NEXT
Die Brücke am Bach Garten,bohren,sägen,Schleifen,Holz
4/4
PREV
Holz
Gartengestaltung
von Pedder
23.06.13 16:42
11784 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 100100,00 €

Wie ich bereits in meinem letzten Projekt "Kompostkiste nicht mehr erreichbar / Neubau wurde erforderlich" erwähnte, hat das letzte Hochwasser auch bei uns im Garten kleine Schäden angerichtet, die jetzt nach und nach behoben werden müssen.

So ist z.B. auch eine etwa 2 Meter breite Überfahrt mit einer eingebauten Betondohle zum Spielball der Naturgewalten geworden. Dieser Betondohle mit einem Durchlass von 60 cm  gefiel es wahrscheinlich auf dem Rasen des Nachbargrundstücks besser als bei uns. Hier hatte sie es nach dem Abzug der Wassermassen auch trockener als vorher unter dem Erdreich.

Da die weggespülte Überfahrt die einzige mit dem Rasenmähertrecker befahrbare Verbindung zwischen dem oberen und dem unteren Teil des Gartens war, mußte eine neue Lösung her, und zwar eine, die über Jahre hinaus den Naturgewalten trotzen würde.

Meine Idee war es dann, den Bachlauf in diesem Bereich ein wenig zu verbreitern, die Böschungen mit gemauerten Natursteinen zu verstärken und eine leicht gewölbte Holzbrücke zu bauen, die sich in Größe, Form und Farbe der vorhandenen Natur anpassen würde.

Das Endergebnis möchte ich Euch hier vorstellen.


Garten, bohren, sägen, Schleifen, Holz
5.0 5 46

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
15  Holzlatten, Länge 3 Meter  Holz  24 x 48 mm 
Kanthölzer a. 1 Meter lang  Holz  71 x 71 mm 
20   lfd. Meter Terrassendielen  Douglasie  150 mm breit 
Wasserfester Holzleim  Befestigungsmaterial  1 Tube 
100  Senkkopfschrauben 4 x 50  Befestigungsmaterial   
20  Spaxschrauben 6 x 120  Befestigungsmaterial   
^6  Pfostenkappen mit Kugel  Kleines Dekomaterial  71 x 71 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Stichsäge, PST 18 LI
  • Akku-Schrauber
  • Wasserwaage
  • Maurerwerkzeuge

1 Gebogene Leimbinder als Brückenträger

NEXT
Gebogene Leimbinder als Brückenträger
1/4
PREV

Die im Fachhandel und in den Baumärkten angebotenen Teich- und Bachbrücken sind in der Regel gebogen ausgeführt, was uns im Grunde genommen auch sehr gut gefällt. Jedoch ist die Breite grundsätzlich nur etwa 90 - 100 cm, so dass eine Überfahrt mit einem Rasenmähertrecker überhaupt nicht, oder nur sehr schwer möglich ist.

Was blieb also übrig, wenn wir eine gebogene Holzbrücke mit einer Breite von 170 cm haben wollten? Richtig, wir müssen sie selbst bauen, was natürlich auch den Geldbeutel schonen würde. Wie bekomme ich aber die gebogenen Brückenträger hin? Den Bogen aus breiten Kanthölzern auszuschneiden war vermutlich viel zu teuer und außerdem würde viel zu viel Abfall entstehen.

Meine Idee war es dann, aus mehreren Schichten von Holzleisten sogenannte Leimbinder herzustellen.

Hierfür verwendete ich Holzleisten in der Stärke von 24 x 48 mm und 3,00 Meter Länge. Die erste Leiste legte ich mittig auf den 20 cm hohen Schraubstock meiner Werkbank. In die beiden äußeren Enden bohrte ich jeweils Löcher mit einem Durchmesser von 10 mm. Mit Hilfe von Tischschraubzwingen wurden anschließend die beiden Enden nach unten gebogen und hier befestigt.

Anschließend wurde die Oberseite der Leiste mit Holzleim eingepinselt, die 2. Leiste draufgelegt, ausjustiert und mit Spaxschrauben zusammengeschraubt. Dieser Arbeitsschritt wiederholte sich mit der 3., der 4. und der 5. Leiste, so dass am Ende ein Leimbinder von 120 x 48 mm entstand. Nach dem Trocknen des Holzleimes löste ich die Schraubzwingen und siehe da, meine Überlegung war genau die Richtige. Ich hatte jetzt gebogene Brückenträger von 3 Meter Länge selbst hergestellt. Bin ich nicht genial?

2 Den Brückenträger herstellen

NEXT
Den Brückenträger herstellen
1/2
PREV

Insgesamt habe ich auf die beschriebene Art und Weise 3 gleich gebogene Leimbinder hergestellt, die anschließend zu einem 170 cm breiten Brückträger zusammengebaut werden mußten.

In der Mitte dieser Leimbinder,sowie an den beiden äußeren Enden verschraubte ich 70 x 70 mm breite und 750 mm lange Kanthölzer zwischen die jeweiligen Binder. Hierbei achtete ich darauf, dass diese Kanthölzer nach oben hin einen Abstand von genau 24 mm zur Oberkante der Leimbinder hatten, da anschließend noch 2 Leisten von 24 mm Stärke draufgeschraubt werden sollten.

Der nun fertige Brückenträger wurde anschließend geschliffen und mit moosgrüner Holzfarbe gestrichen.

3 Üferböschung befestigen

NEXT
Üferböschung befestigen
1/2
PREV

Bevor es jetzt mit dem Bau der Brücke weiter gehen konnte, mußte erst einmal die weggespülte Uferböschung des Baches befestigt werden. Hierfür verwand ich Naturfeldsteine, die ich mit einer Zementmischung an der Böschung vermauerte.

Auf den Fotos ist zu erkennen, dass ich micht vorerst nur auf die Breite der Brücke mit dem Mauerwerk befasste, um so schnell wie möglich ein Überqueren des Baches wieder zu ermöglichen. Der gesamte Bachlauf wird in der nächsten Zeit so nach und nach dann auf die gleiche Weise befestigt. Insgesamt hätte diese Uferbefestigung dann eine Länge von 85 Metern. Da diese Mauer eigentlich jedoch nicht Bestandteil dieses Projekte ist, gehe ich darauf auch nicht weiter ein.

Falls jedoch Interresse an einer Bauanleitung der Böschungsbefestigung bestehen sollte, könnt Ihr mir eine persönliche Nachricht zu senden. Ich werde sämtliche Fragen auch hierzu natürlich beantworten.

4 Geländer und Terrassendielen anbringen

NEXT
Geländer und Terrassendielen anbringen
1/2
PREV

Das seitliche Geländer ist sehr simpel gebaut. Hier wurden je Seite drei imprägnierte Zaunpfähle mit den Maßen von 71 x 71 mm Stärke und 1000 mm Länge verwendet.

Die Pfähle wurden von außen an den Brückenträger geschraubt, wobei diese bündig zur Unterkante festgeschraubt wurden. Auf diese Art und Weise entstand auch beim Geländer der gleiche Bogen wir bei den Leimbindern.

Jetzt noch zwei Leisten von 24 x 48 mm Stärke an die Pfosten geschraubt und fertig ist das Geländer. Jedoch wollte ich auch hier den Bogen wiederspiegeln lassen. Ich schraubte also zuerst die Leiste am mittleren Pfosten fest, befestigte das eine Ende der Leiste mit einer Schraubzwinge an einem äußeren Pfosten und brachte mit Hilfe meine Muskelkraft das andere Ende der Leiste in Position. Nachdem auch die Seite dann verschraubt war, löste ich vorsichtig die Zwinge, drückte dieses Ende ebenso in Position und verschraubte es an dem Pfosten. Insgesamt wurden als Geländer 2 Holzleisten verschraubt. Die obere Leiste jeweils 3 cm von der Oberkante der Pfosten entfernt und die untere Leiste in einem Abstand von 30 cm zur oberen Leiste.

Die gleiche Arbeitsweise wurde dann auch bei dem gegenüber liegenden Geländer verwendet.

5 Terrassendielen aufbringen

NEXT
Terrassendielen aufbringen
1/3
PREV

Für den Boden wurden von mir Douglasie-Terrassendielen verwendet. Diese wurden mit einem Überstand von 71 mm bündig zu den Geländerpfosten verschraubt.
Vor dem Aufschrauben dieser Bretter habe ich die schmalen Kanten schon mal gestrichen, denn bei einem Abstand von etwa 6 mm käme man mit einem Pinsel kaum noch in die Zwischenräume.

6 Nur noch Farbe aufbringen und die Höhe des Erdreichs anpassen

NEXT
Nur noch Farbe aufbringen und die Höhe des Erdreichs anpassen
1/2
PREV

Zu guter letzt muß nur noch das Erdreich an die Höhe der Brücke angepasst werden und schon hat man eine Brücke nach seinen Erfordernissen.

In dieser Breite gibt es keinen Anbieter für eine fertige Brücke.

Und wie Ihr seht, ist mein Handlanger wieder einmal mit von der Partie. Ronny muß alles abnehmen und hat die Statik der Brücke auch von unten genehmigt.

7 Vorher und nachher

NEXT
Vorher und nachher
1/5
PREV

Nur ein paar Bilder noch von vorher und nachher.

Es grüßt Euch ganz herzlich der Pedder aus dem Schwarzwald

Bild 1:      so sah es vor dem Hochwasser aus
Bild 2:      es ist nicht mehr von der Schönheit zu erkennen
Bild 3:      Die Böschung ist gemauert
Bild 4 + 5: Die neue Brücke ist fertig

47 Kommentare

zu „Die Brücke am Bach“

Respekt.
Das sieht ja prima aus und toll beschrieben.
Hoffentlich übersteht diese Brücke viele Katastrophen, am besten wäre natürlich das keine mehr kommen ;-)

Sieht aus wie vom Profi gemacht, vorallem die Natursteinmauer sieht klasse aus.
2013-06-23 16:45:41

Alle Achtung, das ist ja ein geniales Projekt geworden und nicht nur die Brücke !
Sieht spitzenmäßig aus und wurde sehr gut beschrieben.
Leider können nicht mehr als 5 D vergeben werden.
2013-06-23 16:54:28

Ohjaaaa, du bist genial!!!

Mann ist das schön geworden, ich bin schwerst begeistert. Da bleiben keine Wünsche mehr offen, Idee, Beschreibung und Bebilderung 1 A.

Kleiner Hinweis: du kannst den Bildern Untertitel verschaffen, indem du in das Feld daneben nach dem Hochladen deinen Text schreibts und dann auf das Bleistiftsymbol klickst.

Leider sind nur 5D maximal möglich :(
2013-06-23 17:05:22

tolle lösung 5d
2013-06-23 17:24:45

Tolle Beschreibung und eine sehr gute Arbeit,über 7 Brücken mußt DU gehen -2
2013-06-23 17:32:29

Haste wie immer klasse gemacht. Ich liebe es, deine Projekte zu lesen. Immer toll beschrieben, toll bebildert, zum nachbauen anregend. Ich frag mich jetzt nur, soll ich dir 5 Daumen für die tolle Arbeit, oder 5 Daumen für die hervorragenden Bilder geben. Kannst du dir aussuchen.
2013-06-23 18:01:55

wow prima geworden. auch super beschreibung.5d
2013-06-23 18:21:32

Das ist super klasse geworden
2013-06-23 18:53:35

Einfach spitze 5d
2013-06-23 19:17:27

tolle Brücke, gut beschrieben das kann sich sehen lassen !!
2013-06-23 19:36:40

Klasse gemacht und geworden ....
2013-06-23 19:59:00

da ich noch ein Grünschnabel bin komme ich mit der Beschreibung und den Bildern der Brücke nicht zurecht. Die Idee gebogene Leimbinder herzustellen finde ich sehr gut und kann ich auch noch nachvollziehen, was ich nicht verstehe: wo ist auf den Bildern der 3. gebogene Leimbinder? Oder ist die 3 ein Druckfehler? Wenn ja, kann ich dem ganzen wieder folgen. ansonsten ein tolles Projekt...5D
2013-06-23 20:29:08

Ohhh schade das die schöne Mauer nun vom Wasser verdeckt wird .... :(
Deine Brücke hingegen ist ein schmuckstück und fügt sich richtig schön in dein Umfeld ein .
Leimbinder selber machen habe ich auch noch nicht gesehen , danke dir das du uns das mal zeigst wie sowas geht !
Perfekter Bericht wie immer von dir Peter und ein dicken Knochen an Ronny der die Bauabnahme super gemacht hat .
5 Daumen
2013-06-23 21:19:42

Gott sei Dank bist du kein Schneider, sonst kämen Max und Moritz voller Tücke ...
5 Ricke Racke
2013-06-23 22:05:53

Einfach Klasse gemacht. Super Beschreibung dazu.
2013-06-23 22:20:36

@Bine
Hallo Bine, bei einem ganz normalen Wasserstand wird die Natursteinmauer nicht durch den Wasserstand verdeckt. Es ist nur ein kleines Bächlein mit etwa 20 cm hohen Wasserstand. Die Mauer ist aber 100 cm hoch, so dass sie weiterhin sichtbar bleibt.
Nur wenn wir Hochwasser haben (Schneeschmelze, starke Regenfälle) wird dieses Bächlein zu einem reißenden Fluss. In diesem Fall wäre die Mauer nicht mehr sichtbar.
Die Schäden sind nur erfolgt, weil die Wassermenge nicht durch die Betondohle ging und das Wasser über das Ufer getreten ist. Diesen Mißstand habe ich durch einen breiteren Bachlauf und der hohen Mauer beseitigt.
Irgendwann einmal, so im Laufe der Zeit, werde ich die gesamte Uferböschung mit Natürsteinen vermauert haben. Es sind aber etwa 85 lfd. Meter und das braucht halt seine Zeit.
Den Knochen an Ronny habe ich schon übergeben, Danke.
2013-06-24 04:17:03

@Grautvornix
Hallo und vielen Dank für den Hinweis.
Da ich im Vorfeld von 3 Leimbindern aufgrund der Statik ausgegangen bin und eigentlich auch deren 3 gebaut hatte, taucht diese Anzahl auch in der Beschreibung auf. Dieses hat den Grund, dass ich die Bauanleitung immer parallel zum Projekt schreibe und sie dann als Entwurf abspeicher. Während der Herstellung habe ich dann gemerkt, dass die beiden äußeren Leimbinder als Brückenträger völlig ausreichend sind. Du hast also recht mit der Tatsache, dass nur 2 Binder zu sehen sind, sorry.

Vielen Dank noch einmal für Deine Aufmerksamkeit.

LG von Pedder
2013-06-24 04:22:35

Pedder einfach wunderschön!
Klasse Arbeit gefällt mir sehr gut!
5D von mir
2013-06-24 06:30:14

ich beneide euch um diese wunderschöne Brücke und den Bach auf dem eigenen Grundstück - aber nicht um diese Arbeit die Du dir da gemacht hast.
2013-06-24 11:13:46

Wow, GROßARTIG!
Bin begeistert von der Brücke. Vor allem die Zeit die du auch für den Bachlauf investiert hast. Man sieht es auf den Bilder ja meistens gar nicht was da wirklich alles an arbeit reingesteckt wurde. Es sieht super aus und ist mit Sicherheit auch ein Hingucker für die nächsten Jahre.
2013-06-24 11:56:52

Ein super Projekt - 5D!
Die Idee mit den Leimbindern ist einfach klasse, höhere Stabilität und weniger Material verbrauch.
2013-06-24 12:47:39

Hallo HansJoachim,
Ich habe ganz normalen wasserfesten Holzleim verwendet.

LG Pedder
2013-06-24 13:03:32

Sehr sehr schön gemacht - wie immer eigentlich. Fehlen nur noch 6 weitere Brücken... *schalalalala* 5 Daumen lass ich auch hier!
2013-06-24 17:49:34

Pedder du bist halt ein Meister auf deinem Fachgebiet!!!
Die Brücke sieht einfach Klasse aus.
5 Daumen sind dir sicher!!!!
2013-06-25 09:29:07

Ich kenne nur die Brücke am Kwai. Ich hoffe deine Brücke hat nicht so ein Schicksal.
;-))

Schön beschrieben und gemacht - Respekt.
2013-06-25 10:10:50

Wunderschöne Brücke. Toll beschrieben
2013-06-25 11:38:47

@ Pedder
na dann bin ich aber beruhigt , wäre echt zu schade wenn die Mauer verschwinden würde . Ich bin ein absoluter Steinfetischist und finde Natursteinmauern einfach schön .
Habe dich schon um die vielen schöne Steine beneidet .
85lfm Böschung ist schon irre arbeit , hast ja 2 Seiten :)
2013-06-25 14:33:26

so genial, das kann ja nur von Pedder sein. habe auch gerade erst die handelsüblichen Brücken durchsucht, wollte meinem Mann zum Geburtstag was werkeln, aber so schön ist keine... auch wenn unser kleiner Mäher die Breite nicht braucht, macht es schon Lust sie nachzubauen... Kllare 5 von mir. Sagenhaft finde ich übringens auch die Bruchsteinmauer im Bachlauf. Es passt einfach mal wieder alles zusammen. Und viel viel Schweiss steckt darin... Ein dickes Lob an Dich und natürlich Deinen Statiker
2013-06-25 18:24:16

Klasse Leistung. Und sieht super aus.
5D
2013-06-26 17:54:42

ach, eine tolle Brücke....Beschreibund´g und Bilder sehr schlüssig...5 D
2013-06-28 05:55:24

Ich bedanke mich bis hierhin bei allen Kommentatoren für die durchweg positiven Kommentare und die Bewertungen. Eure Meinungen zur Brücke machen mich stolz und sie machen Lust auf weitere Projekte.

DANKESCHÖN an alle und natürlich auch ganz liebe Grüße von mir.
2013-06-30 04:24:11

ein schönes Stück und gut gemacht
5D
2013-07-01 08:08:18

Tolle Brücke. Fir Idee mit dem Biegen der Träger ist klasse
2013-07-01 08:54:03

Super Arbeit, wenn ich groß bin will ich auch mal so Arbeiten können. 5 Brücken von mir.
2013-08-11 15:01:54

Das mit den Rundträgern ist eine geniale Idee! Super gemacht!
2013-08-17 23:14:58

Schöne Arbeit.
2013-08-26 20:11:19

schön, wie in einem Garten der Sinne
2013-09-17 08:28:38

Das gleiche Problem hatte ich auch, zwar nicht mit der Breite, dafür aber mit der Länge. Meine Brücke sollte 6m überspannen und dabei ca. mittig 0,5m hoch sein. Was Fertiges zu finden ist hier nahezu unmöglich. Alte Häuser haben teilweise stark gebogene Verzierungsbalken. Irgendwie haben die das damals auch hingekriegt - und sicher nicht mit Gewalt unter 'nem Dampfzelt. Holz ist ein genialer Baustoff und in der Tat wurde das früher (und heute) genau so gemacht. Dünnes Holz biegen und die nächste Lage mit Leim drauf bis es trägt.
Das funktioniert sogar mit Rauhspund. Hier lässt sich ein großer Radius biegen und die Teile gibt es mit 3m Länge. 10 Stück übereinander geklebt und das 3x nebeneinander reicht für eine stabile Brücke (man braucht nur einen ganzen Eimer Leim und etwas Zeit) - aber ich schreibe hier von meiner Brücke wo ich doch eigentlich nur sagen wollte das Deine sich wunderbar in das Bild integriert. Gute Arbeit.
2013-09-18 16:11:13

Danke für Deinen netten Kommentar, Harald.
2013-09-19 01:15:12

Geniale Idee einfache Latten zum Leimbinder machen!
Nur hast Du die Kanthölzer in Schritt zwei unten in die Leimbinder verschraubt, dadurch hast Du sicherlich einiges an Stabilität verschenkt? Ich hätte die vielleicht einfach von oben aufgeschraubt, gerade weil Du sagst Du fährst da mit dem Rasentraktor drüber :)
Aber wenn es auch so hält ist ja alles ok!

Gruß
2014-03-17 09:07:19

Ein ganz liebes Dankeschön für Deinen Kommentar @ MarianH

Ich habe unter dem von Dir genannten Punkt 2 beschrieben, dass ich die Kannhölzer zwischen die Leimbinder gesetzt habe. Sie sind nicht drunter geschraubt. Seit dem Bau der Brücke ist ja nun eine lange Zeit vergangen und ich kann Dir bestätigen, dass die Brücke so stabil ist, dass mann sogar mit einem großen Trecker drüber fahren könnte.

Gruß Peter
2014-03-18 05:07:16

Das sieht klasse aus, tolle Beschreibung. 5 Mauersteine und Gruß Maggy
2015-09-14 20:37:41

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!