Das "Ding" aka "Massagerolle"
1/1 Das "Ding" aka "Massagerolle"
Holz
von Pete_TGIF
17.01.13 23:59
1968 Aufrufe
  • Unter 1 TagSchwer
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Um eine Entscheidung zu treffen, ob ich meine 10 Jahre alte Drechselbank (Die hab ich damals angeschafft, weil ich 8 Füße für zwei Schränke brauchte und das Ausstellungsstück den gleichen Preis hatte wie die 8 Füße) nun entgültig einmotten soll, oder ob es sich lohnt, dafür einen festen Platz in der Werkstatt einzurichten und ihr einen eigenen Tisch zu bauen, habe ich ein "Ding" gedrechselt. 
Nachdem es fertig war und ich es betrachtete erinnerte ich mich an ein Video von Guy Bradbury aus Amerika, in dem er eine Massage-Rolle gedrechselt hat.
So ist aus dem "Ding" eine Massagerolle geworden.


DrechselnDing, Massagerolle
4.8 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Reststück  Buche massiv  40cm x 5cm x 5cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Bandsäge
  • Bandschleifer
  • Drechselbank

1 Drechselrohling zuschneiden

NEXT
quadratisch, ziemlich praktisch aber noch nicht gut genug
1/2 quadratisch, ziemlich praktisch aber noch nicht gut genug
PREV

Als Erstes habe ich aus einem Rest-Buchenstück einen Drechselrohling angefertigt.
Dazu erst einmal quadratisch zugesägt, dann die Kanten auf 45° vorgeschnitten, so dass ich einen 8-kantigen Querschnitt erhielt.
Als 3. den Mittelpunkt vorgebohrt um den Rohling zwischen die Spitzen einzuspannen.

2 Zylinder drechseln und Grundform festlegen.

NEXT
Zylinder drechseln
1/2 Zylinder drechseln
PREV

Da ich seit dem ich die Drechselbank hatte nichts als Zylinder gedrechselt habe (siehe meine Nachttischlampe) bin ich ziemlich nervös, ob das ganze hier klappen wird.

Na ja, die Drechselbank hätte auch nervös sein sollen, denn hierbei ging es ja schließlich um ihre Existenz!

Also als erstes den Zylinder gedrechselt.

Dann die Länge und die tiefsten Punkte anzeichnen und mit dem (ich glaube das Ding wird so genannt) Abstecher eingeschnitten.

Bis hierher ziemlich einfach und für mich nichts Neues.

3 Kanten abrunden

Kanten abrunden
1/1 Kanten abrunden

Nun wirds schwer, Alles neu für mich:

Die Kanten abrunden und dem Ganzen eine rundlichere Form verleihen.

Ich hatte meinen Bauch zur Vorlage für die "rundlichen Formen" genommen, und genau so unförmig sahen meine ersten "Kugeln" und "Scheiben" auch aus, von Symetrie keine Spur! 
Und das Schlimmste: diese Drechseleisen machen immer das Gegenteil von dem was sie eigentlich machen sollen. Nach 2 Stunden an der Drechselbank und einigen "Ausrutschern" später war ich kurz davor die Drechselbank in die Tonne zu treten, aber ich hab die Zähne zusammen gebissen und daran gedacht, das meine Exfrau ja die beiden Schränke mitgenommen hat und ich nur noch die Drechselbank habe. Ich konnte es nicht übers Herz bringen die Drechselbank weinen zu sehen.

4 Schleifen, Schleifen und nochmal .......... Schleifen. Eincremen und (fast) fertig

NEXT
Schleifen bis 1500 und das "Ding" glänzt schon
1/2 Schleifen bis 1500 und das "Ding" glänzt schon
PREV

Da meine erste Drechselkunst so ziemlich in die Hose gegangen war, blieb mir nichts Anderes über als Schleifen (60er Korn), Schleifen (120er Korn), Schleifen (180er Korn), Schleifen (240er Korn); Schleifen (370er Schleiffließ) und ......... noch einmal ...... Schleifen (1500er Schleiffließ).

– Ich hasse Schleifen –

Puh, hab mir vorher gedacht das wäre einfacher.

Aber das "Ding" glänzte schon mal wie ein Kinderpopo.

Wie bei jedem Kinderpopo zum Schluss eincremen.
Für das "Ding" hab ich Möbelwachs genommen und bei laufender Maschine einpoliert.

5 Überstehende Enden absägen, wieder ....... schleifen und fertig

NEXT
Die Bandsäge beißt zu
1/3 Die Bandsäge beißt zu
PREV

Die überstehenden Enden hat meine Bandsäge abgeknabbert und der Bandschleifer hat diese dann in Form gebracht.
Nach einer abschließenden Heilbehandlung der nun nackten Enden mit Möbelwachs bin ich von dem "Ding" doch so begeistert, dass es seinen neuen Namen "Massagerolle" mit stolz tragen darf.

Ich war von diesem ersten Ergebnis so begeistert, dass ich gleich im Anschluß eine Schwester (DIE Massagerolle) gedrechselt habe. – keinen Zwilling denn diese Schwester ist dunkelhäutiger und gleichmäßiger in ihren Proportionen geworden (so wie ich die Frauen liebe)

6 Alternative Herstellung einer Massagerolle und Video von o.a. Baubeschreibung

und hier mein Video, viel Spaß
1/1 und hier mein Video, viel Spaß

Wenn sich der geneigte Leser (oder die geneigte Leserin) nun eine Massagerolle wünscht, er (oder sie) aber keine Drechselbank, Tischkreissäge, Bandsäge, Bandschleifer und und und sein (oder ihr) Eigen nennt, dann hier im Folgenden die Alternativemethode der Herstellung:

Leider keine Bilder da sich diese Rolle nur in meinem Kopf befindet.

1. benötigtes Material: 4 Holzkugeln (ca 5 cm Druchmesser), 1 Rundstab (mind. 10 mm Durchmesser)

2. benötigtes Werkzeug: Holzbohrer im Stabdurchmesser, Säge und Leim

Arbeitsschritte:
Loch in den Holzkugeln auf Stabdurchmesser erweitern, Kugeln auf den Stab aufziehen und verleimen, den überstehenden Stab abschneiden und verschleifen.
(Huch, hab oben das Schleifpapier vergessen, wohl weil ich auf Kriegsfuß mit "Schleifen"  stehe) 

Vom Material her ein wenig teurer, dafür aber wesentlich billiger beim Maschinenpark

26 Kommentare

zu „Ding oder doch was Nützliches?“

Wieder ein Drechsler, schön! Bitte mehr davon.... aber sag mal, mit dem Ding kann man auch jemanden erschlagen :-) Sag mal, wer dein 1. Opfer bei der Massage war :-D ... ach, das wäre auch eine schöne Halterung um Nudeln zu trocknen fällt mir gerade so ein
2013-01-18 00:04:58

Schön Schritt für Schritt erklärt - Prima
2013-01-18 00:14:22

Also wenn ich dein Ding hätte , könnte es auf jeden Fall in der Werkstatt bleiben . Denn wenn man es aufgebaut hat , stellt man sich auch mal eben dran um zu drechseln ;)
Schöne Anleitung und Video
5 Daumen
2013-01-18 00:24:06

Danke für eure ersten durchweg freundlichen Kommentare.

Eigentlich bin ich kein Drechsler, aber ich habe darüber nachgedacht doch ein wenig mehr in dieser Richtung zu machen....
Wenn ein "Quadratschädel" (Schachtel-Bauer) seiner Schwiegermutter ein Friedensangebot machen will muss er höllisch viel Geld für das Holz ausgeben. Ein "Eierkopf" (Alles ist Rund) braucht nur den Stapel Feuerholz zu plündern, um seinen Lieben eine Freude zu machen.

@ silkysilk: Ich habe kein Opfer bei der ersten Massage, denn wir sind hier bei DIY. Dieser Stab soll die Durchblutung in Händen und Füßen anregen, indem man ihn zwischen den Händen reibt, oder darauf steht und die Füße dabei bewegt. – Das ist übrigens der Grund warum der Stab in der alternativen Bauanleitung mind. 10mm haben sollte, damit er nicht zerbricht wenn etwas Gewicht auf dem Stab lastet.

Vielen Dank noch einmal und Allen viel Kreativität
euer "Quadratschädel" Peter

HMMM, ich glaube mein Hinterkopf wird so langsam rund?!?!?
2013-01-18 02:46:47

Mach nur weiter, Übung macht den Meister. Habe mal 36 Möbelknöpfe gedrechselt.....nach den ersten 5 ging es von allein und sie wurden ohne Kopiergerät gleich "fast".
2013-01-18 06:54:20

die Rolle sieht doch mal gut aus, Video und Beschreibung prima
drechsel doch einfach weiter ...

für das Ansetzen des Mitnehmers bohre ich nicht vor, sondern schlage diesen mit dem Holzhammer an - eingedrückt wird er dann mit der Reitstockspindel.
2013-01-18 07:30:25

Klasse geworden, schade um aufzuhören weiter machen ....
2013-01-18 07:32:05

Eine wunderschöne Anleitung und ein sehr detailliertes Video!
5 Daumen und eine Stimme für dich!
2013-01-18 09:36:37

Jeder hat mal klein angefangen und so wie dein "Ding" aussieht, steckt noch viel Potential in Dir. Weiter so.
2013-01-18 09:39:36

Da siet man das sich jemand viel Mühe gegeben hat. Übung macht den Meister, so heißt es doch so schön.
2013-01-18 10:56:04

Tolles "Ding"! ich weiss nicht in welchen Foren man(n) sonst so viel Kommentare zu seinem "Ding" bekommt aber hier ist irgendwie alles möglich ....
2013-01-18 10:56:13

@ Haggis: Ich bin damit offiziell ein "Holzwurm" die Amerikaner sagen Woodworker und mein großes Vorbild Steve Ramsey hat es gestern so treffend definiert, was ein Woodworker ist:
"Hast Du jemals das Bild eines Brettes gepostet und dafür Kommentare erhalten? – Dann bist Du ein Woodworker!"...
– hier zu sehen: http://youtu.be/Es74ScqwMlY –
Ich werden niemals den Witz von Steve erreichen können (jedenfalls nicht vor der Kamera), noch die Ideenvielfalt haben um jede Woche ein neues Projekt vorzustellen, aber wenn Deine Ziele nicht hoch hängen, kannst du nie den den Gipfel erreichen.
Für mich ist der Weg das Ziel und mal sehen, wohin er mich führt.

@ Muldenboy: Das mit dem Einschlagen wollte ich nicht machen um mein Holz ein wenig vor dem "Stress" zu schützen. Das Holzstück ist auch knochentrocken gewesen.

@ all the others: Vielen Dank für eure durchweg positiven Kommentare, das bestärkt mich darin so weiter zu machen. Ich werde beim Drechseln bleiben, wenn auch nur sporadisch.
2013-01-18 11:59:26

Gefällt mir, dein"Ding". Also wenn Ich ne Drechselmaschine hätte dann würd Ich die auch nutzen. Vielleicht sind ja 5 Daumen Anreiz genug um weiter zu machen und noch mehr Dinger zu drehen ;)
2013-01-18 12:48:08

Sieht super aus und die Beschreibung liest sich klasse ;)
2013-01-18 14:41:28

Also Drechselbank nicht einmotten, sondern weitermachen
2013-01-18 19:02:31

ja für die Füsse ist das eine super Idee, das tut gut.... Weiter so!
2013-01-18 20:27:31

statt einmotten darfst du sie mir gern schicken :D:D:D
schön geworden, du solltest sie öfter nutzen!
2013-01-18 21:08:48

Ich bin immer noch überwältigt von euren Reaktionen, wo ist die selbst ernannte Sicherheitspolizei mit der ich bei eigentlich jedem meiner vorangegangenen Projekte zu kämpfen hatte?

Ich glaube Bosch muss bei den Projekten ein neues Untermenue hinzufügen, zusätzlich zu der Baubeschreibung auch noch "Bedienungsanleitung"

– JA silkysilk, das Ding ist nicht zum schlagen, sondern zum verwöhnen.

@ pittyom: wolltest Du nicht vor einem halben Jahr schon Janinez ihre Drechselbank abschwatzen? Hat wohl nicht geklappt? Sorry dass ich ihr damals den Tip mit der VHS gegeben habe. Und sorry, ich hab mich für mein nächstes Projekt entschieden: Einen Untertisch für die Drechselbank, also die bleibt erst mal hier :-D
2013-01-18 22:42:03

Klasse Video und klasses Ergebnis.
Tipp:
umso schärfer dein Werzeug umso weniger mußt du nachher schleifen
2013-01-19 10:44:10

Wenn ich sehe, was für schöne Sachen man mit so einer Drechselbank schaffen kann, dann würde ich am liebsten auch mal drechseln. Meine fristet auch ihr Dasein hinter Bergen von Gerümpel und ich komm nicht dran, wird Zeit, dass es warm wird, vielleicht bekomme ich sie jamal freigeräumt. Tolles Nudelholz zum massieren ;O) 5D
2013-01-19 14:48:44

eine dolle idee bin gespannt ob ichs zusammen bringe danke
2013-01-20 10:58:38

also wenn ich das so sehe, behalte ich die Drechselbank mal noch und werde evtl. doch mal einen Kurs belegen, hab ja auch jede Menge so "Drechselmesser" gefunden, ich glaub wenigstens daß man diese Teile dafür hernimmt
2013-01-21 09:04:41

Deine Bauanleitung ist super und dein "Ding" ist sehr gut geworden. Irgendwann muss ich meine neue Drechselbank auch mal einweihen...
Von mir klare 5 Daumen
2013-01-21 19:33:02

Jetzt bist Du ja entspannt ... nach der Massage. Schöne Arbeit, gute Beschreibung.
2013-01-31 09:39:06

tolle drechselarbeit und gut erklärt
2013-02-04 08:22:00

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!