NEXT
Radio Eigenbau
1/2 Radio Eigenbau
PREV
Technik
von danielduesentrieb
07.02.16 20:09
1051 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Hallo,
Vor einigen Tagen kamen mir die Bestände alter Telefone unter die Finger.
U. a. ein Smartphone aus guten Zeiten.
Akku geladen und einen Test gestartet, Radio ging nach dem Einstöpseln der originalen Ohrhörer. Diese übernehmen auch die  Funktion der Antenne.
Im Fundus dümpelte noch eine PC-Lautsprecherkombination herum.
Diese sollte die Kophörer ersetzen und für ordentlichen Sound sorgern.


Smartfone, Digitalradio
3.8 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Smartphone     
Satz PC-Lautsprecher     
Ladeteil für das Smartphone     
USB-Kabel mit NF-Klinke     

Benötigtes Werkzeug

1 Fertigstellung des digitalen Radio.

NEXT
Display mit dem Radio
1/2 Display mit dem Radio
PREV

Das Handy wird mit dem Ladeteil verbunden und kann permanent verbleiben.
Das NF-Kabel der PC-Lautsprecherkombination wird mit dem Ausgang am Smartphone über den Klinkenstecker verbunden, ebenso die Stromversorgung.
Nun kann entsprechend der Software das Radio in Betrieb genommen werden.
Eine genaue Typenbezeichnung habe ich mir gespart, weil doch viele absolut standardisiert sind und damit geeignet.
Einen Verstärker mit höherer Leistung habe ich bewusst weggelassen, weil die vorhandene  für die Werkstatt völlig ausreichend erscheint.

16 Kommentare

zu „Digitales Wertkstattradio “

Na dann viel Spaß damit. Wie heißt es? - Mit Musik geht alles besser ...
2016-02-07 21:30:30

Der meiner Gattin als Dauerleihgabe entwendete mp3 Player und ein paar alte PC Lautsprecher sorgen auch bei mir für den Sound. Eine Musikdatei trägt bei mir den Namen "Werkstatt-Lalla"...
2016-02-07 22:45:15

Ich verstehe gar nicht, warum dein Projekt so wenig Zuspruch erhält. Bei 6 Bewerungen 1,8 im Schnitt ist wenig. Ein digitales Radio so günstig zu bekommen ist doch der Hammer. Ich finde dieses Projekt echt klasse. Auch ich bin auf der Suche nach einer Lösung mit dem Bosch Baustellenradio. Da will ich aber ein Smartphone und Bluetooth als mp3 Player verwenden.
2016-02-08 00:39:23

Kleines, feines Projektchen, für das es nur ein altes Handy ohne Update braucht. Sobald man ein Update fährt, ist leider auch das Radio weg. Ist leider so nicht mehr im Betriebssystem vorgesehen (mein S5 hat es leider schon nicht mehr).
2016-02-08 07:28:24

Gute "Resteverwertung". Hatte auch jahrelang einen alten Blaupunkt-Radio mit Steckernetzteil und zwei Lautsprecher in meinen Hobbyraum.
2016-02-08 09:37:48

In der Tat habe ich Freude an dem Teil und hoffe, dass einige mit Ihren nicht mehr in Gebrauch befindlichen Smartphonen ähnliche Lösungen favorisieren.
Eigentlich wollte ich ein Gehäuse kreieren, das wird aber Zukunftsmusik.
Danke und Gruß vom Daniel
2016-02-08 14:15:56

Klasse Idee und Arbeit, ich hör dich bis zu mir ;O)) (Heimat)
2016-02-08 16:41:41

Tolle Idee
2016-02-08 17:20:00

Gute Lösung, guter Sound 5 Daumen
2016-02-08 22:22:39

Gute Idee,
benutze bei mir in der Werkstatt auch ein altes Smartphone in verbindung mit meinem
Makita Radio. Höre darüber Internetradio und MP3, mit dem normalen Radioempfang ist es bei uns Haus nicht so prall.
2016-02-09 10:34:06

Tolle Idee
2016-02-09 14:53:32

Super Idee so kriegt die alte Technik auch wieder was zu tun, anstatt irgendwo in einer Schublade zu vergammeln. Nen Tipp für Menschen ohne Radio im alten Smartphone versucht mal Tune in radio als App, zu Weihnachten gabs zb. die Vollversion umsonst. Einfach die kostenlos Version testen und dann bei Amazon Appwochen oder so gucken und zuschlagen bei gefallen
2016-02-12 23:25:01

eine gute Weiterverwendung des alten Handy's
2016-02-14 13:35:54

So hat der Samsung - Veteran noch eine sinnvolle Aufgabe gefunden .
Gute Idee .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-03-26 12:27:51

Gute Idee, auch wenn's nicht gerade ein Projekt ist, einen Lautsprecher ins Handy zu stöpseln ;-). Für die Idee und den Recycling-Gedanken gibt's aber 5 Umweltdaumen von mir. P.S. Androiden lassen sich auch oft mit sog. Custom Roms updaten. Über den Weg bekommst Du ein aktuelles Android, behältst ggfs. dein Radio und kannst je nach Rom auch gleich noch die ganze Bloatware los werden, die Samsung (und auch viele andere) so gern mitliefern.
2016-04-13 09:08:28

super Idee
2016-11-26 11:08:09

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!