NEXT
Praktische, platzsparende Deckenmontage
1/2 Praktische, platzsparende Deckenmontage
PREV
Heimwerken
von Hilgman
30.10.09 12:53
13865 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1212,00 €

Mir ist ständig mein großer Druckluft Kompressor im Weg rumgestanden. Nachdem das Gerät nur innerhalb meiner Garage im Einsatz ist, habe ich die Räder abmontiert und mir ein Gestell aus Eisen-Vierkant-rohr zusammengeschweißt und Ihn an der Betondecke aufgehängt.
Das Platzproblem war beseitigt, aber die Druckluft-Schnellkupplung am Kessel konnte man jetzt nur noch schwer erreichen. Also habe ich mich dazu entschlossen mehrere Druckluft - Anschlüsse in der Garage zu installieren.

Nachdem die zu kaufenden Wandbefestigungen nicht ganz meinen Vorstellungen entsprachen habe ich mir selbst welche gebaut.


GarageDruckluft, Anschlüsse, Anschluss, KompressorWandbefestigung, Halterung, Ordnung
4.8 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Vollmaterial (Meterware)  Metall  30x30 mm  
Druckluftschnellkupplung    3/8" 
Gewindetülle    3/8" 
Schlauchschnelle    22 mm 
  Gewindekleber     
Teflon-Dichtung     

Benötigtes Werkzeug

  • Bandsäge
  • Tischbohrmaschine
  • Flachfeile
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Hammer
  • Körner
  • Bohrer
  • Kegelsenker
  • 3/8“ Gewindebohrer
  • Wendeisen

1 Materialauswahl

Für den Wandanschluss benötigt man ein 30 x 30 mm Vierkant Vollmaterial (oder ähnlich). Ich habe Messing verwendet, da ich noch was im Regal liegen hatte. Alternativ kann auch Aluminium verwendet werden.

2 Abtrennen

Bandsäge durchtrennt das Metall
1/1 Bandsäge durchtrennt das Metall

Nachdem das Vollmaterial nur als Meterware angeboten wird, muss dies noch abgetrennt werden.
Hierzu 60 mm abmessen, anzeichnen und mit der Bandsäge absägen .

3 Entgraten

Das Werkstück beim Entgraten
1/1 Das Werkstück beim Entgraten

Jetzt werden die Kanten der beiden abgesägten Flächen mit einer Flachfeile entgratet.

4 Anzeichnen

NEXT
Skizze zur Bohrung  (von vorne) Wandmontage
1/4 Skizze zur Bohrung (von vorne) Wandmontage
PREV

Je nach Verwendung (als Wand oder Unterbaumontage) werden jetzt die Markierungen für die Bohrungen angebracht.

Maße Skizze zur Bohrung (von vorne) Wandmontage: Abstand Oberkante zum Mittelpunkt 30mm, Abstand Seitenkante 15mm, Abstand, Bohrlöcher der Wandhalterung (rot) 8mm

Maße Skizze zur Bohrung (von oben) Wandmontage: Abstand 30 mm Oberkante zum Mittelpunkt, Abstand Seitenkante 15mm

Maße Skizze zur Bohrung (von vorne) Unterbaumontage:Abstand Oberkante zum Mittelpunkt 30mm, Abstand Seitenkante 15mm

Maße Skizze zur Bohrung (von oben) Unterbaumontage: Abstand Seitenkante 15mm, Abstand, Bohrlöcher der Wandhalterung (rot) 8mm

5 Körnen

Jetzt die Löcher für die Befestigungen bzw. Gewinde mit der Ständerbohrmaschine
bohren.
Bei Verwendung von Messing braucht nicht geschmiert werden
(selbstschmierend).
Bei Verwendung von Aluminium sollte mit etwas Spiritus geschmiert werden.
Es empfiehlt sich mit einem kleinen Bohrer (ca. 5,5 mm) vorzubohren.
2 x Befestigungslöcher:
Mit einem 5,5 mm Bohrer durchbohren.

Bohrungen für 3/8“ Gewinde:
Wandmontage: Mit 5,5 mm Bohrer vorzubohren. Diese Löcher ca. 22 mm tief bohren (Tiefenanschlag verwenden). Dann mit einem 10 mm + 15,25 mm Bohrer aufbohren ( nur 22 mm tief ).

Unterbaumontage:
Mit 5,5 mm Bohrer durchbohren. Dieses Loch kann komplett durchgebohrt werden.

6 Bohren

Bohrung nach Maß
1/1 Bohrung nach Maß

Jetzt die Löcher für die Befestigungen bzw. Gewinde mit der Ständerbohrmaschine
bohren.
Bei Verwendung von Messing braucht nicht geschmiert werden (selbstschmierend).
Bei Verwendung von Aluminium sollte mit etwas Spiritus geschmiert werden.
Es empfiehlt sich mit einem kleinen Bohrer (ca. 5,5 mm) vorzubohren.

2 x Befestigungslöcher:
Mit einem 5,5 mm Bohrer durchbohren.

Bohrungen für 3/8“ Gewinde:

Wandmontage:
Mit 5,5 mm Bohrer vorzubohren. Diese Löcher ca. 22 mm tief bohren (Tiefenanschlag verwenden). Dann mit einem 10 mm + 15,25 mm Bohrer aufbohren ( nur 22 mm tief ).

Unterbaumontage:
Mit 5,5 mm Bohrer durchbohren. Dieses Loch kann komplett durchgebohrt

7 Senken

Jetzt die Bohrungen mit einem Kegelsenker entgraten.
Sollten Senkkopf - Befestigungsschrauben verwendet werden, können die Einsenkungen auch gleich mit dem Kegelsenker eingearbeitet werden.

8 Gewinde schneiden

Gewindeschnitt
1/1 Gewindeschnitt

Dann können die Gewinde geschnitten werden. Dazu den 3/8“ Gewindescheider in ein Wendeisen einspannen und im rechten Winkel zum Werkstück das Gewinde einscheiden. Hierzu den Gewindescheider nicht in einem Zug eindrehen, sondern ca. alle 1 – 2 Umdrehung wieder etwas herausdrehen um die Späne zu entfernen.

Bei der Unterbauversion kann das Gewinde komplett bis zur anderen Seite durchgeschnitten werden.

Die Gewinde können auch auf einer langsamlaufenden Ständerbohrmaschine mit Links / Rechtslauf geschnitten werden.

Hier gilt das gleiche wie schon beim Bohren:
Bei Verwendung von Messing braucht nicht geschmiert werden (selbstschmierend).
Bei Verwendung von Aluminium sollte mit etwas Spiritus geschmiert werden.

9 Sauber machen

Um später keine Verunreinigungen (Späne) in der Druckluftversorgung zu haben, sollte das Werkstück gründlich gereinigt werden.

10 Zusammenbau

Abgedichtete Gewindetülle
1/1 Abgedichtete Gewindetülle

Nun kann die 3/8“ Druckluftschnellkupplung und die 3/8“ Gewindetülle eingeschraubt werden. Die Abdichtung kann mit Teflon Dichtband oder mit Gewindekleber erfolgen.

11 Wandmontage

NEXT
Wandbohrung
1/2 Wandbohrung
PREV

Jetzt noch die beiden Bohrungen für die Wandbefestigung an der Wand durchzeichnen und bohren.

Zur Befestigung bei Mauerwerk empfehlen sich lange 8 mm Dübel (60 mm) und 5 mm Senkkopfschrauben (Holzschrauben ca. 90 mm lang).

12 Schlauchanschluss

Das fertige Werkstück ist einsatzbereit
1/1 Das fertige Werkstück ist einsatzbereit

So ... nur noch den Druckluftschlauch mit einer Schlauchschelle an der Gewindetülle befestigen.

Und schon ist der Druckluft Wandanschluss einsatzfähig.

19 Kommentare

zu „Druckluft Wandanschluss“

Super Idee und noch bessere Ausführung!!! Die Anschlüsse werde ich auf jeden Fall nachbauen ... :)
2009-11-08 13:52:39

Das ist doch mal was Ordentliches,könnte ich mir auch gut in meinen Keller vorstellen.
2010-04-04 14:26:51

super gemacht-danke
2010-05-12 19:59:11

nicht schlecht nur kaum einer hat so eine Werkstatt :) aber klasse umgesetzt
2010-12-17 19:22:58

Einfach super gemacht..
2011-12-11 07:50:05

Super Idee! Das werde ich bei mir auf jeden Fall auch machen. Übertragen sich die Vibrationen aber nicht auf die Decke?
2013-04-11 09:11:10

sehr solide, super gemacht
2013-06-25 20:46:44

is ne spitzen idee Prima
2013-11-14 19:29:45

Klasse geworden und gemacht .......
2014-01-05 17:28:51

Klasse ....
2014-01-14 09:54:29

Super Idee!!! Bin begeistert. Habe ich bereits vorgemerkt
2014-01-25 13:18:47

Sehr ordentlich... muss ich mir unbedingt merken! 5D
2014-06-04 14:28:26

Das ist eine richtig coole Idee da ich das bei uns im Haus so ähnlich vorhabe ich habe über der Werkstatt noch einen Dachboden da werde ich den Kompressor hinstellen da er mir dann nicht im Weg herum steht und man dann den Lärm auch nicht direkt in der Werkstatt hat allerdings muss ich dann die Schläuche über die Decke legen das können dann natürlich auch ziemliche Strecken werden nun wollte ich mal fragen wie dicht diese Installation dann ist also im insgesamten mit den Schläuchen bzw auch den Endstücken.

PS: Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit Rohrinstallation bei Druckluft?
2014-07-28 18:32:15

Sauber gelöst
2014-11-02 21:49:46

Super Idee.Das gleiche Problem habe ich auch,leider ist mir diese idee nicht gekommen.Werde es im Sommer versuchen nachzubauen.
2015-02-03 15:08:47

coole Idee, für ein Problem, dass wir in der Halle haben
das werden wir angehen :)
2015-05-16 22:42:34

Klasse Umsetzung!
2016-04-09 00:04:57

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!