NEXT
Drehbares Schleifbockgestell Schleifbock,Schleifbockgestell
1/3
PREV
Werkstatthelfer
von Cib1976
29.03.15 14:26
1726 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Nach 1 Woche Urlaub war nicht nur Hausumbau angesagt sondern auch 1 oder 2 Kleinigkeiten für die Werkstatt nach dem Motto "Pimp my workshop". Ich habe mir vor kurzem eine neue Schleifmaschine zum schärfen meiner Stemmeisen gekauft, einen Langsamsläufer mit Lederabziehscheibe. Ich habe aber auch einen schnellläufer für viele andere Anwendungen. Ich wollte beide in eine Ecke stellen allerdings nicht nebeneinander da es zu viel Platz braucht. Also kam mir die Idee den Schleifbock auf der Arbeitsseite zu haben den ich gerade brauche, der andere sollte nicht im Weg sein. Was dabei rauskam war ein Drehteller...


Schleifbock, Schleifbockgestell
4.8 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Grundgestell bauen

NEXT
Grundgestell bauen
1/5
PREV

Das Grundgestell besteht aus einem 80mmx80mm Item-Profil (was sonst :-)). Ein Kreuzfuss sollte für die nötige Stabilität sorgen. Da musste ich etwas nachkorrigieren, die Füße waren beim ersten mal zu kurz, das ganze kippte etwas. Deshalb musste ich neue, längere zusägen. In die Füße kamen sogenannte Querverbinder reingeschraubt. Sie haben ein Linksgewinde und schneiden sich selbst rein. Ein zusätzliches Schneiden eines Gewindes entfällt also. Die 4 Füße dann mit der Säule über Nutensteine verschraubt und höhenverstellbare Stützen angeschraubt.

2 Grund- und Drehplatte vorbereiten

NEXT
Grund- und Drehplatte vorbereiten
1/7
PREV

Als Material für die beiden Platten habe ich mich für 10mm Hartkunststoff entschieden. Diese Platten sind extrem hart und verwindungssteif aber auch sehr schwer zu bearbeiten. Diese Platten werden im Maschinenbau und Fassadenbau verwendet. Das Schöne ist die enorme Stabilität bei geringer Dicke. Für das Zusägen habe ich ein HM-bestücktes Sägeblatt mit 80 Zähnen genommen. Die Kanten habe ich nur mit einer Feile gebrochen da ich meine Fräser damit nicht stressen wollte ;-). Dann noch Löcher für die 4 Schrauben gebohrt und angesenkt. Über die Löcher wird die Grundplatte an der Säule festgeschraubt. Als Drehachse habe ich eine Kunststoffhülse genommen. Hülse deshalb weil ich die beiden Kabel der Schleifböcke durch die Hülse und durch das Item-Profil führen wollte damit diese nicht sichtbar sind und nicht stören. Auf die Grundplatte wurden dann Rollen aufgeschraubt wie sie oft in der Logistik eingesetzt werden um Pakete rollen zu lassen. Insgesamt 6 Stück. Dafür musste ich 35 Löcher in der Platte machen um die Rollen versenken zu können

3 Drehteller montieren

NEXT
Drehteller montieren
1/5
PREV

Damit sich die Platten beim Schleifen nicht verschieben habe ich in beide ein Loch gebohrt. Über dieses Loch sollen die Platten fixiert werden und gegen Verschieben gesichert. Dazu habe ich einen Kunststoffbobbel ;-) genommen und eine M8 Schraube reingedreht. Vorher aber den Kopf abgesägt. Mit Schraubensicherung verlebt. Fertig ist die Sicherung. Damit die Kabel durch die Säule durchgeführt werden konnten mussten die Maschinen aufgemacht und die Kabel abgeklemmt werden. Danach die Kabel durch die Säule und die beiden Platten führen und neu verkabeln.

4 Endmontage

NEXT
Endmontage
1/8
PREV

Um Vibrationen zu minimieren wurden Gummimatten unter die Schleifböcke gelegt. Den Schnellläufer habe ich mittels Schrauben an der Platte angebracht. Noch eine Halterung für eine Aufbewahrungswanne an der Item-Säule schafft Platz für Kleinzeug. Seitlich habe ich ein paar Schrauben mit Nutensteinen angebracht für alle benötigten Schleifsteine. Mittlerweile habe ich das Gestell mit einer Beleuchtung erweitern. Zum Drehen wird der Fixierstift rausgezogen, der Teller um 180° gedreht und wieder mittels Stift fixiert.

43 Kommentare

zu „Drehbares Schleifbockgestell“

Das ist mal ein schöner Ständer für die Schleifmaschinen, ich hätte da allerdings bedenken das das ganze etwas wakelig ist. Aber ansonsten Top
2015-03-29 14:44:48

Gute Idee um etwas Platz zu sparen. Hab ich das richtig verstanden das die zwei Platten drehbar sind und die Rollenlager in die Löcher einrasten und somit ein selbständiges verdrehen verhindert wird ?
2015-03-29 14:44:58

Wie von dir gewohnt, ein schönes Projekt. Die Idee mit dem drehen ist super. 5 Daumen
2015-03-29 14:46:09

@cyberman: es ist sehr stabil. Aber der Langzeittest wird es zeigen. Sollte es sich als nicht stabil genug erweisen werde ich es mit einem zusätzlichen Profil an der Wand fixieren. Mal schauen.
@redfox: nur die obere Platte dreht sich, die untere ist fest mit der Säule verbunden. Ja, die Rollenlager rasten in kleine Mulden ein und verhindern ein zu leichtes verdrehen. Zusätzlich werden die beiden Platten mit dem Stift gesichert.
2015-03-29 14:49:51

Danke 3radfahrer :-)
2015-03-29 14:50:08

Great work! Tolle Idee! 5D!
2015-03-29 14:53:43

Hey das ist ja ne geile Idee!!!! Auch mit der zentralen Kabelführung. Echt super!
2015-03-29 15:38:34

Klasse geworden und gemacht ......
2015-03-29 16:05:15

Gut gemacht, könnte sowas bei mir nicht stellen . Schleifbock steht min 50 cm in den Raum.Bin auch gerade dabei sowas ähnliches zu planen , oben nach unten tauschbar.
Aber gut gemacht deshalb 5 D
2015-03-29 16:30:53

schpize gemacht 5d
2015-03-29 17:06:50

Diese Alu-Profile finde ich spitzenmäßig. Auch bei diesem Projekt hast du die sehr gut verarbeitet. Klasse
2015-03-29 17:23:21

Die Säule gefällt mir sehr gut, auch wie du die einzelnen Arbeitsschritte beschrieben hast. Bei dem "Kunsstoffbobbel" bin ich erst ein wenig ins Schleudern gekommen weil ich den Ausdruck nicht kannte, aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte ;-) . 5 D
2015-03-29 17:56:24

toll gebaut, gute Beschreibung
2015-03-29 17:57:54

Klasse Idee, wie viel Platz brauchst du dafür ?
2015-03-29 18:24:30

@schnurzi: die Platten sind 500mmx500mm.
2015-03-29 18:26:26

OK, Danke
2015-03-29 19:04:30

Gute Idee . Müsste ich bei mir auch noch machen hab aber im Moment leider noch keinen passenden Platz dafür.
2015-03-29 20:22:54

Ganz gute Lösung. 5 Daumen
2015-03-29 20:25:59

puh das ist eine Idee.... bei mir ist die eine Maschine an der Wand befestigt und die andere steht in irgendeinem Schrank......
2015-03-29 21:42:59

Ja das ist in der Tat eine sehr gute pfiffige Idee. Da sparst du enorm an Platz. Und gut aussehen tut es auch noch. Ich beneide dich um die Profile. Da kann man schon sehr tolle Sachen damit machen.
2015-03-30 00:21:10

Ein super Projekt und anhand der tollen Fotos auch schlüssig nachvollziehbar. Habe Dein Projekt mit sehr viel Interesse gelesen, Natürlich bekommst Du für die Arbeit 5 Daumen von Ronny und Pedder
2015-03-30 05:40:47

Ich erwähne ja nicht zum ersten mal, das ich neidisch auf das ganze Zeug bin, das Du so zur verfügung hast...
Wie zufrieden bist Du mit der Scheppach? Ich hatte ein baugleiches Model von Holzmann. Allerdings habe ich das Ding rausgeworfen. Der Stein lief zu unrund und ich hatte keine Ahnung wie ich den abrichten sollte. Jetzt hab ich ne T7....
2015-03-30 08:12:17

@sugrobi. Die Maschine ist gut allerdings hatte ich auch Rundlaufprobleme mit dem Stein. Laut Internet ist das ein häufiges Problem. Ich hab mir aus meiner Firma eine Abrichtvorrichtung geliehen und den Stein abgerichtet. Seitdem top!
2015-03-30 08:18:06

Man oh man... ein Leben in Luxus! Ohne Neidanfall kannst Du nicht mehr, oder Cib? Ich bastel immer noch an meinem Tellerschleifer und Du haust hier schon wieder so'n Item-Tempel raus! Gerne fünf Schleifsteine!

Eine Frage dazu: warum wurde der Teller drehbar gemacht?
2015-03-30 10:52:15

Eine erstklassige Idee 5d
2015-03-30 12:33:08

Ich wollte beide Schleifer platzsparend unterbringen aber auch nicht jedesmall einen wegstellen wenn ich ihn nicht brauche. Von beiden seiten zugänglich machen oder nebeneinander würde heissen mehr Platzbedarf. Und bequem ist es auch.
2015-03-30 12:34:10

Siehste Cib, ich Dödel habe nicht gesehen, dass Du zwei Maschinen auf dem Drehteller stehen hast. Hab anscheinend 'ne grün-blau-Schwäche... Vielen Dank für das Öffnen der Augen! ;o)
2015-03-30 13:12:39

Jetzt verstehe ich die Frage auch "warum drehbar" :-D
2015-03-30 14:03:56

Sieht sehr praktisch aus. Beneide dich um die Metallbandsäge :-).

Persönlich wären mir die Aluprofile zu teuer für das Gestell. Aber sie sehen schon wertiger aus als eine vergleichbare Holzkonstruktion.
2015-03-30 14:28:05

Was für eine Heidenarbeit für ein drehendes Brett . Ja so sind se , de Männer :)
Ich beneide hier die Leute die auch mit Metall arbeiten können . Die Idee mit den Paketrollen ist sehr gut . Wo bekommt man sowas ?
Klasse Ergebnis und super Bauanleitung . So mag ich sie 5 D
2015-03-30 18:18:47

Danke Bine :-) Die Rollen sind ein Überbleibsel aus einer Montagelinie. Sie lagen schon eine Weile bei mir rum und haben nun Ihren Einsatzzweck gefunden. Ich denke man könnte das auch ohne Rollen machen können einfach mit 2 Brettern aufeinander (Siebdruckplatten haben auch eine glatte Oberfläche) aber mit den Rollen ist es einfach leichter den Teller zu drehen.
2015-03-30 19:15:49

Exact TroppY777, ich habe ihn von meinem Vater bekommen. Ich weiss nicht wie alt er ist aber läuft wahnsinnig gut und hat vor allem Power! Top Teil.
2015-03-30 20:14:33

Meiner ist unverkäuflich ;-)
2015-03-30 22:06:33

Pfiffige Konstruktion und die Arbeitshöhe sieht sehr bequem aus.
Die Scheiben meines (leider zu billig gekauften) Nass-Trocken-Schleifers laufen recht unrund. Hast du einen Link oder Tipp, wie das mit dem Abrichten funktioniert?
2015-03-31 09:11:34

Schau mal hier da ist auch ein Video dabei wie es funktioniert. Meine Vorrichtung sah etwas anders aus. Hatte sie auch nur leihweise https://www.dictum.com/de/schaerfen/schaerfma schinen-und-zubehoer/tormek-zubehoer/705210/t ormek-abdrehvorrichtung-tt-50?ffRefKey=a0DsjI Kdg
2015-03-31 09:54:16

Danke für die Info, ich schau mal ich so etwas in der Art leihen kann. Kaufen würde sich für meinen Billigschleifer nicht lohnen, so teuer war das ganze Gerät nicht :) und ich brauch es nur selten. Könnte mich schon wieder ärgern, das ich am falschen Ende gespart habe.
2015-03-31 13:00:10

Weisst du wie es noch geht? Wenn du eine alte Diamantscheibe einer Flex mit der planen Fläche benutzt. Ich habe es nie ausprobiert nur mal gelesen. Mit einer sauberen Auflagefläche durchaus denkbar dass es geht.
2015-03-31 22:02:21

Wie gesagt, ich hatte das gleiche Problem, Ich habe mir die Abdreheinrichtung für die Tormek gekauft.....und die Tormek gleich mit....
2015-04-01 08:04:07

Gute Idee und prima umgesetzt, das wär auch noch was für mich :)
2015-04-01 08:33:04

Die Idee gefällt mir sehr gut. Habe auch noch ein paar Schienen in der Garage liegen.
2015-04-06 07:27:59

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!