Dreieckiges Schubladenkasterl für meine Holzdübel

NEXT
Dreieckiges Schubladenkasterl für meine Holzdübel Aufbewahrungssystem,Eckkasterl,Dreieckkasten
2/2
PREV
Möbel
von Woody
02.03.14 18:22
1263 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 1212,00 €

Scheinbar hat die Ordnungsmania hier momentan zugeschlagen, denn auch ich habe mir eine neue Aufbewahrung für meine zahlreichen (geschenkten) Holzdübel in 9 unterschiedlichen Größen gebaut.

Dieses Mal wollte ich nicht auf meine Restbestände an Holzspanplatten zurückgreifen, sondern hab im Baumarkt bissi die Restekiste durchgewühlt und doch einiges abschleppen können :D Das Sperrholz hab ich in Platten A5-Größe günstig gekauft. Leider nicht so das Wahre, aber nun hatte ich es schon mal, also wurde es auch verbaut.

Bitte die Bilder für die Gesamtansicht anklicken.

 


Aufbewahrungssystem, Eckkasterl, Dreieckkasten
4.5 5 39

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Verleimhilfen

1 Korpus

NEXT
der letzte freie Stellplatz
1/5 der letzte freie Stellplatz
PREV

Ich hatte noch ein Eck in meiner Werkstatt frei. Da sollte dieses Kasterl hinkommen. Herausforderung waren die Maße: rechtwinkeliges Dreieck mit den Schenkellängen 46cm und 33cm an der Wand und Schubladenfront 56,5cm. Höhe 90cm.

Die beiden Seitenwände schnitt ich auf der TKS aus Türresten eines vom Sperrmüll geretteten Buche-Wohnzimmerschranks zu. Boden und Deckel wurden aus vorhandenen OSB-Resten gefertigt, wobei ich die Schräge (also mathematisch gesehen die Hypothenuse) frei Hand ohne Führung auf der TKS schnitt. Ging recht gut, sollte man aber wirklich nur machen, wenn man schon sehr sicher im Umgang mit der Säge ist ;)

Da ich die Schubladen aus relativ dünnem Birkensperrholz fertigen wollte und durch das Dreieck bedingt, keine Schubladenauszüge machbar sind, mußte ich Zwischenböden einplanen. Für diese sägte ich an der TKS (OF-Tisch ging nicht, weil Anschlag nicht weit genug nach hinten versetzbar ist, Tisch zu klein) die Nuten in die Seitenwände.

Eine ziemlich zeitaufwendige Angelegenheit, weil ich immer jeweils eine Parallelanschlageinstellung für beide Seitenwände verwendete. Also sägen, 2. Brett nehmen und sägen, Anschlag verschieben, sägen, 1.Brett wieder auflegen und auch sägen. Usw. - am Abend spürte ich im Schultergürtel, dass ich was getan hatte :( Aber so konnte ich gewährleisten, dass die Nuten wirklich auch über Inneneck ident waren.

Dann verschraubte ich die beiden Wände und den Boden, den Deckel hab ich mit Holzdübel unsichtbar aufgeleimt.

Aus der Restekiste des Baumarkts hatte ich eine 6mm starke Sperrholzplatte. Die war leider etwas zu schmal, aber als Zwischenboden reichte es allemal. Ebenfalls frei Hand die Dreiecke auf der TKS ausgeschnitten und in die Nuten eingeleimt.

Der Korpus wäre mal fertig.

2 Schubladen

NEXT
die Einzelteile der Schublade
1/9 die Einzelteile der Schublade
PREV

Aber jetzt gingen die Probleme erst richtig los. Ich hatte überhaupt nicht bedacht, dass das gekaufte Sperrholz ja viel zu dünn ist, um es zu schrauben oder zu nageln. Also musste ich mir was einfallen lassen, dass das ganze trotzdem stabil wird. Auch wenn die Dübel selber ja nicht viel wiegen, ich wollte nicht nach dem 10.mal rausziehen der Lade diese in ihren Einzelteilen in Händen halten.

Zunächst habe ich mal alle Einzelteile auf der TKS zugeschnitten und an meiner neuen Schleifstation (Riesendanke an StefanOstermann :))) ) die Kanten gebrochen. Die Schubladenfront mit der OF und einem Abrundfräser bissi an den Kanten behübscht.

Um mehr Auflagefläche für die Seitenteile zu erhalten, schnitt ich aus den Resten vom Sperrholz Streifen zu und verleimte diese auf den Boden. Dann die Seitenteile bündig dran und zur Sicherheit noch angetackert. Aus Fichtenkantholz Ecken zugeschnitten, welche die spitzen Winkel stabilisieren sollten und der Front mehr Halt geben sollen. Von der Unterseite her auch noch mit einem Vierkantholz zusätzlich verleimt. Dann alles abenteuerlich mit Zwingen und Spanngurten verzurrt und gewartet, bis der Leim abgebunden hat. Die hintere Ecke habe ich mit Papp-L-Leisten (welche als Verpackungsmaterial der Schleifstation beilagen) zusätzlich versteift.

Das ganze 4x, wobei die letzte Schublade die Schönste wurde :D

Nun ging es ans Innenleben.

3 Trennwände

NEXT
Trennwände
1/5
PREV

Aus den Sperrholzresten schnitt ich mir dann Trennwände und schmale Streifen zu. Letztere wurden links und rechts der jeweiligen Trennwand an die Ladenwand geleimt und dienen so als Halterung.

Nun alle Dübel auf die Schubladen sortieren. In einer hab ich noch das Dübel-Jig von Wolfcraft untergebracht. 

Die unschönen Kanten des Kasterls wurden noch mit Zierleisten verkleidet.

FÖRDIG.

38 Kommentare

zu „Dreieckiges Schubladenkasterl für meine Holzdübel“

Sehr schöne Arbeit und auch super Beschreibung + Bilder! 5D
2014-03-02 18:39:16

wieder eine wunderbare woody-idee.
nur eines, schub(en) kannst du die -lade nicht ??
2014-03-02 19:24:05

Das sieht klasse aus und ist super beschrieben. 5D von mir.
2014-03-02 19:24:08

Super WOODY! Den Platz wunderbar genutzt und eine gute Beschreibung. Vor allem gehst du auf entstandene Fehler ein und wie du sie gelöst hast! Ein Projekt das 5D verdient.
2014-03-02 19:32:12

Super arbeit gut durchdacht 5D
2014-03-02 19:35:08

Tolle arbeit und jeder Raum wird ausgefüllt 5d
2014-03-02 19:55:48

Da bekommt man doch Kompressionen - oder wie das Ding heist - meine sind noch verstreut, da a Pakerl dort a Sackerl. Hoffentlich ändert sich das bald. Winkel gut genützt. 5 Daumen
2014-03-02 20:01:20

Klasse geworden ......
2014-03-02 20:03:51

Danke euch :)) - euer Lob ist mir viel wert, die Schubladen waren wirklich eine Herausforderung.

@Claro: nein, das kippt nicht, weil ich sie ja als ganzes rausnehme und nicht nur wie eine normale Lade rausziehe. Und berechnet hab ich da gar nichts, hingestellt, angezeichnet, Linie gezogen, gesägt *ggg*
2014-03-02 20:07:08

Gut gemacht und beschrieben.
2014-03-02 20:09:23

Raum prima genutzt.
2014-03-02 20:43:14

Typisch Woody! Da ist noch Platz frei, äh da war Platz frei! Was kommt als nächstes?
Ich habe auch schon wieder eine Aufbewahrungslösung vor, die so sicherlich noch nicht gesehen wurde,... Näheres im April.... Nen 5er lass ich auch liegen!
2014-03-02 21:34:14

Einfach genial, bei der filigranen Arbeit wäre ich verzweifelt. Mach ja auch mal was mit und aus Holz, aber so etwas wäre nix für mich.

Hut ab davor, hast Du gut gemacht. 5 Daumen
2014-03-02 22:10:40

Find ich super. Gerade die dreieckige Form ist bestimmt eine Herausforderung gewesen.

5 Däumchen für die Arbeit, Beschreibung und Herausforderung.
2014-03-02 23:24:52

gute raumnutzung, sauber gearbeitet
2014-03-02 23:37:00

Klasse Idee, und sehr sauber umgesetzt. Das die einteilung nicht so geradlinig gemacht wurde, gefällt mir hier an deinem Projekt sehr gut. Macht das ganze noch einmal ein Stück interessanter. Und die Projektbeschreibung ist auch 1A. Wirklich alles sehr gut gelungen. 5Dübel
2014-03-03 00:42:03

Jede Ecke ausgenutzt.Ich kann mir Dich bildlich beim werkeln vorstellen - nach deiner ausführlichen Beschreibung
2014-03-03 07:09:59

die Idee finde ich schon mal klasse und sieht gut aus so über Eck
2014-03-03 07:29:10

Die Idee ist super, so kann man die Ecken sinnvoll nutzen.
2014-03-03 09:10:24

Das ist eine klasse Idee und super umgesetzt 5d
2014-03-03 10:01:06

Da hast du ja ein schönes Abenteuer hinter dir und wie immer Woodylike gelöst. Du weißt, ich bewundere deinen Einfallsreichtum und du hast es einmal wieder hammermäßig hinbekommen und einwandfrei beschrieben. Wer kommt schon auf 3eckige Schubladen ???
5 Dübelchen dazu.
2014-03-03 11:00:52

Vielen Dank für eure pos. Kommentare und Däumchen :)))

Ja Biggi, ich bewundere mich selbst auch immer wieder *grins*
2014-03-03 11:36:40

Also dreieckige Schubladen habe ich noch nicht gesehen :-)
Klasse gemacht Woody

5D von mir
2014-03-03 12:44:37

Platz ist in der kleinsten Hütte, man muss nur Idee haben .. Hast gut gemacht ...klasse -kreativ gelöst
2014-03-03 15:52:51

zur Decke ist noch Platz :o) Klasse gemacht 5
2014-03-03 17:01:41

Klasse Idee... Eine dreieckige Burg für Dübel... So ist auch der letzte Winkel der Werkstatt genutzt. 5D(übel)
2014-03-03 19:24:44

gelungen
2014-03-04 18:10:44

Klasse. Ecke genutzt, Dübel sortiert aufgeräumt.
Prima beschrieben, mit allem was dazugehört.
5D
2014-03-04 23:54:56

Das sind Schuber im Waldorf-Style! Besonders die Innenaufteilung! Machen sich sehr gut in der Ecke. DU hast Die Dübel aus den Füßen und hast trotzdem keine Ecke, wo Du "anecken" könntest ;-)
Das gibt 5 Dübel!
2014-03-05 07:58:12

Klasse die Ecklösung, auch die Beschreibung gefällt mir sehr gut. 5D
2014-03-05 19:05:48

Klasse Lösung für Ecken
2014-03-07 11:12:58

Klasse Beschreibung, tolles Projekt und geniale Idee... 5 D
2014-03-08 21:35:56

den Platz richtig gut ausgenutzt
2015-01-24 00:13:12

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!