Fertig
1/1 Fertig
Elektrik/Elektronik
von Norbert50
10.07.16 13:47
414 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Habe jetzt 2 Tage in der Projektwelt gestöbert. Bin unter dem 24.07.2012!! auf die Reparatur einer defekten Sesselrolle (Titel: "Radbruch") von "Stromer" gestoßen. Daher traue ich mich jetzt mit diesem "Projektchen" an die Öffentlichkeit.
Habe in meinem Arbeitszimmer einen extra starken Dimmer für ich glaube bis zu 1000 Watt. Der sollte mal eine Warmhalteplatte so regeln, dass der Kaffe die optimale Temperatur hat.
Hinter dem Dimmerknopf - jetzt aus Holz - befindet sich die Feinsicherung (s. Foto weiter unten).
Beim Abziehen gabs etwas Bruch (s.ebenfalls weiter unten).


reparierenDrechselnErsatzteil
3.7 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
kleines Stück  Holz  45x45x12 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Drechselbank und Drechseleisen
  • 6 mm Bohrer
  • Schleifpapier

1 Die Ausgangslage

NEXT
Ausgangslage
1/3 Ausgangslage
PREV

Der Knopf ist abgezogen, die Halterung für die Feinsicherung zugänglich, so weit so gut.
Leider zerbröselte der Knopf etwas (3. Bild) und war somit unbrauchbar.
Weder im Baumarkt noch im Fachhandel gab es einen solchen Knopf der  - renommierten - Firma GIRA. Der Durchmesser der Dimmerachse (1. Bild) und damit auch der "Bohrung" im Knopf beträgt 6 mm; handelsübliche Dimmer kommen mit 4 mm aus.
Neuen Dimmer kaufen?? ausbauen und wegwerfen???

2 Selbst herstellen

Original und Nachbau
1/1 Original und Nachbau

Das "Projektchen" lag vor meiner 1-2-do-Zeit, daher habe ich vom Drechseln keine Fotos. Das kleine Holzstück rund zu drechseln war nicht schwer. Dann mittig mit dem Forstnerbohrer eine 30 mm breite und etwa 3 mm tiefe Vertiefung herstellen. Dann zentral eine 6 mm Bohrung, fast fertig. Der Plastikknopf hält mit einer Klemmfeder am Dimmer. Also mit einem 3 mm-Bohrer mehrfach nebeneinander einen Schlitz herstellen, der gerade eben auch die vorherige 6 mm Bohrung berührt. Jetzt noch die Klemmfeder von Plastik abziehen und in Holz einsetzen. Fertig
Man hätte den Holzknopf auch festkleben können, nur dann wäre ich nie wieder an die Feinsicherung gekommen.
Alternativ hätte ich auch ein Loch von außen zum Zentrum bohren können, vielleicht 3 - 3,5 mm, eine Gewindeschraube von 4 mm müsste im Holz halten und könnte den Metallstift des Dimmers fixieren.
Mann, erklären ist ja fast schwieriger als machen!!

14 Kommentare

zu „Dimmerknopf“

gute Lösung
2016-07-10 15:41:03

Rein optisch sticht es etwas ab. Aber es funktioniert und Du bist zufrieden.
2016-07-10 18:34:26

Na also, geht doch! Neukaufen kann jeder :-)
2016-07-10 18:54:46

Genau, klein, fein, 3 Daumen für eine gute Reparatur.
2016-07-10 19:06:34

Ich finde die Lösung prima.
Diese Wegwerfgesellschaft mit ihren Sollbruchstellen geht mir sowas von auf den Zeiger ...
2016-07-10 19:38:47

Wenns funktioniert . Super.
2016-07-10 20:46:28

Gute Reparatur. Wegschmeißen kann jeder.
2016-07-10 20:52:05

wenn es funzt und du zufrieden bist? Ziel erreicht würd ich sagen
2016-07-10 21:10:41

Hauptsache ist: es läßt sich wieder drehen.... Bei mir wäre da wieder mal Tangit zum Verkleben des Plastiks raus geholt worden.
2016-07-11 03:21:16

Das Problem ist mir - leider - nicht unbekannt. Deine Lösung finde ich klasse und besser als eine neues zu kaufen.
2016-07-11 07:47:36

die Idee und Umsetzung sind gut ... hätte ihn aber weiß lackiert, wegen der Optik
2016-07-11 12:31:37

Gefällt mir und schließe mich Muldy an
2016-07-12 15:42:42

Nicht immer einfach , so ein Teil zu machen ...
Gefällt mir gut .
2016-07-14 20:43:32

Hauptsache es geht wieder
2016-11-17 14:40:24

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!