Diagonalschnitthilfe für die Tischkreissäge

NEXT
Diagonalschnitthilfe für die Tischkreissäge Helferlein,Diagonalschnitt,Dreieckleiste
1/3
PREV
Werkstatthelfer
von Holzpaul
10.10.13 23:16
1964 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 33,00 €

Wenn jemand schon einmal versucht hat eine Leiste diagonal (45 Grad) durchzuschneiden, wird er oder sie gemerkt haben das dieses gar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist. Manchmal braucht man 3-Eckleisten, ob für ein Projekt oder so wie ich als Unterlage von Werkstücken zum Lackieren. Da bei den meisten TKSs das Sägeblatt lediglich in Richtung Seitenanschlag neigbar ist, muß man für so ein Vorhaben mindestens 2 Schnitte machen. Dazu muß man ein breites Brett verwenden, um nicht in den Anschlag zu sägen. Wesentlich einfacher geht es natürlich mit diesem Helferlein. Ich nenne es mal Diagonalschnitthilfe.  Mit dieser Hilfe kann man ganz enspannt Dreieckleisten herstellen. Ich gebe zu manche können es brauchen, andere wiederum nicht.

Weitere Projekte von mir  - hier einfach klicken!
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt

 


Helferlein, Diagonalschnitt, Dreieckleiste
4.4 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Herstellung

NEXT
Herstellung
1/4
PREV

Ich habe ein Reststück einer Siebdruckplatte als Grundkonstuktion verwendet. Darauf habe ich 2 Leisten mit 45 grad abgeschrägten Kanten als Führung verschraubt. Der Schnitt in der Siebdruckplatte wurde mit einem sog. Tauchschnitt* gemacht. Unter der Platte habe ich einen Stoppklotz mit aufgeschraubten Winkel als Arretierung befestigt. Dieses vehindert das die Vorrichtung beim Schieben der Leiste mitläuft. Die Arretierung muß natürlich der jeweiligen TKS angepasst werden.

*Warnhinweis:
Tauchschnitte mit einer TKS sind bei unsachgemäßer Ausführung gefährlich - Rückschlaggefahr!!!

Hier ist eine Erklärung für die Tachschnitt-Technik (einfach anklicken)!

Eine Werkstatthilfe sollte für Sicherheit sorgen und nicht bei Herstellung dieser eine Gefahr für den Erbauer darstellen.

20 Kommentare

zu „Diagonalschnitthilfe für die Tischkreissäge“

Die Idee ist sehr gut und für die Herstellung von Dreieckleitsten sehr gut zu gebrauchen. Ich werde mir diese Werkstatt- bzw. Sägehilfe mit Sicherheit nachbauen, jedoch habe ich für mich bereits Verbesserungen im Kopf. Trotzdem danke ich Dir für dieses Projekt, denn nur dadurch wurden meine Ideen angeregt.

Ich übersende Dir 5 Daumen sowie liebe Grüße von Ronny und Pedder
2013-10-11 04:30:53

die Idee und die Beschreibung ist Klasse. 5D
2013-10-11 05:53:36

Muss gestehen, ich mußte mir die Bilder mehrfach anschauen um den Text zu verstehen. So ganz hab ichs leider noch immer nicht gecheckt.

Also diese Siebdruckplatte hat einen Schlitz für das Sägeblatt. Auf dieser Platte ist diese Art Gehrungslade verschraubt. Das ganze Konstrukt wird auf dem Tisch befestigt.

So jetzt schieb ich mein zu schneidendes Holz Richtung Sägeblatt - aber dann flattert es ja in der Luft rum, wenn sich die Unterdingsbums nicht weiterschiebt, was ja logisch ist, sonst hätte man ja 2 Teile am Schluss.

Übrigens mein Sägeblatt wird vom Längsanschlag weg gekippt, also nach links.
2013-10-11 07:51:47

Klasse Idee ....
2013-10-11 08:04:32

@ Woody
wenn das Werkstück Dir zu stark flattert, kannst Du längere Führungsleisten verwenden, die bis weit hinter das Sägeblatt reichen.
2013-10-11 09:14:13

gute Idee
2013-10-11 09:27:35

Einfach, aber Gut!
2013-10-11 12:31:17

Sehr schön ... werde ich auf meine "To-Do-Liste" setzen. 5D von mir.
2013-10-11 14:15:53

brauzchs jetrzt zwar nicht, ist aber ein nützliches helferlein.

wenn ich eins bauen würde ginge die führung über die ganze tischlänge, vorn und hinten (verdeckt) angezwingt und dann tauchschnitt.
2013-10-11 15:09:04

Gute Idee.
2013-10-11 19:02:48

Tolle Idee! Ich hab sowas schon für Bandsägen gesehen, aber Kreissäge? Macht Sinn. Aber ich würde das zuschneidende nur mit zwei Schiebestöcken da durch schieben wollen und versuchen zu verhindern das sich ein Teil verklemmt und zurückschiesst. Ultragefährlich, wenn man so was unbedarft probiert. Beim Fälzen mit einer TKS habe ich schon eine Leiste durch die geschlossene Tür fliegen sehen. Schreib doch nochmal eine Anleitung, wie man das verhindert.
2013-10-12 10:26:52

Wenn man die Leiste durch die Vorrichtung schiebt, nimmt man zum Schluß eine weitere Hilfsleiste (Abfallstück) und schiebt einfach ein Stück nach. es ist unerheblich ob die Hilfsleiste eingeschnitten wird. Meine Schiebestöcke schone ich auf diese Art und mit einer Hilfsleiste einfach nachschieben ist wesentlich entspannter.
2013-10-12 11:14:46

prima vorrichtung. bei bedarf werde ich sie nachbauen.
2013-10-12 16:35:17

ich denke die angebotene Erklärung im Forum solltest Du machen (falls es nicht schon geschehen ist - hab noch nicht reingeschaut), aber alles was bisher von Dir kam, war super
2013-10-12 21:59:53

Hallo Rainer und alle die es interessiert
"Beim Fälzen mit einer TKS habe ich schon eine Leiste durch die geschlossene Tür fliegen sehen. Schreib doch nochmal eine Anleitung, wie man das verhindert."
Zwar gehört es nicht zum Tauchschnitt, aber es geht hier genau um die Rückschlaggefahr. Grundsätzlich sollte man beim Fälzen erst die Kante und dann die fllache Seite sägen. Es gibt auch hier mehrere Möglichkeiten einen Rückschlag der "ausgesägten Leiste (Abfallstück vom Falz)" zu verhindern. Eine wäre, ein Opferholz beim zweiten Schnitt einfach nachzuschieben, da dieses keinen "Kantenschnitt" hat, hält dieses Holz die Abfallleiste und schiebt sie ganz durch. Es gibt auch elegantere Lösungen, die aber wieder eines kleinen Helferleins bedürfen und ihre Stärken bei schmäleren Werkstücken haben. Werde so ein Teil demnächst hier einstellen.
2013-10-13 16:42:48

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!