehr gut aus.
2016-09-04 01:25:23

Ich habe mich bisher noch nicht mit dieser Technik nicht befasst. Aber was ich sehe und lese hört sich gut an :-)
2016-09-04 09:33:59

Es lohnt sich zu recherchieren. Holzkiste ist sicher eine gute Wahl. 5D
2016-09-04 09:45:45

Ich hatte ja Kontakt mit dem Hersteller. Der hat mir da echt viele Tipps und Maße gegeben.
2016-09-04 10:08:15

Wenn der Staub jetzt weg ist , ist alles Gut . Prima gemacht
2016-09-04 10:23:37

Schönes Projekt 5D
2016-09-04 10:30:32

Sehr gutes Projekt. Idee und Beschreibung sind sehr gut.
2016-09-04 11:01:07

Schorre , der ist gut geworden . Irre an was man so alles denken muss ( statisches Aufladen usw) Gut dokumentiert , aber das kenn ich ja von dir 5 D
2016-09-04 11:03:36

Da ich den gleich n Kärcher habe, kommt mir da schon ne Idee.
2016-09-04 13:13:45

Ein klasse Projekt 5d
2016-09-04 16:29:06

tolles Projekt
2016-09-04 17:18:42

Sehr cool. Ich hatte mich bis jetzt nicht getraut, viereckige Behälter zu nehmen und tüddele mit diversen Tonnen und unterschiedlichsten Ergebnissen. So einen eckigen Kasten kann ich da schon eher mal schnell selbst basteln.
5D von mir!
2016-09-04 17:51:56

Das ist eine super Idee. Eine sehr solide Arbeit. 5 Daumen.
2016-09-04 18:55:46

Super Sache 5D, Danke für die vielen Infos, noch eine Frage, Wie ist das mit einer Hobelmaschine, die haben meist einen 100 mm Anschluss, schafft das der Dust Commander von der Größe her? Mich würden auch noch die Maße interessieren Höhe und die Durchmesser oben/unten. Danke.
2016-09-04 18:57:20

Coole Idee, leider hab ich schon ein
2016-09-04 18:58:37

Der Dust Commander hat Innenmaß 49 mm im Einlass und Auslass.
Das wird meiner Meinung nach zu wenig sein für eine Hobelmaschine.
Ich habe selber keine.
Maße findest alle bei Amazon.
2016-09-04 19:06:41

Meine kleine Hobelmaschine hat einen 63/59mm Absaugstutzen (wer hat das nur erfunden?). Mittels einer Sanitärdichtung habe ich den so "hingebogen" dass ein DN50 Rohr saugend passt. Die Absaugleistung reicht mit meinem Billig-Sauger aus.

Keine Ahnung ob es klappen würde aber die 300ml Silikonkartuschen haben knapp unter 50mm (48,5mm aus HDPE). Vielleicht könnte man die für den DC passend machen? Die Chinesen waren übrigens schlau und haben bei der Kopie 50mm genommen da passt dann auch ein DN50 Rohr genau rein.
2016-09-04 19:48:08

sieht auch noch besser aus als eine Blech- oder Plastiktonne.
2016-09-05 07:59:32

Der Commander auf der Kiste -sehr gut. Der Staub legt sich sowieso gerne in die Ecken, wie jeder weiß.
Gute Idee und sehr gute Anleitung.
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-09-09 17:10:57

Das ist ne schöne Idee und die lohnt sich auf jeden Fall nachzubauen. Ergänzend schlage ich vor das Silikon durch Karosseriekleber zu ersetzen, der reagiert auch mit der Feuchtiogkeit des Holzes und dichtet dadurch besser ab. Haltbarer als Silikon ist er ebenfalls und schleif- /überlackierbar auch noch.
Top Idee, danke für die Mühe des Recherchierens, macht auch nicht jeder!
2016-09-09 17:32:29

Wahnsinn, was sich da alles an Fragen auftun
2016-09-17 09:53:08

Irgendwann, wenn ich groß bin, baue ich mir auch einen. Im Moment reicht der Sauger, den ich habe. Der erste eckige im Übrigen, den ich sehe.

Vielen Dank für das Zeigen!
2016-10-08 07:19:01

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!